Jump to content

Weiche freischalten


Recommended Posts

V5-Anlage AC076E12-FC03-48D9-85CD-9430B5936201

Und noch ein 'Problem': wenn ich Weichen die Ereignisse 'Fahrzeug betritt...' und 'Fahrzeug verlaesst...' zugewiesen habe, funktioniert 'Weiche freischalten' fuer die Lokos nicht mehr !

Warten ALLE auf die naechste Lok vom anderen Gleis, fahren dann aber ALLE !

Edited by norbert_janssen
Link to comment
Share on other sites

Hallo Norbert,

ich habe jetzt Zeit gefunden mir Deine Anlage mal anzusehen. Nach ein paar Runden hingen alle Loks aneinander. Ich habe nicht feststellen können, daß eine Lok auf eine Weichenschaltung warten mußte.

Die Variante, daß die Weiche umschaltet wenn ein Fahrzeug diese betritt, ist eigentlich unmöglich. Abgesehen davon das die Weiche eine gewisse Zeit zum Umstellen braucht, muß die Fahrstraße festgelegt sein, bevor diese freigegeben wird. Ist das geschehen, darf die Weiche nicht mehr schalten.

Außerdem sollte es unmöglich sein, daß 2 Loks gleichzeitig auf die gleiche Weiche fahren. Hier fehlen ein paar Signale um die Fahrzeuge zu steuern.

Interessant finde ich Dein 300 Grad Kurve (geschätzt). Ich frage mich wie kurz muß der Radstand sein um ein Fahrzeug sicher um diese Kurve zu bekommen.

Tut mir leid aber ich kann Dir hier nicht weiterhelfen.

Gruß Old Grey

Link to comment
Share on other sites

8 hours ago, norbert_janssen said:

V5 system AC076E12-FC03-48D9-85CD-9430B5936201 ...

Good evening Norbert ...

I, too, had a look at your layout (using v6, but the result is much the same...). I think that there are multiple issues, and have some trouble understanding what the objective of the layout is to be. Is the idea to have the locos run, automatically, without conflict..? This can surely be done, but would require a quite different approach. If you'd be interested, I could perhaps suggest some steps to take to make more sense of what you have. If there is another motive, it may help to see whether we can help with achieving that. It's an interesting concept, but needs adding features and using other techniques, all of which are within your grasp; it can be done with v5. Does this help you at all..?

Guten Abend Norbert ...

Auch ich habe mir Ihr Layout angeschaut (mit v6, aber das Ergebnis ist ähnlich...). Ich denke, dass es mehrere Probleme gibt, und habe einige Schwierigkeiten zu verstehen, was das Ziel des Layouts sein soll. Ist die Idee, die Loks automatisch und konfliktfrei fahren zu lassen...? Das ist sicherlich möglich, würde aber einen ganz anderen Ansatz erfordern. Wenn Sie daran interessiert sind, könnte ich Ihnen vielleicht einige Schritte vorschlagen, um Ihren Vorstellungen mehr Sinn zu geben. Wenn es ein anderes Motiv gibt, könnte es hilfreich sein, zu sehen, ob wir dabei helfen können, dies zu erreichen. Es ist ein interessantes Konzept, aber es erfordert das Hinzufügen von Funktionen und die Verwendung anderer Techniken, die alle zum Greifen nah sind; das kann mit v5 erreicht werden. Hilft Ihnen das überhaupt?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Norbert,

ich habe mir Deine Anlage jetzt auch einmal angesehen. Im Wesentlichen bewirken Deine Ereignisdefinitionen das automatischenUmschalten einer Weiche, sobald sie betreten oder verlassen wird. Hierbei ist insbesondere das Umschalten einer Weiche nach dem Betreten problematisch.

vor 9 Stunden schrieb norbert_janssen:

wenn ich Weichen die Ereignisse 'Fahrzeug betritt...' und 'Fahrzeug verlaesst...' zugewiesen habe, funktioniert 'Weiche freischalten' fuer die Lokos nicht mehr !

Diese Phänomen lässt sich wie folgt erklären:
Wenn eine Lok (oder ein Zug mit einer Lok), bei der die Eigenschaft "Weichen freischalten" aktiviert ist, eine Weiche "stumpf" befährt (also von der Verzweigung her), schaltet die Weiche beim Betreten dann, wenn sie einen anderen Fahrweg eingestellt hat, automatisch auf den Fahrweg um, den die Lokomotive (oder der Zug) zum Befahren der Weiche benötigt. Wird nun wie auf Deiner Anlage implementiert die Weiche beim Betreten durch eine Lok/einen Zug aufgrund der Ereignisdefinition noch einmal umgeschaltet, ist der durch die automatische Freischalung eingestellte Fahrweg wieder "futsch" mit der Konsequenz, dass die Lok/der Zug auf der Weiche "hängen" bleibt (festgeklemmt wird). Dadurch ist bei Dir der (falsche) Eindruck entstanden, dass die automatische Freischaltung der Weichen nicht mehr funktionieren würde. Ich würde daher von einem Umschalten einer Weiche beim Betreten durch ein Fahrzeug dringend abraten.

Nun schaltest Du aber auch Weichen nach dem Verlassen durch ein Fahrzeug um. Da das Fahrzeug selbst (die Lok oder der Zug, wodurch die Umschaltung bewirkt wird) bei der Ausführung der Weichen-Umschaltung sich dann nicht mehr auf der Weiche befindet, kann der oben beschriebene Fall hier nicht mehr eintreten. Wenn dem Auslöser des Ereignisses aber eine weitere Lok (ein weiterer Zug) folgt, der sich dann zum Zeitpunkt der Umschaltung auf dieser Weiche befindet, kann dann dieses Fahrzeug durch die Umschaltung eiungeklemmt und damit blockiert werden. Die Blockade kann dann hier nur dadurch wieder aufgehoben werden, dass die Weiche wieder auf den Fahrweg zurückgeschaltet wird, auf dem sich das eingeklemmte Fahrzeug momentan befindet.

Um sicherzustellen, dass dieser Konfliktfall beim Umschalten einer Weiche nach dem Verlassen nicht eintritt, ist es ratsam, vor dem Umschalten zu prüfen, ob sich nach dem "eigenen" Verlassen auf der Weiche ein weiteres Fahrzeig befindet (Bedingung "Fahrzeug steht auf Gleis ..."). Nur wenn bei dieser Abfrage die Weiche als "frei" erkannt wird, darf sie auch umgeschaltet werden.

Wenn man sich an diese Regeln hält, können die auf Deiner Anlage festgestellten Fehlersituationen nicht mehr auftreten.

Ich habe dann in Deiner Ereignisverwaltung noch zwei Ereignisdefinition gefunden, die auschließlich aus einer Zeitverzögerung bestehen. Diese Ereignisdefinitionen sind absolut wirkungslos. Denn die Zeitverzögerung bezieht sich nur auf solche Aktionen, die in der selben Ereignisdefinition hinter der Zeitverzögerung eingefügt sind. Da hier aber solche weiteren Aktionen nicht existieren, verpufft die Zeitverzögerung einfach.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...