Jump to content
Modellbahnspass

Neueste Modellbahn-Planungen

Recommended Posts

Nachtrag an Brummi

wenn ich deinen Artikel richtig deute, bist du etwas Maritim-affin. Daher hier nochmal eine andere Hafenanlage zum Genuss als Nachtisch

Hafen.jpg

Guten Appetit

wünscht

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass. Deine zwei Hafenanlagen gefallen mir sehr gut. Aber ich muß auch sagen, das mir die zweite

etwas besser gefällt. Ich bin ein Fan von Kopfbahnhöfen und Kehrschleife. 

Gruß : Hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Hermann

Freut mich, den Geschmack getroffen zu haben, aber in einem Punkt muss ich dich enttäuschen:  Der "Kopfbahnhof" sieht nur so aus und die Strecke geht verdeckt in den Untergrund um als geschlossene Ringstrecke auf der anderen Seite wieder zu erscheinen. Selbstverständlich ist auch eine Kopfbahnhof-Form als Alternative möglich.

Als Kopfbhf. habe ich schon einige Anlagen bei Feuerfighter und im alten Forum veröffentlicht und ich halte es nicht für sinnvoll, das nochmal zu wiederholen, aber bei Gelegenheit werde ich mal einen korrekten Kopfbahnhof aus meinem Repertoire hier einstellen.

In diesem Sinn

Guten Rutsch

wünscht

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Hermann

damit du nicht enttäuscht über den ge-"fake"-ten  Kopfbahnhof von mir in das neue Jahr startest, habe ich dir nochmal einen Kopfbahnhof aus meinem Sortiment gesucht.

Die Anlage spielt Ende der 60er Jahre, die Dampfloks sind bereits verschrottet, und die Nebenbahn ist auf Schienenbusse umgestellt. Daher ist der Gleisplan bereits bereinigt worden. (Früher war noch eine Gleisverbindung zum Lokumsetzen nötig)

Kleiner_kopf-bhf.jpg

Technische Daten:

Die Hauptbahn liegt auf Ebene Null, der Bahnhof auf 5 cm und die kreuzungsfreie (dunkelblaue) verdeckte Zufahrt auf 9 cm als Höchstmaß

Guten Rutsch

wünscht

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass.  

Der Gleisplan ist sehr interessant für mich. Ich würde aber weniger Personengleise im Bahnhof machen. Dafür mehr

Gütergleise. 

Frohes neues Jahr  wünscht  Hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hermann, du sprichst da einen Fehler an, den ich trotz besseres Wissen ständig wiederhole.

Auch bei meinen realen Anlagen ist der Bereich Güter unterrepräsentiert und spielt immer eine untergeordnete Rolle.

Aber als Zeichen meines guten Willens:Hauptgueterbhf.jpg

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass !  ich wollte dich nicht  kritisieren oder so. Jeder hat sein Modellbauvorlieben. Die letzte Anlage, 

sieht gut aus. Ich hatte auch schon die Idee, den Güterbahnhof getrennt vom Personenbahnhof zu bauen. 

Gruß und frohes neues Jahr ....... Hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Hermann

keine Sorge, ich sah das nicht als bösartige Kritik, sondern als gutgemeinte Anmerkung (die so auch stimmt)

Bei dem Güterbahnhof (den ich so aus der "hüfte geschossen" habe) fehlen auch noch diverse Ausgestaltungen. Da fehlen mir manchmal die notwendigen Einfälle und es sieht ziemlich aufgeräumt aus.

Hinsichtlich des Kopfbahnhofes habe ich natürlich eine passende Ausrede: Der Kurort hat wenig Gewerbe und Firmen, so das eine kleine Güterabfertigung ausreicht. Konzeptionell entspricht die Geschichte meiner Anlage Oberammergau - nur mit anderem fiktiven Gleisplan.

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Gemeinde,

so nach und nach möchte ich meine diversen Anlagenentwürfe im Forum vorstellen.

Hierbei handelt es sich im großen und ganzen um drei Kategorien:

1) in meiner Jugend hatte ich nicht viel "Reibungsmittel" zwischen Daumen und Zeigefinger und meine Anlage konnte nur sehr dezent verändert werden. Daher waren meine Fantasien nur mittels Märklin-Gleisplanschablone umzusetzen. Mit zunehmendem Alter wird man sentimental und erinnert sich an seine Jugendsünden. Mit dem hervorragenden Programm von Neo konnte ich diese Entwürfe gut visualisieren.

2) für meine realen Dioramen sollte eine fiktive Anlage drum herum entstehen

und

3) von der Faszination der Möglichkeiten des Programmes erfasst, wollte ich sehen, was alles machbar ist. Hierbei sind reale Vorbilder per Satelliten-Foto auf durchschnittliche Modellbahngröße (teils grenzwertig) reduziert worden.

 

Im vorliegenden Fall habe ich eine Anlage aus der Gruppe 1 ausgesucht. Eine bekannte Anlage (REPA-Bahn von Rolf Ertmer) hatte mich total begeistert und ich wollte sehen, welche Möglichkeiten ich hatte, um die Charakteristik der Anlage in mein damaliges Kinderzimmer zu übertragen.

Der Originalplan mit 4,6 x4m war natürlich größenmäßig utopisch. Was übrig blieb war nur ein Fragment von 3 x2m in U-Form (5m²), das mich aber trotzdem noch begeisterte. Um nicht mit dem Original verglichen zu werden, habe ich die Anlage "Am Fluß" genannt. Aber seht selbst:Am_fluss.jpg

Bis demnächst

grüßt

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass !   Die Anlage gefällt mir sehr gut. (y)  Die zweigleisige Gleisführung ist sehr interessant.

Gruß : Hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Modellbahner

Mitter der 80er Jahre gab es eine Sonderausgabe einer Modellbahnzeitschrift über die Frankenwaldbahn.

Einige der darin veröffentlichten Bilder hatte mich dazu bewogen, diese Strecke als Modellbahnanlage(n) zu planen. Im Rahmen meiner nostalgischen Anwandlungen hatte ich diese in den Planer übernommen und möchte sie hier vorstellen. Die Strecke führt von Probstzella am Grenzübergang Falkenstein nach Ludwigstadt. Die jeweiligen Anlagen waren, wie bei mir üblich, auf meine damaligen Platzverhältnisse ausgerichtet.

Auch heute steht mir nur begrenzter Raum zur Verfügung, so das ich auch bei neueren Planungen sparen muß.

Hier die Anlage Probstzella-Falkenstein (geschätzt im Jahr 1960) mit einem Interzonenzug, gezogen von einer E18 und nachgeschoben durch E94 und einem Personen(Pendel)zug von Pressig-Rothenkirchen nach Falkenstein, gezogen von einer E91.Frankenwald_probstzella_nach_falkenstein.jpg

Der Weitere Verlauf über das Trogenbachviadukt folgt

Modellbahnspass

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag:

Gestern hatte ich nicht die Zeit, um das Bild der "4-Augen-Prüfung" zu unterziehen. Daher fehlte natürlich der Pendelzug nach Falkenstein.

Ich habe nach Buchfahrplan auf der Lauer gelegen und ihn heute morgen abgepasst.

Falkenstein.jpg

Schönen Tag

wünscht

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Leser,

wie bereits angekündigt, folgt nun der weitere Verlauf der Strecke. Die Frankenwaldbahn überquert das Trogenbachviadukt in Ludwigstadt und diese Szene habe ich festgehalten Hier wird der Interzonenzug durch die Vorserien E110 gezogen und eine E141 schiebt einen Personenzug Richtung Falkenstein in den späten 70er Jahren.

Trogenbachviadukt_uebersicht.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freunde,

sollte bei einem von euch der "Winterblues" vor der Tür stehen, dann denkt an den Sommerurlaub an der Nordsee.

So könnte es sein beim Anflug auf Jürgensoog

Inselbahn.jpg

Grüße

vom

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Modellbahn-Anfänger

falls ihr zu Weihnachten eine Starter-Packung der Modellbahnindustrie geschenkt (bekommen) habt und wisst noch nicht, wie ihr sie ausgestalten sollt, hab ich hier mal eine Anfängeranlage als Vorschlag.

Viel Spaß beim bauen

wünscht

Modellbahnspass

Kleinanlage.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Modellbahner

der neue Vorschlag zum Bau einer Anlage ist diesmal rein fiktiv und soll durch eine lange (sichtbare) Fahrstrecke auf wieder möglichst kleinem Raum hervorstechen.

Hellau

wünscht

Modellbahnspass

Lange_strecke.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass ....... Die L-Anlage gefällt mir sehr. Die Streckenführung ist klasse. Dort kann man schöne

lange Reisezüge auf die Reise schicken. (y)

 

Gruß: Hermann

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Hermann

bei den meisten meiner fiktiven Entwürfen stelle ich mir eine bestimmte Aufgabe (hier lange Strecke). Das Ziel ist es, letztendlich aus allen meiner Entwürfe jeweils die positiven Punkte zu sammeln und später eine Anlage zu planen, die fast ein Optimum darstellt und meine bisherigen Fehler vermeidet. Ein unerreichbares Ziel, aber der Weg dahin ist trotzdem ein schöner Zeitvertreib.

Außerdem sind außergewöhnliche Aufgaben eine Herausforderung, die mir häufig Spaß machen - sonst würde ich es auch nicht tun.

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dampflokfreunde, aufgepasst:

wer als Dampflokfan seine Exponate stilvoll präsentieren will, für den habe ich als Lösung als Grundidee ein Dampflokmuseum.

Neben dem Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein und dem DDM Neuenmarkt-Wirsberg (bereits bei FeuerFighter veröffentlicht) habe ich auch das Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen wieder auf möglichst kleine Fläche geplant. Hier das Ergebnis

Gruß

Modellbahnspass

Bochum_dahlhausen.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Modellbahner

diesmal möchte ich für eine besondere Bahnhofsform werben: den Keilbahnhof.

Der Vorteil dieser Bauform für die Modellbahner ist zweifelsfrei die elegante Möglichkeit, ganze Zuggarnituren zu wenden, ohne das es gezwungen aussehen muss. Bei meinen Entwürfen verzichte ich meist auf umfangreiche Schattenbahnhöfe, empfehle sie aber für den Realbau um den Überraschungseffekt zu behalten.

Gruß

Modellbahnspass

Keilbahnhof1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Modellbahnfreunde

vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an PIT-PEG in den 70er und 80er Jahren. Er hat in der führenden Modellbahnzeitschrift aus Gleisplänen 3D-Ansichten gezeichnet. Für die Jüngeren: Ein Zeichner war die Aminosäurenbasierte Vorform eines digitalen Grafikprogrammes!

Dieser Pit-Peg war ein wahrer Künstler und hat enorm viele Anlagen und Dioramen als Bild in Szene gesetzt. Aus seinen Beispielsituationen habe ich wiederum entsprechende Anlagen für meine Verhältnisse abgeleitet. Aus einem dieser Bilder ist der beiliegende Anlagenentwurf entstanden.

Da der Bahnhof von zwei Strecken auf zwei Ebenen tangiert wird, habe ich die Anlage Etagenbahnhof genanntEtagenbhf.jpg

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Modellbahnbegeisterte

vielleicht kennt der ein oder andere noch folgende Betriebs-Situation: Den Überholbahnhof auf freier Strecke.

Er diente dazu, das die langsamen Güterzüge auf der Strecke zur Seite genommen wurden, um schnellere Züge vorbei zu lassen und den Streckendurchfluss zu erhöhen. Für Freunde von Güterzügen ist dieses Betriebskonzept eine Alternative zu den üblichen Bahnhöfen mit Personenverkehr. Hier dienen die Personenzüge nur als Grund, Güterzüge im sichtbaren Bereich zur Seite zu nehmen. Der Rückbau begann Ende der 60er Jahre mit der Elektrifizierung. In dieser Zeit ist mein Anlagenvorschlag angesiedelt.Ueberholbahnhof_uebersicht.jpg

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Modellbahnfreunde

wer von euch alle Beiträge im Forum verfolgt, wird sich -wie ich-, bereits auf die angekündigte Gotthard-Anlage von Bahnland freuen.

Da die Fertigstellung lt. Bahnland noch einige Zeit dauert, möchte ich zur Einstimmung auf die Region zunächst mal mein Entwurf zeigen. Diese Anlage spielt naturgemäß in einer kleineren Liga, da sie als reale Anlage für meine Verhältnisse geplant war. Grund war, das ich begann, schweizerische Fahrzeuge zu sammeln und dafür eine Anlage kreierte, auf der diese Fahrzeuge verkehren konnten. Die ersten Fahrzeuge waren das Krokodil, der TEE Gotthardo und weitere schicke Loks der SBB.

Dank Neos Programm konnte ich mein Märklin-Gleisplan etwas aufpeppen und durch die zusätzlichen Modelle von euch die Bebauung realistisch umsetzen.

Gruß

Modellbahnspass

Gotthardbahn_uebersicht.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Forum

da sich im Forum etwas in Sachen Autoverladung tut, möchte ich mal meinen Anlagenvorschlag zu diesem Thema vorstellen.

Der Vorschlag war entwickelt worden, als das alte Faller-(EMS)-System die Möglichkeit schaffte, Autos auf die Bahn zu verladen. Dies war für mich die Herausforderung, entsprechend meiner Möglichkeiten, eine Anlage auf die Beine zu stellen.Autoverladung.jpg Autoverladung_detail.jpg

Die Anlage wurde noch, wie bei mir üblich, mit dem alten Planer vor ein paar Jahren visualisiert. Die Grundidee mittels Märklin-Gleisplanschablone ist schon Jahrzehnte alt.

Gruß

Modellbahnspass

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Gemeinde!

Da sich z.Z. im Studio ja einiges in Sachen Autoverkehr tut, möchte ich nochmal einen Anlagenvorschlag zu diesem Thema veröffentlichen.

Es ist meine alte Version von Frankfurt/Main und hat die Straßenbahn in der Innenstadt als zentrales Thema. Mit den neuen Mitteln des Studios (EV, Ampelschaltungen und Fahrbahnen mit integrierter Schiene) lässt sich so eine Anlage (oder andere Städte) sicher glaubwürdig betreiben. Vorbilder gibt es ja genug!

U-bahnhof_hauptwache.png Ffm_hauptwache-zeil.jpg Hbf_vorplatz.jpg

Was nun noch im Studio fehlt, sind entsprechende Straßenbahnen für den modernen Stadtverkehr...

meint

Modellbahnspass

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×