Jump to content

modellbahn-old-grey

Members
  • Content Count

    105
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Andy, die wesentlichen Nachteile vom Bootcamp sind für mich folgende: man muß ausreichend Platz auf der Platte reservieren, der dann unter MacOS nicht zur Verfügung steht und man kann die Partition bei Bedarf nicht einfach vergrößern Datenaustausch zwischen Windows und MacOS nur über USB-Datenträger (Fat32 oder exFat) oder NAS Programme die man unter beiden Systemen braucht (z.B, OpenOffice) muß man doppelt installieren beim Wechsel zwischen den Systemen muß man den Rechner neu starten, außer man hat VMWare, dann läuft das Bootcamp als VM man kann nicht
  2. Hallo Wolfgang, in meinem Beispiel braucht es nur zwei Ereignisse in der EV. Zug betritt Gleis mit Schlagwort Zug verläßt Gleis mit Schlagwort Das wird über die Objektvariablen gesteuert. Es geht natürlich auch über Listen, aber das ist mir zu umständlich. Gruß Old Grey
  3. Hallo Andy, das Bootcamp habe ich auf meinem ersten Mac vor 10 Jahren mal probiert, aber ich war damit nicht zufrieden. Außerdem muß ich mit verschiedenen Maschinen arbeiten. Bis High Sierra habe ich überwiegend mit Virtualbox gearbeitet, da ich das auch auf meinen Windows Rechnern benutze. Aber ab High Sierra läuft das auf dem Mac nicht mehr rund. Ob eine VM flüssig läuft hängt wesentlich von Hardware des Host-Rechners, aber auch von den Anforderungen der VM ab. Eine VM mit XP läuft schon mit 2 Kernen und 1 GB RAM super, bei Windows 10 brauchst Du da schon 4 Kerne und 8 GB RAM.
  4. Hallo Andy, ich habe MBS auf einem iMac mit VM-Ware Fusion laufen. Als Privatanwender bekommst Du nach Registrierung eine kostenlose Lizenz. Die Hardwarevoraussetzungen sind aber entsprechend hoch. Ich kann der VM nur 4 Kerne (i7) zuweisen, das sonst das System nicht mehr rund läuft und VM-Ware einen entsprechenden Hinweis ausgibt. Das gleiche gilt für den Arbeitsspeicher, da für das Systen wenigsten 8 GB frei bleiben sollten. Bei mir hat sich folgende Konfiguration bewährt: Prozessor: 4 Kerne Arbeitsspeicher: 16 GB davon Graphikspeicher 8 GB Danit läuft MBS auc
  5. Hallo, eine Möglichkeit wäre, daß Du jedem Gleis das GBS dargestellt wird ein Schlagwort gibst (z.b. Gleis_mit_GBS). Dazu mußt Du dann noch eine Variable ('Typ Objekt) mit dem passenden GBS-Baustein anlegen. Jetzt mußt Du nur noch 2 Ereignisse in der EV anlegen: Zug betritt Gleis_mit_GBS -> GBS-Baustein an Zug verläßt Gleis_mit_GBS -> GBS-Baustein aus. Gruß Old Grey
  6. Hallo, nein, falsches Betriebssystem. Selbst wenn man Windows installieren könnte, wird die Leistung nicht ausreichen. Gruß Old Grey
  7. Hallo, soweit ich das verstanden habe, wird das sich auf dem Gleiskontakt befindliche Fahrzeug (der gesamte Zug) bei eingeschalteter automatischen Beschleunigung solange beschleunigt, bis es den Gleiskontakt verlassen hat. Das nächste Signal oder der nächste Bremskontakt muß daher mehr als die Länge des längsten Zuges von dem Signal entfernt sein. Der erforderliche Bremsweg ist der Länge natürlich noch hinzuzurechnen. Bei einem Bremskontakt der sich direkt hinter dem Signal befindet, kann daher nur funktionieren, wenn das auslösende Ereignis das Verlassen des Kontakts ist. Alternativ
  8. @Goetz So ähnlich hatte ich es ursprünglich, aber wenn das Signal auf Halt stand, wurde der Zug durch das Vorsignal auf 60 abgebremst und blieb dabei, auch wenn das Signal auf Fahrt ging (bis zum Erreichen des Signals). Jetzt wird der Zug nach kurzer Verzögerung auf Sollgeschwindigkeit gebracht sobald das Signal schaltet. Dazu muß das Signal aber wissen, welches Fahrzeug kommt. @Roter Brummer In meinem Fall kommt bei der Rangierfahrt kein weiteres Signal, sondern ein Prellbock. Der Zug endet nämlich im mehrgleisigen Bahnhof und soll auf das Abstellgleis. Hinter der Weiche z
  9. Hallo Brummi, die Fahrstraßen habe schon wie in Deinem Beispiel gelöst. Die automatische Verzögerung hatte ich bisher noch nicht auf dem Plan (ich wollte ja den Kontakt ausschalten), aber das wäre mir bestimmt schon bei den ersten Versuchen aufgefallen. Mein größeres Problem war jedoch das Ereignis das ausgelöst wird wenn der Signalkontakt verlassen wird. Dann wird nämlich u.a. die Lok als Variable in das nächste Streckensignal eingetragen. Da die Fahrt jedoch in die Abstellung gehen soll und der nächste Streckenabschnitt möglicherweise von einem anderen Zug belegt ist, wäre es fatal
  10. Hallo Goetz, im konkreten Fall handelt es sich um ein Formhauptsignal und ein Sperrsignal. Bei einer Rangierfahrt soll der Gleiskontakt des Hauptsignals nicht ausgelöst werden. Das Ereignis in der EV kann ich nicht ausschalten, da es praktisch alle Signale betrifft. Daher die Idee den Kontakt des Hauptsignals auszuschalten. Nach längerem Grübeln ist mir eingefallen, das ich ja nur das Schlagwort, welches das Ereignis auslöst, bei einer Rangierfahrt löschen und danach wieder hinzufügen muß. Das werde ich mal am Wochenende ausprobieren. Gruß Old Grey
  11. Hallo MP, die Zielsteuerung macht für Züge eigentlich keinen Sinn. Dafür gibt es ja die Fahrstraßen. Da ist in der Realität genauso. Die Züge fahren entlang der eingestellten Fahrstraßen und wenn die richtig eingestellt sind kommen die Züge an ihr geplantes Ziel. Wenn nicht, Pech gehabt. Dann gibt es eine außerordentliche Umleitung. Ich kann mich ja irren, aber ich glaube das die Zielsteuerung im MBS eher für Straßenfahrzeuge gedacht ist. Wie im wirklichen Leben, Du hast ein Ziel für das Navi und das zeigt Dir dann den Weg. Manchmal ändert sich der Weg auch unterwegs, aber das Ziel b
  12. Das ist schade, weil umständlicher. Das Um- oder Abschalten von Kontakten sah in der Theorie eleganter aus.
  13. Hallo, gibt es die Möglichkeit über die EV einen vorhandenen Gleiskontakt bzw den Gleiskontakt eines Signals zu aktiveren/deaktivieren, bzw die aktive Richtung umzukehren? Oder würde es wenigstens über ein Lua-Script funkionieren? Gruß Old Grey
  14. Hallo Neo, bei mir treten auch ziemliche Schwankungen auf. Lag die FPS-Rate bei V6 stabil bei 60, schwankt sie jetzt im Extremfall zwischen 4 und 60, im Regelfall zwischen 40 und 60. Und das bei pausierender Anlage. Ich bin gerade dabei die Fahrstraßen einzurichten und diverse Variablen neu zu erstellen. Gruß Old Grey
  15. Genau das will ich ja nicht. Ich will ja nur die Anzeige einschalten, die mir verrät ob die Weiche verriegelt ist.
×
×
  • Create New...