Jump to content

Gizmo nicht korrekt versetzt


MarkoP
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich bin derzeit dabei mir einige Modulbausteine für einen Hausbau aus Grundkörpern zu basteln.
Dazu habe ich auch Fenster und Türen erstellt. Diese Module sind mit Andockpunkten ausgestattet. 
So können diese schnell an die ebenfalls mit Andockpunkten ausgestatteten Wandelemente platziert werden.
Es gibt sowohl Mittig als auch Unmittig positionierte Fenster und Türen.

Bei einer Unmittigen Tür liegt der Kontaktpunkt seitlich neben der Türmitte. Wenn man diesen Andockpunkt mittig unter die Tür verschiebt wird das Gizmo nicht in die Türmitte verschoben. Das Gizmo verschiebt sich zwar Richtung Tür, aber bleibt außerhalb der Mitte. Erst wenn man die Gruppe (Tür + Andockpunkt) auflöst und neuerstellt, wird das Gizmo richtig angezeigt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Zitat
vor 2 Stunden schrieb MarkoP:

Das Gizmo verschiebt sich zwar Richtung Tür, aber bleibt außerhalb der Mitte

.... mich irritiert mehr dieser Fall... wenn ich ein Element innerhalb einer Gruppe verschiebe, bleibt (bei mir) die Gizmo-Position erhalten... was mir auch logisch erscheint, da es die Position beim Erstellen der Gruppe darstellt...

Gruß
EASY

Link to comment
Share on other sites

Finde ich gleichermaßen unlogisch, da sich dadurch Situationen ergeben, wo der Nullpunkt (das Gizmo) des Objektes unter Umständen weit weg vom eigentlichen Objekt sein kann. Dadurch wird nicht nur das Verschieben und Drehen per Gizmo verhindert (weil es nicht mehr im Sichtfenster ist) sondern auch der Drehpunkt beeinflusst.

Logisch wäre, dass das Gizmo bei einer Änderung von Gruppierten Elementen bei jeder Veränderung den Mittelpunkt aller drei Achsen einnimmt.

Link to comment
Share on other sites

Du arbeitest wahrscheinlich innerhalb der Gruppe. Solange das einzelne Objekt innerhalb der Gruppe bleibt, wird sich am Gruppengiszmo nichts ändern. Ist doch logisch --- oder ?

Falls ich dich mißverstanden habe, sorry...

HG, Henry

Link to comment
Share on other sites

Nein, korrekt verstanden. Verstehe nur nicht die Logik.
In allen Programmen die ich kenne, zeigt das Gizmo unabhängig ob es Teil einer Gruppe ist oder es sich um lose Objekte handelt immer den Nullpunkt der Objekte an. Daher zu deiner Frage ob das Logisch ist - Nein, ist es in meinen Augen absolut nicht.

Link to comment
Share on other sites

Eine Gruppe umschreibt den Raum, der sich aus den äußersten Flächen ergibt und hat damit einen anderen Mittelpunkt wie die Mittelpunkte der markierten Einzelobjekte. Das sollte auch so bleiben und es ist absolut logisch. Bei absoluter Symmetrie in der Lage der Einzelobjekte ergibt sich auch der identische Gizmo, sonst nicht. 2 Quader (quadratisch, aber unterschiedlich hoch) auf gleiche grundfläche gestellt ergeben einzeln markiert ein Gizmo in mittiger z-Höhe, gruppiert ist der umspannte Raum gleich hoch wie der höhere Quader und damit der Gizmo auf dem höheren z-Wert; mathematisch absolut korrekt.

Gruß Michel, der N-Bahn-Bastler
 

Link to comment
Share on other sites

Das ist nicht das Problem. Soweit ist es wirklich logisch.

Was nicht logisch ist, dass wenn als Beispiel ein weit außenliegendes Gruppenobjekt löscht, das Gizmo nicht in den neuen Mittelpunkt gerückt wird.
Das Gizmo wird zwar verschoben, jedoch nicht auf den Mittelpunkt der Gruppe.

Link to comment
Share on other sites

Hallo MarkoP,

Zitat
vor 38 Minuten schrieb MarkoP:

Das Gizmo wird zwar verschoben, jedoch nicht auf den Mittelpunkt der Gruppe.

... das ist das, was ich immer noch nicht verstehe...

Wenn ich eine Gruppe mache...
Gruppe1.jpg

.... und daraus ein Element entferne (rechter Quader)...
Gruppe2.jpg

... dann bleibt bei mir die Position des Gizmo erhalten... und wird nicht (irgendwie) verschoben ( = [Mittelpunkt-] Position der Gruppe beim Erstellen)...

.... und Du hättest gerne das als Ergebnis:
Gruppe3.jpg

... ohne daß Du die Gruppe auflösen und neu bilden mußt.

... und nun läßt sich vortrefflich darüber diskutieren ob nun das Gizmo den neuen Mittelpunkt der Gruppe oder die (nicht veränderte) Position der Gruppe anzeigen soll... wobei es bei Dir aus das erste hinausläuft.

Gruß
EASY

Link to comment
Share on other sites

Hallo Easy,

genau so ist es. Sicherlich wird es für jede Variante Gründe geben, doch halte ich den aktuellen Stand für fehlerhaft, da das Gizmo beim erstellen der Gruppe den Mittelpunkt einnimmt. Doch nach einer Veränderung ist es nicht mehr der Mittelpunkt, weshalb es zu Fehlern kommen kann wenn man es nicht weiß oder nicht genau hinschaut. Wenn man etwas per Koordinaten ausrichtet, das Gizmo jedoch nicht den Mittelpunkt bildet kann man sich zu Tode rechnen um die Zielkoordinaten zu bestimmen. Abgesehen davon wäre letzteres meiner Meinung nach auch alleine schon die logischste Variante, da dies in sämtlichen gängigen Grafikprogrammen so umgesetzt ist und daher einen undeklarierten Standard bildet.

Link to comment
Share on other sites

Hallo MarkoP,

dass sich das Gizmo nicht ändert, wenn eine Gruppe nachträglich modifiziert wird, ist im Moment "by design". Wie bereits in einem anderen Thread erwähnt, sind Gruppen nicht dafür konzipiert worden, um nachträglich geändert zu werden, sondern um fertige Konstrukte zu verwalten. Ich werde hier eine Anpassung für eine zukünftige Erweiterung vorsehen. Bis dahin empfiehlt es sich, Gruppen zu entfernen und später neu zu erstellen, nachdem die Bearbeitung beendet wurde.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

so ganz nebenbei:

Nicht bei allen Objekten sitzt das Gizmo in der Mitte des Modells:

Fahrzeuge.jpg

Das stimmt zwar beim Rollmatrial, bei dem das MBS beim Hochladen in den Katalog das Gizmo automatisch in der Mitte des Modells positioniert, 

Signale.jpg

Aber bei den gezeigten Signalen sitzt das Gizmo beispielsweise an der Unterseite des Modells.

Brücken.jpg

Bei den Brücken habe ich zwei Beispiel-Modelle ausgesucht, die sich in der Position des Gizmos unterscheiden: Während beim Modell rechts das Gizmo unten positioniert ist, sitzt es beim linken Modell oben. Letzteres stammt von mir. Ich habe versucht, bei allen meinen Brücken-Modellen das Gizmo auf der Höhe der Fahrbahn zu positionieren (auf jener Höhe, auf der auch die Kontaktpunkte angesiedelt sind). So kann man verschiedene Modelle von mir miteinander kombinieren und auf derselben Höhe justieren, bevor man sie zusammen schiebt und gegenseitig andocken lässt.

Grundkörper.jpg

Selbst bei den Grundkörpern gibt es unterschiedliche Positionen des Gizmos: Während es beim Quader und der Kugel in der Mitte des Modells angesiedelt ist, befindet es sich beim (stehenden) Zylinder, beim (liegenden) Halbzylinder und bei der Pyramide auf der Höhe der Modell-Unterseite.

Ich habe beim Bau meiner Modelle herausgefunden, dass die Position des Gizmos genau dort angesiedelt ist, wo sich in der (Direct)X-Datei der "Nullpunkt" befindet. Bei meinem DirectX-Exporter kann man spezifizieren, ob die Positionierung des Nullpunkts (und damit des Gizmos im MBS) gegenüber der Definition im Google-Sketchup-Modell unveändert bleiben soll, oder nach links, in die Mitte, nach rechts; nach vorne, in die Mitte oder nach hinten sowie nach unten, in die Mitte oder nach oben verschoben werden soll. Das Gizmo wird also je nach den gewählten Einstellungen (wenn nicht unverändert) in der Mitte oder an der Außenkante des Modells (für jede Koordinate separat einstellbar) fixiert.

Ich wähle auch die "Mitte" immer explizit aus, da Sketchup den im GS-Modell gewählten Nullpunkt offenbar nicht korrekt an den DirectX-Exporter weitergibt (ist bei mir immer etwas verschoben, wobei ich noch nicht herausfinden konnte, nach welchem Schema wie weit verschoben wird). Ich schaffe es tatsächlich nur über die explizite "Mitte-Mitte-Mitte"-Einstellung, das Gizmo "wirklich" in der Mitte des (Sketchup-)Modells zu positionieren.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Das ist soweit richtig mit der Einschränkung, dass ich bisher ausschließlich von Gruppen sowie Anpassung des Gizmo bei Veränderung dieser gesprochen habe. Externe 3D-Modell haben ihren Nullpunkt dort wo in Sketchup oder Blender der absolute Nullpunkt liegt, Wodurch der Modellbauer beim Erstellen durch Verschieben des Modells einen Einfluss auf den Gizmo-Punkt hat.
Bei Grundkörpern ist die Position des Gizmo für mich genauso wenig nachvollziehbar wie bei Gruppen und deren Bearbeitung. Alleine Schon Zylinder und Quader bieten eine völlig andere Abarbeitung bei Deformationen. Während ein Zylinder sich nur in eine Richtung ausdehnt bei Anpassung der Höhe, macht der Quader dies gleichmäßig in beide Richtungen. Das ist weder logisch noch nachvollziehbar. Die Schwierigkeiten welche die beim Bauen mit Grundkörpern schafft sind hausgemacht.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...