Jump to content
Modellbahnspass

Kleinanlagen für den Platzbeschränkten Modellbahner

Recommended Posts

Ich habe die Anlage mit Märklin M-Gleis geplant Dafür habe ich zum Teil die 5100 und zum anderen 5200 Gleise genommen, Im K-Sortiment gibt es vergleichbares.

Bezüglich der Höhen: Untere Ebene "0", Steigung auf 8-10cm in der 2. Ebene und nochmalige Steigung auf 15cm im Zechenbereich.

Bei den Streckenbrettern bist du relativ frei in der Gestaltung, da es ja nur auf deine Bedürfnisse abgestimmt sein muß. Allgemeingültige Infos findet man unter so einem Stichwort wie "Eisenbahnmodulbau". Für dich sind aber die Vorgaben in besagtem Fall irrelevant.

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo fmkberlin.

Wir haben leider keine andere Wahl da Paul die Bahn in seinem Zimmer haben möchte was ich auch verstehen kann. Die Deckenidee habe ich auch einmal gehabt, aber ich bin davon ab weil der Aufwand zu gross ist. Die Kreativität soll ja in die Bahn gehen. :-) Ich finde die Idee von Modellbahnspass großartig mit den Ansteckbrettern. Und eigentlich sollen alle Objekte fest fixiert sein auf  der Anlage. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Modellbahnspass:

Ich habe die Anlage mit Märklin M-Gleis geplant Dafür habe ich zum Teil die 5100 und zum anderen 5200 Gleise genommen, Im K-Sortiment gibt es vergleichbares.

Bezüglich der Höhen: Untere Ebene "0", Steigung auf 8-10cm in der 2. Ebene und nochmalige Steigung auf 15cm im Zechenbereich.

Bei den Streckenbrettern bist du relativ frei in der Gestaltung, da es ja nur auf deine Bedürfnisse abgestimmt sein muß. Allgemeingültige Infos findet man unter so einem Stichwort wie "Eisenbahnmodulbau". Für dich sind aber die Vorgaben in besagtem Fall irrelevant.

Gruß

Modellbahnspass

So mehr ich darüber nachdenke, dein Vorschlag ist schon klasse:-) Auf den Bildern sieht das alles so smoth aus.....Kannst du, wenn ich freundlich bitte, einen Gleisplan zeigen? Ich meine einen womit Paul in der Lage ist die Gleisführung nachzubauen? Das wäre toll.Das mit den ganzen Ebenen kann ich verstehen, mir aber nicht vorstellen ;-)

Edited by Rüdiger und Paul

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Modellbahnspass:

Ich habe die Anlage mit Märklin M-Gleis geplant Dafür habe ich zum Teil die 5100 und zum anderen 5200 Gleise genommen, Im K-Sortiment gibt es vergleichbares.

Bezüglich der Höhen: Untere Ebene "0", Steigung auf 8-10cm in der 2. Ebene und nochmalige Steigung auf 15cm im Zechenbereich.

Bei den Streckenbrettern bist du relativ frei in der Gestaltung, da es ja nur auf deine Bedürfnisse abgestimmt sein muß. Allgemeingültige Infos findet man unter so einem Stichwort wie "Eisenbahnmodulbau". Für dich sind aber die Vorgaben in besagtem Fall irrelevant.

Gruß

Modellbahnspass

Jetzt verstehe ich was du meinst!! Teilstücke die man ansteckt.....Doch das ist eine super Idee. Im Netzt gibt es ja massig Bilder unter dem vom dir genanntem Suchbegriff........

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich damals die ganzen Gleise beim Abbau der Anlage die Paul geschenkt bekommen hat sortiert und nach Nummer sortiert habe würde es sicher nicht so schwer sein deinen Vorschlag umzusetzen.....Ich habe gerade nochmal nachgesehen. Die von dir genannten Gleise sind hier in grossen Mengen vorhanden. Ich frage Paul morgen und ich denke er wird genau das bauen wollen....Ich brauche dann aber eure Unterstützung 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier werden sie geholfen … sagte schon ein Intelligenzbolzen  in der Werbung.

Übrigens: So ein Ansatzstück könnte auch als Schattenbahnhof für weitere Zuggarnituren herhalten. Ein Austausch wäre dann Ruckzuck erledigt.

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rüdiger und Paul,

Ich hätte noch den Gleisplan für Dingskirchen anzubieten, der sich auf die gewünschte Größe mit K-Gleis bezieht.

Forum_2018_N00150.thumb.jpg.5a08fc8376c6f0fe0854ddd8ffbb60b6.jpg

Dingskirchen gibt es in mehreren Ausbaustufen anzusehen. Das Gelände ist einfach gehalten. Der Bahnhof liegt auf etwa 4 cm Höhe über der Grundplatte. Damit läßt sich die Streckenkreuzung links von mindestens 8 cm durch leichte Gefällerampen mit 4 cm nach unten bzw. oben leicht realisieren. Trotzdem gibt es eine relativ große Streckenlänge und genügend Rangiermöglichkeiten. Kurze Züge sind jedoch Pflicht, Oberleitung muß nicht sein.

Laßt Euch inspirieren.

Viele Grüße,

Henry

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Modellbahnspass:

Hier werden sie geholfen … sagte schon ein Intelligenzbolzen  in der Werbung.

Übrigens: So ein Ansatzstück könnte auch als Schattenbahnhof für weitere Zuggarnituren herhalten. Ein Austausch wäre dann Ruckzuck erledigt.

Gruß

Modellbahnspass

:-) Ja aber wie kann ich das realisieren? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rüdiger

ganz einfach: man nehme am rechten unteren Rand das Gleis vom Güterschuppen als Zufahrt für das Ansatzstück und dort verbaut man so viele Gleise wie gewünscht. Entweder dreht man die Lok von Hand oder man macht eine Kehrschleife, was natürlich entsprechenden Platzbedarf bedeutet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Modellbahnspass:

Hallo Rüdiger

ganz einfach: man nehme am rechten unteren Rand das Gleis vom Güterschuppen als Zufahrt für das Ansatzstück und dort verbaut man so viele Gleise wie gewünscht. Entweder dreht man die Lok von Hand oder man macht eine Kehrschleife, was natürlich entsprechenden Platzbedarf bedeutet.

Guten Morgen. Ja das klingt gut. Ich habe aber jetzt noch eine Frage. Deinen Plan den du so wunderbar gemacht hast: Gibt es da jetzt irgendwie Angaben über die unterschiedlichen Schienentypen und in welcher Reihenfolge ich sie verbauen muss? Wo bzw. ab wann muss ich die Steigungen machen und wo kommen Signale genau hin? Wir sind da nicht so firm. Leifer kann ich deine Bilder nicht wirklich vergrössern um das alles genau zu erkennen. Wir willen dieses Wochenende den Rahmen bauen.

Viele Grüße 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rüdiger

1.) wenn du auf das Bild klicks wird es als Datei geöffnet. Unterhalb der Datei kannst du in der Zeile von 100% bis auf 400% vergrößern. Damit dürfte die Gleisführung zu sehen sein.

2.) Bei meiner Planung habe ich den vorgegebenen Platz voll ausgenutzt. Ggf. ist es erforderlich, den ein oder anderen 5200er Gleisbogen durch einen 5100er Gleisbogen zu ersetzen, damit etwas Abstand zum Anlagenrand besteht. Wenn ihr die Gleise probehalber auf die Platte legt, werdet ihr sehen, wo es etwas knapp wird. Dort halt den kleineren Gleisbogen einsetzen. Einfache Geometrieaufgabe.

3.) Um die Steigungen möglichst gering zu halten, sollte jeweils nach der letzten Weiche mit der Steigung begonnen werden, um auf die nächste Ebene zu kommen. Ohne Oberleitung ist eine lichte Höhe von minimal 8 cm erforderlich. Jede Gleisüberführung muss daher dieses Maß erfüllen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Modellbahnspass:

Hallo Rüdiger

1.) wenn du auf das Bild klicks wird es als Datei geöffnet. Unterhalb der Datei kannst du in der Zeile von 100% bis auf 400% vergrößern. Damit dürfte die Gleisführung zu sehen sein.

2.) Bei meiner Planung habe ich den vorgegebenen Platz voll ausgenutzt. Ggf. ist es erforderlich, den ein oder anderen 5200er Gleisbogen durch einen 5100er Gleisbogen zu ersetzen, damit etwas Abstand zum Anlagenrand besteht. Wenn ihr die Gleise probehalber auf die Platte legt, werdet ihr sehen, wo es etwas knapp wird. Dort halt den kleineren Gleisbogen einsetzen. Einfache Geometrieaufgabe.

3.) Um die Steigungen möglichst gering zu halten, sollte jeweils nach der letzten Weiche mit der Steigung begonnen werden, um auf die nächste Ebene zu kommen. Ohne Oberleitung ist eine lichte Höhe von minimal 8 cm erforderlich. Jede Gleisüberführung muss daher dieses Maß erfüllen.

Hallo Modelbahnspass.

So. Also Paul ist begeistert und sein Enthusiasmus ist ausgebrochen. Wir werden deinen Entwurf in die Realität umsetzen und fangen morgen an die Gleise zunächst auf dem Boden aufzubauen um zu sehen wie das mit der Größe passt. So wie wir gesehen haben hast du zum Teil (3 Stück?) Bogenweichen verwendet, richtig? Nach langen Diskussionen hat sich Paul auch entgegen deinem Rat für eine Verwendung der Oberleitungen entschieden um mit den kleinen E-Loks bis zum Zechengelände zu fahren. Vielleicht hat er Recht, denn in erster Line ist es ja sein Spielspass der gestillt werden muss, auch entgegen der Authentizität. Dazu brauchen wir dann auch deinen Rat zur lichten Höhe. Vielleicht hast du noch die Möglichkeit diese in deinen tollen Plan einzuarbeiten der uns dann bei der Umsetzung helfen kann. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Henry:

Hallo Rüdiger und Paul,

Ich hätte noch den Gleisplan für Dingskirchen anzubieten, der sich auf die gewünschte Größe mit K-Gleis bezieht.

Forum_2018_N00150.thumb.jpg.5a08fc8376c6f0fe0854ddd8ffbb60b6.jpg

Dingskirchen gibt es in mehreren Ausbaustufen anzusehen. Das Gelände ist einfach gehalten. Der Bahnhof liegt auf etwa 4 cm Höhe über der Grundplatte. Damit läßt sich die Streckenkreuzung links von mindestens 8 cm durch leichte Gefällerampen mit 4 cm nach unten bzw. oben leicht realisieren. Trotzdem gibt es eine relativ große Streckenlänge und genügend Rangiermöglichkeiten. Kurze Züge sind jedoch Pflicht, Oberleitung muß nicht sein.

Laßt Euch inspirieren.

Viele Grüße,

Henry

Hallo Henry,

ja da sind ordentlich Schienen drauf wie Paul sagt:-) Der andere Entwurf von Modelbahnspass sagt ihm aber leider mehr zu wegen der Tunnel :-) 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ihr zwei

Es sind nur 2 Bogenweichen (am linken Rand) der Rest sind 5 normale Weichen (22,4Grad unten, 30GradWeichen oben)

Wenn ihr die Oberleitungsmasten, welche ihr verwenden wollt, messt, dann habt ihr die mindest notwendige lichte Scheitelhöhe. (>10cm) Dadurch wird natürlich die Steigung größer.

Dann steht ja einem "frohe Weihnachten" kaum noch was im Wege:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Modellbahnspass:

Hallo Rüdiger

1.) wenn du auf das Bild klicks wird es als Datei geöffnet. Unterhalb der Datei kannst du in der Zeile von 100% bis auf 400% vergrößern. Damit dürfte die Gleisführung zu sehen sein.

2.) Bei meiner Planung habe ich den vorgegebenen Platz voll ausgenutzt. Ggf. ist es erforderlich, den ein oder anderen 5200er Gleisbogen durch einen 5100er Gleisbogen zu ersetzen, damit etwas Abstand zum Anlagenrand besteht. Wenn ihr die Gleise probehalber auf die Platte legt, werdet ihr sehen, wo es etwas knapp wird. Dort halt den kleineren Gleisbogen einsetzen. Einfache Geometrieaufgabe.

3.) Um die Steigungen möglichst gering zu halten, sollte jeweils nach der letzten Weiche mit der Steigung begonnen werden, um auf die nächste Ebene zu kommen. Ohne Oberleitung ist eine lichte Höhe von minimal 8 cm erforderlich. Jede Gleisüberführung muss daher dieses Maß erfüllen.

Wir halten dich hier auf dem Laufenden:-) Eben noch war reine machen und Reparatur der vorhandenen Faller Häuser angesagt. Kannst du die Oberleitungen noch einbauen in den Plan?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rüdiger

Der Einbau der Oberleitung wäre zwar keine große Sache, ihr würdet aber eh nur ein paar Masten im sichtbaren Bereich sehen. Für euren Bau kämen da keine relevanten Ergebnisse heraus. Wenn die Gleise liegen, könnt ihr mit dem ersten Mast beginnen und mit den vorhandenen "Leitungen" die Abstände dann selbst bestimmen. Daraus ergibt sich der Abstand von selbst.

Ich freue mich auf die ersten Bilder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm.Okay. Wir werden das mal aufzeichnen und versuchen umzusetzen.Spielanlage. ja. Ich meine es ist doch schön das ein 10Jähriger Jumge sich diesem Hobby angenommen hat. Ich hoffe nicht da irgendwie etwas zu verletzen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So wir haben deine Anlage mal auf dem Boden nachgesetzt um zu sehen wie die Größe ist. Es hat uns ganz schön viel Zeit gekostet da wir nicht wussten welcher Radius wo gelegt werden muss....Naja jetzt können wir es sehen, deinen Entwurf. Was Paul aufgefallen ist ist die Tatsache das er oben tatsächlich nur zwischen den beiden Gleisen rangieren kann und nicht mit einem Zug nach unten kommt. Das fand er nicht so toll :-( Jetzt überlegen wir was wir machen können damit wenigsten seine Lok mit wei Hängern runter kommt. Ansonsten finde ich das Ergebniss deiner Planung sehr gelungen.

Morgen zeichnet Paul den Plan nach mit Schienen und Weichenbezeichnung damit das dann erst einmal auf die Platte kann.

Viele Grüße

Rüdiger und Paul

1.JPG

20181110_215447.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Respekt dafür, die "wackelige" Angelegenheit auf so einem Flauschteppich aufzubauen. Wie oft ist das zusammengeklappt, bis es gestanden hat?

Für meine Planung habe ich das Vorgänger-Programm genommen. Werdet ihr für eure Zeichnung das aktuelle Programm nehmen? Die Möglichkeiten damit sind erheblich größer und viele Features vorhanden, die ich nicht habe. So zum Beispiel der Ausdruck mit den Artikel-Nummern.

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist nie zusammengeklappt:-) Wir haben die Zechenzufahrt mit dem Industrieradius D57 modifiziert und haben dadurch die Weiche ganz oben weiter nach vorne setzen können. Somit ist es jetzt möglich mit Güterwagen von der Zeche komplett die Bahn zu befahren. Das steigert den Spielspass ungemein. Dieser Tage werden wir mit dem Aufbau beginnen.

Viele Grüsse 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Branek

Seit mehreren Monaten bin ich nicht mehr im Forum aktiv. Zu deinem Glück ist der Benachrichtigungsmodus von mir noch aktiviert. Daher habe ich nun erst deine Nachricht gesehen. Solltest du oder andere noch Interesse haben, kannst du mich über meine Homepage

https://modellbahnspass.jimdo.com/

erreichen. Dort sind auch meine aktuellen Planungen zu sehen.

 

Edited by Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Modellbahnspass:

Seit mehreren Monaten bin ich nicht mehr im Forum aktiv

Aber hoffentlich ab sofort wieder! Du fehlst! :( Ich hab' auch gerade eine Motzphase hinter mir, aber die bringt's auch nicht. 9_9

beste Grüße
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×