Jump to content

Gleisdrehung, Neigung


Morsdorf
 Share

Recommended Posts

Hallo Holzwurm, Bertram-Will und Eisenbahnfreunde

Ich habe jetzt mal vier Beispiele konstruiert die verschiedene Steigungen haben und in der Steigung selbst anfangen verschiedene Neigungungen zu haben. Auf Wunsch von Holzwurm habe ich das jetzt mal in die Praxis umgesetzt und wünsche dass einige Anlagenbauer das in ihr Vorhaben mit einplanen und auch nutzen können. Anbei der Anhang

Noch ein kleiner Nachtrag: Bei den Gleisen handelt es sich um die Marke Trix, Spur N. Maßstab 1:1

MfG

Morsdorf

Gleisdrehung, Neigung.mbp

Gleisneigung, Bld 3.jpg

Gleisdrehung, Neigung Bild 4.jpg

Edited by Morsdorf
Link to comment
Share on other sites

Hallo @Morsdorf,

das nenne ich eine Fleißarbeit(y)
Sieht toll aus - und aufgrund der Verwendung dieser kurzen Gleislängen ist auch der Neigungs-Versatz zwischen den einzelnen Gleisstücken nicht mehr sichtbar.

Allerdings würde ich wahrscheinlich "meschugge" werden, wenn ich diese Neigungen für alle Kurven auf meiner Gotthard-ANlage einbauen müsste.:x:D

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo,
jetzt müßten wir noch eine schöne Lösung für Straßen finden. Ich denke, für eine zweispurige Fahrbahn mit Mittelstreifen können wir das schon fast ausschließen, weil da der Basisspline schon zu lang ist. Mittel- und Randstreifen machen es da nur komplizierter. Aber mit der einspurigen Fahrbahn sollte da etwas machbar sein. Die hat bei Steuerungsdingen noch ein paar Vorteile mehr. Das Problem dürfte hier die Optik sein. Was ich da als Fragestellung einbringen möchte ist: Würde es der Optik helfen, wenn die Fahrbahn etwas dicker wäre?

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo ,
dann komm ich noch mit Faller AMS Fahrbahnen, die müssten zu mindest dick genug sein.
Werde nachher noch meine Beispiel Kurvenwendel mit 135° als mbp hochladen.
Vielleicht findet Morsdorf die Zeit sich daran zu verlustieren9_9

Schöne Grüße

Lothar

Link to comment
Share on other sites

Hallo BahnLand, MX1954LL

Mit Deiner Angabe hast Du völlig Recht. Auf deiner schönen Gotthard - Anlage hast Du im großen und ganzen lange Kurven gebaut. Bei langen Kurven braucht man keine starke Neigungen sondern nur eventuell leichte. Sinn der Sache ist es ja bei engeren Kurven durch die stärkere Neigung auch eine höhere Geschwindigkeit beibehalten zu können um nicht vor jeder Kurve mehr oder weniger abbremsen zu müssen. Ebenfalls verkürzt sich dadurch auch etwas die Reise - oder auch Transportzeit.

MX1954LL hat da eine Art Wendeltreppe gebaut. Nun gut. Ich werde mich mal daran setzten und versuchen dieses Problem auch zu lösen. Bis jetzt kann ich aber noch nicht vorraussagen ob es mir auch bei dieser Straßenweite von Faller gelingt einen stufenlosen Neigungsversatz zu bauen.

Mathematisch gesehen gibts wahrscheinlich keine Probleme, technisch gesehen muß ich abwarten ob das Programm auch mitspielt.

MfG

Morsdorf

Edited by Morsdorf
Link to comment
Share on other sites

Hallo Morsdorf,

danke für deine schnelle Antwort. Die "Wendeltreppe" ist einfach durch Anstellen entstanden.
Die 135° hab ich , damit kleine Stufen entstehen in 30 4,5° Stücke geteilt in die Ebene gelegt und dann angestellt.
So ist die Wendeltreppe entstanden. Deine Kurven sind da natürlich eine wesentliche Verbesserung.

Bin gespannt.

Schönes Wochenende

Lothar 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...