Jump to content
crazymann

Texturen wie Gras,Gestein usw kann nicht auf bestimmten Bodenplattenstellen eingefügt werden.

Recommended Posts

Hallo, 

ich bin z.Z. bei der Geländegestaltung. Ich habe  Höhen angepasst. jetzt habe ich festgestellt das im Zeichenmodus an bestimmten Stellen der Grundplatte keine Texturen wie Gras Wege, Gestein, Texturen angenommen werden . Ich bitte um Hilfe.

Vielen Dank

Crazyman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo crazymann,

bitte schau mal bei den Einstellungen (Eigenschaften) der Bodenplatte nach welches Rastermaß eingestellt ist, verkleinere dieses Maß könnte sein das es daran liegt.

Gruß Karl

Share this post


Link to post
Share on other sites

entschuldige das gilt ja für die Höhenanpassung. Lapsus von meiner Seite. Ich schau selbst noch mal nach, ok.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin´s noch mal . Habe im Moment folgendes ausprobiert: Pinselsymbol muß ja angeklickt sein ich habe zum Probieren  die Pinselgröße  mal auf ca. 150 die Deckkraft sowieso 100% den Verlauf  hatte ich auf 75 belassen. Hatte funktioniert.

Die Rastergröße, war Fehler von mir, benötigt man ja nur zur Landschaftsgesteltung ( Berge,usw.).

Gruß Karl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Karl, 

ich habe jetzt festgestellt das mein Problem bei Option Löcher erzeugen, Löcher entfernen besteht. ich werde noch mal auf deine vorgeschlagenen werte von 150 Deckkraft einstellen und probieren.

werde sofort bericht abgeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe auf 150 Deckkraft gestellt war kein Erfolg.  Es befindet sich eine zusätzliche Schicht auf der Bodenplatte und die nimmt keine Texturen an. Ich habe auch mit den Löcher erzeugen und Löcher entfernen gebastelt. keinen Ahnung

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb crazymann:

Hallo Karl, 

ich habe jetzt festgestellt das mein Problem bei Option Löcher erzeugen, Löcher entfernen besteht. ich werde noch mal auf deine vorgeschlagenen werte von 150 Deckkraft einstellen und probieren.

werde sofort bericht abgeben.

Der Wert 150 bezieht sich auf die Pinselgröße, die Deckkraft belasse ich fast immer auf 100%. Die Einstellung "Verlauf" mußt du für dich individuell einstellen.... Klappt bestimmt.

Gruß Karl

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb brk.schatz:

Der Wert 150 bezieht sich auf die Pinselgröße, die Deckkraft belasse ich fast immer auf 100%. Die Einstellung "Verlauf" mußt du für dich individuell einstellen.... Klappt bestimmt.

Gruß Karl

arbeitest du mit mehreren Bodenplatten  die übereinander liegen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo crazymann,

schließe mal die aktuelle Anlage. Öffne mal eine neue, leere Anlage und teste mal hier.

Gruß Karl

P.S. mach dir keinen Streß 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann in der aktuellen Anlage, Texturen wie Gras, Gestein usw zeichnen. Nur an den Stellen geht es nicht wo ich das Gelände angepasst habe und Löcher erzeugt habe.

ich bedanke mich erst mal . 

viele Grüße

Dieter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo crazymann,

hier ein Beispiel:Testbild.thumb.jpg.012b6fb3083ddabecba680c4bde05163.jpg

Wie du sehen kannst: es funktioniert. die einzelnen Werte habe ich so belassen.

Gruß Karl

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb crazymann:

Ich kann in der aktuellen Anlage, Texturen wie Gras, Gestein usw zeichnen. Nur an den Stellen geht es nicht wo ich das Gelände angepasst habe und Löcher erzeugt habe.

ich bedanke mich erst mal . 

viele Grüße

Dieter

Achtung wenn du Löcher erzeugt hast: sinnbildlich hast du die Bodenplatte "aufgerissen". Die Texturen, egal welche, decken nur bis zu dem Rand des "Risses".

Gruß Karl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo crazymann,

jein. Du kannst nur eine weitere Bodenplatte nehmen sie und Sie, z.B. Senkrecht, vor die zu fehlerhafte Stelle stellen.

Gruss
Andreas (astt)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dieter,

wenn Du in die Landschafts-Oberfläche Löcher hinein schneidest, kannst Du zwar darunter die "innere Unterseite" der Bodenplatte sehen, die normalerweise ebenfalls das Holzmuster trägt, aber diese kannst Du grundsätzlich nicht bemalen. Das war wohl der Effekt, den Du bei Deinem Problem hattest. Da stellt sich mir allerdings die Frage, warum Du zuerst ein Loch in die Oberfläche schneidest, und dann das "Loch" bemalen möchtest? Das macht für mich irgendwie keinen Sinn. Wenn es darum geht, dass Du in die Oberfläche eine "Vertiefung" machen möchtest, darfst Du nicht ein Loch ausschneiden, sonedern Du musst die Oberfläche über die Funktion "Höhenmodus" an dieser Stelle absenken. Dann kannst Du auch die abgesenkte Stelle (also das Loch im Sinne einer Vertiefung) weiterhin bemalen.

Das "Löcher schneiden" ist eigentlich dafür gedacht, um mit dem Zug in einen Berg (und auch wieder heraus) fahren zu können, ohne hierbei die Landschaftsoberfläche an der Bergflanke wie eine Wand durchfahren zu müssen. Löcher werden also meist da in die Landschaftsoberfläche geschnitten, wo ein Tunnelportal platziert werden soll.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb BahnLand:

Hallo Dieter,

wenn Du in die Landschafts-Oberfläche Löcher hinein schneidest, kannst Du zwar darunter die "innere Unterseite" der Bodenplatte sehen, die normalerweise ebenfalls das Holzmuster trägt, aber diese kannst Du grundsätzlich nicht bemalen. Das war wohl der Effekt, den Du bei Deinem Problem hattest. Da stellt sich mir allerdings die Frage, warum Du zuerst ein Loch in die Oberfläche schneidest, und dann das "Loch" bemalen möchtest? Das macht für mich irgendwie keinen Sinn. Wenn es darum geht, dass Du in die Oberfläche eine "Vertiefung" machen möchtest, darfst Du nicht ein Loch ausschneiden, sonedern Du musst die Oberfläche über die Funktion "Höhenmodus" an dieser Stelle absenken. Dann kannst Du auch die abgesenkte Stelle (also das Loch im Sinne einer Vertiefung) weiterhin bemalen.

Das "Löcher schneiden" ist eigentlich dafür gedacht, um mit dem Zug in einen Berg (und auch wieder heraus) fahren zu können, ohne hierbei die Landschaftsoberfläche an der Bergflanke wie eine Wand durchfahren zu müssen. Löcher werden also meist da in die Landschaftsoberfläche geschnitten, wo ein Tunnelportal platziert werden soll.

Viele Grüße
BahnLand

Hallo Andreas,

Danke , wird ausprobiert

Gruß 

Dieter

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bahnland,

ich habe mein Gelände auf der Platte angepasst. Anschließend  in die Geländeböschung Löcher gebohrt um Freiraum zu schaffen für 3 Bogenbrücken . Da habe ich es ja erst bemerkt dass keine Textur auf verschiedene Stellen funktioniert. War halt wieder mal ein Rückschlag, aber nichts passiert. Das Leben geht weiter.

Gruß

Dieter

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dieter,

normalerweise versucht man ja, das Gelände da, wo ein Einschnitt hin soll, weich und kontinuierlich abfallen zu lassen, was ja mit den Höhenmodus mitunter gar nicht so einfach ist. Dass es Probleme gibt, wenn man den Freiraum einfach durch das "Weg-Ätzen" der Oberfläche mithilfe des Lochtools schafft, hast Du ja nun "am eigenen Leib" verspürt. Du kannst denselben Effekt - jedoch unter Beibehalten der "Bemalfähigkeit der Oberfläche"  - erzielen, indem Du die "auszuschneidende" Fläche im Höhenmodus einfach markierst (es müssen die hellgrünen Rasterpunkte aufleuchten) und dann im Eingabefeld "Neue Höhe" einfach "0" eingibst. Dann befindet sich anschließend die Landschaft in den Bereichen, die Du markiert hast, auf "Höhe 0", aber eben als "Landschaftsoberfläche" und nicht als "Unterseite der Bodenplatte". Und dann kannst Du darauf auch wieder malen.

Ein weiterer Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass dann auch die "abfallenden Wände" vorhanden sind, die eine Sicht unter die Landschaftsoberfläche verhindern. Genau diesen Blick unter die verbliebene Landschaftsoberfläche, nachdem ein Teil davon "ausgestanzt" wurde, würde ich bei einem ansonsten "geschlossenen" Landschaftsbild als äußerst störend empfinden.

Dies noch als zusätzlichen Hinweis.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×