Jump to content

Blender - Modelle


Toni
 Share

Recommended Posts

Hallo alle zusammen,

mir ist neulich eine ganz verrückte Idee gekommen und zwar folgende:

1.      habe mit Blender zunächst ein Fahrgestell gebaut (ohne Texturierung). Dieses Blender-Modell könnte man als Zip-Datei im Forum hinterlegen (Verlinkung mit dem Wiki wäre sinnvoll), um Blenderanfänger den Einstieg in den Modellbau von Bahnfahrzeugen (Anhängern) zu erleichtern. Wer schon einmal ein Fahrgestell gebaut hat weiß, dass die Fertigung anfänglich nicht ganz einfach und sehr zeitaufwendig ist. Dabei ist auf die Proportionen des Modells besonders zu achten.
Für ein Blenderneuling bietet die vorgenannte Vorgehensweise also eine erhebliche Hilfestellung. Das Modell müsste dann texturiert und mit Aufbauten versehen werden. Das Modell ist übrigens bereits lauffähig (Wheel integriert).
Wäre natürlich super, wenn verschiedene Fahrgestelle mit dem Wiki verlingt werden könnten.
Ein Eintrag im Wiki könnte dann so aussehen:
Blender 3.0 Fahrgestell  HO / einachsig / Länge 12 cm / Erbauer Felix
Blender 3.0 Fahrgestell HO / doppelachsig / Länge 15 cm / Erbauer Knut
usw.
Wenn sich mehrere Modellbauer dem vorgenannten Sachverhalt anschließen könnten, wäre nur noch zu klären, wie man mit dem Urheberrecht umgeht.
Im Wiki wurden die Erbauer bereits erwähnt. Wird nun ein Modell veröffentlicht, so ist in der Kommentierung des Modells beim Hochladen ausdrücklich der Erbauer des Fahrgestells namentlich zu benennen.

Ja, manchmal muss man halt auch über den eigenen Schatten springen.

2.      Ein weiteres Modell habe ich bereits texturiert. Das Objekt ist ebenfalls lauffähig. Dieses Modell kann als Fahrgestell im Online-Katalog hinterlegt werden und dient den Forumsmitgliedern, die nur mit Grundkörpern arbeiten, als Basis für Aufbauten. Diese Objekte können natürlich nicht veröffentlicht werden.

Gegebenenfalls können so weitere unterschiedliche Modelle im Katalog als Variationen entstehen.

Bezüglich des Urheberrechtes bedarf es keiner Nennung von Namen des Erbauers, da eine Veröffentlichung ohnehin nicht möglich ist.

Das Ganze ist natürlich nur möglich, wenn Bedarf an derartigen Modellen besteht und Neo sein Einverständnis dazu erteilt

Wie ist Eure Meinung dazu?

Viele Grüße

Toni

Blender Fahrgestell

553324616_FahrgestellBlender.thumb.jpg.293573cde94fdceb69732ce9b7b7a948.jpg

Fahrgestell für den Katalog für die Vervollständigung des Modells mit Grundkörpern

1303301151_FahrgestellGrundkoerper.thumb.jpg.db64bc5d673cefde2816f4c37c972c7a.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Toni,

Am 28.4.2022 um 16:14 schrieb Toni:

Variante 2. scheidet damit aus

wer keine Modelle baut, dem ist mit den unterschiedlichsten Fahrwerken möglicherweise geholfen, wie @HWB schreibt, gibt es davon einige.

Variante 1 ist vielleicht ne prima Idee, ich sehe das allerdings etwas anders: Wer Modelle bauen will - und somit Blender oder ein anderes 3D-Programm erlernen will, dem wäre ja nicht damit geholfen, dass das Modell schon fertig vorliegt. Vielmehr bestünde die Hilfe ja darin zu zeigen, wie man dahin kommt. So jedenfalls hat es @FeuerFighter mit seiner "Blenderhilfe" gemeint, die soweit ich weiß im Wiki hinterlegt ist. Und so meine ich es auch mit meinen Beiträgen, wenn ich an der einen oder anderen Stelle zeige, wie ich zu dem einen oder anderen Ergebnis gekommen bin. Ich persönlich konnte jedenfalls anhand "fertiger" Modelle nicht erlernen, wie ich das eine oder andere erreiche, ich habe das mit vielfältigen (Blender-)Anleitungen und den Hilfen hier im Forum gelernt, und lerne es noch.

Gruß
Reinhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo Reinhard,

Du hast vollkommen recht. Von etwas fertig vorgesetztem wird man eher davon abgehalten, sich mit Blender oder Sketchup zu befassen. Aber wer nun mal so wie ich sich nicht noch mal auf die Modellbauerschulbank setzten möchte, der verkürzt sich die Wartezeit auf neue fremde Modelle durch "Notbehelfe". Damit erreiche ich zwar nie die Qualität und Eigenschaften eines "echten Modells", aber wenn man seine Nase nicht zu dicht drauf hält, dürfte das folgende Beispiel  immerhin als für einen anlagentauglichen Waggon durchgehen. Ist zwar immer noch ein Pappschachtelmodell, aber mit viel Kreativität gebaut. 

Waggon.thumb.jpg.5363ffc26fffa8ee2f5c8b0ece9ea28a.jpg

 

Das Fahrgestell ist der 4-achsige Containerflachwagen aus dem Katalog, alles übrige für den Aufbau stammt auch aus dem Katalog. Damit könnte ich ihn sogar in einer zu veröffentlichten Anlage einsetzen. Letztendlich bin ich dann sogar ohne @Toni's Variante 1 ausgekommen.

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...