Jump to content

Irgendwie endet immer alles im "Scheusslich"


Recommended Posts

Guten Tag zusammen

Erstmal bin ich üblicherweise eher ein "Stiller" Mitleser und Tüftler im virtuellen.

Habe schon viele Software benutzt und muss schon sagen, dass diese 3D-Modellbahn schon als exklusiv bezeichnet werden kann in den Möglichkeiten usw. Mal ein spezielles Dankeschön an die Entwickler. Super!!

Nun zum eigentlichen Thema:

Plane schon seit Jahren immer wieder Bahnen (meist in Spur N) gebe diese dann an Kollegen usw. weiter um sie umzusetzen (das eigentliche Bauen ist nicht so mein Ding). 

Wenn ich aber meine Bahnen so ansehen im Rückblick anschaue, "faszinieren" sie mich immer bis zum Punkt, bis ich das Gelände dann "darüber lege". Und genau dann kommt der Punkt, bei dem es mir dann plötzlich nicht mehr "gefällt".

Wie seht ihr das?

Link to comment
Share on other sites

Hallo @dahn.swiss,

vor 11 Stunden schrieb dahn.swiss:

"faszinieren" sie mich immer bis zum Punkt, bis ich das Gelände dann "darüber lege". Und genau dann kommt der Punkt, bei dem es mir dann plötzlich nicht mehr "gefällt".

WAS gefällt Dir dann nicht mehr? Was verstehst Du unter "Gelände darüber legen"?
Kannst Du Deine Aussage bzw. Dein Problem bitte etwas präzisieren?

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

klar kann ich das präzisieren.

Erst plane ich den Gleisplan, verlege die Gleise. Immer versucht, dass es zu einem ausgewogenen Bild kommen soll, welche auch noch Infrastruktur (wie Landschaft, Strassen und Gebäude) haben sollte.

Gebe der Anlage dann die nötige Steuerung, welche üblicherweise bei mir automatisch ablaufen sollte (von Hand kann es ja dann jeder selbst auch noch steuern)

Dann forme ich das Gelände. und genau dann, ja eben dann.... wenn dieses Gelände dann die Anlage eff. formt verliert sich dann "mein Gefallen" der Anlage. Finde dann einfach keine wirklich gute Geländeform für die Anlage, dass es dann zu einem "schönen Zugspiel" kommt, wenn die Anlage in Betrieb ist. Für mich muss oder sollte ein Bahnbetrieb immer abwechslungsreich und vorallem etwas "undurchsichtig" werden. Man sollte nicht von Anfang an sehen, wenn ein Zug irgendwo im Berg verschwindet, wo er wieder raus kommt.

Vermutlich müsste ich nach dem Geländebau, die Zugsteuerung dann erneut anpassen, dass dieses Zusammenspiel der Züge wieder stimmt, und ein schöner Bahnbetrieb läuft? Oder erwarte ich einfach zuviel? Könnte ja auch sein :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo dahn.swiss,

Es wäre gut, mal eine Anlage von Dir wenigstens in Form einiger Fotos zu sehen. Auch aus Deiner letzten Antwort ist für mich noch nicht klar zu entnehmen, warum Dir Deine Landschaften nicht gefallen. So kann man vorerst nur spekulieren. Etwa in die Richtung, dass Du zwar hohe Ansprüche erfüllen willst, aber Dir z.B. die Kreativität dazu fehlt. Um bei dem von Dir genannten Beispiel mit dem Zug im Berg zu bleiben: Dann musst Du eben schon bei der Gleisplanung dafür sorgen, dass der Zug an einer eigentlich nicht zu erwartenden Stelle wieder an's Tageslicht auftaucht. Und Du wirst doch sicher bei der Gleisplanung schon berücksichtigen, wo später eine Brücke, ein Berg oder ein Tunnel, ein Gewässer usw. seinen Platz auf der Anlage haben wird. Vorschlag: Schau Dir doch bitte, falls Du es nicht schon getan hast, die vielen Anlagen im Mobellbahnstudio-Katalog an und sag uns dann doch mal, welche Dir gut gefallen und wenn Du Dich traust:), welche nicht und warum.

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Hallo @dahn.swiss,

... für mich sieht in etwa so aus... Du hast Dich bisher etwas intensiver mit dem Betrieb (Bahn/Straße) beschäftigt und weniger mit der Landschaftsgestaltung. Und genau das weniger empfindest Du nun als Mangel. Da hift nur eines... beschäftige Dich etwas mehr mit den Möglichkeiten der Landschaftsgestaltung um da mehr Sicherheit zu gewinnen...

vor 5 Stunden schrieb dahn.swiss:

Erst plane ich den Gleisplan, verlege die Gleise. Immer versucht, dass es zu einem ausgewogenen Bild kommen soll, welche auch noch Infrastruktur (wie Landschaft, Strassen und Gebäude) haben sollte.

Gebe der Anlage dann die nötige Steuerung, welche üblicherweise bei mir automatisch ablaufen sollte (von Hand kann es ja dann jeder selbst auch noch steuern)

Dann forme ich das Gelände. und genau dann, ja eben dann.... wenn dieses Gelände dann die Anlage eff. formt verliert sich dann "mein Gefallen" der Anlage. Finde dann einfach keine wirklich gute Geländeform für die Anlage, dass es dann zu einem "schönen Zugspiel" kommt, wenn die Anlage in Betrieb ist. Für mich muss oder sollte ein Bahnbetrieb immer abwechslungsreich und vorallem etwas "undurchsichtig" werden. Man sollte nicht von Anfang an sehen, wenn ein Zug irgendwo im Berg verschwindet, wo er wieder raus kommt.

Für mich sieht es so aus, als wärst Du auf den "schnellen Erfolg" aus... hurra es tut sich ganz viel... und dann fällt Dir ein, daß ja da noch etwas drum herum gebaut werden sollte. Du investierst viel Zeit in einen Bahnbetrieb um dann festszustellen, daß Dir die darauf folgende Landschaftsgestaltung nicht gefällt und Du evtl. umbauen mußt. Warum versuchst Du Dich nicht in den Landschaftsgestaltung (muß ja noch nicht bis in das kleinste Detail sein) vor der Steuerung des Betriebes? ... dann sieht Du ja schon, wo es hakt...
 

vor 5 Stunden schrieb dahn.swiss:

Oder erwarte ich einfach zuviel? Könnte ja auch sein :)

... das kannst nur Du für Dich beantworten, weil Deine Erwartung kennt nur Du.

Gruß
EASY

 

Link to comment
Share on other sites

Am 12.7.2022 um 05:56 schrieb dahn.swiss:

Wie seht ihr das?

vor 7 Stunden schrieb dahn.swiss:

Oder erwarte ich einfach zuviel?

Hallo dahn.swiss,
Weder sehe ich, was du machst. Noch sehe ich, was du vor deinem geistigen Auge siehst, sprich: Was du erwartest.

Wenn du nur wissen willst, ob ich mehr Geschick für das Verlegen von Gleisen und die Schaltungslogik habe als für die Ausgestaltung?
Ja, ist bei mir so. Mit Geometrie und Logik finde ich mich gut zurecht. Mein gestalterisches Talent ist vergleichsweise dürftig.

Viele Grüße
Götz

 

Nachtrag: Meine alternative, sarkastische Antwort auf deine erste Frage wäre:
Das sehe ich genauso. Sobald du Gelände über deine Anlage legst, gefällt sie mir auch nicht mehr.   :D

Und diese Antwort kann ich nur deshalb geben, weil ich deine Anlagen noch nie gesehen habe.
Weil damit für jeden klar sein dürfte, dass ich mit dieser Antwort kein Urteil über deine Anlagen abgebe.
Sondern nur scherzhaft darauf hindeute, wie absurd deine Frage eigentlich ist.

Edited by Goetz
Link to comment
Share on other sites

Guten Tag

Ok - Danke für Eure Aeusserungen.

Es hat ein paar Anlagen, welche ich mal veröffentlicht habe. Aber wollte eigentlich auch nicht Wissen, ob Euch meine Anlagen gefallen oder nicht. Klar hört man das gerne, wenn sie gefällt. Grundgedanke ist doch, dass es funktioniert und mir gefallen sollte. 

Denke scheinbar wird's in die Richtung gehen, wie das Goetz schreibt, dass ich nicht so der "Gestalter" bin, sondern mehr der eff. Tüftler. In der Tat, bin ich kein Realbauer. In der Realität auf dem Brett würden meine Anlagen vermutlich kaum über die Anfangsphase kommen. Hätte wohl kaum die "Nerven" Stunden mich mit einem "Baum" zu beschäftigen, der einfach nicht so will, wie er soll. Und viel zu viele Ideen würden mir durch den Kopf gehen, was ein Weiterkommen, dann gleich verunmöglichen würde, wenn man nur einen Teil davon umsetzen wollte.

Virtuell geht das dann. So kann ich mal mich damit beschäftigen, weglegen und bis ich wieder komme, und weiter mache, vertrocknet mir der "Leim" nicht oder der Farbpinsel ist dann nicht in der Farbdose eingewachsen. :)

Bin mit dieser Software auch erst ein paar "Wochen" unterwegs und noch am ausloten, was so geht und was nicht. Was mir bisher aufgefallen ist, dass man sich mit dieser Software gerne "verzetteln" kann, weil man fast unendliche Möglichkeiten hat. 

Also - noch mals herzlichen Dank für Eure Reaktionen. Und danke an die Entwickler dieser Software und all Jenen die all die schönen "Gegenstände" erstellen. Super Arbeit.

 

Edited by dahn.swiss
Link to comment
Share on other sites

Hallo @dahn.swiss,

nur so mal als Beispiel:

Ich bin bei der Landschaftsgestaltung meiner Gotthard-Anlage (Content-ID B76E6A80-5D49-4DC8-8908-098BE1CB435F) mindestens genauso lange an der Herstellung der Landschaft gesessen wie am Verlegen und Verschalten der Gleise. Und trotzdem ist die Landschaft noch sehr "abstrakt" (Wald nur "aufgemalt" und nicht aus 3-dimensionalen Baum-Modellen zusammengesetzt).

In die Generierung einer virtuellen Landschaft, die an die Gleislage angepasst ist, muss man schon "etwas Arbeit" hinein stecken. Und das Modellbahn-Studio bietet hierfür sehr viele Möglichkeiten.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...