Jump to content

Neuerstellung von ein paar Neuzeitloks


Recommended Posts

Liebe Modellbauer

Aufgrund des leider verstorbenen Modellbauer "seehund" kann ich mich mit dem wunsch nun nicht mehr an ihn persönlich wenden. Daher muss ich bzgl. dessen ein neues Wunschthema aufmachen

Ich habe jetzt neulich mal bissl die Diesel und Elektrolokflotte des Studios durchforstet dabei ist mir aufgefallen das Folgende Loks noch kein Licht haben

BR 218 wahrscheinlich das bekannteste und meist verbreitetste Triebfahrzeug der Deutschen Bahn und daher auch sicherlich das wichtigste und geschichtsträchtigste Modell der Neuzeit

Die BR 110. Ein wunderschönes Modell, ideal als pondo zur Bügelfalte die schon über Licht verfügt wünsche ich mir dies noch für die BR 110

Und die BR 141

Das Problem ist halt hierbei einfach nur das man aus den oben benannten Gründen nun nicht mehr in die Modelle des Erstellers ( alle von seehund ) eingreifen kann und daher eine komplette Neuentwicklung hierfür notwendig wäre und nicht nur ein upgrade der vorhandenen Modelle

Wäre jemand von euch dazu Bereit diese Loks mit Licht neu zu bauen oder ist es zuviel aufwand ??? Wäre trotzdem schön für die Leute die auch Echttzeitanlagen mit Nachtanimation bauen und die option hätten diese Loks mit Licht einsetzten zu können , ist halt nur ein wunsch bzw eine bitte von mir

Liebe Grüß Markus





Link to post
Share on other sites

Hallo Markus,

auch wenn ich Dir kein Rollmaterial bauen/ändern kann, möchte ich mich hier mal einbringen, denn so ganz verstehe ich Deine Frage nicht.

loks.thumb.jpg.21a9b820f42db64a873a56f4fb3a1db4.jpg

Auf dem Bild habe ich mal die Loks

  • BR 218 105-8 rot
  • BR218 105-5
  • BR 110
  • BR 141

nebeneinander gestellt und ALLE haben diese einschaltbare farbige Textur, die mit viel Fantasie als "Licht" interpretiert werden könnte.

Sind das die Loks, die Du o.a. hast und was soll daran geändert werden?

Schöne Grüße
SputniKK

Link to post
Share on other sites

@ SputniKK

Ja Danke Sputnik diese funktion mit den einschaltbaren scheinwerfern kenn ich auch aber die sind ja furchbar unrealistisch und hässlich deshalb benutz ich die auch nie

 

Nein ich meinte einfach nur das vorne weisse und hinten rote lichter leuchten UND NICHT DIE SCHEINWERFER. So wie man sie z. B bei der Bügelfalte oder bei der ET 420 sieht aber nicht die Scheinwerfer nur eben die farbig leuchtenden lichter vorne und hinten

Edited by Markus Meier
Link to post
Share on other sites

Hallo Markus,

jetzt habe ich das verstanden (dauert halt manchmal etwas länger :/) und Du hast so was von recht, die Dinger sehen wirklich furchtbar aus.

Aber ich glaube nicht, aber da kann ich mich auch irren, dass einer von den Modellbauern nochmal geschätzt mehr als 50 Stunden investieren wird, bloss um die Loks mit ab/anschaltbaren "Lichtern" zu versehen :o.

Als Alternative bieten sich die o.a. Lichtscheiben an. Damit wirst Du wohl vorläufig leben müssen :x.

Schöne Grüße SputniKK

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich habe die Lichtscheiben gerade eben aktualisiert.

Da die bisherigen Lichtscheiben aufgrund ihrer Größe (eigentlich müsste man "Kleinheit" sagen) vom Modellbahn-Studio viel zu schnell ausgeblendet werden (nach gefühlten 10 Metern im 1:1-Maßstab), habe ich ihnen ein großes unsichtbares Rechteck in der Größe der Eurofima-Wagen verpasst. Wenn man nun eine solche Lichscheibe anklickt, erstreckt sich deshalb der "Positionsrahmen" über ein Vielfaches der Lichtscheiben-Größe. Der "Nullpunkt" (das Fadenkreuz) sitzt aber weiterhin in der Mitte der Lichtscheibe, sodass sie wie bisher verschoben und gedreht werden kann. Man kann sich nun mit der Kamera wesentlich weiter von den mit den Lichtscheiben bestückten Loks entfernen, ohne dass die Lichter "verschwinden".

Wer bereits die alten (oben gezeigten Lichtscheiben im Einsatz hat, kann diese durch die neue Lichtsheibe "ersetzen". Durch die Ersetzung bleiben die Bezeichnung des Objekts, seine Position, Größe und auch sein (Signal-)Zustand erhalten. Allerdings muss für jedes Objekt die richtige Variation einmalig eingestellt werden. Die neue Lichtscheibe befindet sich vorerst als Entwurf im Online-Katalog und kann über die Content-ID BE03DF5D-D6CA-477E-BFB2-EB66785567D4 lokalisiert werden.

Ich habe hier alle von mir bisher gebauten Lichtscheiben hineingepackt, deren Unterschiede aber im Wesentlichen nur im "unbeleuchteten" (Tageslicht-)Zustand sichtbar werden. Ich bin mir deshalb nicht sicher, ob ich wirklich alle diese Variationen beibehalten soll. Ich möchte Euch deshalb bitten, diese neue Lichtscheibe einmal auszuprobieren und mir hier mitzuteilen, welche Variationen ich in der Auswahl drin behalten soll.

Anbei noch ein kleines Demonstrationsbeispiel von "angeklebten" Lichtscheiben an Lokomotiven und Triebwagen, die sonst unbeleuchtet wären.

Loklichter.thumb.jpg.c8c8904f2bdba8f292c2d6ea92837766.jpg

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo Markus,

vor 2 Minuten schrieb Markus Meier:

Wie kommt man den zu den entwürfen ???? Ich hab die nirgendswo gesehen

Du musst in der Online-Katalog-Übersicht im Feld "Suchbegriff / Content-ID" die in meinem letzten Beitrasg blau hervorgehobene Content-ID eintragen (Copy+Paste). Dann bekommst Du das Vorschaubild des Lichtscheiben-Elements in der Katalog-Vorschau-Zeile angezeigt. Sei bitte nicht überrascht, wenn Du hier außer der Unterschrift "Lichtscheibe für Loklampen" nur eine leere Fläche siehst. Das liegt daran, dass die große unsichtbare Fläche zur "künstlichen Vergrößerung" der Lichtscheibe derart dominiert, dass die hierzu im Vergleich winzige Lichtscheibe selbst im Vorschaublid nicht mehr dargestellt werden kann. Dies gilt auch für die Beschreibung mit der Anzeige der Variationen, wenn man mit der Maus über das Vorschaubild fährt. Da sieht man dann vor dem dunklen Hintergrund nur einen kleinen hellen Punkt. Du kannst also die Lichtscheibe nur dann richtig betrachten, wenn Du sie tatsächlich auf die Anlage gezogen hast.

Ich hoffe immer noch, dass @Neo da ein Einsehen hat und eine Möglichkeit bietet, auch bei kleinen "Lichtquellen" die Ausblendung weiter nach hinten zu verschieben oder sogar ganz aufzuheben. Dann wäre nämlich der "Trick" mit der großen durchsichtigen (unsichtbaren) Fläche nicht mehr notwendig.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

ok ich habe jetzt mal auf einer der neuen Modulanlagen versucht zu vergleichen. Es ist jetzt mit den neuen Lichtaufsetzten nun deutlich besser und die Beleuchtung verschwindet nun nicht mehr ganz so schnell.  Auch habe ich die Bügelfalte ( einer von Anfang an mit Licht gebauten Lok ) neben einer Lok mit Lichtaufsatz gesetzt und entsprechend festgestellt das sich die Entfernungen nun auch besser aneinander angleichen im vergleich . Dies hat hat natürlich nicht die Qualität wie wenn man sie von Anfang an bei der Entwicklung schon mit Licht ausstattet ,aber es ist schon mal besser. Bei den Variationen macht es keinen unterschied welche man anwendet die sind ja alle gleich was die Sichtbarkeit in der Entfernung angeht. Von mir aus kannst du da auch alle drin lassen. Zur Eingrentzung und der Übersichtlichkeit halber wäre es aber vielleicht besser wenn man nicht ganz so viele Variationen drin hat. Eine weiße und eine gelbliche Lichtvariation für vorne würde ich aber sehr begrüßen. Hinten ist Rot sowieso Rot da ist es mir egal . Danke für deine Bemühungen bis dahin, da sollen auch mal andere was dazu schreiben

P.s. Ich glaube zwar nicht das es einen unterschied macht und es scheinbar egal ist und wohl an anderen Faktoren liegt, aber dennoch möchte ich auch hierbei betonen das aufgrund meines ziemlich schwachen systems die Anlagen bei mir nur auf niedrigen bis mitteleren einstellungen laufen. Ich habe die beiden oberen Parameter auf Mittel und die Spezialeffekte ganz aus. Ich weiß nicht genau ob man hier eine virtuelle synchronisation einstellen kann aber wenn wäre auch diese bei mir aus

Edited by Markus Meier
Link to post
Share on other sites
Am 20.1.2019 um 10:47 schrieb BahnLand:

Hallo Markus,

Du musst in der Online-Katalog-Übersicht im Feld "Suchbegriff / Content-ID" die in meinem letzten Beitrasg blau hervorgehobene Content-ID eintragen (Copy+Paste). Dann bekommst Du das Vorschaubild des Lichtscheiben-Elements in der Katalog-Vorschau-Zeile angezeigt. Sei bitte nicht überrascht, wenn Du hier außer der Unterschrift "Lichtscheibe für Loklampen" nur eine leere Fläche siehst. Das liegt daran, dass die große unsichtbare Fläche zur "künstlichen Vergrößerung" der Lichtscheibe derart dominiert, dass die hierzu im Vergleich winzige Lichtscheibe selbst im Vorschaublid nicht mehr dargestellt werden kann. Dies gilt auch für die Beschreibung mit der Anzeige der Variationen, wenn man mit der Maus über das Vorschaubild fährt. Da sieht man dann vor dem dunklen Hintergrund nur einen kleinen hellen Punkt. Du kannst also die Lichtscheibe nur dann richtig betrachten, wenn Du sie tatsächlich auf die Anlage gezogen hast.

Ich hoffe immer noch, dass Neo da ein Einsehen hat und eine Möglichkeit bietet, auch bei kleinen "Lichtquellen" die Ausblendung weiter nach hinten zu verschieben oder sogar ganz aufzuheben. Dann wäre nämlich der "Trick" mit der großen durchsichtigen (unsichtbaren) Fläche nicht mehr notwendig.

Viele Grüße
BahnLand

Hallo Bahnland ich habe jetzt meine 2 Stationenanlage 2.0 mit neuen Triebfahrzeugen bestückt und diese mit deinen Lichtscheiben ausgestattet. Jetzt wollte ich diese veröffentlichen aber das steht " Um forzufahren, müssen sie zunächst folgende Inhalte als endgültige Version (kein Entwurf) veröffentlichen: Lichtscheibe für Loklampen 

 

Wie geht das

???? 

Edited by Markus Meier
Link to post
Share on other sites
  • 6 months later...
Am 20.1.2019 um 00:36 schrieb BahnLand:

Hallo zusammen,

ich habe die Lichtscheiben gerade eben aktualisiert.

Da die bisherigen Lichtscheiben aufgrund ihrer Größe (eigentlich müsste man "Kleinheit" sagen) vom Modellbahn-Studio viel zu schnell ausgeblendet werden (nach gefühlten 10 Metern im 1:1-Maßstab), habe ich ihnen ein großes unsichtbares Rechteck in der Größe der Eurofima-Wagen verpasst. Wenn man nun eine solche Lichscheibe anklickt, erstreckt sich deshalb der "Positionsrahmen" über ein Vielfaches der Lichtscheiben-Größe. Der "Nullpunkt" (das Fadenkreuz) sitzt aber weiterhin in der Mitte der Lichtscheibe, sodass sie wie bisher verschoben und gedreht werden kann. Man kann sich nun mit der Kamera wesentlich weiter von den mit den Lichtscheiben bestückten Loks entfernen, ohne dass die Lichter "verschwinden".

Wer bereits die alten (oben gezeigten Lichtscheiben im Einsatz hat, kann diese durch die neue Lichtsheibe "ersetzen". Durch die Ersetzung bleiben die Bezeichnung des Objekts, seine Position, Größe und auch sein (Signal-)Zustand erhalten. Allerdings muss für jedes Objekt die richtige Variation einmalig eingestellt werden. Die neue Lichtscheibe befindet sich vorerst als Entwurf im Online-Katalog und kann über die Content-ID BE03DF5D-D6CA-477E-BFB2-EB66785567D4 lokalisiert werden.

Ich habe hier alle von mir bisher gebauten Lichtscheiben hineingepackt, deren Unterschiede aber im Wesentlichen nur im "unbeleuchteten" (Tageslicht-)Zustand sichtbar werden. Ich bin mir deshalb nicht sicher, ob ich wirklich alle diese Variationen beibehalten soll. Ich möchte Euch deshalb bitten, diese neue Lichtscheibe einmal auszuprobieren und mir hier mitzuteilen, welche Variationen ich in der Auswahl drin behalten soll.

Anbei noch ein kleines Demonstrationsbeispiel von "angeklebten" Lichtscheiben an Lokomotiven und Triebwagen, die sonst unbeleuchtet wären.

Loklichter.thumb.jpg.c8c8904f2bdba8f292c2d6ea92837766.jpg

Viele Grüße
BahnLand

Mache mir seit zwei Wochen die Arbeit, den 'Suchscheinwerfer' in meine 138 Loks in der Anlage C47F733C-0E44-42DE-BEFC-0ED30B4B2210 einzubauen !

Frontlicht Scheinwerfer.jpg

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...