Jump to content
metallix

"Ich weiß ja nich ob sie's wußten...."

Recommended Posts

Nur mal so zur Info:

Hier gibt es z.B. MS-Office für ca. 30,- Euronen (manchmal sogar billiger) und es gibt auch eine Reihe kostenloser pdf-Editoren, mit denen Kommentare und auch Bildert/Texttausch möglich ist, z.B. FoxIt-Reader, oder pdf24, oder PDF-XChange Viewer, oder .....

Schöne Grüße
SputniKK

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und ich nutze schon seit Jahren das kostenlose Softmaker. Gibt's auch als Kaufversion, aber kann auch nicht viel mehr. Softmaker kann anstandslos mit zuvor mittels MS Office erstellen Dokumenten und Exel.dateien umgehen. Es gibt einen sogenannten Textmaker für Dokumente und einen Planmaker für Tabellen.

Hiier ein Vorschaubild auf den Textmaker:

Textmaker.thumb.JPG.cf5ac5393880c823c7b928e0f3323413.JPG

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also gut freunde

Bevor jetzt der thread endgueltig als kauf oda nichtkauf beratung fuer weichwarenprodukte ins endlose abgleitet belasse ich es bei .pdf files. Wer etwas in richtung .docx moechte kann das auf anfrage auch bekommen, halt in einer zip file.

Und jetzt waere ich mal interessiert an einem feedback ob das format an sich, gefallen findet, was besser sein koennte, oda gleich wieda eingestellt werden soll......

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

ich finde das PDF.File ok. Mittlerweile gibt es genügend tools, um das Format - wenn gewünscht - zu bearbeiten. Notfalls tut es ein Ausdruck mit handschriftlicher Ergänzung auch, meint

Henry

Share this post


Link to post
Share on other sites

....abba mir ist da etwas aufgefallen. Mit V5 bekamen wir ja die virtuellen verkehrswege splines, die huebsch und schlank aussehend, in 6 farben darstellbar sind und sich bei umstellung in den "nur spielen" modus vornehm selbst ausblenden.

Bis V5 hatte ich mich mit den fahrspur splines (spurlinien) aus strassen modellen beholfen. Die sind vergleichsweise klobig in der darstellung, kommen abba in 9 farben (neben den verschiedenen strassen darstellungen) und haben, bei mir, stets ihre eigene ebene um sie ein/aus blenden zu koennen.

Nachdem ich nun die frisch upgedatete seilbahn in die alte anlage eingebaut hatte wandt ich mich dem strassenverkehr zu. Immer bemueht mit moeglichst wenig moeglichst viel zu erreichen wollte ich meine spurlinien splines mit den neuen virtuellen verkehrswege splines ersetzen. Um den erwarteten einsparungseffekt einschaetzen zu koennen machte ich einen vergleich.  Ich nahm jeweils ein 100mm langes (im bild sind es die breiten) stueck spline und schaute mir die polygon und endpunkte werte an:

splines.thumb.JPG.2bad5a9ea8ec92e33d3d82bdd085f3af.JPG

Ich verstehe nicht viel vom 3D modellbau und deshalb bin ich einigermassen verbluefft das das optisch und auch in seinen dimensionen groessere spline model nur etwa 1/3 der ploygone verbraucht von der menge wie sie das optisch und von seinen dimensionen schlankere neue virtuelle verkehrswege spline aufweist. Selbst die endpunkte sind geringfuegig weniger.

Da optik hier eine wortwoertliche untergeordnete rolle spielt werde ich meine "alten" spurlinien splines beibehalten.

Cheers

Tom

Edited by metallix

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb metallix:

das optisch und auch in seinen dimensionen groessere

spielt in diesem Zusammenhang keine Rolle, Tom.

Ein einfaches Rechteck besteht beispielsweise aus zwei Dreiecken. Egal, welche Dimensionen es hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi @Goetz

Deine antwort ist etwas verwirrend. Es leuchtet ein das ein quadrat oda rechteck mit 2 dreiecken dargestellt werden kann. Das das prinzip in jeder beliebigen groesse der qudrate oda rechtecke funktioniert leuchtet auch ein. Je groesser die urspruengliche 4 ecksflaeche desto entsprechend groesser die beide dreieckigen flaechen.

Auf meinen beitrag bezogen, in dem ich die anzahl der polygone der beiden spline modelle vergleiche, ist deine aussage missverstaendlich, da es dir nur um den prinzipiellen groessen vergleich geht.

Nach wie vor ist es doch die allgemeine bemuehung (hier im MBS zumindest) etwas mit moeglichst geringer polygon anzahl, bei guter optischer qualitaet zu erzeugen. Weil ja mit steigender gesamt polygon zahl die auslastung der grafik karte und des prozessors zu nimmt, was sich mit langsameren reaktionen auf eingaben , sinkender frame rate, und im extrem fall bis hin zum "eingefrorenem" standbild ausdrueckt.

Und die beiden modelle haben nun mal eine faktor 3 differenz ihrer polygon anzahl, gleichgueltig wie gross jedes einzelne polygon dargestellt ist.

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau das virtuelle Gleis mal aus der Nähe an. Das sind zwei zum Dreiecksquerschnitt aneinandergestellte Flächen. Hat vielleicht Gründe, weil es so etwas Räumlichkeit bekommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Andy

Schon klar. Da beide abba im normalen betrieb hauptsaechlich unsichtbar bleiben, interessiert gutes aussehen hier nicht so sehr das ich dafuer mehr polygone akzeptieren moechte.

Cheers

Tom

Edited by metallix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei unsichtbare Polygone vielleicht nicht allzu viel ausmachen :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Andy

In der darstellung nicht, vermute ich mal, abba in der objektverwaltung muss doch sicherlich die relevante information bereit gehalten werden falls irgendwann mal darstellung gewuenscht wird, oda?

Cheers

Tom

Edited by metallix

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb Andy:

Schau das virtuelle Gleis mal aus der Nähe an. Das sind zwei zum Dreiecksquerschnitt aneinandergestellte Flächen.

......ich zaehle bei dem neuen virtuellen verkehrsweg sogar 4. Der querschnitt ist paralellogrammig. Der alte spline hat jeweils 3, sowohl der grosse in der mitte als auch die beiden seitlichen sind als auf dem kopf stehendes U geformt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb metallix:

in der objektverwaltung muss doch sicherlich die relevante information bereit gehalten werden

Das belastet aber nicht die Performance, sondern nur das Bildermalen (= rendering) zwingt den Rechner in die Knie. Weil er die Farben von 1920 x 1080 = gut 2 Millionen Bildpunkten aus Positionsdaten und Texturfiles individuell errechnen muss. Für jedes Bild neu. So oft es eben geht.

Und mein verwirrender Hinweis sollte dir nur deutlich machen, warum die Objektgröße für die Anzahl der Polygon keine Rolle spielt. Denn du hattest dich gewundert, warum ein größeres Objekt weniger haben kann.

 

vor 6 Stunden schrieb metallix:

ich zaehle bei dem neuen virtuellen verkehrsweg sogar 4

Mach das nicht, Tom. Du vergleichst PS-Zahlen ohne das Gewicht der Fahrzeuge zu kennen, sozusagen.
Wenn du wirklich die Zusammenhänge verstehen willst, dann steig etwas tiefer in den Modellbau ein. Mit diesen Zahlenvergleichen ohne Hintergrundwissen machst du dich nur unnötig kirre.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke @Goetz

Das mit dem modellbau kommt auch irgendwann, im moment ist MBS an sich schon spannend9_9

Cheers

Tom

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

die Erklärung ist ganz einfach.

476.thumb.JPG.8328d09e976f3be66abad3c53f6b3bbc.JPG

Das sind die beiden Splines auf einer H0-Platte mit Radius 120mm und Winkel 90°.

Wie man sieht, ist die linke "Kurve" viel "eckiger" als die rechte. Das bedeutet, dass der linke Spline in seiner Grundkonstruktion eine größere Länge aufweist, als der rechte. Die einzelnen Segmente links sind damit dann eben auch immer länger. Man kann sehr gut erkennen, dass dort sechs Kreissegmente vorliegen. Bei dem roten Modell sind die Kreissegmente so klein, dass es tatsächlich wie ein Viertelkreis aussieht. Von daher gibt es bei dem rechten Spline immer mehr Polygone.

HG

Brummi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi all

Es gibt abba noch einen guten grund die strassen splines bei zu behalten, sie sind kompatibel zu den strassen modellen! Und das voellig problemlos. Die virtuellen splines liegen tiefer. Sie erlauben fahrzeugen zwar zu passieren, abba mit einer sehr deutlichen stufe. Versucht man anzugleichen ist bei 2mm schluss. Da ist dann immer noch etwas sichtbare stufenbewegung abba wenn man versucht den virtuellen spline weiter anzuheben laesst er keine fahrzeuge mehr durch und im zeichenmodus sieht man rote linien.

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×