Jump to content
taxiwolle

Problem mit dem Fleischmann Profisystem Spur N

Recommended Posts

test.mbptest.mbp

Das gleiche Layout habe ich in Scarm mit den gleichen Gleisen erstellt , da geht es ohne die Lücke zwischen den beiden Weichen links unten auf . Hier klappt es auch nach dem dritten Versuch nicht.Wo liegt mein Fehler.Dank im Voraus für hilfreiche Antworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @taxiwolle,

Du musst Deine Anlage "test.mbp" bei Deinem Forums-Beitrag als "Anhang" hinzufügen. Sonst kann Deine Anlage nicht heruntergeladen und betrachtet werden.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hall @taxiwolle

ich habe Dir einige Verweise zum Thema FMP-Gleis (das Du verwendest) zusammengesucht :

Fleischmann Piccolo Gleis

Probleme mit Fleischmann piccolo

Unterschied zwischen Spur N und Spur N Piccolo

Du kannst mit den vorhandenen Gleisen nicht jede erdenkliche Gleisführung auslegen. Beachte den Parrallelabstand zwischen den Bogen-Radien 33,6 mm und den Weichen von 29,3 mm. Deshalb kneift es zwischen dern Geraden und der Gleisverbindung nach dem Viertelkreis. Ausserdem sind Deine ausgelegten Gleise nicht sauber "auf Stoß" verlegt, was ich geändert habe. Es paßt aber tzotzdem nicht.

Es gibt Testanlagen, in denen passende Gleisverbindungen vorhanden sind:

F7C7F627-B0C3-4EDA-80DC-E7FD4BEB9304

4B8620F5-9CED-49B8-BFE6-9CE8844D7335

Auch muß ich mich wieder selber schlau machen...

so long mvG

Henry

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Henry,

vor 23 Stunden schrieb Henry:

Du kannst mit den vorhandenen Gleisen nicht jede erdenkliche Gleisführung auslegen.

 

Am 6.8.2019 um 16:25 schrieb taxiwolle:

Das gleiche Layout habe ich in Scarm mit den gleichen Gleisen erstellt , da geht es ohne die Lücke zwischen den beiden Weichen links unten auf .

hast du eine Vermutung, warum das Layout in Scarm ohne Lücken erstellt werden kann?

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo

auch ich konnte in SCARM die Gleisverbindung ohne Lücken darstellen. Ich vermute aber, daß die Weichen passend auf den Parallelabstand von 33,6 mm ;) "zurecht-geschnitzt" wurden, um die uns bekannten Probleme zu umgehen.

Bisher konnten wir aber immer mit den vorhandenen Gleisen eines Gleissystems eine Lösung herbeiführen.

Viele Grüße,

Henry

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Henry,

ich habe mich noch nicht mit den Details beschäftigt, aber folgendes macht mich stutzig:

Auf der Webseite gibt es folgende Beschreibung von Fleischmann zur Weiche 9170:

Zitat

Gleis 9136 dient als Gegenbogen und führt zum Parallelgleisabstand von 33,6 mm.

Wenn ich die Weiche 9170 und den Gegenbogen 9136 im Studio auslege, komme ich auf 29,3 mm, obwohl laut Fleischmann 33,6 mm korrekt wäre?

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @taxiwolle

Bedenke, daß es beim Entwurf der realen Fabrikgleise keine Computerprogramme gab. Die Maße wurden mit dem Rechenschieber ermittelt und oft auf volle Millimeter oder Grad angegeben. Ein Maß kann also nie als genau angesehen werden. Toleranzen sind daher erlaubt. Wurden Gleispläne erstellt, kam es vor, daß die Gleisbezeichnungen nicht korrekt angegeben wurden. Damit quälen wir uns nun herum, wenn wir versuchen, Gleissysteme zu verstehen.

Du möchtest

  • auf einer geraden Parallelstrecke mit Gleisabstand 29,3 mm einen Gleiswechsel ermöglichen
  • anschließend durch Gleisbögen fahren, die einen festen Gleisabstand von 33,6 mm haben
  • anschließend wieder in eine Parallelstrecke mit 29,3 mm zurück wechseln.

Für dein Problem gibt aber folgende Lösung.

  • Wir berechnen den Unterschied der Gleisabstände: 33,6 - 29,3 mm = 4,3 mm
  • Wir möchten nun den Innenbogen etwas näher an den Außenbogen heranschieben, welche Gleise können helfen ?
  • Wir berechnen den Unterschied in der Länge von Gleis 9102-9103 = 57,5 -55,5 = 2,0 mm bei 2 Gleisen = 4 mm

wir bauen folgende Gleise ein, um im Raster zu bleiben:
Forum_2019_N00419.jpg.08f68eddcdfb97a2213752eef9b87a4a.jpg

der Innenbogen ist zwar nicht genau parallel, was aber zu verschmerzen ist.

So long, Henry

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo

man darf nicht alles glauben, was Verkäufer gutgläubig  anpreisen

richtig ist
Forum_2019_N00420.thumb.jpg.5ceac83e43878cdd86122bad9e238d97.jpg

etwas anderes läßt sich beim besten Willen nicht rechnen !

meint Henry

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, jetzt muss ich als Neuling das Thema leider doch nochmals aufgreifen.
Eigentlich wollte ich in das Modelleisenbahn Thema neu einsteigen (hatte früher mal eine Fleischmann H0)
Und als Planungswerkzeug wollte ich eben den Modellbahn Designer verwenden. Als ich dann versucht habe die Gleisbilder wie sie im Katalog sind nachzubauen und das mit dem Designer nicht gelang dachte ich zuerst was das für eine vermurkste Software ist.
Nachdem ich nun aber dieses Thema im Forum gesehen habe bin ich über Fleischmann schockiert und froh das der Designer knallhart mit den realen Maßen unterwegs ist.

Bin jetzt echt am überlegen ob ich mit Fleischmann Spur N überhaupt einsteigen soll oder doch lieber ein anderes Gleissystem verwenden soll.

Die Probleme werden in der realen Anlage dann ja auch auftauchen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo amantido,

das Problem habe ich mit den MINITRIX-Gleisen auch. Auch hier klappt der Nachbau nicht.

Vieleicht ist alles hier zu HO-Lastig?

gruß michl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Auftretende Differenzen werden nicht vom 3D-MBS verursacht.

Ursachen sind oft Übertragungs-und  Druckfehler in den Unterlagen der Hersteller.

Machmal besteht ein Gleiskonstrukt auch aus einer Gleisfolge, die im realen Auslegen durch mechanisches Biegen hingebogenen und somit als passend veröffentlicht wurde. Manche Gleisformen können auch nicht mit jedem Gleissystem ausgelegt werden.

Meist treten Differenzen bei Spur N durch die Verwendung von Bogenweichen auf, deren Maße nicht eindeutig festliegen. Diese Maße liegen auch nicht mehr beim Hersteller vor und müssen dann durch Hilfskonstruktionen im MBS "passend gemacht" werden.

Es wäre gut, wenn ihr zumindest ein Bild oder die Problemanlage hier beifügen würdet. So aus der Luft ins Blaue kann ich leider nicht :D phantasieren -

meint Henry.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×