Jump to content

Feuerfighter schifffahrt GmbH


hubert.visschedijk
 Share

Recommended Posts

--------- Kurznachricht ---------
Trotz der Tatsache, dass Aquamarin noch viele Jahre treue Dienste leisten kann, hat die Feuerfighter Schifffahrt GmbH ein neues Schiff bestellt.
Dies soll die Nachfrage nach Containern und speziellen Schwertransporten befriedigen können.
Die Einweihung des Aguamarin II wird in Kürze erwartet.

Unsere Beobachter erhielten heimlich ein Bild von der Vorderseite des Schiffes

--------- Ende des Kurznachricht ---------

Boottrein8.jpg

Link to comment
Share on other sites

Fahrschiff MS Aguamirin II

Inhaber: Feuerfighter GmbH
Architekt: Hubert
Leitender Berater und technischer Support: Bahnland

---- Kurznachricht -----

Es ist endlich soweit!
Heute ist das neue Fahrschiff der Feuerfighter GmbH gestartet!
Um der steigenden Nachfrage nach flexiblen Transportkapazitäten gerecht zu werden, verfügt die neue Version über ein breiteres Ladedeck, damit die Mitarbeiter ihre Arbeit sicher erledigen können. Eine dritte Bahnstrecke wurde ebenfalls installiert, so dass auch besonders breite (und schwere) Transporte transportiert werden können.
Die Anzahl der Passegier-Kabinen wurde reduziert, um Platz für ein Ladedeck zu schaffen und auch Seecontainer zu transportieren.

Technische Informationen:
Es gibt zwei Versionen.
Das STP-Modell mit einem Lenkmotor im Bug, damit das Schiff problemlos in kleineren Häfen manövrieren kann. (unsichtbar)
Das STR-Modell, klassisch. Der hintere Bug dreht sich immer nach außen.
Das Ladedeck für die Container ist streng das gleiche wie das der Abstellflache '20 und '40 von Franz GmbH.

Die äußeren Gleise haben einen Abstand von "29,2" und das Ladedeck ist mit _CP_spline auf tramgleis höhe ausgestattet, um "4900" -Spuren auszuführen. 

Die Heckklappe mit "590". (alles ohne beschrankung)

Wir erwarten bald das NEO-Segelzertifikat, mit dem wir das Schiff offiziell versenden können.

Wir wünschen Fahrschiff II eine gute Reise!

----- Ende des Newsflashs -----

Fahrschiff II stp.jpg

Fahrschiff II str.jpg

Fahrschiff II inner.jpg

Obendeck.jpg

nachts.jpg

Edited by hubert.visschedijk
Link to comment
Share on other sites

Hinweise zur Montage von Fahrspuren für Straßen- und Schienenfahrzeuge

Hallo zusammen,

leider ist es nicht möglich, Fahrspuren in ein 3D-Modell zu integrieren, das nicht selbst als Straße oder Gleis definiert ist. Dies gilt insbesondere für Fahrzeuge, die sich selbst entlang einer Fahrspur fortbewegen. Dies trifft auch auf das hier vorgestellte Fährschiff zu.

1284647344_01FhrschiffohneFahrspuren.thumb.jpg.e490ca5e1d21b73c7dc0d7258cd9add5.jpg

Wenn das Schiff aus dem Online-Katalog in die Anlage eingefügt wird, besitzt das Fährdeck deshalb zunächst keine Fahrspuren. Es gibt aber Kontaktpunkte, an die im Fährdeck bis zu 3 Fahrspuren nebeneinander angedockt werden können.

1004154323_02FhrschiffmiteinfachenSchienen.thumb.jpg.cd358f0dba01443f31fabd1c5abeddf7.jpg

Die Kontaktpunkte befinden sich an beiden Enden des Fährdecks, zwischen welchen die Fahrspuren (Straßenspuren oder Gleise) eingefügt werden können. Die Distanz zwischen den Kontaktpunkten für eine Fahrspur beträgt im Maßstab H0 563,2 mm. Diese wird daher als Länge für die einzufügenden Fahrspuren hergenommen. Nach dem Einfügen müssen die Fahrspuren mit dem Schiff verknüpft werden, damit sie, wenn sich das Schiff bewegt, "an Bord bleiben".

979430171_03Heckklappen-Gleise.thumb.jpg.ef023cebe8addefc8dd73c700d6ee69a.jpg

Ebenfalls nicht möglich ist das Verknüpfen von Objekten mit beweglichen Teilen eines anderen Objekts. Denn die Verknüpfung kann immer nur auf ein komplettes Modell bezogen erfolgen. Deshalb muss der Übergang zwischen dem Fährdeck und dem Ende der Zufahrt  von Land her an der Kaimauer durch separate Fahrspuren überbrückt werden, die unsichtbar sein müssen, solange die Heckklappe nicht vollständig abgesenkt ist. Die Länge dieser "Brückengleise" entspricht der Länge der Heckklappe und beträgt im Maßstab H0 67,8 mm.

370272674_04Rillenschienen.thumb.jpg.388911822173d3b02a98eed433310753.jpg

Sowohl für die Gleise auf dem Fährdeck als auch für die "Brückengleise" kann man auch die Rillenschienen aus dem Online-Katalog verwenden, die dann auf dem Fährdeck und im heruntergeklappten Zustand auch auf der Heckklappe als solche sichtbar werden.

Für die Bestückung des Fährdecks und für die Brückengleise müssen Modelle mit einer Abrollhöhe von 2,5 mm (bezogen auf H0) hergenommen werden. Damit können sie problemlos an auf der Hafenmole verlegte Spline-Straßen und Straßengleisstücke (Trambahn-Gleisstücke) angeschlossen werden  Diese Gleise findet man im Online-Katalog in der Kategorie "Verkehrswege/Gleise/Vorbild-orientiert/Normalspur 1435 mm (Tramgleis)". Bahngleise mit einer Abrollhöhe von 3,82 mm sind für die Verwendung auf dem Fährdeck und als Brückengleis nicht geeignet.

Wird das Schiff auf einer "Virtuellen Spur" bewegt (Abrollhöhe 0 mm), müssen die Straßen und Gleise am Ufer und die Brückengleise in der Höhe 32,27 mm positioniert sein. Fährt das Schiff auf Gleisen mit Abrollhöhe 2,5 mm oder 3,82 mm, muss auch das Niveau der Straßen und Gleise am Ufer zusammen mit der Kaimauer sowie der Brückengleise entsprechend um diesen Betrag angehoben werden.

1065515863_05DreiFahrspurenfrdenAutotransport.thumb.jpg.5883e02b6878ffe309cf3f29996fb6ac.jpg

Soll die Fähre nur für Straßenfahrzeuge verwendet werden, können alle 3 Fahrspuren gleichzeitig benutzt werden. Lastwagen dürfen dann aber nur die äußeren Fahrspuren benutzen. Für Hänger- und Sattelzüge ist dieser Fährschiff-Typ jedoch weniger geeignet, weil alle Fahrzeuge entweder rückwärts einfahren oder rückwärts ausfahren müssen.

1542089163_06ZweiFahrspurenfrSchienenfahrzeuge.thumb.jpg.808b40d3e1c74080a1625d3faf3a0fa7.jpg

Für die Trajektierung von Schienenfahrzeugen können gleichzeitig nur die beiden äußeren Gleise verwendet werden.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo zusammen
Das Fahrschiff ist ab sofort im Katalog erhältlich.

C86A0005-7B2A-48AA-A12D-475688786B1B

Nochmals vielen Dank an Feuerfighter für die Bereitstellung des Modells für eine neue Version und an Bahnland für die Erstellung der Animation.

Viel Spaß damit!

Herzliche Grüße und vor allem bitte gesund bleiben.

Hubert.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...