Jump to content

Objekt erkennung


 Share

Recommended Posts

Guten Morgen,

kann jemand helfen oder erklären? Ich versuche zwei Fahrzeuge (Auto und DummyAntrieb) an einer bestimmten Stelle zu trennen. Jetzt habe ich festgestellt, dass beim Betreten dieses Verbandes mir einmal das Auto und einmal der DummyAntrieb als Objekt angegeben wird (sh. Fotos ). So kann ich nicht entscheiden, "Wenn Dummy, dann......".

Viele Grüße

Rooki Siggi

Screenshot (106).jpg

Screenshot (108).jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ronald,

hier der kleine Versuch! Das mit der Objekt variable hatte ich auch schon überlegt. Im Versuch steht oben der ObjektName und darunter der Inhalt der ObjektVariable.
Ich hatte erst gedacht es läge an der Geschwindigkeit, deshalb auch die Eingabemöglichkeit der Geschwindigkeit. Hatte auch schon mit einem Gleiskontakt gearbeitet (Abfrage "Mitte") brachte das gleich Ergebnis.

LG Siggi

TestObjektErkennung.mbp

Link to comment
Share on other sites

Hi Siggi,

habe mir deinen Test angesehen. Das Problem ist, dass beide Objekte Triebfahrzeuge sind, also Objekte mit Antrieb. In deinem Fall sind beide auf Antrieb eingestellt, so war mal der eine, mal der andere "vorne", ohne dass du es siehst. Wer vorne ist, löst den Kontakt aus.

Mach Folgendes: Das zweite Fahrzeug, also der Audi, muss Geschwindigkeit 0 haben. Dann geht es.

Gruß Timba

Link to comment
Share on other sites

Hi Siggi

Und wozu dient der Antrieb?
Wenn eines der beiden Fahrzeuge die Geschwindigkeit 0 hat, wird nur das andere erkannt.
Kannst Du das irgendwie erreichen? Also Auto = "0" und Dummy ="45"
Was soll denn der Dummy und das Auto nach dem Trennen machen?

Das Problem ist, das Auto dann wieder weiterfahren zu lassen.
Also mußt Du Dir im Dummy irgendwie den Namen des Autos in einer Variablen merken.
Am Besten, dann wenn sie verkuppelt werden.

Mit Lua könntest Du den ganzen Fahrverbund abfragen, ob ein Dummy enthalten ist.
Das wäre optimal, aber dazu müßtest Du Dich erstmal mit der Scriptsprache Lua beschäftigen.

Du könntest auch bei allen Fahrzeugen, die mit einem Dummy verbunden sind, eine Variable auf "1" setzen und dann am
Gleis entweder den Dummy trennen, wenn er erkannt wird, oder das Fahrzeug trennen, wenn es eine "1" enthält.
 

Edited by HaNNoveraNer
Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Antworten,
ich werde mit 0 kmh mal testen, melde mich dann.
Kurz zum Hintergrund: Ich baue gerade ein (Schatten) Fahrzeuglager, um nun möglichst viele Fahrzeuge darin zu parken stören dort Abstandhalter. Also werden beim Verlassen des Lagers die Dummys vor das Fahrzeug geklemmt, was ohne Probleme funktioniert. Wenn nun das Fahrzeug wieder ins Lager soll, muss ich den Dummy abtrennen und wieder zum Ausgang bringen.

Noch einen schönen RestSonntag.

Link to comment
Share on other sites

Würde es nicht reichen, die Dummys auszublenden?

Für dein Problem wird es möglicherweise bald eine viel elegantere Möglichkeit geben. Ich meine,  @Neo hätte hier in Sachen Abstand mal etwas für die nächste Version angekündigt. Ich weiß aber nicht, ob ich das alles richtig in Erinnerung habe, deswegen schweige ich zu Details. Vielleicht äußert er sich diesbezüglich selbst.

Gruß Timba

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thomas.

kleiner Hinweis:

1037785658_FalscherAuslser.thumb.jpg.f5552260e74c5db146b4d727b22f8a0c.jpg

Die eingekreiste Aktion ist wirkungslos, weil als Auslöser nicht das schwarze Auto, sondern der Gleiskontakt angegeben ist. Dieser besitzt keine Eigenschaft "Geschwindigkeit". Wenn die Ereignisprotokollierung eingeschaltet ist, wird der Ablauf deshalb beim Betreten dieses Geiskontakts mit einer Fehlermeldung angehalten. Ist die Ereignisprotokollierung ausgeschaltet, tritt zwar der Fehler trotzdem auf, führt aber nicht zum Anhalten des Ablaufs.

Da das schwarze Auto zu diesem Zeitpunkt bereits eine sehr geringe Geschwindigkeit besitzt, kann der beschleunigte Dummy-Antrieb den Gleiskontakt im Ausweichgleis, mit dem die Weiche wieder auf "Geradeaus" geschaltet wird, erreichen, bevor das schwarze Auto die Weiche erreicht. Deshalb wirkt sich der Fehler nicht negativ auf das Gesamtverhalten aus. Würde das schwarze Auto die Weiche erreichen, bevor der Dummy-Antrieb diese umschaltet, würde es in das falsche Gleis abbiegen und damit den Gesamtablauf zerstören.

Übrigens - wenn jemand Schwierigkeiten mit der Zuordnung der verschiedenen Ereignidefinitonen zu den Gleiskontakten hat:
Einfach jedem Gleiskontakt einen separaten Namen geben. Dann tauchen diese verschiedenen Namen automatisch auch in den Ereignisdefinitionen auf,  sodass man kann sie dann leichter identifizieren kann. Ansonsten den Gleiskontakt markieren, dessen Eeignisdefinition man anschauen möchte, dann über dem Eigenschaftsfenster ganz rechts auf den Button mit den 3 weißen Linien klicken, den Punkt "Ereignisse" auswählen und das nun angezeigte Ereignis anklicken.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Danke Bahnland
Da hab ich vergessen umzuschalten.
Hab ich auf de Schnelle gestrickt. MBS nimmt immer den Kontakt als Defaultwert.

Hier nun die optimierte Version mit indirekter Adressierung der Dummies und der Fahrzeuge ohne Fehler ;-)
Aber teilweise mit Script.
Das Script könnt ihr ja als Übung mal wieder in die graphischen Befehle umändern ;-)

dummy2.mbp

 

aaa.thumb.jpg.6db0a1503f16e26f307f21f5d4ef3cee.jpg

Gruß
Thomas

Edited by HaNNoveraNer
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...