Jump to content

Frei editierbare Flächen


Schwartautom
 Share

Recommended Posts

Hallo Modellbahnfreunde,

von Beruf bin ich Mediengestalter. In den von mir benutzten Programmen, gibt es die Werkzeuge der Zeichenfedern. Mit ihnen lassen sich Flächen auf ganz einfache weise beliebig editieren. Wäre es möglich sowas auch für uns zu Entwickeln? (kann sein das es das schon gibt und ich es nur nicht gefunden habe) Im Anhang seht ihr was ich meine. Wenn man dazu das ganze noch mit einer Textur versehen kann, hätte man eine super Fläche um alles mögliche darzustellen. (Plätze, Straßen, Mauern und und und. Man könnte es auf wirklich einfache weise in alle möglichen Formen bringen. Wäre es möglich so etwas zu schaffen? Ich selbst vermisse so etwas sehr.

Gruß Thomas

P.S. Grund dieses Wunsches ist, ich habe meinen Abrollberg vergangenes Wochenende mit einer Mauer verkleidet und es war die Hölle. Die Mauer gab es nur in Quadratisch und ich musste ganz, ganz viele kleine kleine Stücken zusammenfügen heißt, auch die richtige Gradzahl der einzelnen Stücke so zu finden, das es möglich wenig auffällt. Gelingt natürlich nicht ganz....

Flächen.jpg

Edited by Schwartautom
Link to comment
Share on other sites

Hier noch einmal ein Nachtrag von mir. Wenn man jetzt dieser frei editierbaren Fläche noch die Option Rand, ohne Rand oder weich gezeichneter Rand geben würde (siehe Anhang), dann hätte man ein echt starkes gestalterisches Werkzeug zur Hand. Je nach Textur, ließe sich da eine ganze Menge mit anstellen. Darum meine Frage an die Modellbauer, wäre das Grundsätzlich möglich sowas für uns zu Entwickeln? Würde es das Programm überhaupt zulassen? 

Gruß Thomas

Flächen Rand.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thomas, wenn du einen Grundkörper verwendest wie Ebene funktioniert das mit der Mauer ganz einfach:
for.jpg.ae6ddcc74e603243b0669e8c0bba8064.jpg

for1.thumb.jpg.a938f1419d8c41b006f73e729df22374.jpg

Das sind 2 Ebenen etwas schräg gestellt, in 5 sec. erledigt, zugegeben nicht ganz so komfortabel mit Vertices welche zu verschieben sind oder Spline, funktioniert aber trotzdem ganz einfach, nur ein bißchen improvisieren.

lg max

Link to comment
Share on other sites

Hallo Max,

ja das kenne ich. Damit habe ich meinen Abrollberg verkleidet. Wie ich schon schrieb, immer stück für Stück, und immer ein wenig schräger, den Berg angepasst. Es ist mir nicht gelungen den Rand entsprechend zu verbiegen, wie das mit einer Zeichenfeder nun einmal leicht geht. So ein Abrollberg, geht ja auf der einen Seite rauf und dann wieder runter. Auch die Ränder sind wie in Stein gemeißelt. Weich auslaufende Kanten sind da einfach nicht möglich. Sonst entspricht mein Wunschobjekt, genau das was Ebene und Co machen, eine Textur aufnehmen. Zusätzlich sollen die Ränder halt via Zeichenfeder Formbar sein und die Ränder sollten Weichgezeichnet werden können. Und dabei dachte ich dann das das der Weg so nicht sein kann. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tom,

du bist doch Designer, wie du schreibst. Schnapp dir dein Photoshop und erstell dir eine Textur, die deine Konturen und deinen weichen Rand abbildet. Den Verlauf erreichst du mit einem entsprechenden Alphakanal. Am Ende packst du die Textur auf eine Ebene und erhältst deine gewünschte Form.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Neo:

Hallo Tom,

du bist doch Designer, wie du schreibst. Schnapp dir dein Photoshop und erstell dir eine Textur, die deine Konturen und deinen weichen Rand abbildet. Den Verlauf erreichst du mit einem entsprechenden Alphakanal. Am Ende packst du die Textur auf eine Ebene und erhältst deine gewünschte Form.

Viele Grüße,

Neo

Hallo Neo,

Mediengestalter, aber passt schon. Ich mache diese schrecklichen Frauenzeitschriften ;-) Ich wusste nicht das die Objekte Alpha Kanäle unterstützen. Na dann gibt es ja eine Menge zu experimentieren. Bin da auch schon fleißig bei. Leider klappt es mal wieder nicht. Die möglichen Formate haben folgende Probleme: jpg und png unterstützen keine alpha Kanäle, bmp untersützt alpha Kanäle aber keine Transparenzen (siehe Anhang), dds und mbt kennt Photoshop nicht. Im Satz benutzen wir für Transparenzen Tif, früher PSD (heute aber nicht mehr), beides kann leider der 3D Sim nicht. Also wie bekomme ich die Weiße Fläche (siehe Anhang) da nun weg? In der Tat, dann wäre mein Problem gelöst und es erschließen sich mir ganz neue gestalterische Möglichkeiten. 

Gruß Thomas

keine Transfparens.JPG

Link to comment
Share on other sites

Ja natürlich, png geht, hab mich da von Photoshop veräppeln lassen, siehe Anhang. Wie gesagt, ich bin eine einer Printer, nix Online. Juhu. Jetzt geht es los.

 

Eine Frage noch, selbstgebaute Texturen, werden die übernommen bei einer späteren Veröffentlichung der Anlage? Oder werden die nicht berücksichtigt? Weil dann macht es natürlich keinen Sinn.

 

Gruß Thomas

alpha Kanal.JPG

Edited by Schwartautom
Link to comment
Share on other sites

Aber um noch einmal zu meiner Frage zu kommen, klar ist es möglich mit selbstgebauten Alpha Kanälen auch zum Ziel zu kommen. Aber wäre eine frei editierbare Fläche, wie sie mir vorschwebt, möglich? Und wäre es was für spätere Versionen? Wir bleiben ja nicht bei V6 stehen.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Schwartautom:

Eine Frage noch, selbstgebaute Texturen, werden die übernommen bei einer späteren Veröffentlichung der Anlage? oder werden die nicht berücksichtigt? Weil dann macht es natürlich keinen Sinn.

Hallo Tom,

momentan werden bei einer Veröffentlichung Private Texturen nicht mit übernommen (Urheberrecht). Du müsstest diese also vorher erst veröffentlichen oder sie über das Forum Teilen.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Schwartautom:

wäre eine frei editierbare Fläche, wie sie mir vorschwebt, möglich?

Ja, mittels Alpha Kanal (wie du nun weißt)
Und wenn du in deinem Photoshop solche Flächen erstellst, dann macht der auch nichts anderes: Er erzeugt eine weiße Fläche mit dieser Form und nutzt sie als Alpha Kanal. Richtiger: als Maske. Alpha Kanal nennen wir es erst, wenn es zusammen mit den drei Farbkanälen in einer Datei gespeichert wird.

Aber im 3D-Modellbahn Studio willst du keine Flächen, sondern Körper. Und die sind "ein anderer Schnack", wie man im Norden so secht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vor 1 Stunde schrieb Schwartautom:

Aber wäre eine frei editierbare Fläche, wie sie mir vorschwebt, möglich?

möglich ja, aber nicht sinnvoll. Wenn du Flächen konstruieren willst, bist du schnell bei Körpern, und dann bist du dort, wo die Modellbauer heute sind. Und dafür gibt es einfach bessere Programme, wie z.B. Blender.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

 

Hallo euch allen,

Ja danke euch allen, aber wie gesagt das hat sich alles erledigt. Solange ich ich meine Texturen nicht bei einer Veröffentlichung meiner Anlage veröffentlichen kann, ist der Drops halt gelutscht. Dann muss es mit Bordmitteln gehen. Und ein Bordmittelwunsch von mit wäre halt meine frei editierbare Fläche. Und @Goetz, ja als Fläche. einfach um Dinge zu verkleiden, bzw. halt Flächen anzulegen (Weiden, Fußböden in Firmen, Ackerfläche und, und und.) Dabei ist die transparente, weiche Möglichkeit an den Rändern (siehe mein Bild) besonders wichtig. Wenn es nicht klappt ist auch OK. Ich habe in den drei Monaten bei euch festgestellt, es gibt die Automatiker und die Gestalter, zu letzterem zähle ich mich. Ich werde nie begreifen, warum jetzt mein Zug 10 Meter vor einem Roten Signal anhält. Dank euch, macht er es aber. Im anderen Fall, kann ich aber einen Garten bauen, und das mit Zeug, das dafür gar nicht vorgesehen ist. Es gibt nun einmal keine Rüben, Radisschen, Kohlrabi und und und in den 3D Objekten. Also habt bitte Nachsicht wenn ich teils zu viel Frage. Ich mache das nicht um euch zu Ärgern, sondern weil ich es wirklich nicht begreife. Ich muss es an dieser Stelle noch einmal sagen. Dieses Programm oder Spiel hat mich bis jetzt durch die Coronazeit gerettet. Total Irre, ich habe noch nie soviel Kurzweil für nur 50 Euro bekommen. (OK nach dem Update 100 Euro, macht den Kohl aber auch nicht Fett.)

Gruß Thomas

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Goetz:

Ja, mittels Alpha Kanal (wie du nun weißt)
Und wenn du in deinem Photoshop solche Flächen erstellst, dann macht der auch nichts anderes: Er erzeugt eine weiße Fläche mit dieser Form und nutzt sie als Alpha Kanal. Richtiger: als Maske. Alpha Kanal nennen wir es erst, wenn es zusammen mit den drei Farbkanälen in einer Datei gespeichert wird.

Aber im 3D-Modellbahn Studio willst du keine Flächen, sondern Körper. Und die sind "ein anderer Schnack", wie man im Norden so secht.

Nein, nein, gerade in dem Fall ging es um Flächen. Meine Überlegung fing ja vergangenes Wochenende an, als ich meinen Abrollberg mit einer Mauer verkleidet habe. Und ich eben nur immer Stück für Stück oben die Biegung hinbekommen habe. Weil ich ja nur so ein Quadrat zur Verfügung hatte. Und da dachte ich mir das es super wäre wenn man die geraden Kanten von dem Quadrat verbiegen könnte. Den Berg mit der Mauer einfach anmalen, geht bei mir leider nicht, weil ich einen riesen großen Fehler zugleich am Anfang gemacht habe. Ich wollte immer eine reale Anlage in N und habe mein Wohnzimmer entsprechend ausgemessen. Und der Fehler war die virtuelle Anlage auch in N anzulegen. Die Auswirkungen des Fehlers habe ich dann aber erst später gemerkt, als schon zu viel fertig war um von vorn zu beginnen. Bei N ist das Raster einfach zu grob. So das die Mauer zu malen, viel zu grobe Übergänge ergab. Also habe ich versucht den Berg zu verkleiden. Wie gesagt, Stück für Stück ging es, Aber mit einer biegsamen Fläche zum verkleiden, wäre es viel besser gegangen.

Das mit der Textur selbst bauen und mit Alpha Kanal zu versehen, klang erst sehr vielversprechend. Leider kann ich meine Anlage mit so selbsteingefügten Dingen wenn sie irgendwann einmal fertig hier nicht veröffentlichen. Weil die selbstgebauten Sachen einfach nicht übernommen werden.

Gruß Thomas

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Freunde

Ich habe mich jetzt hier stundenlang damit beschäftigt. Das mit den Grundkörpern reicht mir persönlich nicht. Ist aber ganz meine eigene Meinung. Grund: erst einmal fehlt ein Kegel und dann lassen die sich außer in Höhe und Breite gar nicht modifizieren. Die Gugel lässt sich nur in ihrem Umfang ändern. Also nix mit oben größer und unten kleiner, um mit der entsprechenden Textur evtl. eine Mohrrübe zu bauen (Wie gesagt in bin eher Gestalter und Gemüse gibt es bei uns gar nicht, Schrebergärten dagegen schon). Und alle Flächen die man mit Textur versehen kann sind vorgegeben, meistens sind sie Viereckig, aber auch mal Rund. Es muss doch möglich sein, mit einer Zeichenfeder eine Fläche abzustechen, die eben nicht Rund, viereckig oder Oval ist (das gibt es in Real ja auch nicht, die meisten Grundstücke oder zu verkleidenden Flächen sind eben nicht rund, oval oder viereckig, genau nach Winkel) und diese mit einer Textur aus dem Katalog zu versehen (davon gibt es jede Menge und auch sehr gute) und dann noch den Rand zu definieren, also entweder hart oder mit weichen Verlauf. Das muss doch gehen. Das ganze ist meine persönliche Meinung, ich will hier niemanden auf den Schlips treten. Und ich will es an dieser Stelle noch einmal sagen, seit 30 Jahren, also seit es möglich ist mit QuarkXPress (inszwischen Tod), Photoshop in der Version 2 und Freehand (inszwischen Tod) alles an Grafischen Kram am Rechner zu bewerkstelligen, ist das mit den Federn möglich (Ich weis das, ich verdiene mein Geld seit dem damit). Das man eben in der Lage ist eine Fläche zu modifizieren und diese mit einer Textur zu versehen. Unser Programm ist ja nun auch ein ganzes Stück gestalterisches Werkzeug, und das sollte einfach möglich sein. Wie gesagt alles meine Meinung, aber so wie ich meinen Abrollberg verkleidet habe, das kann so nicht richtig sein. Hat Stunden gedauert. Wäre ich der Lage gewesen den Verlauf den Berges (also rauf und an der anderen Seite wieder runter) mit einer Feder einzuzeichnen und die Textur drüber zu legen, wäre der Fall in 10 min erledigt gewesen.

So, musste ich mir jetzt mal von der Seele schreiben.

Gruß und gute Nacht, Thomas 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thomas,

wenn du für deine Frauenzeitschriften das Cover gestaltet, greifst du da zu Photoshop oder Illustrator? In Photoshop lassen sich auch rudimentär Vektorgrafiken bearbeiten, aber Illustrator ist dafür einfach das bessere Werkzeug. Genauso verhält es sich mit dem Studio und dem Konstruieren von Flächen und/oder Körpern. Das Studio bringt ein paar rudimentäre Grundkörper mit, aber wenn du wirklich 2D/3D-Modelle erstellen willst, wählst du das richtige Werkzeug aus, und das heißt in diesem Fall Blender.

Dass solche Modelle dann nicht Teil der Online-Anlage sein können, bedeutet ja im Umkehrschluss nicht, dass das Studio alle erdenklichen Funktionen auch implementieren sollte.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...