Jump to content

Bahnhofsplanung mit mehren Weichen


martin852

Recommended Posts

Hallo zusammen, 

Mein erster Beitrag hier, daher erstmal , Hallo, Ich bin Martin 37 Jahre alt oder Jung, und komme aus dem Landkreis Ludwigsburg, und komme eigentlich aus der Modellbaurichtung Hotwheels und 1:18. Erste Kontakte habe ich seit ein paar Jahren mit dem sammeln von LKW "Prominenz" aus dem TV in 1:87.
Geplant war eigentlich ein größeres Diorama mit Thema Industriegebiet für die LKW, aber da der Opa meinem Großen jetzt zu Weihnachten ein Märklin Digital Startset  gekauft hat, wird das wohl doch andere Formen annehmen.

Da ich zuhause wenig Platz habe, wird Wahrscheinlich ein nicht mehr vermietetes  Studierzimmer bei meiner Oma als Anlagenzimmer herhalten, und da dachte ich mir träumen kann man ja mal, und die Software kannte ich noch von vor ein paar Jahren als ich zufällig drüber gestolpert bin.

 

Als erstes "Modul" sozusagen soll eine kleine Stadt mit Bahnhof entstehen nach und nach, da wir quasi bei 0 anfangen und keinerlei Material haben.

Die Aufteilung auf 3 Gleise habe ich hinbekommen 1x Endstation, 2 Mal zur Durchfahrt sozusagen und das Hauptgleis am Rand der Platte

 

https://gyazo.com/8a408558f64f41b3cc2a9fa7269cd641

da ich gerade akutell sowieso den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe, da ich hier im Thema komplett neu bin

Wie bekomme ich es nun hin das ich alles wieder auf das Hauptgleis zurück verbinde ?  Ich kann die Schienen ja "lang" ziehen, aber wie verbinde ich das dann in der Realität wenn ich das Nachbauen will ? Falls hier einer Erklärvideos zum Programm hat, darf er mir gerne einen Link Posten.

 

Schönen Abend 

Gruß 
Martin

Link to comment
Share on other sites

Hallo @martin852,

Goetz hat es schon gesagt: Jeder Hersteller hat da so seine eigene Geometrie bei seinem Gleissystem(en). Also Weichenradien, -winkel, die Kreise und Gleislängen.
Bei vielen Herstellern findest Du auch die entsprechenden Darstellungen im Katalog (auch im Web).

Beim Aufbau der echten Gleise gibt es nun zwei Möglichkeiten:

  1. Als Einsteiger hält man sich streng an die Geometrie und hangelt sich durch die Geometrie-Beschreibung.
  2. Mit etwas mehr Mut zum Basteln setzt man die sog. Flexgleise ein. Hier kann man von der Grundgeometrie abweichen und durchaus auch elegantere, schlankere Gleisverläufe realisieren.

Aber zunächt besser die Frage, für welches Gleissystem Du Dich im Moment entschieden hast. Dann kann sicher das eine oder andere Mitglied hier im Forum "aus dem Nähkästchen" seines vertrauten Gleissystems reden und weiterhelfen.

vor 19 Stunden schrieb martin852:

Wie bekomme ich es nun hin das ich alles wieder auf das Hauptgleis zurück verbinde ?

Naiv würde ich sagen: So wie Du vorne verzweigt hast, führst Du hinten die Verläufe wieder zusammen. ;)
OK, das war jetzt ein recht langweiliger Vorschlag.

Aber auch ich habe als sehr junges Kind mit Lineal, Winkelmesser und Zirkel, die Geometrie-Beschreibung danebenliegend, mit Bahnhofs- und Anlagenkonstruktion angefangen. Mit der Zeit blieben dann die Regeln der Geometrie hängen und die Entwürfe wurden mutiger.

Nun sind bei MBS die Gleise nur rudimentär im Katalog beschrieben, so daß Dir nichts anderes übrig bleibt, als die Geometrie-Beschreibung des Herstellers parallel geöffnet zu haben für den Abgleich.

Gruß

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Hallo @martin852

vor 20 Stunden schrieb martin852:

aber da der Opa meinem Großen jetzt zu Weihnachten ein Märklin Digital Startset  gekauft hat

kommt nur das starre aber einfache Märklin C-Gleis in Frage. Allerdings gibt es kein Flexgleis.

Ich habe eine Beispiel-Anlage mit den möglichen Gleisverbindunden im Online-Katalog abgelegt:

FFB08E34-8EAC-4038-9524-E62FD19BAD29

fam_2023_N01082.thumb.jpg.0defe7a6e46405a96d131e1a7ba18a8c.jpg

man sollte sich mit der Gleisgeometrie vertraut machen, jedes Gleis hat seinen Sinn, meint

Henry

Link to comment
Share on other sites

Hallo @martin852,

Falls es Dir bisher nicht bekannt war, dann google mal nach "Märklin Gleispläne". Du stößst dann auf das 6 mal jährlich erscheinende "Märklin-Magazin", was in jedem Heft einen kostenlosen Download einer Beispielanlage mit Gleisplan und Stückzahlliste anbietet. Da heißt, Du brauchst nicht das Magazin kaufen, sondern der Download der Gleispläne wird kostenlos angeboten. Da der Download auch über viele Magazine aus mehreren Jahrzehnten zurückreicht, wird hier eigentlich jeder fündig, der eine echte Modellbahn für zu Hause erstellen will. Die gezeigten Anlagenvorschläge sind in den unterschiedlichsten Bauformen und Plattengrößen dargestellt. Und dazu noch für unterschiedliche Märklin-Gleissysteme. Ich selbst habe hier erste Ideen für die Umsetzung als virtuelle Anlage mit dem 3d-Modellbahnstudio gefunden 

Gruß

streit_ross

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...