Jump to content

AndreasWB

Members
  • Content Count

    175
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by AndreasWB

  1. Ah, danke. Und im EV mußte es übrigens heißen: "Auslöser = Fahrzeug". War noch ein altes Photo, bevor ich es gemerkt hatte. Gruß Andreas
  2. Hallo zusammen, in dieser Diskussion habe ich das Thema bereits vorgestellt. Leider wurde der beschriebene Ablauf wohl von den Experten mißverstanden. Rollt ein Wagen alleine über einen Gleiskontakt, so funktioniert mittels EV das Ändern des Status der Kupplungen, jedoch läßt das Verhalten "sanftes Anhalten / automatisches Ankuppeln" nicht beeinflussen, obwohl die betreffende Eigenschaftsfunktion auswählbar ist. Liegt hier ein Fehler vor oder soll das nicht funktionieren? Ist der angebotene Datentyp Boolean richtig? Gruß Andreas
  3. Also noch mal zur Präzisierung: "stoßen" heißt, daß die Lok den bereits abgekuppelten Wagen kurz anschiebt, dann anhält, so daß der Wagen alleine isoliert über den Gleiskontakt läuft. Die Protokollierung zeigt, daß der Gleiskontakt auch für den Wagen alleine auslöst. Zum Test habe ich noch ein Kommando für die Kupplungsaktivierung hinzugefügt. Dieses wird ausgeführt; die Brems-Abschaltung nicht. Gruß Andreas
  4. Hm, auslösendes Fahrzeug: In der Protokollierung sehe ich ja, daß auch der rollende Wagen alleine das entsprechende EV auslöst. Ferner habe ich diesen Mechanismus in der Wiederholung für alle Fahrzeuge im Zugverband laufen lassen (eigentliche Anlage). Auch da wurde die bewußte Eigenschaft nur bei der KöF ausgeschaltet, bei den davor gekuppelten Wagen jedoch nicht. - Erster Befehl das Abschalten der Eigenschaft, dann erst Lösen der Kupplungen. Kupplung lösen hat funktioniert, Abschalten des Bremsens jedoch nicht. Gruß Andreas
  5. Also, jetzt Auslöser = Fahrzeug. Im Protokoll zwar kein Fehler, jedoch wird die Eigenschaft "Automatisches Bremsen / sanftes Ankuppeln" nicht ausgeschaltet. Bremsen Ausschalten.mbp
  6. Hallo Götz, zunächst Dankeschön. Jedoch etwas verwirrend, daß die im Lok-Control nebeneinander liegenden Symbole (Kupplungen ein/aus, automatisches Bremsen/Beschleunigen ein/aus) in der EV auf total verschiedene Weise angesprochen werden sollen. Allerdings gibt es beim Test dann einen kapitalen Fehler! (siehe Anhänge) Auf der "Anlage" einfach den Wagen über den Gleiskontakt rechts "stoßen". Gruß Andreas P.S. Ach ich sehe gerade: falscher Auslöser, sorry. Ich teste gleich nochmal (hoffentlich korrekt) und melde mich wieder, da es gestern auch bei Ausloser Fahrzeug
  7. Hallo, ich möchte per EV nicht nur die Wagen eines Zuges entkuppeln, sondern auch das "Auslaufverhalten" (automatisch Bremsen / sanftes Ankuppeln) nach dem Abkuppeln abschalten. Ich kann die entsprechende Eigenschaft jedoch nicht unter dem EV-Befehl "Eigenschaft / Variable setzen", noch unter Aktion für Fahrzeuge finden. Bei letzterem kann man zwar Kupplung de-/aktivieren, Antrieb ein-/ausschalten, usw., aber die gesuchte Eigenschaft / Einstellung ist nicht verfügbar. Könnte das in einer der neuen Versionen bitte noch eingefügt werden? Danke Andreas
  8. Hallo Bahnland, das ist ein bedauerlicher Vorfall, der Dir jetzt natürlich zusätzlichen Aufwand beschert. Ich schätze, in diesem Fall hätte ein Trenntrafo alleine nicht ausgereicht. Der EMP ist nicht zu unterschätzen, vor allem der Eintrag auch in das (Heim-)Netzwerk. Ein lehrreicher Beitrag für uns alle, die Internet-Sucht bei entsprechender Witterungslage nicht siegen zu lassen. Wenn es sich um eine seprate Netzwerkkarte handelt, bleibt der Reparaturaufwand noch in Grenzen, ansonsten ... Ich hoffe, daß DEin PC schnell wieder auf die Beine kommt. Gruß Andreas
  9. Hallo Goetz, Siehe was ich geschrieben habe. Wie gesagt, in der aktuellen Version muß man hier genau drauf achten, daß standardmäßig "Antrieb aktivieren" im "Lokgeschwindigkeit-Setzen" EV-Baustein steht. Das würde sich erst mit der vorgeschlagenen Verbesserung in der Tat erübrigen. Wenn man Bahnlands Eingangs-Post nimmt, dann eben erst mit der vorgeschlagenen Erweiterung. Etwas anderes hatte ich auch nicht behauptet. Gruß Andreas
  10. Hallo Neo, wenn man diese Überlegung wirklich evaluieren möchte, finden sich einige Varianten: Loks, die "leer" mitlaufen (z. B. Überführungszug aus nur mehreren Lokomotiven), die bekannte "echte" Mehrfachtraktion, Triebzüge mit mehreren Triebköpfen, Wendezüge mit Lok und Steuerwagen (obwohl der Steuerwagen in der Realität keinen Antrieb besitzt). Also ich kann mit dem Einstellen von "Antrieb aus" bei den zusätzlichen "Lokomotiven" leben, andere Anwender wahrscheinlich nicht. Dann muß ich aber immer vorsichtig sein, da wohl beim Lok-Geschwindigkeits-Bef
  11. Hallo Neo, zur Verdeutlichung des Effekts helfen vielleicht meine Beiträge im Thread "Zug mittig anhalten". Im ersten Beitrag befindet sich die Beschreibung des "Fehlers" in der unteren Hälfte. In meinem zweiten Beitrag habe ich dann das Ergebnis meiner Analyse beschrieben. Ich hoffe die Links funktionieren und sind hilfreich. Vielleicht könnte als Lösungsansatz MBS die Geschwindigkeits-Befehle von sich aus auf alle aktiven Triebfahrzeuge im Zugverband als Absolut (Betrag), statt bisher relativ übertragen. Gruß Andreas
  12. Hallo Günter, von meiner Seite "nur" mal eine Kurzfassung: In meiner EV (erst einmal nur interessant die unteren drei Einträge) ist der jeweilige Zug (sein Triebfahrzeg) der Auslöser. Daher wird bei der Abfahrt auch nur genau dieser Auslöser (dieses Triebfahrzeug) angesprochen. Somit ist diese EV vollkommen generalisiert - egal welcher Zug, egal welcher (MittenHalt-) Gleiskontakt, bzw wo dieser Zug dann zum Stehen kommt. Hauptsache, diese EV ist dem Gleiskontakt mittels Schlagwort (HaltMitte) zugeteilt. Gruß Andreas
  13. Hallo, als ich das getestet habe, entstand ein kleines demo Layout. Unter C26C77A1-5A54-466C-9EA0-7A2FA0495A92 kann das gerne getestet werden.
  14. Hallo zusammen, zum Thema "mittig anhalten" gibt es eine Diskussion mit gutem Tutorial hier: Das zugehörige Video von Goetz: Diesen Ratschlägen folgend bin ich zu guten Resultaten gekommen. Gruß Andreas
  15. Hallo Bahnland, besten Dank. Ich hatte vorgestern selber schon mit Photoshop gespielt. Die Wagen vom Typ WRmz 135 und ARmz 211 wären natürlich eine weitere Bereicherung für den Fuhrpark. Gruß Andreas
  16. Hallo Bahnland, mit "überladen" meine ich nicht unbedingt die Anzahl der Modelle, sondern wohl eher die Menge an Speicher, die für die Textures benötigt wird. Vermutlich spielt aber auch die Geometrie (Anzahl der Polygone) eine gewichtige Rolle. Das Problem kenne ich schon von anderen Render-Programmen. Da haben sich dann aber bei Erreichen der Speichergrenze "nur" die betreffenden Programme verabschiedet. Daß dadurch aber das System beim Überschreiten des Speichers total blockiert wird, deutet eher auf ein fehlendes Speichermanagement im Programm hin. Gruß Andreas
  17. Hallo streit_ross, deshalb hatte ich ja unter Tutorials eine kleine Anleitung geposted, wie man die einzelnen Fahrdrähte ansetzt und ausrichtet. Dann sieht es aus dem Oberleitungs-Messwagen so aus. Gruß Gruß Andreas
  18. Hallo Lothar, ich hoffe, Du meinst nicht das fertige Abspann-Modell, sondern nur den Trummast mit Abspannwerk daraus. Auf meinen Anlagen sind die Längen der Netzwerke wesentlich weiter. Und wenn man mit dem Vorbild vergleicht (https://fremo-hemsbach.de/Bau_Oberltg/Abspann_M_01.jpg, https://fremo-hemsbach.de/Bau_Oberltg/Abspann_M_02.jpg), erkennt man, daß der hohe Turmmast hier nicht hingehört, sondern der von mir verwendete Mast für Strecke. Allerdings ist in diesem Zusammenhang noch so einiges, wie auch teilweise von streit_ross dargestellt, unstimmig (z. B. Befestigungsrahm
  19. Hallo Bahnland, diese Anlage scheint sehr überladen zu sein. Also meine alte Möhre (einfacher Pentium, onboard Grafik, 8MB RAM) hat sich am Ende des Ladeprozesses schlicht aufgehängt. Gruß Andreas
  20. Never download from unknown / non-familiar sources. (IT-Security) Hallo Max, ah gut, danke Gruß Andreas
  21. Hallo Wüstenwuchs, ja nette Notlösung. Man muß natürlich aufpassen, den Abspann vorher richtig ausgerichtet (+/- 90°) manuell am Mast zu positionieren. Und - mit dem Mast verknüpfen, bevor man dann den Mast ans Gleis schiebt. So wie es jetzt ist, kann jedoch nicht für den Normal-Nutzer bleiben.
  22. ... including the danger of trojans.
  23. Hallo, bisher habe ich für die Abspannstrecken den bisher nur verfügbaren "hohen" Abspann-Mast benutzen müssen. Nun habe ich entdeckt, daß es im Sortiment wohl Anpassungen gab. Also nehme ich jetzt die Ausführung des Abspann-Mastes in "normaler" Höhe und setze die Abspann-Vorrichtung, die jetzt als Variante des Auslegers verfügbar ist, daran. Leider richtet sich die Abspann-Vorrichtung in Richtung Gleis aus, statt parallel dazu in Richtung des zu spannenden Fahrdrahts. Wenn ich diese nun in die richtige Richtung drehe, steht sie leider mitten über dem Gleis.
  24. Hier noch ein paar ergänzende Bilder.
  25. Hallo Bahnland, Mit diesen Abkürzungen kenne ich mich nicht so gut aus. Ich weiß zwar daß "A" und "B" für 1. und 2. Klasse stehen und "R" für Speisewagen (Restaurant). Dann hört es aber bei mir auch schon auf. Nur, was irgendwie ein (lange ersehnter) Speisewagen ist, sollte auch derart beschriftet auf meiner Anlage verkehren. Sorry, rein subjektives Empfinden. Danke für die Anleitung für Tausch-Texturen. Nur leider kann das unter Windows verfügbare Paint das aus einem Modell exportierte Dateiformat nicht erkennen. Gruß Andreas
×
×
  • Create New...