Jump to content

Katsu

Members
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

    Never
  1. Das stimmt natürlich, besser wären es dann sicherlich wenn eine Lok oder ein Waggon nicht eine freie Variable bekommt sondern gleich 10 (oder wie viele auch immer nötig sein könnten)  zuzüglich zu den individuellen festen Variablen. Wenn man dann gezielt alle Variablen abfragen und manipulieren kann sollten alle zufrieden sein.     MfG Katsu
  2. Hallo ernesto, ja so was in der Art. wenn die Ereignisverwaltung es zulässt das man auch Variablen nicht nur als Wert abfragt sondern auch nach größer und kleiner könnte man da schon einiges mit anfangen.   MfG Katsu
  3. Wie wäre es wenn Loks und Waggons eine freie Variable bekommen? Eine die der Benutzer für jede Lok oder jeden Waggon unter Eigenschaften festlegt oder über die Ereignisverwaltung, welche natürlich auch die Werte nicht nur abfragen sondern auch ändern kann wenn erforderlich. Damit ließen sich vielleicht einige der hier angesprochenen Probleme lösen. Man kann dann Züge eindeutige Kennungen zuweisen, z.B. Alle Passagierzüge erhalten als Wert der Lok - Variable eine 3, alle Kohlenzüge eine 5 etc. Dann kann man an Bahnhöfen leichter die Zü
  4. Ich habe auch Probleme mit der Ereignissteuerung. Auf ein Schaltgleis s5 folgt eine Weiche W6 Anfang mit zwei Signalen 5a und 5b. Wenn beide geschlossen sind soll der Zug stoppen, das funktioniert. Wenn ein Signal offen ist soll die Weiche entsprechend schalten, das funktioniert nicht! Auch Routinen die auf das Verlassen von Gleis s5 reagieren sollen in Abhängigkeit von Signalen und dann andere Züge starten sollen und funktionieren nicht! Bremsen 5Zug betritt ein Gleis: Lok: [Alle Loks] Gleis: s5 Bedingungen - Alle Bedingungen müssen erfüllt sein (UND)Signal steht auf Posit
  5. Danke Neo, HTML Export ist super, einen Browser hat schließlich jeder!   MfG Katsu
  6. Die neue Ereignisverwaltung sieht super aus. Ich werde in Kürze mal versuchen eine verzweigte Blocksteuerung damit zu bauen. Momentan versuche ich das gerade mit der alten Ereignisverwaltung, da geht das wohl auch ist aber sehr kompliziert!  Ein Kritikpunkt habe ich aber, der Export als XML ist für Profi Programmierer vielleicht die erste Wahl, aber für die meisten ist das völlig unleserlich. Plain Vanilla oder für jede beliebige (bitte nicht nur für eine spezielle Version) Tabellenkalkulation zum importieren als Text mit Trennzeichen (Tabulatoren oder was di
  7. Ich nehme dafür Tender statt Waggons, die sind schön kurz! MfG Katsu
  8. Hallo Fred, zu 1) Das planen von realen Anlagen ist eigentlich das die Hauptaufgabe des 3D Modellbahn Studio und des "Vorgängers" 3D Eisenbahnplaner. Aber viele benutzen die Programme auch um Anlagen zu bauen die nur im Computer existieren. zu 2) Alle Daten sollten exakt mit den Daten der realen Gleise überstimmen. zu 3) Ja, das geht. Da diese Forum und das Programm noch neu sind lohnt es sich im alten Forum nach solchen Dingen zu suchen. http://www.neobrothers.de/forum/ Das Prinzip der Beschriftungen funktionieren in beiden Programmen gleich.   zu 4) Es gibt für
  9. Hallo cleo21, zu 1) Zumindest lässt sich eine Rahmenbauweise auch mit diesem Programm für eine richtige Anlage planen wenn man einige Abstriche macht. Erst baut man die Anlage auf eine Platte mit allen nötigen Anhebungen der Gleise und wenn das fertig ist entfernt man die Platte und legt ein aus Quadern gebauten Rahmen darunter, die nötigen Höhenprofile kann man dann mit den Linealen abmessen.   zu 2) Steigungen kann man zumindest mit den Linealen exakt ausmessen und dann ausrechnen.   MfG   Katsu
  10. Ich sehe es als großen Nachteil an, das beim Import von Anlagen aus EP 2013 man keine Möglichkeiten hat Texturen an die Datenbank anzupassen. Wenn ich eine alte Anlage importiere wird zwar die richtige Textur angezeigt, der Bezug dazu kommt aber offensichtlich über die Pfade zu den Texturordnern auf meiner Festplatte. Wie das sich dann verhält wenn man die Anlage öffentlich macht weiß ich nicht, aber ich vermute das andere dann wieder die bekannten Fragezeichen sehen. Das sollte ja eigentlich vermieden werden durch die Datenbank. Da sicherlich viele daran Interesse haben alte Anlagen mit den
  11. Frohes Fest und guten Rutsch wünscht Katsu!
  12. Wie ich im alten Forum schrieb kann man so ein Raster als Textur auf die Platte malen, aber als einschaltbare Option wäre es natürlich viel besser! Schliesslich muss es ja immer wieder übergemalt werden wenn es eine Textur ist und ein Klick zum Ausschalten bei der eingebauten Version ist natürlich viel bequemer. Ich habe eine Anlage mit so einer Grundtextur gebaut und es war wirklich sehr hilfreich bei der Planung. Super Idee das mit der Einschaltoption Helmut! MfG Katsu
  13. Da bin ich auch dafür, Export als Text für jede einfache Textverarbeitung und wenn nötig noch extra als zusätzliche Wahlmöglichkeit mit Tabulatoren oder was eine Tabellenkalkulation sonst so als Trenner braucht. MfG Katsu
×
×
  • Create New...