Jump to content

EV-Ergänzung


Henry
 Share

Recommended Posts

Hallo Neo,

Ich möchte in Abhängigkeit der Sichtbarkeit von Layern (Ebenen) ganz bestimmte Auslagen der Gleise darstellen. Das ist im Prinzip möglich, wenn ich die Gleise so aufteile, daß auch Weichenteile (gelb) so dargestellt werden, als bestünden sie nur aus einem einzgen Gleis.In diesem Falle muß die Weiche immer auf Abzweig (0) gestellt sein, da ein Zug sonst auf das nicht sichtbare Gleis der ausgeblendeten Ebene fahren könnte.

Ebene1.jpg

Blende ich jedoch nun den Anschlußgleisbereich eines anderen Layers so ein, daß mit weiteren Gleisen (Orange / Gelb) ein ergänzter Übergang in den neuen Gleisbereich möglich wird, habe ich ein Problem - das Einblenden der Ebene funktioniert zur Zeit nur :( manuell.

Ebene.jpg

Ich benötige hierzu in der Ereignisverwaltung folgende Ergänzungen:

Abfrage Sichtbarkeit: Layer sichtbar / unsichtbar

Sichtbar schalten: Layer ein / aus mit Schalter/ Signal oder ähnlich

Weil die Weiche in  der Beispiellage gegebenenfalls je nach Sichtbarkeit des Layers voreingestellt werden muß:D

 compris or not compris - für mich  keine Frage - ist jedoch generell nötig - meint

Henry

Link to comment
Share on other sites

hallo Henry, Neo, EASY und @alle,

also über die ev layer sichtbar/unsichtbar zu schalten, würde ich auch begrüßen.

Weil die Weiche in  der Beispiellage gegebenenfalls je nach Sichtbarkeit des Layers voreingestellt werde muß

das bedeutet letztendlich, das 2 verschiedenen ebenen ein objekt zugeordnen werden soll.
ähnliches wurde auch hier von bahnland und von mir (naja) hier angesprochen.

da ich allerdings auch bereits mal an verschiedene gleisführungen gedacht habe, kam ich zu den schluß, das man zwei verschiede gleise

(oder wie Henry es gerne hätte) ein gleis und eine weiche so zusammen zufassen das sie in der funktion wie eine einzelne weiche behandelt werden können.
das heist, es ist ein teil dieses gefüge ausblendbar,und auch nicht nutzbar, weil die eigenschaft z wird soweit geändert wird, das eine lok nur den anderen strang nutzen kann. beim einblenden der weiche wird das einzelne gleis unsichtbar und nicht mehr nutzbar, da nun die weiche (in der richtigen höhe) die funktion des gleise mit übernimmt.

das hatte ich vor längeren schon mal für kreuzweichen über die steuerschnittstelle realisiert, so das die kreuzweiche nur noch 2 zustände brauchte = oder X.

vielleicht kann man ja @Easy bitten ein solches plugin zu erstellen das henry's problem löst.
oder (das kann ich mir nun nicht verkneifen)
[mal ein Henry zitat ]Ein Plugin oder eine Programmanpassung von Neo ist m.E. nicht nötig  und  So long von einem, der seine Probleme immer zuerst mit den vorgegebenen Möglichkeiten des MBS als Handwerkszeug ( auch Bordmittel genannt) austestet und zu lösen versucht,[/mal ein Henry zitat ]

vg quackster

Link to comment
Share on other sites

hallo alle,

um auch taten sprechen zu lassen,

Henry_objekthoehe.jpg

ein kleines beispiel was auch nur mit den dateien in  der angefügten .zip funktioniert.

über einen schalter werden zwei gleise ausgetauscht wobei je eines immer zu tief für einen lokkontakt liegt

wie schon gesagt müsste man @EASY um etwas vernünftiges bitten.

vg quackster

Henry.zip

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe hier noch etwas Bedenken wegen dem Featurewunsch. Die Ebenen dienen der Planung der Anlage, die Ereignisverwaltung der Simulation. Eigentlich ist die EV nicht dafür vorgesehen, in die Planungswerkzeuge einzugreifen.

Was genau soll mit dem Austausch der Gleise bezweckt werden? Geht es hier nur um das Einfärben spezieller Gleisstränge.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

hallo Neo, Henry und alle

den wunsch zum ausschalten von ebenen über die ev habe ich unterstützt,
da ich bei meinem letzeten beispiel (steht noch zur freigabe) merkte, das beim umschalten der steuerungmöglichkeit automatisch/manuell alle jeweils benötigten teile auf ebenen hatte (die ich halt nicht per ev ausblenden konnte) sondern einzeln unsichtbar schalten mußte.
 

Henry möchte einen gleisstrang einer weiche über das ausschalten einer ebene ausblenden.
hier kann ich mir nicht vorstellen wie das zu realisieren wäre.
 

daher mein lösungsansatz (bezogen auf Henrys beitrag)
das bild1 gezeigte weichenteil, durch ein gleis zu ersetzen und
durch bild2 eine weiche auszutauschen.

vg quackster

Link to comment
Share on other sites

Hallo Neo,

wenn ich die Beiden richtig verstanden habe, sollen die Abstellgleise über die Ebenen Steuerung ausgeblendet werden und die Weiche durch ein einfaches Gleis ersetzt. Statt dem Gleiskörper könnten jetzt dort andere Modelle eingeblendet werden. Das wäre manuell glaube ich mit EASY´s Verschiebe Tool und der Ebenen Steuerung schon möglich, der Vorschlag ist halt dieses über die EV zu steuern. Für den virtuellen Modelbauer wäre diese Möglichkeit durchaus interessant, man könnte so evtl. auch zb. den fortschritt auf einer Baustelle simulieren. So etwas in der Art wurde hier im Forum glaube ich irgendwo schon mal Diskutiert, weiß jetzt aber nicht mehr wo,

Gruß

Wüstenfuchs

PS.: Hoffe ich habe das jetzt richtig verstanden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Neo,

... wenn Du Dir die Anlage "St.Elle" von Henry mal anschaust, wirst Du feststellen, daß sich in manchen Bereichen die Szene auf der Anlage verändern läßt. Dies wurde von Henry daduch bewerkstelligt indem er Ebenen ein- und aus-blendet. z.B. durch das Umschalten der Sichtbarkeit der Ebenen "Markt-Altstadt" und "Markt-Industrie" (immer nur eine der beiden Ebenen ist sichtbar)... und ich nehme an, daß Henry auch so etwas ähnliches (verbunden mit dieser Anfrage) vor hat.
Ich finde dies von der Idee her sehr interessant....
... und wenn man diese Änderung der Szene noch "nur mit einem Schalter" (= Umschalten der Ebenensichtbarkeit) bewerkstelligen könnte... wäre die Sache perfekt.

P.S. Es ginge natürlich auch jetzt schon indem man beim Ereignis "Schalter wird betätigt" als Aktionen die entprechenden Teile über "Sichtbarkeit setzen" ein- bzw. aus-blendet... ist nur etwas mühseliger (-> ggf. viele Aktionen) als eine ganze Ebene "auf einen Rutsch"...

(... damit hoffe ich Henrys Ansinnen "richtig" beschrieben zu haben...)

Gruß
EASY
 

Link to comment
Share on other sites

hallo Neo, EASY, Henry alle

ja die beschreibung von @EASY trifft es auf den punkt.
ich hingegen habe hauptsächlich hierauf reagiert
 

wenn ich die Gleise so aufteile, daß auch Weichenteile (gelb) so dargestellt werden, als bestünden sie nur aus einem einzgen Gleis

Weil die Weiche in  der Beispiellage gegebenenfalls je nach Sichtbarkeit des Layers voreingestellt werden muß:D

und eine andere möglichkeit, über die steuerschnittstelle vorgeschlagen.

vg quackster

Link to comment
Share on other sites

Hallo EASY,

Danke für diese Zusammenfassung, die meinen Wunsch zutreffend bescheibt.

Beispiel:

Wenn ich mit einem Personenzug aus dem Tunnel auf die mittlere Ebene fahre, möchte ich aus der Cockpit-Sicht natürlich St.Elle-Markt (Altstadt) sehen

St.elle_altstadt.jpg

komme ich hingegen mit einem Güterzug dort an, möchte ich natürlich im Industriegebiet einfahren und rangieren.

St.elle_industrie.jpg

Die Szenarien unterscheiden sich deutlich in  Bebauung, Ausstattung, Straßenführung und Gleisanschlüssen.

Einzelne Sichtbarkeiten setzen - das ist keine machbare Alternative bei der Fülle der Änderungen. Hier liegt die Lösung in der schaltbaren Sichtbarkeit der Layer in der EV über einen Schalter usw, wobei sich ausschließende Einstellungen per EV verhindern  lassen.

------------------------------------

Für die grün und rot gekennzeichneten Weichen benötigt man aber in jedem Fall eine Schaltmöglichkeit in der Form:

Für Altstadt (sichtbar) gilt (Grundstellung Weiche Rot = 1)

  • Ereignis : Weiche Grün schaltet  auf Abzweig (= 0) - also ins Industriegebiet
  • Bedingung : Layer Industrie ist unsichtbar
  • Aktion : Weiche Grün schaltet  auf gerade (=1) und Weiche Rot schaltet  auf gerade (=1)  also zum E-Werk

Für Industrie (sichtbar) gilt (Grundstellung Weiche Rot = 1)

  • Ereignis : Weiche Grün schaltet  auf Gerade (= 1) - also in die Altstadt zum E-Werk
  • Bedingung : Layer Altstadt ist unsichtbar
  • Aktion : Weiche Grün schaltet auf Abzweig (=0) und Weiche Rot schaltet  auf gerade (=1)

Je nach Sichtbarkeit eines Layers muß die zugehörige Weiche per EV zwangsgestellt werden.

------------------------------

Das Problem ist also nicht die Weiche - sondern wie sie in Abhängigkeit zur Sichtbarkeit eines Layers per EV geschaltet werden kann.

Viele Grüße,

Henry

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

danke für Eure Kommentare, die wieder mal zeigen, daß aus unterschiedlichen Sichtweisen auch vielfältige Lösungen mit dem MBS möglich sind. Bleibt abzuwarten, wie es weitergeht.

herzlichst,

Henry

Link to comment
Share on other sites

hallo Henry,

den vorschlag vom aus/einblenden der ebenen über die ev hatte ich schon in meinem ersten beitrag an oberster stelle für gut empfunden.

selbst wenn du damit gegen deine selbst aufgestellten regeln verstößt, nur um progammänderungen oder plugins zu bitten, wenn es nicht anders lösbar ist.

keine machbare Alternative bei der Fülle der Änderungen

ist sicher nicht unbedingt ein gutes argument da die möglichkeit besteht, alles zu gruppieren und auszublenden. auch über die ev.
solltest du mit der dazugehörigen steuerung probleme haben, dann wende dich ruhig vertrauensvoll an uns.

was mich aber wirklich verwirrt, ist:

daß auch Weichenteile (gelb) so dargestellt werden, als bestünden sie nur aus einem einzgen Gleis

oder ist das inzwischen hinfällig?

vg quackster

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo quackster,

Deine Unterstützung in #2 habe ich natürlich wohlgesonnen registriert. Ich habe auch Dein Beispiel nachvollzogen - so kann man es natürlich auch machen.

Aber das ist nicht wirkich das Problem:


Un/Sichtbarkeit von Layern abzufragen und ggf. Aktionen auszulösen oder
mittels einer Aktion einen Layer un/sichtbar zu schalten oder
die Un/Sichbarkeit als Bedingung in der EV zu verwendenEs sollte eine Möglichkeit geben, mit der EV die

Danke für Deinen Zitatenschatz, dem ich mich nach wie vor verbunden fühle. Deshalb nochmal etwas aus der Mottenkiste wegen

Zitat

daß auch Weichenteile (gelb) so dargestellt werden, als bestünden sie nur aus einem einzigen Gleis

Eigentlich ist im Endausbauzustand vorgesehen, eine Bogenweiche zu verwenden, um die Speichergleise in St.Elle anzuschließen. Werden sie nicht realisiert, tritt an die Stelle der Bogenweiche W10 24671 ein einfacher Bogen R1/30°. Für diesen Fall wurde die Bogenweiche so aufgelöst, daß sie in der Hauptstrecke durch den 30° Bogen und eine kurze Gerade von 13,2 mm repräsentiert wird. Diese Gerade ist so kurz, daß sie von weitem nicht als solche wahrgenommen wird. Die Weiche bleibt Bestandteil der Hauptstrecke im Layer Gleise unten. Sind die Speichergleise nicht sichtbar, muß die Stellung der Weiche W10 immer unter allen Umständen auf Abzweig zum Innenbogen eingestellt bleiben:

Technische Zeichnung nur Layer Gleise unten sichtbar

W10-1.jpg

  • Ereignis : Weiche 10 schaltet auf 1
  • Bedingung : Layer Speicherleise nicht sichtbar
  • Aktion : Weiche 10 schaltet auf 0

 Der Rest der Bogenweiche  W10 liegt im Layer Speichergleise

W10-2.jpg

mit der Geradenverlängerung und dem 30°-Bogen.

Blendet man beide Layer zusammen ein, hat man die komplette Geometrie der Bogenweiche für die Ausdehnung der Planung zur Verfügung.

W10-3.jpg

Damit wäre wieder belegt, daß auch Bordmittel hilfreich sein können, so man denn will. Mit dieser Anordnung benötigte man kein Plugin zum Austausch von Gleisen, wenn der schalttechnische Zugriff auf un/sichtbare Layer gegeben wäre.

viele Grüße von

Henry

 

Link to comment
Share on other sites

hallo Henry,

das du hier eine gaaanz kurze weiche verwendest ist ok und gut, macht meinen vorschlag über die schnittstelle überflüssig.

wenn du alles auf layer industrie zu einer gruppe zusammen fast. kannst du doch mit  der ev den zustand der gruppe ändern in sichtbar oder nicht.

und bei deiner steuerung
anstatt Bedingung : Layer Industrie ist unsichtbar

kannst du doch den zustand des auslösers (der für die un/sichtbarkeit der gruppe zuständig ist) abfragen

zb Bedingung : schalter industrie-unsichtbar steht auf position

vg quackster

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo quackster,

;) keine Panik, ich komme sehr gut mit der EV zurecht.

Kleiner Testbericht zu Deinem Vorschlag:

Zitat

keine machbare Alternative bei der Fülle der Änderungen

ist sicher nicht unbedingt ein gutes argument da die möglichkeit besteht, alles zu gruppieren und auszublenden. auch über die ev.

nun ja, hier eine Übersicht der gruppierten Objekte zu Markt-Altstadt
Layer_altstadt.jpg

und zum Layer Unterwerk
Layer_unterwerk.jpg

ergo - einzelnes Ausblenden per EV scheidet wegen der Vielzahl der Objekte aus.

Wenn man nun - wie von Dir vorgeschlagen - Gruppen bildet, können diese zwar mit einem Schalter wechselseitig sichtbar geschaltet werden. Es treten jedoch neue Seiteneffekte auf:

  • Die Gruppe darf nicht aufgelöst werden, da sonst der Bezug zur EV verloren geht - damit wäre wieder alles hinfällig,
  • Änderungen in der EV sind nur möglich, wenn man sich bis in die Tiefen der Gruppe durchgehangelt hat
  • Schaltobjekte sind in der Gruppe nicht direkt zugänglich, Weichen, Signale, Animationen usw können nicht ohne weiteres per Leertaste geschaltet bzw. mit der Maus direkt selektiert werden,
  • Ein Verschieben oder Bearbeiten eines Objektes innerhalb der Gruppe ist daher aufwendig,
  • Liegen die Gruppen in verschiedenen Layern, ist nicht gewährleistet, daß die Gruppe auch angezeigt wird, wenn der Layer händisch unsichtbar geschaltet wird.

Die Schaltung von Gruppierungen bringt meines Erachtens also keine durchgreifende Lösung.


Weil Objekt-Gruppen mit der EV un/sichtbar geschaltet werden können, liegt es nahe, im selben Programm-Kontext auch Layer zu schalten. Hier bleiben alle enthaltenen Objekte frei verfügbar. Die vorher aufgelisteten Nachteile treten daher nicht auf.Fazit:

Es bleibt also bei unserem ursprünglichem Feature-Wunsch - LAYER schaltbar machen.

Viele Grüße,

Henry

Link to comment
Share on other sites

hallo Henry, @Neo @alle

je länger hier diskutiert wird, desto größer scheinen deine probleme/wünsche zu werden.

mal aufgelistet:

1) #1 - eine weiche sollte nur zur halfte anzeigbar sein (inzwischen anders gelöst)
         - eine nicht gestellte frage nach zu schaffenden layern

2)#10 - eine möglichkeit in der ev, den zustand eines (noch nicht vorhandenen) layers unter bedingung abzufragen

3)#16 - nun alles auf einmal = bedienbarkeit (die auf meinen vorschlag nach gruppieren erfolgt)

was du also möchtest, ist das komplette anlagenteile über die ev ausgetauscht werden können und sich nahtlos in die steuerung, änderung, bedienbarkeit usw in die hauptanlage integrieren.
(im moment noch ohne bodenplattenteile - die ja eine komplett andere landschaftsgestaltung haben könnten).

dazu möchtest du die nicht vorhandene layer über die ev  un/sichbar schalten und unter bedingungen abfragen können.

*ergänzung: es werden also von seiten der ev layer benötigt (ähnlich der möglichkeit sichbarkeit setzen) die alle betreffenden objekte als einem layer zugehörig kennzeichnet, zur weiterverarbeitung speichert und un- bzw sichtbar geschaltet werden können.

das wäre über ein plugin auch möglich.

vg quackster

Link to comment
Share on other sites

Hallo quackster,

irgendwie fühle ich mich mit Deinem Beitrag #17 über-interpretiert.

  • #1 Die Weiche war schon bei Verfassen von #1 in der in #13 beschriebenen Form vorhanden und diente nur als Beispiel, um meinen Wunsch praktisch zu begründen. Nach einer Gleislösung war nicht gefragt, weil sie bereits vorhanden war.
  • in #10 nochmal ein praktisches Beispiel, daß Weichen in Abhängigkeit von sichtbaren Layern geschaltet werden müssen. Es handelt sich hierbei bereits um vorhandene Layer, in denen alle Objekte bereits enthalten sind. Von neu zu schaffenden nicht vorhandenen Layern war meinerseits nie die Rede - schon gar nicht im Zusammenhang mit der EV..
  • in #16 habe ich im Testbericht nachgewiesen, daß durch das Gruppieren von Objekten kein Vorteil zu finden ist und komme deshalb zum Ergebnis wie EASY in #8 beschrieben hat - das einfache Ein- und Ausblenden der Layer per EV genügt, um Szenarien auszutauschen. Plugins sind hier nicht nötig.

Ich habe keine wachsenden Wünsche/Probleme, weil diese schon mit einfachen programmnahen MBS-Mitteln gelöst wurden - bis auf den Featurewunsch.

Deiner *ergänzung in #17 schließe ich mich nicht an, da sie nicht direkt meinem einfachen Wunsche entspricht.

Viele Grüße,

Henry

... Ich denke, daß wir jetzt mal abwarten sollten ob sich etwas entwickelt....

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

zu mir leid, wenn ich jetzt gerade im "übertragenen" Sinne etwas "dumm aus der Wäsche schaue": :o
Aber irgendwie habe ich monentan ein Verständnisproblem bei dem Begriff "Layer".
Meint Ihr damit die "Ebenen" oder etwas ganz Anderes ??????
Falls tatsächlich doch die Ebenen gemeint sind, können wir uns dann auf diesen Begriff einigen?

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

hallo Henry,

ich werde mich nun, mit noch einem letzten tip ausklinken,

wenn alles auf der ebene gruppieren (die du hier seltsammerweise fast immer als layer bezeichnest, oder ist es eine mir unbekannte methode ähnlich der ebenen) nicht so machbar ist, kannst du ja auch, (nach dem verschieben und bearbeiten von objekten) nur die teile gruppieren die nicht mehr angeklickt bzw mit der leertaste geschaltet werden müssen und und und....

das würde die unzumutbare menge der objekte (das eigentliche problem) reduzieren. die von "sichtbarkeit setzen" betroffen sind.

vg quackster

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...