Jump to content

zwei zusätzliche Weichenelemente für das GBS


Recommended Posts

Ich schätze die GBS Teile im 3D-Modellbahn Studio sehr.

Und deshalb möchte ich mir vom Roten Brummer zwei weitere GBS1 Weichen Module wünschen. Identisch zu den beiden bestehenden Teilen "GBS1 Weiche links" und "GBS1 Weiche rechts" aber mit getauschten Zuordnungen. Die folgende Kollage soll verdeutlichen, warum:

Weichenharfe_im_gbs_5.jpg

Bei einer Gleisharfe werden die diagonalen Striche im GBS zur geraden Strecke, die waagerechten hingegen zu den Abzweigen.

Bei korrekter Zuweisung (siehe Insert 1 und 2) sind die Tasterstellung und die Ausleuchtung nicht mit der tatsächlichen Weichenstellung synchron (siehe großes Bild).

Ist auch logisch, weil in der Harfe eine Linksweiche liegt, die im Pult aber durch eine WA rechts repräsentiert werden muss.

Es gibt Bastellösungen, um die Sache zu korrigieren:

  1. Man kann unter (Bearbeiten) die Werte von Spur 1 und Spur 2 bei der Weiche selbst tauschen.
    Ist aber gefährlich, weil dann die Stellungen in der EV gedreht interpretiert werden müssen.
  2. Man kann sich die gedrehten GBS Teile selber basteln, indem man die WA rechts löscht und stattdessen eine WA links in die Gruppe einbaut, um 45° dreht und positioniert.
    Ist aber viel Bastelei
  3. Man kann die Verbindungen über die EV herstellen, statt das direkte Verbinden zu nutzen.
    Ist aber ein erheblicher Mehraufwand.
  4. Man kann das Pult Layout anders gestalten. (Siehe Insert 3) Dann hat man eine WA links für eine Linksweiche und alles passt.
    Mir persönlich gefällt aber das Layout mit der diagonalen Verbindung optisch besser. Die nachfolgende Gesamtansicht von Schattenbahnhof und zugehörigem Stellwerk soll zeigen, warum:

Weichenharfe_im_gbs_6.jpg

Ich würde mich daher sehr über zwei weitere Weichenelemente freuen.

 

P.S.: Eine Vertauschung der zugewiesenen Richtungen bei DKWs kann man schnell korrigieren, indem man entweder die DKW auf der Anlage oder die im Pult um 180° dreht. Da ist kein zusätzliches Element nötig.

Link to post
Share on other sites

Hallo Goetz,

das Problem ist durchaus bekannt und schon öfters erwähnt worden. Ich sehe nur das Problem, dass der Großteil der User bei Einstellung dieser zwei neuen Elemente erst recht durcheinander kommt.

Ich persönlich tendiere in diesen Fällen zu deiner Lösung 2, weil die Änderungen im GBS nur peripherer Natur sind.

Bei der DKW steht schon eine bessere Lösung in den Startlöchern, die mit der nächsten Programmversion sicher kommen wird.

HG

Brummi

Link to post
Share on other sites
Zitat

das Problem, dass der Großteil der User bei Einstellung dieser zwei neuen Elemente erst recht durcheinander kommt ...

... hatte ich befürchtet.

Es ist ja auch nicht ganz einfach. Weil der Entwurf eines GBS ein gewisses Maß an Abstraktionsvermögen erfordert. Da kann die richtige Drehung der Weichen-Kachel schon Grübeln erfordern. Und wenn dann obendrein die Wahl zwischen normalen und gedrehten Zuweisungen besteht, dann ist das natürlich eine weitere Hürde.

Andererseits gibt es diese diagonale Lage öfter. Nicht nur bei Gleisharfen. Auch in normalen Bahnhöfen können sie sich ergeben. Und vielleicht stammt ein Teil der Verwirrung ja genau daher, dass sich diese Situation mit den bisherigen Elementen nicht lösen lässt? Dass der User bei zwei Kacheln mit je vier möglichen Drehungen keine Lösung für sein Problem findet? Und dabei nicht erkennen kann, warum es keine Lösung (abgesehen von Basteleien) gibt? Dann würden die zwei zusätzlichen Kacheln das Durcheinander nicht erhöhen, sondern reduzieren....

 

Ich möchte bei der Gelegenheit auch noch anmerken, dass deine GBS Elemente wirklich gut zusammen gestellt sind und sehr viele Möglichkeiten eröffnen. Die Idee, sie als Gruppen anzulegen und so eine flexible Beschriftung, Zuweisung etc. zu ermöglichen ist große Klasse!

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Goetz,

ich bleibe da ganz auf der Linie von Brummi in #2 - was Deinen Vorschlag 2 betrift. Es erscheint mir sinnvoller, nur eine GBS1-Standardversion für die Weichen bereit zu stellen. Diese ist ja so flexibel, daß sie sich auf den Sonderfall - der ja erst durch die Anreihung von GBS-Symbolen nach den Vorstellungen des Benutzers entsteht - anpassen läßt. Man muß dann nur einmal für das Thema sensibilisiert sein, um es zu verstehen und zukünftig zu lösen.

Würden mehrere Modelle im Katalog stehen, ist die Gefahr größer, daß der User ungewollt das falsche Element wählt - immer währende Anfragen im Forum wären die Folge.

Ist das Basteln für die Weiche durchgeführt - wars das auch schon, Bei den DKWs muß man manchmal das Objekt um 180° drehen - nicht sonderlich schwierig -

meint Henry

Link to post
Share on other sites
Zitat

immer währende Anfragen im Forum wären die Folge.

Aber das ist doch - laut Rotem Brummer - auch jetzt schon der Fall:

Zitat

das Problem ist durchaus bekannt und schon öfters erwähnt worden

Und ist es dann nicht sinnvoller wenn die Antwort lautet:

GBS1 Weiche diagonal linksNimm stattdessen an der Stelle das Element

statt

GBS1 Weiche rechts in seine Bestandteile,
lösche das enthaltene Teil WA rechts,
nimm außerdem ein Element GBS1 Weiche links,
zerlege es ebenfalls in seine Bestandteile,
lösche alles bis auf das enthaltene WA links,
positioniere das Teil WA links über dem verbliebenen Teil von GBS Weiche rechts,
drehe es um 45°
und füge alles wieder zu einer neuen Gruppe zusammen.Zerlege das Element

Ich möchte aber nicht nur widersprechen, sondern auch etwas beitragen. Deshalb füge ich diesem Posting eine "Anlage" mit den beiden gebastelten GBS Elementen für Diagonalweichen bei. So kann sie jeder interessierte User kopieren und in seine Anlagen einfügen. Die Gleise neben den GBS Symbolen dienen nur als Beispiel und müssen nicht mit kopiert werden.

Gbs1_diagonale_weichen.mbp

Link to post
Share on other sites

hallo @alle,

da das problem so ziemlich an jeden bahnhof auftritt,

finde ich es schade, das der nutzer des gbs gezwungen wird ein falsches gbs-teil (zb GBS Weiche rechts für eine um 45° gedrehte linksweiche) einzusetzen (was auch noch einen umbau erfordert), da kein korrektes bauteil für die nachzubildung seiner (einem standart entsprechender) gleisführung vorhanden ist.

vg quackster

Link to post
Share on other sites
Zitat

eine einfache Umgruppierung 

Statt einer Umgruppierung würde ich die Positionen 0 und 1 in den Animationen von WA und Taster tauschen. 

Das kann ich nur nicht basteln, deshalb habe ich stattdessen die WA getauscht und gedreht (und den Taster leider vergessen).

Link to post
Share on other sites

Hallo,

wenn man die beiden neuen Elemente entsprechend sauber benennt, denke ich, sollte es nicht zu zu viel Verwirrung kommen. Aber am Ende kann jeder Recht behalten, wissen tun wir das erst hinterher. Ich sehe das hier aber nicht so eng, da das aktuelle GBS keine Dauerlösung sein wird. Im Moment wird es eh nur von den Leuten benutzt, die sich mit der Materie auseinander gesetzt haben (Auftrennen von Gruppen und das manuelle Verknüpfen muss erst gelernt werden), und in Zukunft ist ja ein "natives" GBS geplant, was direkt im Studio unterstützt wird, und dort könnte man dann solche Sonderfälle durch einfache Checkboxen lösen, die die Logik invertieren. Im Moment müssen wir dafür noch zusätzliche Modelle einsetzen.

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...

Hallo,

gibt es bereits eine für den User einfache Lösung? Die Lösung #2 von "Goetz" habe ich nicht hinbekommen.

Ich bin der Meinung, dass für diagonal eingebaute einfache Weichen die Umkehrung der Anzeigelogik (evtl. auch der Schalterlogik) für den User einfach durch das Setzen eines Häkchens möglich sein sollte. Wie sich das bei Drei-Weg-Weichen verhält habe ich noch nicht getestet.

VG

 

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...