Jump to content

UIC - Nummerschilder der Schienenfahrzeuge


h.w.stein-info
 Share

Recommended Posts

Hallo Modellbauer- und Modellbahnfreunde 

Da jedes Schienenfahrzeug bei allen eine Nummer an den Seiten oder auch Front und Heck besitzen . Kam mir eine Idee , ob es vielleicht eine Möglichkeit geben würde , diese Beschriftung ändern zu können . Was meine ich damit genau mit UIC ?

Screenshot_2.thumb.jpg.7efa2e16e2ba86e44810ec9640617a4f.jpg

Das betifft Loks und Wagons , also aller Fahrzeuge auf Schienen .

Meine Idee dazu wär , ob man bei den Modellbau eine zusätzliche Beschriftung einbinden könnte , um die Nummer der Fahrzeuge ändern zu können . Standard wird ja jedes Modell hier immer die gleiche Nummer tragen , wenn man sie mehr auf die Anlage benutzt .

Es wär eine Erleichterung die da zu ändern , direkt am Modell und man müsste keine zusätzliche Beschriftung einsetzen .

Bei Loks wären es vier Seiten und bei Wagons halt nur seitlich . 

Beispielbild hierzu :

Screenshot_3.thumb.jpg.f045773511cb132f1b00bf486f408774.jpg

Die Österreicher Bahn ( ÖBB ) haben eine 8 stellige Ziffer und alle andere haben nur 7 stellig , hier im Bild hab ich die Stellen mit Pfeile markiert .

Bei grenzüberschreitenden Verkehr  sind die Nummern noch länger bis zu 12 stellig .

Screenshot_5.thumb.jpg.45c1ee9ff8baf6fcf73988c6c1eda49b.jpg

Screenshot_6.thumb.jpg.ee25a0e597778e92e0e2714850c4a721.jpg

Hilfreich wär noch die sogenannte Formel der Auswertung dieser Nummer Anwendungen . Habe einen Link gefunden wo dies gemacht wird : Quelle      http://www.eisenbahn-tunnelportale.de/lb/inhalt/eisenbahn-pruefziffer-berechnen.html   

Screenshot_7.thumb.jpg.43b27fd317bdf4b4bacdf3555e4f4495.jpg

So sieht die Seite aus , in der man die Baureihenummer eingibt und dann auf berechnen drückt , danach erscheint die Prüziffer .

 

Bei der E-Lok 141 370 - 4 ist die Prüfziffer falsch , sie ist richtig 7 statt 4 .

 

Ist es überhaupt Möglich , das mit den Modelle auszuführen , die dann auch vom MBS erkannt werden kann .

Ein Vorteil wär , man muss nicht jedes gleiche Modell zusätzlich Beschriftungen verknüpfen ( verbinden ) . 

Auch die entsprechen Hintergrundfarbe muss man dann noch anpassen oder suchen . 

 

Vielleicht würde auch diese Lösung zum Vorteil sein , jedes Fahrzeug auf  Schienen bei gleichem Modell eine neue Nummer automatisch neu zuvergeben , wobei die Prüfziffer auch richtig stimmt .

Ok , das geht vielleicht auch wieder in Detail , aber ich finde meiner Meinung nach doch Sinnvoll  .

 

Bitte hier mal eure eigene Meinung hierzu , und ob es auch bei der EV mit genutzt werden könnte ohne Umbenennung der Rollmaterialen .

Man könnte die auch bei den Nummerschilder der Strassenverkehr nutzen , das nicht jedes gleiche Modell die gleiche Nummer ( KFZ ) hat .

So kommt man dem Original in der realen Welt auch noch viel näher .

 

Eure Meinung ist gefragt ? 

 

Viele Grüße

H:xnS

 

Edited by h.w.stein-info
halber Text heraus gegangen
Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans,

mit der Version 4 des Modellbahn-Studios wird es möglich sein, dass der Modellbauer sein Modell mit einer Textur ausstattet, die dann vom Anwender selbst gegen eine andere Textur ausgetauscht werden kann ("Tauschtextur"). Einige Modellbauer wie z.B. Quackster "arbeiten da schon vor" und rüsten bereits heute ihre Modelle mit verschiedenen Texturen aus, die man dann dem Modell zuweisen kann. Wenn eine solche Textur auch die Baureihen- und Nummern-Beschrifftung enthält, kann diese dann vom Anwender gegen eine andere ausgetauscht werden.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Falls es möglich ist, wäre es meiner Meinung nach sinnvoller, die Nummer als Objekteigenschaft mitzugeben, dann hätte man direkt einen eindeutigen Objektnamen für die EV. Damit wären dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Vielleicht (keine Ahnung ob das geht) kann man die Modelle ja mit Textplatzhaltern ausstatten, die dann aus der Objekteigenschaft (oder auch dem Objektnamen) 'gefüttert' wird. Ob dies geht müsste Neo beantworten und falls ja, müssten die Modellbauer da ja dann auch mitspielen.

Andernfalls müsste man für jede Lok und jeden Wagen eine eigene Textur haben, welche sich dann oft doch nur in der Nummer unterscheiden würde, denn gerade bei den Wagon's gibt es ja sowas wie Standardlackierungen, bei denen dann hunderte Wagen z.B. mit vier verschiedenen Lackierungen existieren und nur eine andere Nummer haben.

Link to comment
Share on other sites

Hallo BahnLand und MarkoP

Schön das ihr beide Eure Meinung geschrieben habt .

Die jeweilige Nummer als Textur wär nicht für Vorteil , da dann die jedes gleiche Modell eine neue Textur eingesetzt werden müsste . Was ich als Vorteil sehen würde , eine Ergänzung am Modell oder durch das MBS ( ab Version 4 ) unterstützt .

Der Modellbauer bräuchte nur an den Stellen wo sich die Nummern befinden müssen , eine veränderbaren Beschriftung zulassen oder das MBS würde dies übernehmen .

Was ich nicht weiss ob eine solche Möglichkeit geben wird , das man am Objekt so ein Eintrag mit Beschriftung ausführen kann .

Wie gesagt bzw von mir geschrieben , wüsste ein Untermenü hinzugefügt werden , wenn dies ausgeführt oder unterstüzt werden kann . Mit den sogenannten Bordmittelbau wär es möglich und mit der EV entsprechen programmiert .

Das hatte ich mal ausprobiert , so wie ich es mir ausgedacht hatte . Darum gehe ich davon aus , das es mit einem anderen Programm auch geht ( Blender oder SketchUp oder noch andere Modellbauprogramme ) . 

Wovon ich also ausgehe , das es dann auch durch eine Beschriftung am Modell möglich ist ohne die Textur zu verändern . Die Änderung an der Textur wär nur dann , wenn eine andere Grundfarbe oder Farbkombination gewollt wäre .

Eine zwei Idee wär dann auch , durch die Änderung der Beschriftung mit dem Logo ( alt oder neu DB ) oder andere Länder

SSB , ÖBB usw . .    

Das war eigentlich der Gedanke von mir , bei den Auto wär das mit den KFZ - Zeichen . Wenn man nicht jedes ( gleiche Modell ) Auto das selbe Kennzeichen hätte . 

Wenn man das so umsetzen könnte wär das eine sehr tolle Sache auch mit der EV , da dann mit der KFZ-Zeichen das Modell angesprochen würde , anstatt nur vom Modell .

Vielleicht kam einem diese Idee auch schon mal im Kopf hervor .

Wenn einen Modellbauer nicht weisst  , wie man das umsetzen kann , könnte vielleicht NEO eine möglichen TIPP geben oder einbinden in der Version 4 .

 

Viele Grüße

H:xnS

Link to comment
Share on other sites

Ich war hier lange Zeit stiller Mitleser. Aber jetzt muss ich mich doch einmal zu Wort melden.

An anderer Stelle hat der Programmierer unseres schönen und guten Programms betont, dass das 3D-Modellbahn Studio ein Planungsprogramm sein soll. Und da frage ich mich, ob es denn wirklich auf diese UIC-Nummernschilder ankommt. Geht das nicht zu weit?

Und da ich (nur für den Hausgebrauch) eigene, einfache Modelle baue und dadurch in etwa eine kleine Ahnung habe wie aufwändig es ist ein gut aussehendes Rollmaterial zu bauen erlaube ich mir noch einen anderen Einwand bzw. Vorschlag:

Wenn UIC-Nummernschilder wirklich benötigt werden ist es sicher einfacher den Modellbauer, in Zusammenarbeit mit dem Programmierer zu sagen:"Seid so gut und macht mal". Dabei gibt es doch eine sehr einfache Lösung. Warum nehmt ihr nicht eine Ebene aus den Grundbestand, bringt die Ebene auf die Größe die ihr euch vorstellt, zeichnet euch eine Textur so wie sie euch gefällt, belegt die Fläche mit dieser Textur, transportiert das ganze an die Stelle wo ihr sie haben wollt und verknüpft diese Fläche mit dem Rollmaterial? Einfacher geht's doch nicht oder?

Kopfschüttelnd

MakKucken

 

Link to comment
Share on other sites

Die UIC-Nummer auf dem Modell halte ich persönlich für schönes Beiwerk und nicht wirklich nötig.
Da aber für die EV eindeutige Namen vorhanden sein müssen, ist es nicht schlecht wenn man aus diesem Umstand einen weiteren Nutzen ziehen kann.

Die Idee mit dem Textfeld (Ebene bringt nichts, da sie ja nur eine einfarbige Fläche oder Textur - bei einer Textur müsste man jeweils ein Bitmap mit der Nummer und transparentem Hintergrund erstellen - ist) ist dann umsetzbar wenn auf den Modellen selbst keine UIC-Nummer vorhanden ist. Solange dort eine "aufgedruckt" ist, müsste man diese erst überdecken und dann ein Textfeld darüber legen. Aufgrund der Grafikprobleme wenn Objekte auf der gleichen Ebene liegen (flackern und teilweise Durchsichtigkeit) funktioniert es nur wenn jeweils mindestens 0,1mm Abstand eingehalten werden und selbst dann funktioniert es nicht immer. Aus der Nähe betrachtet würde die UIC-Nummer sich dann immer neben dem Objekte her bewegen. Ist sicher nur ein Schönheitsfehler genau wie jetzt der Fakt das alle Modelle die gleiche Nummer haben, aber ich persönlich fände es weniger schön. Dazu kommt noch, dass man selten für die Abdeckung die passende Farbe finden würde. Ich persönlich würde bei neuen Modellen und Überarbeitungen gar keine Nummer mehr in die Textur einbauen, dann kann jeder selbst entscheiden was und wie er es macht.

Im Zuge dieser Gedankengänge kommt mir aber eine andere Frage:
Werden die Modellbauer ihre Textur mit dem Modell zur Verfügung stellen? Anders werden sich wohl kaum in vernünftiger Art und Weise Tauschtexturen von den Usern erstellen lassen, da sie ja exakt passen müssen. Ansonsten sehe ich das Prinzip mit den Tauschtexturen bei Modellen mit diversen Details schon jetzt als eine Totgeburt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo MarkoP,

vor 8 Minuten schrieb MarkoP:

Werden die Modellbauer ihre Textur mit dem Modell zur Verfügung stellen?

rüstet ein Modellbauer ein Modell mit einer Tauschtextur aus, dann kann diese von jedem Nutzer als Vorlage exportiert, beliebig in einem Grafikprogramm bearbeitet und wieder zugewiesen werden.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Die UIC- Nummern oder Kennzeichen von Strassenfahrzeugen kann, wie Neo gerade beschrieben hat, in Zukunft jeder selbst ändern in dem Er die Texture ändert. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob dies irgendeinen Sinn hätte. Ein Ganzzug aus 30 Wagon sieht deshalb nicht anders aus, wenn an jedem Wagon die selbe Texture hängt nur weil bei jeder Texture die Nummer verschieden ist. Ob dies der Performance gut tut, ist eine andere Frage.

Andererseits, ist die Frage nach der eindeutigen Erkennung von Locks und Wagen eine berechtigte. Dies wäre für die eine odere andere Anwendung (Ablaufberg, Locks starten, usw.) sinnvoll. Derzeit muss ich jedem Wagen, jeder Lock, eine andere Nummer oder Namen geben, um Sie zu erkennen. Will ich nun, eine bestimmte Gruppe von (z.B.) Locks in eine Richtung schicken, ist es am besten, ich gebe dieser Gruppe gleich einen Namen, z.B. Persozug. Dabei verliere ich aber den Namen der jeweiligen Lock. Schön wäre es, wenn man dieses Problem, in der EV z.B. über Objektvariablen lösen könnte. Wenn es bei den Ereignissen die Möglichkeit geben würde, das nicht nur eine Lock ein Gleis betritt/verlässt, sondern auch eine Objektvariable dies tun könnte, wäre schon viel geholfen.

Gute Nacht wünscht

Andreas (astt)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Modellbauer- und Modellbahnfreunde

Vielen Dank für eure Gedankengänge und Meinungen !

Um Missverständnisse zu beseitigen bei Andreas ( astt ) , er meint hier das Rollmaterial "Lok" ( Lokmotive ) . 

Hier muss man genau darauf achten , wenn man das in der EV so schreiben würde ( Lock ) würde die EV nicht funktionieren .

 

Gut , wie kam die Idee zustande , ich versuche den Stuttgarter Hbf mit BW und Abstellfläche zubauen , der voraussichtlich nach 2020 oberirdisch nicht mehr vorhanden sein sollte , da er als Kopfbahnhof nicht Vorteilhaft sein soll und andere Gründe . Weil es aber eine interessante Gestaltung meiner Meinung nach ist , wo alle Zusammenhänge mit und voneinander Abhängig sind . Hier sind auch verschiedene Ebene vorhanden ( 4 oder 5 , vielleicht auch mehr ) . Dieses Thema werde ich an einer neue Stelle hinweisen ( Thema mäßig ) mit Bilder , das ist ein grosses Projekt von mir von andere Projekten . Ideen kommen dann automatisch , wie kann man was wie machen im Ablaufbetrieb . In manchen Sachen muss ich mich auch bremsen , ob es für alle einen Sinn bringt , bestimmte Ideen von mir . 

Man sollte aber nicht nur als Planung das 3d-Modellbahn Studio sehen , da es viel mehr kann , was sich gezeigt hat . Hier haben viele gezeigt an Anlagenbeispiele und Anwendung .

Da ich mich mit der Sache etwas auseinander gesetzt habe , habe ich natürliche auch die EV einbezogen .

Was hier auch erkannt wurde , mit den verknüpfen durch eine Beschriftungsfeld sehe ich als Nachteil , da wäre ein in das Modell die Beschriftung schon Vorteilhaft .

Bei der zukünftige Entwicklung und Umstellung haben sich Experten es auch schwer alles unter  einem Hut zubekommen .

 

Da ich mit Blender noch mit SketchUp Erfahrung habe , stellte ich hier allgemein diese Frage .

 

Austausch von Texturen sehe ich als farblich Grundform oder ähnliches Art . Das weniger mit der Bezeichnung zutun hat , meiner Meinung nach . Ich sehe das Modell als Grundform mit Textur ( Textur = farbliches Aussehen ) .

Gehe mal davon aus , das ich hier auf den richtigen Weg liege , die Erkennung der Nummer ist eigentlich eine andere Art .

Die sowohl eine Bezeichnung des Modellart vom Rollmaterial ist , die man zunutzen mit der EV verwenden könnte . Vielleicht auch bei ROC-RAIL eingesetzt werden könnte , das zur Zeit noch ein fremdes Thema ist für mich . Ob man es noch mit den GBS - Bauelemente einsetzen kann , müsste ich mich noch mit beschäftigen - möglich wärst theoretisch .

Bei der Frage im Zugverband mit mehreren Wagons müsste eine andere Art angewandt werden . Da hier eine Wagongruppe  gesehen werden muss , da wär hier die Nummer der Wagons nicht so nötig . 

 

Was mir so in den Kopf kam , wie bei der Beleuchtung eine sogenannte auswechseln ( rot / weiss ) der Fahrtrichtungautomatik oder Beleuchtung ( Schlusslicht an / aus ) . 

Ja , das hat jetzt nicht mit der Beschriftung der Nummer zutun , nur so eine ähnliche Art im oder am Modell einzubinden . Bei ältere Modelle würde es vielleicht nicht mehr gehen , aber ich sehe auch die Entwicklung der SOFTWARE , wo einige Dinge ergänzt wurden oder werden . 

Irgendwann werden auch die älteren Rechner nicht mehr da sein , die es nicht zu diesem Zeitpunkt ausgereicht haben von der Leistung.

..............

Ob ich jetzt hier noch ein neues Thema aufführen muss , sollte man mir hier an diesem Punkt mitteilen .

Frage an NEO ?

Die Frage wär noch , ob es eine Geschwindigkeitsabhängigkeit Funktion als Auslöser für die EV in der neuen Version 4 bedacht wurde , was auch in verschiedene Anwendung eingesetzt werden könnte . 

Hier hätte ich auch Beispiele: 

1. Bei Ergänzung von Rauch bei Dampfloks

2. Fahrtrichtungswechsel ( Stirnlicht und Schlusslicht ) oder Rückfahrtlicht ( weiss ) bei Automobilen

3. Bremslicht an Fahrzeuge bei reduzierter Geschwindigkeit bis zum Stehen .

 ----    oder was noch mit eine Geschwindigkeitsabhängigkeit bewirkt werden kann .

 

Viele Grüße

H:xnS

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans,

da du hier mindestens zwei neue Themen - von denen zumindest ein bereits bekannt ist - angeschnitten hast bitte lieber einen neuen Threat aufmachen.
Hier geht es um die Nutzbarkeit der UIC-Nummern in Verbindung mit Tauschtexturen und der EV bzw. wieweit man dieses miteinander verbinden kann.

@Neo

Wenn ich dich also richtig verstehe, hat in der V4 jedes Modell (das eine Tauschtextur hat) im Online-Katalog einen Button zum Export der Textur, richtig?
Wie werden Tauschtexturen überhaupt gekennzeichnet in der neuen Version? Ober hat letztendlich jedes (neue) Modell automatisch eine Tauschtextur?

@astt

Ich denke ebenfalls, dass es weniger Sinn macht jeder Lok und jedem Wagen nur wegen der Nummer eine angepasste Textur zu geben. Alleine schon weil das dann etliche User doppelt und dreifach für sich jeweils selbst machen würden und weil das MBS natürlich dann jeden Wagen mit einer anderen Textur als ein anderes Objekt erkennen würde und diese Textur jedes mal separat nachladen müsste.

@All

Ich weiß nicht ob sowas technisch umsetzbar ist, da muss Neo was zu sagen aber ich persönlich halte die Möglichkeit beim Modellbau in Blender oder Sketchup einen Platzhalter für einen Text (in dem Fall die UIC-Nummer) direkt in das Modell einzuarbeiten, welcher dann mit dem Inhalt einer Objektvariablen (z.B. xxx._Name) befüllt wird. Wenn die User dann die UIC-Nummer als Objektnamen verwenden - was a) wegen der Eindeutigkeit der Nummer und b) einer gewissen Standardisierung der EV sinnvoll wäre - würde diese in jedem Modell auch direkt abgebildet sein und man könnte das Modell optisch direkt zuordnen. Wenn es eine derartige Möglichkeit gibt könnte man darüber hinaus sogar noch weiter gehen und den "Detailfanatikern" z.B. ein Platzhalter für Fahrziel etc. anbieten.

Eine solche Methode würde für die Modellbauer auch den geringsten Unterschied ausmachen vermute ich, da wäre leider die Hauptarbeit bei Neo, der dann die Übergabe der Objektvariablen an den Platzhalter programmieren müsste. Ich könnte mir vorstellen, dass man sowas vielleicht über festvorgegebene Namen für die einzelnen Körper im Modell regelt, ähnlich wie bei den Lichtelementen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vor 7 Stunden schrieb h.w.stein-info:

Die Frage wär noch , ob es eine Geschwindigkeitsabhängigkeit Funktion als Auslöser für die EV in der neuen Version 4 bedacht wurde , was auch in verschiedene Anwendung eingesetzt werden könnte .

so eine Funktion ist bisher nicht für V4 geplant, die EV erfährt in einer späteren Version eine komplette Neuentwicklung.

vor 9 Minuten schrieb MarkoP:

Wie werden Tauschtexturen überhaupt gekennzeichnet in der neuen Version? Ober hat letztendlich jedes (neue) Modell automatisch eine Tauschtextur?

nur Modelle, die vom Modellbauer speziell präpariert sind, werden Tauschtexturen unterstützen. Dafür muss die Textur einen bestimmten Namen haben, und wird so vom Studio erkannt.

vor 23 Minuten schrieb MarkoP:

ich persönlich halte die Möglichkeit beim Modellbau in Blender oder Sketchup einen Platzhalter für einen Text (in dem Fall die UIC-Nummer) direkt in das Modell einzuarbeiten

Ich finde die Idee durchaus interessant, Texturen von Modellen durch dynamischen Content zu ersetzen, allerdings wäre das ein Feature, was schon recht komplexe Anforderungen besitzt, setzte man es richtig um. So geht es bei Text immer auch um die Frage der Schriftart (die auf allen Systemen vorhanden sein muss), Farbe, Größe, Konfigurierbarkeit durch den Nutzer ja/nein, mehrzeiligen Text, Textausrichtung, animierter Text usw. Ich selber sehe da weniger den Einsatzbereich beim Ersetzen von UIC-Nummern, sondern eher bei Anzeigetafeln, z.B. für das Ziel einer Straßenbahn oder ähnlich, weil das wirklicher dynamischer Content ist. Ich werde mir mal ein paar Gedanken zu dem Feature machen.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Modellbauer- und Modellbahnfreunde

Zu den Thema Schriftart und Größe könnte man sich ja einige , entweder die Standards von Windows oder passende Schriftarten , wenn es in den Programm intergriert werden sollte . 

Allgemeine Beschriftungen sollten dann aber variabler sein . Sonst hätte ich keine Einwende , die dagegen sprechen würden .

Zur der Nutzung der EV würde dies ja dann auch ein wenig leichter von der Hand gehen .

Das es einige diese Dinge für nicht wichtig halten oder Sinnvoll , hatte ich eher damit gerechnet . 

Wenn die EV noch später verbessert werden soll , finde ich sehr gut , vielleicht sammelt man noch einige Ideen die noch hinzugefügt werden könnten .  Aber wie gesagt bzw geschrieben von mir müssen meine Ideen nicht immer gut sein , Kritik ist auch hier wichtig und auf die Schwerpunkte die man verändern oder verbessern kann . 

 

Viele Grüße

H:xnS

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Neo:

Ich selber sehe da weniger den Einsatzbereich beim Ersetzen von UIC-Nummern, sondern eher bei Anzeigetafeln, z.B. für das Ziel einer Straßenbahn oder ähnlich, weil das wirklicher dynamischer Content ist.

Der Gedanke ging mir auch durch den Kopf aber ich wollte nicht vom Thema abschweifen, deshalb hatte ich es nur mit dem Kommentar "für Detailverliebte" angedeutet.

vor 3 Stunden schrieb Neo:

So geht es bei Text immer auch um die Frage der Schriftart (die auf allen Systemen vorhanden sein muss), Farbe, Größe, Konfigurierbarkeit durch den Nutzer ja/nein, mehrzeiligen Text, Textausrichtung, animierter Text usw.

Ich tendiere da ähnlich wie Hans zu den Standardschriftarten von Windows: Arial und Times. Keine Ahnung wie es da beim Mac ausschaut, aber ich meine gelesen zu haben, dass auch da zumindest Arial Standard ist. Vielleicht ließe sich auch eine Schrift mit dem MBS zusammen ausliefern auf die dann zurück gegriffen wird. Farbe und Größe sind natürlich Objekt-/Positionsabhängig und damit etwas problematisch. Ansonsten würde ich für den Anfang auf weitere Konfigurierbarkeit verzichten, das schließt auch animierten Text etc. ein. Später lässt sich das vielleicht noch erweitern. Ich tendiere zu mehrzeiligem Text, weil dieser einzeiligen Text nicht ausschließt, andersrum hingegen schon. Was die Ausrichtung angeht, immer Linksbündig. Man sieht ja das die Beschriftungsfelder im MBS mit ihrer zentrierten Ausrichtung ständig Probleme machen und eigentlich nur fest beschriftet werden, jedoch nicht anpassbar gemacht werden können, weil dann Größenprobleme oder abgeschnittener Text oder ähnliches auftreten. Im Zuge dessen hoffe ich mit der V4 auf die bereits lange Zeit versprochenen alternativen Beschriftungsfelder.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...