Jump to content

Irgendetwas mache ich verkehrt...


Tesla
 Share

Recommended Posts

Hallo Michael,

Doppelspur-Kurve.thumb.jpg.a1959183b19b5383a0437d4557a7e220.jpg

Ich habe bei deinem "Straßenbogen" die oben markierten Änderungen durchgeführt:

  1. Spur 0:
    Hier hast Du als Kategorie wie bei Spur 1 und Spur 2 "Straße" eingestellt. Dadurch konntest Du das Fahrzeug auch auf dem Mittelstreifen fahren lassen. Ich habe hier stattdessen "Nur 3D-Modell" eingestellt, da der Mittelstreifen bei den angeschlossenen Straßenelementen nicht als 3. Fahrstreifen gedacht ist, und daher die Fahrspur dort auch keine Fortsetzung findet.
     
  2. Spuren 1 und 2:
    Diese Spuren sind gegenüber Spur 0 um jeweils 21,5 mm nach links und rechts versetzt. Damit verschieben sich bei unverändertem Radius Deine Fahrspuren entsprechend und treffen damit nicht mehr auf die "Fortsetzungen" des nach der Kurve angeschlossenen Straßenstücks. Folgerichtig kann Dein Fahrzeug nicht weiterfahren und fährt wieder zurück, weil Du die "Automatische Fahrtrichtungsumschaltung" nicht deaktiviert hast.

    Damit die Spuren 1 und 2 am Ende der Kurve auf die Forstetzungen des Anschlussgleises treffen, musst Du deren Radien entsprechend ihrem seitlichen Versatz zur Spur 0 anpassen. Du musst also den Radius der "inneren" Kurve um 21,5 mm reduzieren und den Radius der "äußeren" Kurve entsprechend um 21,5 mm vergrößern. Mit den sich somit ergebenden Radien 171,5 mm und 128,5 mm (anstelle von 150 mm) triffst Du die Fahrspuren des Fortsetzungs-Straßenelements exakt, und das Fahrzeug kann seine Fahrt fortsetzen.
     
  3. Weichenstellungen:
    Da die beiden Fahrspuren keine "Alternativ-Pfade" einer Weiche darstellen und Spur 0 keine "Fahrspur" repräsentieren soll ("Nur 3D-Modell"), gibt es keine "Weichenschaltung". Ich habe daher die Definitionen Deiner Weichenschaltungen entfernt.

Wenn Du diese Modifikationen für das gebogene Straßenstück auf Deiner Anlage übernimmst, steht der Weiterfahrt Deines Fahrzeugs nichts mehr im Wege.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael,

handelt es sich bei deiner Straße um ein Kennenlernen der neuen Funktionen oder warum möchtest du Kurven über den Gleis-Editor erzeugen?

Einfacher ist es, die neuen Straßen per "Flexibles Biegen" mit der Maus in die gewünschte Biegung zu bringen:

Biegen.jpg.e35c27d014fcf175dfd57b4a5b89d207.jpg

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bahnland,

 

vielen Dank für Deine Erklärungen, jetzt wird mir einiges klar! Vielen Dank.

 

@Neo: Ähh, peinlich, diese Option ist doch tatsächlich nicht aufgefallen :x.  Eigentlich wollte ich nur mit der Straße etwas experimentieren, aber so habe ich einiges dazu gelernt.

 

Viele Grüße,

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo Neo,

unabhängig davon, dass Michael nur etwas experimentieren wollte, habe ich hier mal einen direkten Vergleich des von Michael definierten Straßenbogens mit Ersetzungen durch "Flexbögen" durchgeführt:

5a0d8cee304fa_Flexgleisodernicht.thumb.jpg.4ffa82d87caf9931625117dd34a2be1a.jpg

  • Oben befindet sich das mit konkreter Radius-Vorgabe ausgerundete Bogenstück von Michael.
  • In der Mitte habe ich das Straßenstück durch zwei gerade Stücke (entsprechend der angrenzenden Straßenstücke) ersetzt und eines davon mittels "Flexiblem Biegen" zwischen den anzuschließenden Straßenenden eingepasst. Bei der Anzeige des Bildes in Originalgröße (Klick auf das Bild) sieht man deutlich die Reduzierung der Bogenstücke. Insbesondere gibt es auf der Innenseite nur noch eine Ecke anstatt eines Bogens.
  • Ersetzt man nun das komplette Straßenstück von Michael durch eine "Flexstraße", gibt es sogar einen Schlenker nach außen.

Ich möchte damit verdeutlichen, dass es in bestimmten Fällen sehr wohl sinnvoll ist, zugunsten einer gewünschten Bogen-Geometrie auf die Flex-Eigenschaft zu verzichten.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

Hallo Bahnland,

also ich bekomme eine sauberen Bogen wenn ich das Flexgleis biege. Im Bild einmal 90 Grad und ein mal 45 Grad.

Ich habe auch mal den Bogen von Michael mit einem Flexgleis ersetzt.

Gruß

FeuerFighter

Bild_2017_11.16_16h25m48s_001.thumb.jpg.943da6b98e856f1f7e42c8d3a85dc79d.jpg

Bogen von Michale mit Flexgleis ersetzt.

Bild_2017_11.16_16h32m09s_002.thumb.jpg.9541cf957aa98a8dbe3c3bb52349934b.jpg

Edited by FeuerFighter
Link to comment
Share on other sites

Hallo FeuerFighter,

natürlich hast Du einen "sauberen" Bogen hinbekommen, da Du an beiden Enden des originalen Kurvenabschnitts die gleiche Länge des geraden Straßenabschnitts in den Flexbogen hast mit einfließen lassen (Variante 3 im Bild unten, der betrachtete Flexstraßen- oder Bogenabshnitt ist immer der mit den "Zebrastreifen").

Flex-Farianten.thumb.jpg.302e433bfc9b52b48bf5217020cdc5cc.jpg

Solange nur das "Gesamtbild" eine Rolle spielt und der vom Modellbahn-Studio hierbei automatisch eingestellte Radius für das Gesamtbild egal ist, ist das auch in Ordnung. Wenn aber der Straßenabschnitt Teil einer fest vorgegebenen geometrischen Vorgabe ist, scheitert die Anwendung der "Flexiblen Biegung".

Ich habe im obigen Bild nochmal die betrachteten Varianten mit einer geometrischen Vorgabe (0, 4) und der "Flelxiblen Biegung" (1, 2, 3) einander gegenüber gestellt. Beispiel 0 ist die geometrische Vorgabe aus Michaels Anlagenbeispiel, dessen Kurve durch den flexiblen Straßenabschnitt ersetzt werden soll. Die flexible Biegung exakt dieses Straßenabschnitts führt zu Beispiel 1 (mit der Ecke an der Innenkante). In Beispiel 2 ist das geade Straßenstück links mit integriert (entpricht exakt dem Straßenabschnitt, den Michael als ein Straßenstück (mit zwei Definitions-Abschnitten) konstruiert hat.

In Beispiel 4 habe ich schließlich Deine flexible Abschnitt-Realisierung aus Beispiel 3 wieder durch einen geometrisch exakten Gleisbogen ersetzt, dessen Radius errechnet 429,71 mm (gerundet) beträgt, und der damit genau zwischen die angrenzenden geraden Gleissstücke passt. Im Beispiel 3 erzeugt das Modellbahn-Studio selbsttätig eine Kombination aus einem engeren Kreisbogen in der Mitte und zwei geraden Gleisabschnitten an den Enden (oder sind es nur wesentlich größere Radien?), die man als Nutzer selbst nicht beeinflussen kann.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael,

Bahnland schrieb am Donnerstag folgendes:

Am 16.11.2017 um 13:51 schrieb BahnLand:

Weichenstellungen:
Da die beiden Fahrspuren keine "Alternativ-Pfade" einer Weiche darstellen und Spur 0 keine "Fahrspur" repräsentieren soll ("Nur 3D-Modell"), gibt es keine "Weichenschaltung". Ich habe daher die Definitionen Deiner Weichenschaltungen entfernt.

Dies ist im speziellen Fall und für Deine Fragestellung wohl richtig.  Wenn Du nun aber eine Stelle brauchst, an der Fahrzeuge anhalten sollen, macht es sehr wohl einen Sinn, ein Stück Strasse als Weiche zu definieren. Du musst in einer Schaltstellung beide Spuren aktiviert haben, in der anderen Schaltstellung nur eine Spur.

Nun hast Du eine Sperrweiche, die bei einer Schaltstellung die Spur blockiert und die ankommenden Fahrzeuge stoppt. Diese Sperrweiche lässt sich auch über die EV ansprechen. Besser wäre es, wenn ma die einzelne Spur, auf der gehalten werden soll, über die EV alleine ansprechen könnte, dies geht aber derzeit noch nicht. Da hat aber Neo bereits Abhilfe, bei einem zukünftigen Update, zugesagt. Dann könnte man (eventuell) die jeweilige Spur mehrfach ansprechen, sprich Anhalten lassen, Geschwindigkeit zu weissen usw.

Einen schönen Samstag wünscht

Andreas (astt)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...