Jump to content

Kollision verhindern


 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen, richte mich wieder mal an die WissendenB|.

Ist es möglich auf ein und demselben Gleis (in dem Fall Menschen) in entgegengesetzter Richtung laufenzulassen, diese jedoch nicht zusammenstossen sondern einfach hindurch und dann weiter laufen? (hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt)

mfg max

Link to comment
Share on other sites

Hallo Max,

nein, das geht nicht. Denn wenn du Personen (als "Fahrzeuge") auf demselben "Gleis" laufen lässt, ist das wie mit den Wagen: Wenn diese aneinander stoßen, wird der aufstoßende Wagen entweder gestoppt, oder der er schiebt (falls z.B. von einer Lok geschoben) den Wagen, auf den er aufgestoßen ist, einfach weiter. So ist es auch bei den auf unsichtbaren Schienen laufenden Menschen. Eine gegenseitige "Durchdringung" ist hier nicht möglich.

Aber was hindert Dich daran, auf dem Gehsteig einfach zwei nebeneinander liegende "Fahrspuren" anzulegen, auf denen die Menschen wie beim Gegenverkehr auf der Straße einfach aneninander vorbei gehen können? Ich hatte hier mal ein entsprechendes kleines Demo-Beispiel gebaut.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

Hallo BahnLand,

danke für die Antwort, das hatte ich mir schon erwartet, ein zweites Gleis legen wäre auch klar, aber genau das wollte ich mir ersparen nämlich wegen:

-Spur Z, sehr kleine Leute, durchgehen wäre nicht aufgefallen

-komplizierte Schleifenlegung , Bahnhof, verschiedene Bahnsteige,

so werde ich eben versuchen ein zweites Gleis knapp daneben zu kopieren.

mfg max

Link to comment
Share on other sites

Hallo fex,

hatte ich mir ebenfalls schon überlegt, könnte mir aber vorstellen, dass das Aufgleisen ein Problem werden könnte, da ich nicht sehe auf welchem Gleis der  Typ steht,

oder irre ich mich? (muss das abends mal antesten)

mfg max

Link to comment
Share on other sites

Hallo Fex und Max,

wenn Ihr Gleise direkt übereinander legt, müsst Ihr darauf achten, dass deren Übergänge zu den nächsten Gleisen nicht zusammenfallen. Sonst kann es passieren, dass ein Fahrzeug/eine Person plötzlich ungeplant eine Kehrtwendung einlegt.

Grund: Stoßen mehr als 2 Gleis-Enden aufeinander, ist nicht vorhersagbar, auf welchem Gleisstrang der Weg eines ankommenden "Fahrzeugs" fortgesetzt wird.

Lösung: Gleisübergänge der deckungsgleich übereinander liegenden Spuren (Gleise) gegeneinander "versetzen".

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Modellbahnfreunde

Die Erfahrung bringt Erkenntnis ! Das habe ich auch sehr oft gehabt bei Gleisen die zusammen eine Verbindung bringen ( Anstoß vom Gleisende ) .

Hier habe ich mir eine kleine Lösung selbst hergestellt , in dem ich das zweite Gleis um 10 mm versetzt habe , somit konnte ich diesen Effekt vermeiden eine unkontrollierbaren Eigenschaft zu schaffen . Was man auch noch machen kann , man setzt das zweite Gleis , das über dem ersten Gleis liegt um 0,2 mm höher . Es fällt kaum auf und verhindert das überschneiden oder verrutschen . Das ist mit der Version  4 leichter zu lösen , wie bei Version 3 .

Was auch ein Vorteil ist bei den Gleisen eine kleinste Skalierung von 0,01 mm herzustellen , um auf weniger Platz eine Bewegung zu schaffen .

Nachteil : Was auch zu bedenken ist , wenn man das so einsetzt mit der Skalierung von 0,01 mm , das die Werte auch um das 100-fache kleiner ist ( gesehen bei Spurweite  HO ( 1: 87 ) ) . Hier muss man auch sehr Nah heran Zoomen , damit man genau sieht ob eine Verbindung mit dem Gleis stattfand .

Ich benutze daher die Skalierung 0,1 mm für Menschen und bei Fahrzeuge für Straßen . Als Standard gibt es Spline-Straßen die auch schon viele Möglichkeiten geben , aber für meine Vorstellung doch noch zu steif sind . 

Mit der Möglichkeit der Skalierung ist vieles machbar . 

Viele Grüße 

H:xnS

Link to comment
Share on other sites

 

Hallo Zusammen,

mit V4 ist folgendes möglich:

man nimmt sich ein Gleis der Spur T (1:480) und fügt eine Spur hinzu. Damit die Gleisachse mittig bleibt, schiebt man Spur 0 um 5 mm nach links und Spur 1 um 5 mm nach rechts, sidaß die Spuren einen Abstand von 10 mm haben.

Dann nimmt man ein anderes Gleis und formt es zu einem Halbkreis mit Radius 5 mm. Damit kann man die freien Enden des Doppelgleises verbinden. Als Gleistextur habe ich hier aus dem Archiv gewöhlt.

Die Szene sollte so aussehen:
Forum_2018_N00021.thumb.jpg.7bf50220c85c120ea5a59d9a9e3936ac.jpg

So können 2 Fußgänger aneinander vorbei laufen. Die Doppelspur kann aber nicht als Spline gebogen werden.

Fußgänger auf Doppelspur.mbp

Viele Grüße,

Henry

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen, hab jetzt etwas rumexperimentiert, ist eigentlich einfacher als gedacht:

Baue einen Fussweg (kleiner Massstab), gruppiere den, setze die Preiserleins drauf, testen, wenn passt, Preiserlein weg, kopiere den Fussweg, benamse ihn dementspechend (sowie den Vorgänger ebenfalls), verschiebe ihn, setz die Preiserlein wieder drauf, gruppiere wieder(sowie den ersten mit den Preiserlein) positioniere den Weg an den selben Koordinaten, voila, pipifein(y).(keine Kollision, kein Imwegstehen, laufen durch sich selber durch, fällt aber im kleinen Gewusel nicht auf)

mfg max

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...