Jump to content

eigenartiges Phänomen Rolltreppe


 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen, ich hab ein eigenartiges Phänomen mit meiner Rolltreppe, hab das soweit fertig für den Einbau, aber:

Wenn die Sache mit normaler Geschwindigkeit läuft, funktioniert alles perfekt, ändere ich während der Animation die Ablaufgeschwindigkeit, passiert es in unregelmässigen Abständen, dass die Liftgleise nicht mehr korrekt abschliessen,  so als ob der Rechner eine Pause einlegt, und diese auch an das Studio weitergibt, dann läuft der Quasimodo an und das ganze funktioniert nicht mehr, könnte das mal jemand überprüfen und eventuell nachvollziehen ?

mfg max

Rolltreppe-Test.mbp

Link to comment
Share on other sites

Hallo Max,

hab grad mal getestet. Alles läuft reibungslos, selbst nach ca. fünf Minuten.

Gruß Stefan

Edit: in vierfacher Geschwindigkeit gibts es das Problem, das stimmt.

Edited by Holzwurm
Edit
Link to comment
Share on other sites

Hallo Max,

auch ich konnte den Fehler auf meinem PC nachstellen. Das Problem liegt daran, dass bei "beschleunigter" Geschwindigkeit das "Transportgleis" im Rolltreppen-Abschnitt ab und zu nicht korrekt "einrastet" und damit nicht "sauber" an das ebene Nachbargleis anschließt. Dann kann das Männchen nicht auf das fortsetzende Gleis wechseln, legt daher den Rückwärtsgang ein, oder bleibt sogar "hängen".

Ich hatte seinerzeit eine sich leicht unterscheidende Variante gebastelt (siehe diesen Beitrag), die gegenüber der erhöhten ABlaufgeschwindigkeit deutlich weniger anfällig zu sein scheint (lief bis auf einen einzigen Hänger auch bei erhöhter Geschwindigkeit stabil). Vielleicht probierst Du mal diese Variante aus.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Wenn man mal ein wenig drüber nachdenkt, muß man sich wundern, dass das schnelle Vorspulen überhaupt funktioniert,
Dass Grenzen dabei überschritten werden, liegt in der Natur der Sache. Mysteriös wird es allerdings, wenn der eigentliche Stoppunkt noch gar nicht erreicht ist.
Genau das passiert hier nämlich auch. Möglicherweise prognostiziert Neo hier etwas und wendet dabei ein anderes Rundungsverfahren, als bei der tatsächlichen Positionsbestimmung. Wenn etwas auf 0.9 steht, und auf 1,0 stoppen soll, bei einem Tick 0,2 fährt, dann wäre die Position bei dreifacher Geschwindigkeit 0,9 + 3*0,2 = 1,5.
D.h, es müßte viel schneller zum Kollaps kommen und das Ding müßte weit über's Ziel schießen. Darüber hat Neo offensichtlich nachgedacht, und, so vermute ich mal, checkt, ob das Event in einem bestimmten Frame des verlängerten Ticks aufgetreten ist. Und hier drin steckt's irgendwo. Bei der Rechnung kommt dann auch mal was zu wenig raus.

Dann wollte ich bei dieser Gelegenheit warnen, dass sich Rundungsfehler bei dem Kameratrick, der bei der Seilbahn angewandt wird, mit der Zeit dermaßen aufschaukeln, dass eine Neuausrichtung unumgänglich ist. Und das bei normaler Geschwindigkeit. Das ist mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht einfach zu vermeiden.

Stabil scheint hingegen ein direkt verknüpftes Objekt zu sein. Die relative Position des Laufgleises zum fahrenden Teil bleibt auch im Fehlerfall konstant.

Grüße
  Andy

Link to comment
Share on other sites

@BahnLand:

Hab das jetzt getestet, und es passiert genau das Gleiche, nach bereits 3 Durchläufen, also ist das letztendlich auch nicht die Lösung,

Jetzt wäre es natürlich interessant rauszufinden inwieweit sich diese Fehler in anderen Bereichen auswirkt, möglicherweise ja, aber spielt dort nur eine untergeordnete  Rolle bzw. es fällt nicht auf,

@Andy:

Also ich kann mir nicht vorstellen, dass , gerade in der digitalen Welt, solche essentiellen Dinge wie mathematische Werte (Variablen) einfach so rundet (runden ja, aber im x-ten Stellenbereich), das würde sehr viele ungewünschte Effekte nach sich ziehen, Abstürze mal aussen vor gelassen,

aber vielleicht könnte sich NEO mal dazu äussern;)?

mfg max

Link to comment
Share on other sites

Noch mal herumprobiert, es passiert so oder so, auch ohne Beschleunigung, dauert halt nur ein bissl länger...

lässt sich schön über die Koordinaten ansehen.

Während jedes Durchlaufens ändert sich die Position im hundertstel-Bereich, korrigiert sich aber beim nächsten Durchlauf wieder, und plötzlich bekommt er einen Zacken und der Wert ändert sich im Halb-Zehntel-Bereich.

IST:       x: 41,46

            y: -103,22

             z: 0,64

mfg max

snapshot2.jpg

Edited by maxwei
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Guten Tag, finde das System ok, nur wenn ich mehre Menschen laufen will funktioniert das nicht, da nur ein Mensch programmiert worden ist, habe die Ereignisse kopiert und es geht auch nicht. 
Man kann ja die Rolltreppe nur mit Schienen Steigung machen, nur dann sind die Menschen schief. wie kann man das machen das es laufend funktioniert ohne Stopp und ohne Schiefe der Menschen
Vielen Dank.

Gruß Michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michael

BahnLand hat ein Beispiel oben in sein Beitrag gegeben . Bei Rolltreppen geht das , weil die Person auf der Rolltreppe stehen bleibt . Die Bewegung der Person ( Animation ) wird oben oder unten der Rolltreppe wieder gestartet ( muß in der EV eingetragen werden ) .

Ich wollte auch Personen Treppen steigen lassen , das geht noch nicht , das sie in Bewegung bleiben . Vielleicht muss man hier wieder ein Trick genutzt werden .

Viele Grüße

H:xnS

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...