Jump to content

Gleiskontakt auf Weiche


hartmutgap
 Share

Recommended Posts

Hallo an Alle,

 

ich habe am Wochenende auf meiner bestehenden Anlage das Entkoppeln von Tenderloks in der EV erstellen wollen. Bin dabei fast verzweifelt, weil es mal funktionierte und mal nicht.

Habe jetzt den Fehler gefunden und im Beispiel (als Lokhalt) nachgebaut. Der Gleiskontakt funktioniert für die V 100 aber nicht für die V 200. Liegt daran, das er auf der Weiche positioniert ist und dort wohl nur für eine Fahrspur gilt???? Habe meine Anlage leicht modifiziert und Zwischengleisstück eingebaut. Jetzt funktioniert auch meine Anwendung. Also Gleiskontakt im Bereich einer Weiche schwierig.

 

Habe außerdem festgestellt, das Gleiskontakt in der Höhe passen muss, was beim normalen Einbau ja auch zutrifft. Aus irgend einem Grund stimmte bei mir ein Gleiskontakt in der Höhe nicht und löste nicht aus (s. Beispiel im Bereich Schalter).

 

Meine Erkenntnis: Ausprobieren der EV zunächst am besten in einem Beispiel, dann Übergang auf vorhandene Anlage. Hierzu eine Frage: Kann man und wenn ja wie einen gebauten Anlagenteil mit EV von einem Modell in ein anderes Modell kopieren?

 

Vielen Dank

 

Hartmut

gleiskontakt auf weiche.mbp

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb hartmutgap:

Also Gleiskontakt im Bereich einer Weiche schwierig.

Hallo Hartmut,
ja, das habe ich auch erst kürzlich schmerzlich erfahren. Ich muß mir da mal die Zusammenhänge mit den Spuren genau ansehen.

 

vor 3 Minuten schrieb hartmutgap:

das Gleiskontakt in der Höhe passen muss

Er muß halt bunt werden. Dass er beim Kopieren etc. erstmal wieder dunkel wird, und man sich um ihn kümmern muß, ist laut Neo Absicht.

 

vor 5 Minuten schrieb hartmutgap:

Ausprobieren der EV zunächst am besten in einem Beispiel

genau so! Andere Anlagen können mit Menü->Bearbeiten->Einfügen aus->Anlage (oder exportierter MBP-Datei) eingefügt werden. Die EV wird mit übertragen und in einen separaten Ordner (sprich Ereignismodul) gelegt.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hi Hartmut

Am besten isolierst du den teil der in andere modelle eingefuegt werden soll so das nur die objekte, welche du brauchst, und die EV, die mit diesen objekten zu tun hat, noch in der anlage sind. Daran anschliessend wird diese anlage abgespeichert und kann geschlossen werden bzw die anlage, welche erweitert werden soll, kann geoeffnet werden. Aus dieser anlage geht es dann zurueck auf den start screen wo unten die option Vorhandene Anlage Importieren steht. Nach dem klicken darauf navigierst du zu der anlage die eingefuegt werden sollund waehlst sie mit doppelklick aus.

Cheers

Tom

Link to comment
Share on other sites

Ein Gleiskontakt kann nur auf einem Geisstück sitzen. 
Denn er hat einen Link zu diesem Element. Und Links können nur ein Ziel haben.

Gibt es an einer Stelle mehr als ein Gleisstück, dann muss ein Fahrzeug über das Gleis fahren, dem dieser Kontakt logisch zugeordnet ist.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Goetz:

Ein Gleiskontakt kann nur auf einem Geisstück sitzen.

Hallo Goetz,

 

tut er das nicht automatisch? Ich denke, der Mittelpunkt des Gleiskontaktes ist ausschlaggebend. Und dieser EINE Punkt sitzt doch zwangsläufig auf EINEM Gleis....

Oder sehe ich da was falsch?

 

Gruß,

Michael

Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb Tesla:

sehe ich da was falsch?

Du übersiehst eine Kleinigkeit.

An einem Ort können zwei Gleise exakt aufeinander liegen. Trotzdem wird der Kontakt auch an solch einer Stelle nur einem der beiden Gleise zugeordnet.

Bei einer Weiche ist der Ort beider Spuren zwar meist nicht identisch. Aber doch am Ansatz der Weiche so ähnlich, dass man die Situation wie "zwei Gleise am selben Ort" betrachten kann. Die Zuordnung ist hier allerdings einfacher, weil stets nur eine der beiden Spuren aktiv ist und somit der Gleiskontakt eindeutig zugeordnet werden kann.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

habe mir mein Beispiel noch einmal angeschaut. Bei der Weiche ist das gerade Ansatzstück identisch in einer Länge von 15,8 mm (s. Gleiseditor). Der Gleiskontakt wird in diesem für Spur 0 und Spur 1 identischen Bereich immer der Spur 0 zugeodnet, egal welche Spur aktiv ist.

 

Hartmut

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hartmut,

auch an anderer Stelle nimmt das Programm das erste, was es findet, z.B. wenn man ein Objekt über den Namen suchen lässt (getEntityByName) und zwei oder mehrere Objekte gleichen Namens existieren. Das ist hier bei zwei genau übereinanderliegenden Spuren dann halt genauso. Zuerst wird die Spur 0 gefunden, also wird die genommen. Nachdem du das nun weißt, ist eigentlich klar, dass eine Weiche ein ziemlich unglücklicher Platz für einen Gleiskontakt ist. Zumindest auf der Seite, wo die Spuren übereinanderliegen. Wenn es dich tröstet: Mit demselben Problem hatte ich auch schon zu kämpfen und passe jetzt immer auf, dass mir das nicht wieder passiert.

Gruß Timba

Link to comment
Share on other sites

Hi Hartmut

Wenn es den GK im weichenbereich braucht ließe sich die weiche in dem Bereich ja umeditieren, so daß die ersten 10 mm aus der weiche herausgenommen werden um die einspurige possitionierung des GK zu gewährleisten.

Alternativ den GK knapp vor der weiche plazieren und die Aktion mit einer Verzögerung auf die weiche verlegen....

...oda halt 2 GK'S auf die weiche packen. Das haut Abba nur hin wenn die plazieren eindeutig einer Spur zugeordnet werden kann, also nicht im anfangsbereich wo die Spuren identisch übereinander liegen.

Cheers

Tom

Link to comment
Share on other sites

Moin Tom,

vor 14 Stunden schrieb metallix:

Wenn es den GK im weichenbereich braucht ließe sich die weiche in dem Bereich ja umeditieren, so daß die ersten 10 mm aus der weiche herausgenommen werden um die einspurige possitionierung des GK zu gewährleisten.

Hast du das schon probiert? Wenn nicht, mach mal. Ich glaube nicht, dass es dir gelingt. Am Anfang der Weiche liegen die Spuren eben immer übereinander, ob da nun anfangs ein gerades Stück von 10 mm ist oder nicht, sonst wäre es ja keine Weiche. An diesem Punkt ist ein GK nicht auf einer bestimmten Spur zu positionieren. Ob es mit 2 GK übereinander funktioniert weiß ich nicht, fürchte aber eher, dass beide auf Spur 0 landen.

 

vor 14 Stunden schrieb metallix:

Alternativ den GK knapp vor der weiche plazieren und die Aktion mit einer Verzögerung auf die weiche verlegen....

Das halte ich für den einzig gangbaren Weg.

Gruß Timba

Link to comment
Share on other sites

N'abend @Timba

Manche weichen haben zunaechst auf beiden spuren einen geraden vorlauf (strassen z.b). Wenn halt nix anderes geht, weil vielleicht eine andere weiche direkt folgt, kann man die weiche an der eingangsseite auf beiden spuren verkuerzen um so bei der "GK knapp  vor der weiche plazieren" moeglichkeit  zu landen.

Cheers

Tom

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Goetz:

n einem Ort können zwei Gleise exakt aufeinander liegen. Trotzdem wird der Kontakt auch an solch einer Stelle nur einem der beiden Gleise zugeordnet.

Bei einer Weiche ist der Ort beider Spuren zwar meist nicht identisch. Aber doch am Ansatz der Weiche so ähnlich, dass man die Situation wie "zwei Gleise am selben Ort" betrachten kann

Hallo Goetz,

 

ja und nein... 

Nein: wenn zwei Gleise (nicht die Spuren am Anfang der Weiche) übereinander liegen, wäre die Gleise ja nicht korrekt verlegt.

Ja: Mit der Weiche hast Du recht, auf das Problem bin ich auch schon gestoßen und es hat etwas gedauert, bis ich das Problem erkannt hatte.

 

Gruß,

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hi Tom,

ach, du meinst, die Weiche als solche zu verkürzen um den GK vor der Weiche positionieren zu können? Ja klar, das geht natürlich, wenn es das Layout zulässt. Ich hatte das anders verstanden, weil ich die GK immer erst positioniere, wenn die Schienen verlegt sind. Bei mir müssen sich die GK nach den Schienen richten und nicht die Schienen nach den GK.

Gruß Timba

Link to comment
Share on other sites

Hi Timba

Na ja von fall zu fall aendern sich ja auch mal plaene oda neue ideen kommen auf, da kann es dann schon mal vorkommen das ungeplante aenderungen noetig werden, gerade bei strassen ist es oft ein geduldsspiel auf engstem raum alles so zu plazieren das verkehr reibungslos und ohne ungewollte unterbrechungen fliesst.

Cheers

Tom

Link to comment
Share on other sites

Das stimmt, Tom. Ich ändere ja auch jede Menge. Aber auch bei Änderungen an meinem Schienennetz folgen die GK der Schiene und nicht umgekehrt. Aber davon abgesehen, worüber reden wir gerade? Ich hatte bisher nie die Situation, dass ein GK unbedingt auf dem Weichenanfang liegen musste und nicht 10 mm davor oder danach. Das dürfte ziemlich selten vorkommen und wenn, dann kann man das immer noch gemäß deiner Idee mit einer Verzögerung abfangen. Es ist also nichts, wofür einem Rentner graue Haare wachsen müssten. ;)

Gruß Timba

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Tesla:

wenn zwei Gleise (nicht die Spuren am Anfang der Weiche) übereinander liegen, wäre die Gleise ja nicht korrekt verlegt.

Es müssen nicht unbedingt zwei identische Gleise sein. Denkbar sind auch Gleis und Tunnelröhre oder Gleis und Brücke. Zwei Elemente, die wie Gleise verlegt werden und deckungsgleich aufeinander liegen.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Tesla:

der GK hängt sich doch nicht an Brücken oder Tunnel

Du hast recht.

Es gibt zwar Brücken, die sich wie Fahrwege biegen lassen.
Aber sie sind dennoch keine Fahrwege und der Gleiskontakt bekommt keinen Link zu solch einem Element.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Goetz:

Es gibt zwar Brücken, die sich wie Fahrwege biegen lassen.
Aber sie sind dennoch keine Fahrwege und der Gleiskontakt bekommt keinen Link zu solch einem Element.

Wenn ein Gleis über die "Ersetzen"-Funktion zu einem Tunnel, Brücke, etc. umgewandelt wird, dann lässt sich der Gleiskontakt damit verbinden, solange die Spur nicht gelöscht wurde. Ein weiterer Grund, warum man nach dem Ersetzen so schnell wie möglich die Spur löschen sollte.

beispiel.jpg.bd835e62e617d591a19eec8030b48a70.jpg

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...