Jump to content
Modellbahnspass

Neueste Modellbahn-Planungen

Recommended Posts

Hallo Schlagerfuzzi

Eigentlich sind die meisten meiner Anlagenentwürfe auf üblicher Zimmergröße, da ich ja für "Realanlagen" plane. Nur in Einzelfällen lasse ich mal meiner Fantasie freien Lauf und es gibt "größere" Anlagen. Aber auch hier versuche ich immer, den Platzbedarf so gering wie möglich zu halten.

Einzig bei meiner Planung für ein Museumsprojekt (siehe: " Anlagenprojekt mit Variationen") habe ich einen entsprechenden Platz "beplanen" können.

Bei der Detailgestaltung muß ich zudem Rücksicht auf die FPS-Zahlen legen, da ich (auch ohne große EV) die "Anlagen" gelegentlich Interessierten Modellbauern zeige. Daher sind es nur Übersichtsbilder, die einen Gesamteindruck rüberbringen sollen.

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo modellbahnspass, das mit den FPS das merke ich auch schon. ich bin gerade am basteln mit einer relativ neuen anlage. das wird schon bisschen was größeres. die anlage hat 2000 x 1500 cm...mal sehn, wieweit meine GK mit spielt:D...ok wenn sie streikt, dann weiß ich dass ich in Zukunft auf kleinere anlagen umsteigen muß:D...gruß schlagerfuzzi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jungs

Kennt ihr noch Vicco Toriani. Er sang in den 50/60er Jahren:

In der Schweiz,

In der Schweiz,

in der ...

Und wo sind wir nun gelandet?

In d....

In der Schweiz.jpg

Zu Beginn unseres Aufenthaltes bei den Eidgenossen erst mal eine fiktive Anlage zum eingewöhnen.

Grüzi

Modellbahnspass

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

:) seufz - ja ja,

im Sommer da regnets, im Winter da schneits, in der Schweiz, in der Schweiz, in der Schweiz.

--- erinnert sich

Henry

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

... und um bei Vico Torriani zu bleiben:
Wenn's schneit, gibt es dann Zwei Spuren im Schnee (führ'n herab aus großer Höh') :).

Allerdings sind die Spuren, die wir so lieben, doch etwas flacher als die besungenen. Denn sonst würde sich durch die Zahnstange noch eine dritte Spur ergeben.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jungs

Vielen Dank für die Kommentare und die Likes.

Die "Spuren im Schnee" haben mich wieder auf eine Idee gebracht, die ich in den nächsten Tagen verwirklichen werde.

Zur Zeit sind wir aber noch auf der geplanten Reiseroute am Hochrhein mit der SBB unterwegs. Hier der Anlagenentwurf für einen relativ kleinen Raum.

Am Hochrhein.jpg

(@bahnland: Das war übrigens die Original-Farbsituation, die du zu Recht vor ein paar Tagen auf Grund einer nachträglich veränderten Beleuchtungssituation bemängelt hattest ;)) Der Erfolg einer Veröffentlichung hängt halt doch von vielen Faktoren ab, an die man gar nicht denkt. Man kann halt doch immer besser werden.

Bis bald

Modellbahnspass

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Reiseteilnehmer

Zum Ende der Rheinreise schauen wir nochmals in ein Schweizer Lokdepot, bevor wir das Bahnland Schweiz verlassen.

Ich möchte den Blick auf ein paar Modelle werfen, die auch schon an anderer Stelle meine Anlagen bereichert haben

Schweizer LokdepotÜbersicht.jpg

Mit diesem Bild sage ich

Grüzi Schweiz und Grüß Gott jenseits der Grenze

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grüß Gott, MBS-Gemeinde

wir befinden uns heute nur in einem "Transitland". Das wahre Ziel kommt später!

Leider habe ich noch nicht die Inspiration für den Bau der vollständigen Infrastruktur gehabt: Das ortsansässige Gipswerk ist noch in Planung, der ärztliche Direktor des Kreisspital`s St. Knacks sucht noch Investoren (auf der Piste). Aber da ich hier gerade vorbei kam:

Ein Blick auf das Geschehen

ÖBB Strecke.jpg

Hals-und-Beinbruch für den nächsten Winterurlaub;)

wünscht

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Vermanus

Diesmal leider Ja! Die Reise hat ein anderes Ziel, aber Österreich ist m.E.bis jetzt nicht zu kurz gekommen. Schau selbst:

Große Modellbahnausstellung.jpg

(Seite 1-15 neueste M-Planung, Baureihen usw.) :D

Entschuldigung für die Wortwahl "NUR" (Neckermann und Reisen9_9 war gemeint) [Letzte Ausrede vor der Autobahn]

Gruß in das Urlaubsland der Germanen

Modellbahnspass

Edited by Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde, Hallo Vermanus

wir sind immer noch auf der Durchreise zu unserem neuen Ziel. Aber da sich immer ein Blick in die Alpenrepublik lohnt, schauen wir (wo es gerade auf der Strecke liegt) nochmals nach Salzburg. Ich habe einige Details überarbeitet, sodas ein neues Bild gerechtfertigt ist. Insbesondere die Lok`s haben seit letztem Mal eine Überarbeitung erfahren.

Salzburg.jpg

Auch wenn sich der erste Eindruck verbessert, von Modelle bin ich immer noch weit entfernt.

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo (Bier)-Freunde

Ich habe für euch ein feines Ziel ausgesucht. Eine Stadt, die einer Biersorte den Namen gab. Die Brauerei habe ich allerdings nicht nachgebaut, aber zumindest den Bahnhof (wo ihr ankommt)  könnt ihr sehen. Von hier immer der Nase nach (ohne mich). Ich beobachte lieber den Bahnbetrieb...

Pilsen.jpg

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Reiseteilnehmer

Zwischen Leber und Milz

ist nun kein Platz mehr für`n Pilz.

Über Nacht haben wir die Grenze überschritten und wir sehen die Fahrzeuge einer uns doch bekannten Bahngesellschaft. (nicht ganz klar, aber immerhin...)

Kreisstadt.jpg

Damit beginnt unsere Heimreise zum "Sockenwechsel"

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute

Im Rahmen des Verkehrsprojektes "Deutsche Einheit" wurde doch die ein oder andere Strecke modernisiert oder sogar NEU gebaut. Wenn man sie sucht, findet man vielleicht noch ein paar Hinweise. Bilder und Beiträge in entsprechenden Magazinen haben mich auf dieses Thema gebracht und somit eine Vorlage für eine weitere Anlage geschaffen:

Moderne Strecke.jpg

Die Baumaßnahme steht kurz vor dem Abschluß. Die Elektrifizierung und der Gleisanschluß an der Verschwenkungsstelle werden in einer Fahrplanpause am Wochenende fertig gestellt und dann könnte der Verkehr über die neue Magistrale geführt werden. Die alte kurvenreiche Strecke würde aufgelassen (So das gedachte Szenario) Dieser Entwurf kommt insbesondere Freunden von (Bundesbahn-)Baufahrzeugen* entgegen, die im Baustellenbereich trappiert werden könnten.

Gruß

Modellbahnspass

*teilweise schon mal andeutungsweise vorgestellt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute

Unsere neue Reise durch Land und Zeit ist der aktuellen Jahreszeit angepasst. Nachdem das letzte Ziel den Biertrinkern entgegen kam, möchte ich heute den Weintrinkern einen Schoppen gönnen. Ich und die Bilder verraten aber noch nicht, in welche Region es diesmal geht. Erst die weitere Reise bringt Licht ins Dunkel. Viel Spaß bei der Weinlese

Im Weinbaugebiet.jpg

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute

damit ihr das Weinbaugebiet einschränken könnt, habe ich eine bekannte Stelle als Anlagenprojekt geplant. Einigen von euch dürfte es bekannt sein, da ich das Bild bereits im EBP-Forum vorgestellt hatte. Da das alte Forum geschlossen ist, kommt das Bild nun halt hier zum Vorschein....

Mosel Pündericher Viadukt Export.jpg

Die Region Mosel - Saar - Ruwer wurde von mir bislang noch nicht bedacht. Es gibt dort mehr als Weinbau.

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute

"Es gibt noch mehr als Weinbau..."  war meine letzte Bemerkung zum südwestlichen Bundesland. Heute habe ich mich eines Industrie-Denkmales angenommen: Die Völklinger Hütte

Völklinger Hütte.jpg

So langsam gehen mir jetzt die Vorbilder aus.  Habt ihr vielleicht Vorschläge von Vorbildsituationen, die ich auf "Zimmergröße" bringen kann?

Ich bin sonst auf meine Fantasie angewiesen und m. E. fehlt dann ein gewaltiges Stück Authentizität.

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

HAllo Modellbahnspass,

ich hätte da noch ein paar "Herausforderungen" für Dich:
 

  1. Bahnhof Großhesselohe und Großhesselohe Isartalbahnhof.
    Ursprünglich kreuzten sich hier die Hauptstrecke der Bundesbahn von München nach Holzkirchen (in der Karte die von links nach rechts führende Strecke über die Großhesseloher Brücke hinweg) und die von Thalkirchen kommende Isartalbahn nach Wolfratshausen (nur noch der südliche Zweig ab Großhesselohe-Isartalbahnhof ist vorhanden). Auf der Luftbild-Darstellung kann man noch sehr gut den alten Verlauf der Isartalbahn von Norden her erkennen, der heute ein Fuß- und Radweg ist.
    Isartalbahn-Brücke.jpg
    Die alte Überführug der Isartalbahn über die Hauptbahn ist noch da, aber abgesperrt.
    Großhesselohe Staatsbahnhof.jpg
    Der alte Staatsbahnhof ist aufgelassen und heute Privatbesitz.
    Großhesseloher Brücke.jpg
    Unmittelbar hinter dem ehemaligen Staatsbahnhof Großhesselohe steht die Großhesseloher Brücke über die Isar.
    Thalkirchen.jpg
    Und im ehemaligen Bahnhof Thalkirchen, dessen BW-Gebäude auch heute noch vorhanden, aber zweckentfremdet sind, ...
    Isartalbahn-Gleis.jpg
    ... konnte man vor wenigen Jahren auch noch alte zugewachsene Gleisreste entdecken.

    Heute benutzt die Münchner S-Bahn, über die Hauptstrecke von München kommend, den südlichen Teil der ehemaligen Isartalbahn nach Wolfratshausen.

     
  2. Chiemseebahn und Chiemseeschifffahrt
    Klein aber fein ist die Schmalspurstrecke der Chiemseebahn von Prien an der Haupstrecke Rosenheim-Salzburg nach Stock am Chiemsee.
    Chiemseebahn Prien 2.jpg
    Die Bahn beginnt unmittelbar neben dem Staatsbahnhof in Prien ...
    Chiemseebahn Prien 1.jpg
    ... und besitzt dort genau ein Ausweichgleis. Von hier geht es ...
    Chiemseebahn Strecke 3.jpg
    ... teilweise entlang der Straße und ...
    Chiemseebahn Strecke 2.jpg
    ... durch eine Park- und Kleingarten-ähnliche Landschaft ...
    Chiemseebahn Strecke 1.jpg
    ... hinab zum Chiemsee.
    Chiemseebahn Stock 3.jpg
    Dort direkt am Hafen befindet sich das Depot der Chiemseebahn mit etwas ausgedehnteren Gleisanlagen.
    Chiemseebahn Stock 2.jpg
    Chiemseebahn Stock 1.jpg
    Das wohl schönste Gefährt auf dem Chiemsee selbst ist der alte Schaufelraddampfer "Ludwig Fessler".
    Ludwig Fessler.jpg

     
  3. Reutlingen als einstiger Knotenbahnhof am "Tor zur Schwäbischen Alb"
    Bis in die 1970er Jahre hinein war der an der Hauptstrecke von Stuttgart über Plochingen nach Tübingen gelegene Bahnhof Reutlingen auch Ausgangspunkt der Strecke Reutlingen-Schelklingen(-Ulm) mit der letzten von der DB betriebenen Zahnradstrecke zwischen Honau und Lichtenstein und der von der Württembergischen Nebenbahn AG betriebenen Strecke Reutlingen-Gomaringen-Gönningen. Beide Strecken existieren heute nichtr mehr, sind aber auf der Google-Karte noch als "Stummel-Strecken" eingezeichnet (die Strecke nach Honau zweigte unmittelbar am Reutlinger Hauptbahnhof im Bogen nach rechts ab; die Strecke nach Gönningen verlief bis kurz vor Betzingen parallel zur Hauptstrecke und zweigte dann nach links unten ab). Die Reutlinger Straßenbahn, die es seit 1974 ebenfalls nicht mehr gibt, fuhr zeitweise bis direkt vor den Reutlinger Hauptbahnhof.
    Reutlingen Hbf 1.jpg
    Als ich in den 1970er Jahren diese Bilder fotografierte, war dies noch ein "richtiger" Bahnhof. Heute ist er zu einer Durchgangsstation mit 2 Haupt- und 2 Nebengleisen degradiert.
    Reutlingen Hbf 2.jpg
    Da erste Foto wurde von der Brücke aus gemacht, welche das zweite Foto zeigt. Unter der Brücke hindurch geht es ostwärts nach Stuttgart. Rechts hinter der Diesellok führte die Nebenbahnlinie nach Honau unter einer Steinbogenbrücke hindurch in einer langgezogenen Rechtskurve nach Süden ab.
    Reutlingen-Honau.jpg
    Als die Strecke zwar schon stillgelegt, aber noch nicht abgebaut war, kamen auf ihr gelegentlich noch Dampfsonderzüge zum Einsatz. Das Bild zeigt einen solchen Zug unterhalb von Honau im Echaztal. Oben auf dem Berg thront das Schloss Lichtenstein.
    Reutlingen Südbahnhof.jpg
    Als das Foto mit dem die Straßenbahnstrecke am Reutlinger Südbahnhof kreuzenden Schienenbus entstand, wurde die im Bild sichtbare Straße nach Eningen gerade umgebaut und war für den Verkehr gesperrt. Deshalb sind auch die Bahnschranken nicht geschlossen. Das Flügelsignal für die elektrische Straßenbahn zeigt dagegen "Halt". Leider konnte ich die Zahnradbahn zwischen Honau und Lichtenstein nicht mehr selbst fotografieren. Anbei stattdessen ein paar Fotos vom Zahnstangen-Abschnitt aus dem Internet:
    http://gv-lichtenstein.blogspot.de/2009/05/1969-letzte-fahrt-des-schienenbus-auf.html
    http://gv-lichtenstein.blogspot.de/2009/02/nicht-vergessen-abstimmen-fur-die.html
    http://rv-bildertanz.blogspot.de/2008/09/botho-walldorf-dias-von-der-zahnradbahn.html

    Die Gönninger Bahn im Westen verlief bis kurz vor Betzingen parallel zur Hauptstrecke nach Tübingen.
    Reutlingen Galgenberg 1.jpg
    Am Reutlinger Gaskessel kommt uns ein Eilzug nach Tübingen entgegen, ...
    Reutlingen Galgenberg 2.jpg
    ... während wenige Minuten später ein Dampfsonderzug auf der Gönninger Linie die Hauptstrecke überquert. Die nächsten Stationen des Dampfzuges waren Ohmenhausen und Gomaringen. Dort musste "Kopf" gemacht werden, um nach Gönningen weiter zu fahren.
     

 Jetzt hoffe ich, dass ich Dir mit diesen Zeilen den Mund wässrig machen konnte. Ich bin gespannt, ob Du die geschilderten Motive auf Anlagen in der von Dir favorisierten Größe unterbringen kannst.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bahnland

Die von dir genannten Vorschläge haben Potential!

1) Ist dir bekannt, welche Fahrzeuge auf der Isartal fuhren? Ich meine noch in Erinnerung zu haben, das 426 und die ollen ET85 und ET87 dort zu Hause waren. Das Bhf-Gebäude und die alte Einfädelung (lt. Bing-Maps) sind interessant. Google ist zwar auf neuerem Stand, aber da nutze ich lieber die Nostalgie (vermutlich?) Ist die alte Strecke jetzt für Straba o.ä. genutzt. Die Wendeschleife lässt das vermuten?

2) Schmalspur ist mir noch etwas suspekt, da muss ich mich noch mit anfreunden - vielleicht spur ich um

3) Reutlingen scheint mir recht interessant zu sein. Der Zahnradbetrieb könnte mit Seehund`s Schienenbus realitätsnah betrieben werden, die Brückenszenerie gefällt mir auch und das Projekt schein in meiner Form auch umsetzbar.

Nachtrag: Die Reutlinger Brücke - ist das jetzt die "Stuttgarter Straße?" Damit ich nicht die Orientierung verliere

Wie sagte der "Kaiser": Schaun wir mal

Danke

sagt

Modellbahnspass

Edited by Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Telegramm

...Hallo Bahnland...Stop

1. Herausforderung angenommen...Stop

Isartalbahn auf Winkelanlage mit Schenkellänge 4x2,5m projektiert...Stop

Prüfblick erforderlich (wegen Orientierung)...Stop

Fleißarbeit folgt nach Abschluß anderer Projekte...Stop

Reutlingen erfordert noch etwas Recherche...Stop

Thalkirchen/Grosshesselohe-Bild anbei

Isartalbahn.jpg

Modellbahnspass

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute

Das kleine Zwischenspiel wird in Kürze fortgeführt. Heute wollen wir uns noch weiter im Saarland umschauen. Auch hier haben wir ein Kohlerevier. Daher musste nochmals eine Kleine Zeche als Anlagenthema herhalten:

Zeche klein.jpg

Ich habe wieder auf altbewährte Gestaltungselemente zurück gegriffen, da ich diesmal kein direktes Vorbild hatte.

"Reine Fantasie in H0"

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass,

die Isartalbahn wurde ursprünglich mit Gleichstrom elektrifiziert. Die ET 26 waren seinerzeit schon als Gleichstrom-Fahrzege auf der Isartalbahn im Einsatz (ET 182). Mit der 1955 erfolgten Umstellung der Strecke auf Wechselstrombetrieb wurden auch die Elektrotriebwagen umgebaut und wurden so zu den ET 26 (oder später 426). Auch die ET 85 (485) fuhren nach der Umstellung auf der Isartalbahn, nicht jedoch die ET 87, die ihr Gnadenbrot im Nürnberger Vorortberkehr verdienten. Ursprünglich fuhren auf der Isartalbahn Dampflokomotiven der LAG (Lokalbahn AG).

Was Du in Google Maps oder Bing Maps als "Wendeschleifen" interpretiert hast, ist ein Wendeplatz auf dem Privatgelände einer Baufirma (auf dem ehemaligen Bahngelände). Es gibt zwar in der Gegend auch eine Straßenbahn, aber auf der anderen Seite der Isar drüben von München nach Grünwald. Diese fährt bis heute. Die alte Isartalbahn-Strecke ist von Großhesselohe biis Thalkirchen ein Fuß- und Radl-Weg, und zwischen Thalkirchen und dem Bahnhof München Süd, wo sie einst startete, überbaut. Deine erste Grobplanung für eine "angenäherte Nachbildung" im Modellbahnstudio sieht schon ganz gut aus.

Die "Stuttgarter Straße" in Reutlingen hast Du richtg erkannt.  Eigentlich ist es auf der Höhe der ehemaligen Brücke noch die "Schieferstraße", und die alte, nicht mehr existierende Eisenbrücke wurde auch "Silberburg-Brücke" genannt, weil sie in die Richtung der "Silberburgstraße" (nach unten abgehend) führte. Die heutige Überführung über die Bahngleise ist eine wuchtige Beton-Konstruktion. Zum "Eisenbahnknoten" Reutlingen werde ich Dir gleich via Email noch ein Dokument schicken, das ich vor über 20 Jahren zusammengestellt habe. Ich hoffe, dass Du damit etwas anfangen kannst.

Viele Grüße
BahnLand

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute

Aus Richtung Saarland kommend, haben wir Stuttgart hinter uns gelassen und sind in Reutlingen angekommen. Bahnland hatte ja entsprechende Bilder als Herausforderung hier eingestellt. Ich habe das eine Beweis-Bild nochmals für euch erhellt und gestehe:

Ich habe die Situation nachgebaut:

Reutlingenvergleich.jpg

Die Nord-Ost-Ausfahrt mit "Abzweig nach Honau-Lichtenstein" habe ich in der mir typischen H0-Art nachempfunden und sieht so aus:

Reutlingen.jpg

Mit etwas Fantasie werdet ihr die Situation wiedererkennen. Bahnland hatte mir privat noch einiges mehr zukommen lassen was allerdings Urheberrechtliche Probleme verursachen würde. Daher verzichte ich auf weitere "Beweismittel". Allerdings möchte ich euch u.a. einen Link von Bahnland zur Verfügung stellen, der eine von mir auf den Bildern nachgestellt Szene belegt. (Als noch kein "Zahnrad-Schienenbus zur Verfügung stand, wurde der normale VT97 mit einer Dampflok der Baureihe 97 den Berg hinauf geschoben)

Von den historischen Bahnhofsplänen usw. sehe ich mal  ab.

https://www.geocaching.com/geocache/GC15CKP_dazwischen?guid=01ee8a0f-ac12-46ee-9f92-6c6995fe5e21

Gruß

Modellbahnspass
 

Edited by Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute

Die Isartalbahn war ja auch eine Herausforderung von Bahnland, die ich gerne angenommen habe. Nun möchte ich euch zeigen, wie ich mir die Geschichte in H0 vorstelle.

In den 60er Jahren fuhren hier noch die Altbau- E-Loks nach Rosenheim, Holzkirchen und Freilassing. Die Altbautriebwagen nach Wolfratshausen waren noch nicht durch S-Bahn-Züge der BR420 ersetzt(1972).

Übrigens: Der Tennisplatz war zu diesem Zeitpunkt wohl schon da: (Original-Idiom der einheimischen Aboriginees: "Doa lemmn schoa loang "Geldige" Leut, die hoam Zeit für sowas") Gründungsjahr 1925!

Isartalbahn.jpg

Wie ihr seht, geht es mit einfachen Mittel, viele Vorbildsituationen nach zu vollziehen.

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×