Jump to content

Paradestrecke


Roter Brummer
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich ein ganz einfaches Brett mit zwei Gleisen haben, auf denen ich mir die Einfachversionen der UIC-X-Wagen selber vorführen und diese begutachten kann. Aber meistens kommt es ja anderes, als man gedacht hat. Irgendwie hat sich das Vorhaben verselbständigt und das ist bisher daraus geworden.

Feldweg-Übergang an der Nebenbahn

1199.thumb.jpg.7baa38eb7cf8cdc53ece1757abc36897.jpg

Mit Schranken versehen ist der Übergang eines Feldwegs eventuell etwas "overdressed", aber wir nehmen einfach an, dass der Betreiber der Landgasthofs darauf gedrängt hat, um die Sicherheit seiner nicht gerade wenigen Gäste zu gewährleisten.

Stellwerk an der Nebenbahn

1200.thumb.jpg.67532eab94c868519aaf55677210de85.jpg

Die Formsignale an der Nebenbahn werden noch traditionell über eine Hebelbank bedient. Die Kommunikation zwischen dem Stellwerker und seinen Kollegen in den benachbarten Bahnhöfen klappt über die angeschlossene Telegrafenleitung einwandfrei.

Doppeltraktion auf der Hauptstrecke

1201.thumb.jpg.c0c73eb86223305d5b44964ef0b02f30.jpg

Durch entsprechende Einträge in der Ereignisverwaltung kann auf Wunsch dichtester Zugverkehr simuliert werden.

Landwirtschaft

1202.thumb.jpg.acdf9b3393900a0b821ac1d9f2573c6c.jpg

Bauer Eckes pflügt seinen Acker, während hinten die Strohballen darauf warten, in die Scheune verbracht zu werden. Heile Welt eben. Wie sich das für eine Modellbahn gehört.

Weinberg

1203.thumb.jpg.ec0a7d89cb3da5d793f4e09b4522d20a.jpg

Ob es sich bei der hier angebauten Rebe um einen edlen Tropfen oder eher um einen rechten Schädelspalter handelt, ist noch nicht endgültig geklärt.

Stellpult

1204.thumb.jpg.3c3a0e8800837010dc02650688a6174f.jpg

Das Stellpult zeigt die absolut simple Gleisführung. Man kann sich also entscheiden, ob man mal eben einen einsamen Bummelzug über die Nebenstrecke fahren lassen will. Oder ob man eine Zugbegegnung auf der Hauptstrecke arrangiert. Oder ob man über die Automatik einen heftigen Dauerverkehr wünscht, um sich dabei bequem zurück gelehnt der Betrachtung des regen Treibens zu ergeben. Eins ist sicher: Man weiß garantiert nicht, wann welcher Zug von wo kommt.

Übersicht

1205.thumb.jpg.a9530408f380a82cd6f497f4b1eaf5d6.jpg

Das ist die komplette Anlage. Da fällt sofort ins Auge, dass das ein oder andere Detail noch geändert werden muss. Nadelbäume direkt neben einem Weinberg geht z.B. gar nicht. Da auf der Anlage auch meine Halbgepäckwagen verkehren, muss die Veröffentlichung sowieso noch warten, bis diese für den Katalog freigegeben sind.

HG
Brummi

Edited by Roter Brummer
Link to comment
Share on other sites

Wo nimmst Du nur die viele Zeit her, Brummi? Ich bastle seit Wochen an einer Anlage, aber bin immer noch Meilen entfernt von einer Fertigstellung. Und Du produzierst Waggons am laufenden Band und gleich noch Anlagen dazu. Man sieht eben den Profi ;)

Sieht alles sehr gut aus, allen Respekt dafür.

Walter

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen ... Das sieht doch gut aus ... Darf ich fragen was für Abmessungen die Anlage hat ... Im Schatten Bahnhof ist eine Kehrschleife vorgesehen ?!? Mit entsprechenden abstellgleise ?!? Wenn ja wie lang sprich a was für züge sollen dort verkehren und in was für längen ?!? 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Klartexter:

Man sieht eben den Profi

Ne ne ne. Lass mal stecken. Das ist alles nur eine Frage des Workflows.

vor 9 Minuten schrieb Ingo-Hamburg:

Das sieht doch gut aus

Danke.

vor 9 Minuten schrieb Ingo-Hamburg:

Das sieht doch gut aus ... Darf ich fragen was für Abmessungen die Anlage hat ... Im Schatten Bahnhof ist eine Kehrschleife vorgesehen ?!? Mit entsprechenden abstellgleise ?!? Wenn ja wie lang sprich a was für züge sollen dort verkehren und in was für längen ?!?

Ich verrate hier noch nichts;)

Die Anlage wird ja veröffentlicht und dann darf man das erforschen:)

Link to comment
Share on other sites

Oh Verzeihung ich wusste nicht das dies hier hoch professionell ist ;) ... Na da bin ich ja einmal gespannt 

 

Ich komme leider krankheitsbedingt mit meiner Anlage leider nicht weiter ... Auch muss ich mir überlegen wie ich sie von wintrack hier herüber spiegeln kann ?!? 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

das mit dem Weinberg und den Tannen hat an mir genagt. Also wurden die Tannen an besagter Stelle allesamt gefällt und durch Laubbäume ersetzt. Das sah aber auch doof aus. Also wieder zur Kettensäge gegriffen und auch die Laubbäume abrasiert. Anschließend wurde der Weinberg vergrößert und ein paar kleine Bäumchen gepflanzt. Jetzt sieht es so aus:

1206.thumb.jpg.a828b63b0290ae273cff79bc5b6b83ab.jpg

Das Gesöff hat dann auch einen Namen bekommen. Die Namensparallele zu einem kleinen Anbaugebiet an der Mosel ist eventuell noch erkennbar.:) Wer mit der Lupe vor dem Bildschirm sitzt, erkennt vielleicht, dass in den Reben gerade gearbeitet wird.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Sehr schön umgesetzt! (y)

Ich kenne allerdings nur Weinberge wo die Rebenreihen den Berg hinauf gehen, also 90° gedreht zu deinen!

Kann aber sein, dass das an der Mosel anders ist - ich habe gerade nur Württemberger Weinberge vor Augen!

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Solche kleinen Anlagen finde ich immer wieder interessant. Zum einen bieten sie schon bei dieser Größe genug Gestalltungsspielraum und zum anderen auch noch, hier eher zusehenden, Fahrspaß.

Die Anlage erinnert mich ein wenig an die Modellbahn "Gleiss 22" von Axel Peter.

https://www.modellbahn-links.de/modellbahn/modellbahn-anlagen/spur-n-anlage-gleis-22/

 

Eine Frage bliebe aber...wie kommen die zwei älteren Weinbauern mit ihren Rechen überhaupt in ihren Weinberg?

Einen Zufahrts- oder Fußweg habe ich nicht entdecken können und bei der Lese wird es auch schwierig.

Nicht so ernstzunehmende Frage, wollte nur mit meinem Beitrag mein Gefallen ausdrücken.

 

Gruß Joachim

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Roter Brummer:

So besser?

Sehr schnelle und zudem gute Umsetzung...könnte auch im Realen so irgendwo existieren.

Man muß froh sein bei dieser Situation mit der Schubkare das es nur ein paar Trauben sind.

Danke...auch ohne Änderung hätte die schöne Anlage zum verweilen eingeladen.

 

Gruß Joachim

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Roter BrummerBrummi,

mir ist aufgefallen, daß Du bei den Zügen mit Doppel-Traktion jeweils die 2. Lok als Triebfahrzeug aktiv hast und quasi die führende Lok schiebst. Hat das irgend einen Vorteil, den ich noch nicht kenne?

Ansonsten meine Hochachtung, wie Du solch eine schöne und funktionell interessante Anlage mal so nebenher baust, während Du so viele Wagen entwirfst.

Viele Grüße
Thomas

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Leuchtturm:

Ansonsten meine Hochachtung, wie Du solch eine schöne und funktionell interessante Anlage mal so nebenher baust

Vielen Dank.

vor 1 Stunde schrieb Leuchtturm:

bei den Zügen mit Doppel-Traktion jeweils die 2. Lok als Triebfahrzeug aktiv hast und quasi die führende Lok schiebst

Das ist mir auch aufgefallen. Dabei ist bei beiden Loks der Antrieb eingeschaltet und beide haben dieselbe Zielgeschwindigkeit. Offensichtlich entscheiden die Depots, welche Lok genommen wird. Das müsst man mal in einer Testanlage herausfinden.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...