Jump to content

DrS Dingskirchen


Recommended Posts

Drucktasten-Stellpult mit ergänzten Tischfeldern.

:$Die Textbeiträge können jederzeit geändert werden, um neuere Erkenntnisse einzuarbeiten.

Ausgehend von Brummis Gleisbildstellpult und Bahnlands Anpassung auf eigene Bedürfnisse soll hier ein weiterer Lösungsansatz vorgestellt und beschrieben werden. Die vorgenannten Verweise sind wegen der darin enthaltenen Hinweise ;)"Pflichtlektüre".

Auch dann, wenn man nicht vor hat, ein erweitertes DrucktastenStellpult wie hier vorgestellt einzurichten, enthalten die folgenden Zeilen doch einige praktische Tipps zur EreignisVerwaltung, die in ähnlich gelagerten Fällen modifiziert angewendet und erweitert werden könnten.

Es sei vorher darauf hingewiesen, das die Erstellung eines Gleisbildstellpultes(GBS - hier DrS genannt) kein Selbstgänger ist und eine Strategie erfordert, die sich daran orientieren muß, was das DrS leisten soll. Dabei ist es sehr zu empfehlen, daß man sich einige Regeln definiert, die möglichst genau in der Anlage und in der Ereignisverwaltung eingehalten werden sollten. Dazu gehören beispielsweise:

  • Einfügen von Kommentaren in den Ereignissen, damit die Schaltung leichter von anderen und einem selbst leichter nachvollzogen werden kann
  • eine Benennung verschiedener Schaltmodi in der Ereignisverwaltung,
  • Gruppierung von Schaltgruppen, die nachfolgend zum weiteren Ausbau kopiert und geändert werden können,
  • eine genaue und eindeutige Benennung der Schaltobjekte wie Weichen, Signale, Schalter usw,

und - ganz wichtig - Geduld.

Es ist nicht empfehlenswert, einfach drauflos zu werkeln - die später anstehenden Änderungen sind sehr aufwändig.

Grobes Konzept (Einzeiheiten siehe in nachfolgenden Verweisen)

Es soll sowohl ein automatischer Blockbetrieb als auch eine manuelle Schaltung durch den Fahrdienstleiter möglich sein.

zur Zeit gibt es folgende und verfügbare Tasten:
In der Fahrstraße sollen besetzte Blöcke, Gleise und Weichen in rot und vorgewählte Fahrwege in gelb ausgeleuchtet werden. Siehe hierzu auch die Verwendung von Textfeldem für neue GBS-Anzeigen: Drucktastenstellwerk in Dingskirchen wird MBS V3 renoviert
GBS0_alle_Betriebsarten.jpg

Es sollen nur die gerade benötigten Tasten angezeigt werden, um die Übersichtlichkeit zu optimieren. Im automatischen Blockbetrieb sind keine Tasten nötig.

GBS1_Automatikmodus.jpg

  • Es sollen komplette Fahrstraßen eigestellt werden können.
  • In den Blöcken wird der besetzende Zug mit der jeweiligen Geschwindigkeit angezeigt.
  • Signale und Gleise sollen gesperrt werden können.
  • Die Tasten sollen so "beleuchtet" werden, daß sie auch im Tag-Nachtbetieb erkennbar bleiben.
  • Es sollen nur Objekte verwendet werden, die auch ohne zusätzliche Modelle im 3D-MBS generiert werden können. (Bordmittel)
  • Neue Bausteine werden ggf. als gruppiertes Meta-Objekt mit den vorhandenen Einzel-Objekt-Referenzen im Katalog als "DrS TischFeldName" plaziert.

Das DrS (Ducktasten-Stellpult) funktioniert nach folgendem 2-Tasten-Prinzip:
Drücke zuerst eine

  • Gruppentaste und danach die erscheinende
  • Einzeltaste - z.B.

Signal-Gruppentaste drücken (SGT -untere Reihe-rotes Feld):
GBS3_Signalmodus.jpg
es werden alle SignalTasten eingeblendet und ggf. im Nachtbetrieb illuminiert. Fahrstraßentasten werden unsichtbar geschaltet.

Weichen-Gruppentaste drücken (WGT -untere Reihe-blaues Feld):
GBS2_Weichenmodus.jpg
es werden alle WeichenTasten eingeblendet und ggf. im Nachtbetrieb illuminiert.

Fahrstraßen-Gruppentaste drücken (FsGT -untere Reihe-graues Feld):
GBS4_Fahrstrassenmodus.jpg
es werden alle FahrstraßenTasten eingeblendet und ggf. im Nachtbetrieb illuminiert. Signaltasten werden unsichtbar geschaltet. Starttaste am Signalfuß (mit grünem Ring beleuchtet) und Zieltaste (mit grünem Ring beleuchtet) am Signalfuß gedrückt ergeben die neu in gelb ausgewählte und eingestellte Fahrstraße.

BahnUbergangs-Gruppentaste drücken (BüGT -obere Reihe-gelbes Feld):
Gbs6_Bahnübergangsmodus.jpg
es werden alle BahnübergangsTasten eingeblendet und ggf. im Nachtbetrieb illuminiert.

Entkupplungs-Gruppentaste drücken (EkGT -untere Reihe-grünes Feld):
GBS7_Entkupplungsmodus.jpg
es werden alle EntkupplungsTasten eingeblendet und ggf. im Nachtbetrieb illuminiert.

usw.

Die Verweise werden weiter ergänzt ....

Edited by Henry
Text, Links
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Rasten oder Tasten

das ist hier die Frage:
normalerweise werden Brummis Gleisbild-Bausteine mit einem rastenden Druck-Schalter ausgerüstet. Die Stellung der Weiche oder des Signals wird in Abhängigkeit durch die Lage-Anzeige des Stellknopfes repräsentiert - siehe W1 im Bild. Ist die Weiche W1 in Stellung 0 ist auch der ausgewählte Stellknopf gedrückt (
W1 Taster ▄ in Stellung 0)
TastenRasten1.jpg

Das Signal B1 zeigt Fahrt - das Signal B3 zeigt Halt ---dennoch haben beide Schaltknöpfe die gleiche Schaltlage. Hier wurden Brummis "▄" Tasten durch Tasten mit Nullstellung oben (S Taster ▀ B1 und  S Taster ▀ B3) ersetzt. Das Sonderzeichen (▄ oder ▀ ) bezeichnet im Katalog die 0-Lage des Schalters oder des Signals.

In der Ereignisverwaltung wird ein Taster (also ein Schalter der seine Ausgangsstellung wieder einnimmt) folgendermaßen eingegeben:

            Ereignis:  B1
              Auslöser:  Schalter wird betätigt                       Schalter='S Taster
B1'  Position='An'  
              Aktion:    Signal einstellen                                Signal='B1_LHS_HP02'  Position='Umschalten'  
              Aktion:    Schalter betätigen                             Schalter='S Taster
B1'  Position='Aus' 
Position Aus=0 ist Schalterstellung oben.

Sonderfall:
Die DKW10 besteht aus 2*GBS Weiche links und einem DruckTaster. Hiermit sind auch die 4 Schaltstellungen der DKW durch einfaches manuelles Fortschalten zur nächsten Schaltposition unter Berücksichtigung der zusammengesetzten DKW-Anzeige-Elemente erreichbar. Es wird abgefragt, in welcher Stellung sich die DKW nach einem Umschaltvorgang befindet. Danach werden die roten Weichenanzeigen geschaltet.

            Gruppe:    DKW 10
              Ereignis:  W10 schaltet 3
                Auslöser:  Weiche schaltet                            Weiche='W10 2260'  Position='3'  
                Bedingung: Weiche steht auf Position           Weiche='W10 2260'  Position='3'  Negieren='0'  
                Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='WA10a links rot'  Position='Aus'  
                Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='WA10b links rot'  Position='An'  
 
              Ereignis:  W10 schaltet 2
                Auslöser:  Weiche schaltet                             Weiche='W10 2260'  Position='2'  
                Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='WA10a links rot'  Position='An'  
                Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='WA10b links rot'  Position='Aus'  
 
              Ereignis:  W10 schaltet 1
                Auslöser:  Weiche schaltet                              Weiche='W10 2260'  Position='1'  
                Aktion:    Schalter betätigen                            Schalter='WA10a links rot'  Position='Aus'  
                Aktion:    Schalter betätigen                             Schalter='WA10b links rot'  Position='Aus'  
 
              Ereignis:  W10 schaltet 0
                Auslöser:  Weiche schaltet                              Weiche='W10 2260'  Position='0'  
                Aktion:    Schalter betätigen                            Schalter='WA10a links rot'  Position='An'  
                Aktion:    Schalter betätigen                            Schalter='WA10b links rot'  Position='An'  

 

Ich verwende also für die Weichen Rasten und für die Signale und DkW Tasten .

Die Verknüpfung von Signalen und Weichen werden bei den Betrachtungen zu den erweiterten Bausteinen behandelt. Hier sollte man erst einmal den Unterschied von ("▄" oder "▀" -Schaltern) verinnerlichen.

HG, Henry

 

Edited by Henry
Ergänzung Text
Link to post
Share on other sites

Hallo Henry,

in diesem Sinne verwende ich bei den Weichenschaltern meiner GBS-Variante grundsätzlich Tasten (eigentlich nur einen "unbeweglichen" selbstleuchtenden Zylinder), weil ich die unterschiedlichen Höhenstellungen der Rasten insbesondere bei verbundenen mehrwertigen Objekten als eher störend empfinde (Du verwendest wahrscheinlich gerade aus diesem Grund bei der DKW ebenfalls die Taste und nicht die Raste wie bei der Weiche). Andererseits sehe ich in der Verwendung einer Taste oder Raste in Abhängigkeit vom "Weichenartikel" eine gewisse "Inkonsistenz". Wäre es da nicht besser, zumindest bei den Weichenartikeln auf die Raste zugunsten der Taste ganz zu verzichten?

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb BahnLand:

... Wäre es da nicht besser, zumindest bei den Weichenartikeln auf die Raste zugunsten der Taste ganz zu verzichten?

Hallo Bahnland,

im Prinzip ja .

Weil aber mein DrS im Laufe der Zeit viele Änderungen erfahren hat, bin ich mir nicht sicher, ob die Rasten für die Weichen nicht doch so von mir gewollt sind. Deshalb bleibt es erst einmal so wie es ist. Andererseits gibt es mir die Möglichkeit, den Unterschied in der Beschaltung von Rasten und Tasten genauer zu beschreiben. Dann kann der geneigte Leser selbst entscheiden, welche Technik für ihn in Frage kommt.

Viele Grüße,
Henry

Link to post
Share on other sites

Aufbau des DrS Weichen-Bausteins

Das Weichentischfeld DrS Weiche links für W1 ist aus folgenden Komponenten in 2 Gruppen zusammen gesetzt:
DrS Weiche links.jpg
Untergruppe W1 Drs mit

  • W1 GBS Weiche links : Kachel der Weiche, hier linke Weiche
  • W1 SpM gelb              : WeichenSpitzenMelder gelb bei umgestellter Weiche (Textfeld= un/sichtbar schalten)
  • W1 SpM rot                 : WeichenSpitzenMelder rot bei besetzter Weiche (Textfeld= un/sichtbar schalten)
  • W1 Weichennummer   : Beschriftungsfeld, statisch vom User gewählt
  • WA1 links gelb             : WeichenAnzeige gelb,Stellung mit Weiche verknüpft
  • WA1 links rot                : WeichenAnzeige rot, Stellung mit Weiche verknüpft-
    nur wenn Weiche besetzt - dann ist aber ein Umstellen gesperrt.

W1 Taster ▄ (als Raste gewählt) und
W1 Taster ▄ Beleuchtung (kommt beim Tag-Nacht-Modus zum Tragen)
sind nicht in der Untergruppe enthalten. Sie sind nach Auflösen der Baustein-Gruppe auch im Planungsmodus schaltbar.

Henry

 

Edited by Henry
Text, Verweise
Link to post
Share on other sites

DrS-Weichen in der EreignisVerwaltung

für Dingskirchen V3

Es gibt Bausteine für linke und rechte Weichen. Diagonal verbaute Weichen können durch Anpassungen eingefügt werden.

Jede Weiche erhält eine Objekt-Variable "Frei".
Wert "0" bedeutet "es befindet sich kein Fahrzeug auf der Weiche"
Wert "1" bedeutet "es befindet sich ein Fahrzeug auf der Weiche"

Im DrS Dingskirchen gibt es folgende Eintragsgruppen in der Ereignisverwaltung:
Weichen EV.jpg

Standard:
Damit die Weichenstellung mit der Taste, WeichenAnzeige und Weichenlaterne übereinstimmt, müssen folgende (Standard) Verbindungen zwischen Schalter und Weiche im Eigenschaftsfenster hergestellt werden:

  • "W1 Taster ▄" mit Weiche W1
  • "WA1 links gelb" mit Weiche W1
  • "WA1 links rot" mit Weiche W1
  • "W1 Weichensignal ←▌LW im Bogen" mit Weiche W1

Wird irgendeiner der mit der Weiche verbundenen Schalter manuell oder automatisch geschaltet, werden auch alle anderen Schalter ohne die Ereignisverwaltung aktualisiert.

Weichen schalten
Um eine Weiche manuell schalten zu können, muss zuerst die WeichenGruppenTaste WGT gedrückt werden, damt die Weichentasten sichtbar werden. Es erscheint der Hinweis "manuell" auf dem Tischfeld.
        Gruppe:    WeichenGruppenTaste
          Ereignis:  WGT ein
            Auslöser:  Schalter wird betätigt                      Schalter='WeichenGruppenTaste '  Position='An'  
            Aktion:     Sichtbarkeit setzen                          Objekt='Hinweis WGT'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:     Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W1 Taster
'  Zustand='Sichtbar' 
            ... usw ... alle Wx Taster

Jetzt kann die betreffende WeichenTaste betätigt werden:
          Gruppe:    WeichenEinzelTaster
            Ereignis:  W1 um
              Auslöser:  Schalter wird betätigt
              Schalter='W1 Taster
'  Position='Jede Position'
              Bedingung: Variable besitzt den Wert              Name='W1 2262.Frei'  Wert='0'  Negieren='0'              
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                           Objekt='W1 SpM gelb'  Zustand='Sichtbar' 

Der WeichenSpitzenMelder gelb wird als Indikator eingeblendet, daß die Weiche gestellt wurde. Betritt ein Zug die Weiche (besetzt) wechselt der SpM von gelb nach rot, Die SpM bleiben solange sichtbar, bis die Weiche wieder frei und in Grundstellung ist.

Nachdem ein Zug eine Weiche verlassen hat, wird sie von der EV automatisch in eine festgelegte Grundstellung geschaltet.
          Gruppe:    Grundstellung Weichen
            Ereignis:  W1
              Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                    Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W1 2262'  
              Aktion:    Weiche schalten                              Weiche='W1 2262'  Position='1'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W1 SpM gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W1 SpM rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='W1 2262.Frei'  Wert='0'

Die WeicheSpitzenMelder gelb/rot werden als Indikator ausgeblendet, um anzuzeigen, daß die Weiche in Grundstellung und wieder frei ist.

HG,

Henry

Edited by Henry
Text + Format
Link to post
Share on other sites

Hallo Henry

Sehr gute Beschreibung und Erklärung , wie man sowas löst und darstellen kann .

Reine Beschreibung ohne Bild/er sind in manchen Sachen doch schwer zu verstehen , an Hand von Bilder und Beispiele ist es doch schon viel leichter .

Nicht weil manchen nicht ( richtig ) lesen köann ,  nein , weil man sich es nicht immer vorstellen kann .

Das erleichtert auch die Vorstellung , was bewirkt werden soll .

 

Weiter so ...... TOP !

 

Viele Grüße 

H:xnS , der gierig ist nach mehr WISSEN

(y)

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,
wer möchte, kann die nachfolgenden Features nutzen.

Weiche besetzt / frei

Jede Weiche erhält eine Objekt-Variable "Frei", die signalisiert, ob sich ein Fahrzeug/Zug auf der Weiche befindet. Ist die Weiche frei, kann sie umgestellt werden, sonst kann sie gegen Umstellung verriegelt werden. Die beispielhafte Variable "W1.Frei" ist normalerweise in Grundstellung auf 0=frei gesetzt.

Betritt ein Zug die Weiche (besetzt) wechselt der SpM von gelb nach rot, Die SpM bleiben solange sichtbar, bis die Weiche wieder frei und in Grundstellung ist.
          Gruppe:    Besetzt - Freimeldung Weichen
            Ereignis:  W1 besetzt
              Auslöser:  Zug betritt ein Gleis                        Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W1 2262'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA1 links gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA1 links rot'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W1 SpM rot'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='W1 2262.Frei'  Wert='1'  

Weil im Tischfeld-Baustein SpM rot (26,65) etwas höher als SpM gelb (26,60) angeordnet ist, wird die gelbe Anzeige von der roten SpM überlagert. Damit kann eine Unsichtbar-Schaltung füt SpM gelb in der EV eingespart werden

             Ereignis:  W1 frei
              Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                     Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W1 2262'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA1 links rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA1 links gelb'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W1 SpM rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='W1 2262.Frei'  Wert='0' 

Der WeichenSpitzenMelder rot wird als Indikator ausgeblendet, um anzuzeigen, daß die Weiche in Grundstellung und wieder frei ist.

Ist die Weiche durch ein Fahrzeug besetzt, wird sie gegen versehentliche manuelle Umstellung geschützt. Die beispielhafte Variable "W1.Frei" ist normalerweise in Grundstellung auf 0=frei gesetzt.          
        Gruppe:    Weichen verriegeln
             Ereignis:  W1 lock
              Auslöser:  Variable wird gesetzt                      Name='W1 2262.Frei'  Wert='1'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W1 Taster
'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W1 Taster
Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
Die Stelltaste für die Weiche wird mit der Tastenbeleuchtung ausgeblendet. Die Taste kann nicht mehr manuell bedient werden, weil sie unsichtbar ist wenn die Weiche besetzt ist.

          Gruppe:    Weichen entriegeln
            Ereignis:  W1 clear
              Auslöser:  Variable wird gesetzt                        Name='W1 2262.Frei'  Wert='0'  
              Bedingung: Variable besitzt den Wert               Name='W1 2262.Frei'  Wert='0'  Negieren='0'  
                 und:    Schalter steht auf Position                  Schalter='WeichenGruppenTaste ¯'  Position='An'  Negieren='0'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                            Objekt='W1 Taster
'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                            Objekt='W1 Taster
Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
Die Stelltaste für die Weiche wird mit der Tastenbeleuchtung eingeblendet, wenn die WeichenGruppenTaste WGT gedrückt ist.. Die Taste kann wieder manuell bedient werden.

hier muss ich eine mal kleine Denkpause einlegen ... meint mit

HG, Henry

Edited by Henry
Rechtschreibung
Link to post
Share on other sites

Weichen als Dreischienengleis

Manchmal kommt es vor, daß eine Weiche im Gleisplan eine DreischienenWeiche ist. Beide Spuren werden aus Platzgründen im DrS als eine Weiche behandelt. Durchläuft nur eine Spur die Weiche wie bei W3, muß natürlich nur eine Weiche geschaltet werden.

Betrachten wir in Dingskirchen W11

          Gruppe:    Grundstellung Weichen
            Ereignis:  W11
              Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                   Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W11 H0 2269'  
              Aktion:    Weiche schalten                            Weiche='W11 H0 2269'  Position='0'  
              Aktion:    Weiche schalten                            Weiche='W11 TT 2269'  Position='0'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                        Objekt='W11 SpM gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                        Objekt='W11 SpM rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                              Name='W11 H0 2269.Frei'  Wert='0' 

Wenn wie hier ein Dreischienengleis verlegt wurde, muß auch für das Schmalspurgleis die Anweisung in der EV erfolgen;
            Ereignis:  W11 TT
              Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                    Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W11 TT 2269'  
              Aktion:    Weiche schalten                              Weiche='W11 H0 2269'  Position='0' 
              Aktion:    Weiche schalten                              Weiche='W11 TT 2269'  Position='0'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 SpM gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 SpM rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                 Name='W11 H0 2269.Frei'  Wert='0' 

Der WeichenSchalter = 'W11 Taster " ist diesmal als Taste ausgeführt
           Gruppe:    WeichenEinzelTaster

            Ereignis:  W11 um
              Auslöser:  Schalter wird betätigt                     Schalter='W11 Taster
  Position='Jede Position'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 SpM gelb'  Zustand='Sichtbar'  

Wenn wie hier ein Dreischienengleis verlegt wurde, erfolgt die Nachführung der Schaltelemente auch für das Schmalspurgleis in der EV. Beachte bitte zum Verständnis, daß allein durch die Verbindung des Tasters alle Schalter und Anzeigen aktualisiert werden.

          Gruppe:    Weiche besetzt
            Ereignis:  W11 besetzt
              Auslöser:  Zug betritt ein Gleis                       Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W11 H0 2269'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA11 rechts gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA11 rechts rot'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 SpM rot'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='W11 H0 2269.Frei'  Wert='1'  

Wenn wie hier ein Dreischienengleis verlegt wurde, muß auch für das Schmalspurgleis die Anweisung in der EV erfolgen. Wird das Schmalspurgleis betreten, wird auch die Normalspurweiche umgeschaltet. Damit werden alle Weichenanzeigen aktualisiert.
            Ereignis:  W11 besetzt TT
              Auslöser:  Zug betritt ein Gleis                       Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W11 TT 2269'  
              Aktion:    Weiche schalten                              Weiche='W11 H0 2269'  Position='1'  
              Aktion:    Weiche schalten                              Weiche='W11 TT 2269'  Position='1'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA11 rechts gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA11 rechts rot'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 SpM rot'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                 Name='W11 H0 2269.Frei'  Wert='1'  

 
          Gruppe:    Weiche frei
            Ereignis:  W11 frei

              Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                     Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W11 H0 2269'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA11 rechts rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA11 rechts gelb'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 SpM rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='W11 H0 2269.Frei'  Wert='0'  

 
            Ereignis:  W11 frei TT
              Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                     Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W11 TT 2269'  
              Aktion:    Weiche schalten                              Weiche='W11 H0 2269'  Position='0'  
              Aktion:    Weiche schalten                              Weiche='W11 TT 2269'  Position='0'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA11 rechts rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA11 rechts gelb'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 SpM rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='W11 H0 2269.Frei'  Wert='0'  


          Gruppe:    Weichen verriegeln
            Ereignis:  W11 lock
              Auslöser:  Variable wird gesetzt                      Name='W11 H0 2269.Frei'  Wert='1'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 Taster
'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 Taster
Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'

Es ist nur ein Taster vorhanden.
          Gruppe:    Weichen entriegeln
            Ereignis:  W11 clear

              Auslöser:  Variable wird gesetzt                      Name='W11 H0 2269.Frei'  Wert='0'  
              Bedingung: Variable besitzt den Wert            Name='W11 H0 2269.Frei'  Wert='0'  Negieren='0'  
                 und:    Schalter steht auf Position                Schalter='WeichenGruppenTaste
'  Position='An'  Negieren='0'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 Taster
'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 Taster
Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'   

HG, Henry

Edited by Henry
Format, Text
Link to post
Share on other sites

DrS Weichen-Baustein bei diagonal eingebauten Weichen

Es kommt vor, daß schräg verlegte Weichen im DrS-Tischfeld in vereinfachter Lage dargestellt werden sollen.
Betrachten wir W7 als reale Rechtsweiche.
W7 rechts.jpg

die im DrS-Tischfeld so dargestellt werden soll
W7 TF links.jpg

Der Druckschalter W7 Taster ▀ ist als Taste definiert  und wird im Eigenschaftsfenster ebenso wie WA7 rechts gelb/rot mit der Weiche verbunden. Dabei ist zu beachten, daß die Weichenanzeigen WA7 rechts gelb/rot um 45° gedreht im Baustein enthalten sind, damit die Anzeigelogik für eine Rechtsweiche mit einer Darstellung als Linksweiche wieder greift.

Die Beschriftungsfelder

  • W7 Sperrmelder
  • W7 SpM gelb
  • W7 SpM rot

werden wie hier beschrieben un/sichtbar gechaltet. Es gilt also wie vorher analog:

          Gruppe:    Grundstellung Weichen
            Ereignis:  W7
              Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                     Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W7 2263'  
              Aktion:    Weiche schalten                              Weiche='W7 2263'  Position='0'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W7 SpM gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W7 SpM rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='W7 2263.Frei'  Wert='0'  

          Gruppe:    WeichenEinzelTaster
            Ereignis:  W7 um
              Auslöser:  Schalter wird betätigt                     Schalter='W7 Taster '  Position='Jede Position'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W7 SpM gelb'  Zustand='Sichtbar' 

          Gruppe:    Weiche besetzt
             Ereignis:  W7 besetzt

              Auslöser:  Zug betritt ein Gleis                       Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W7 2263'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA7 rechts gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA7 rechts rot'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W7 SpM rot'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='W7 2263.Frei'  Wert='1'  
 
            Ereignis:  W7 besetzt TT
              Auslöser:  Zug betritt ein Gleis                       Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W7 2202 TT'  
              Aktion:    Weiche schalten                              Weiche='W7 2263'  Position='1'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA7 rechts gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA7 rechts rot'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W7 SpM rot'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='W7 2263.Frei'  Wert='1'  

          Gruppe:    Weiche frei
            Ereignis:  W7 frei
              Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                     Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W7 2263'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA7 rechts rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA7 rechts gelb'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W7 SpM rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='W7 2263.Frei'  Wert='0'  

 
            Ereignis:  W7 frei TT
              Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                     Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W7 2202 TT'  
              Aktion:    Weiche schalten                              Weiche='W7 2263'  Position='0'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA7 rechts rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WA7 rechts gelb'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W7 SpM rot'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='W7 2263.Frei'  Wert='0'  

          Gruppe:    Weichen verriegeln
            Ereignis:  W7 lock
              Auslöser:  Variable wird gesetzt                        Name='W7 2263.Frei'  Wert='1'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                            Objekt='W7 Taster
'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                            Objekt='W7 Taster
Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar' 

          Gruppe:    Weichen entriegeln
            Ereignis:  W7 clear
              Auslöser:  Variable wird gesetzt                        Name='W7 2263.Frei'  Wert='0'  
              Bedingung: Variable besitzt den Wert               Name='W7 2263.Frei'  Wert='0'  Negieren='0'  
                 und:    Schalter steht auf Position                  Schalter='WeichenGruppenTaste
'  Position='An'  Negieren='0'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                            Objekt='W7 Taster
'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                            Objekt='W7 Taster
Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
 
  
und nun ?
Es sieht so aus, daß in den Eintragsgruppen der Ereignisverwaltung bei Beachtung der vorgestellen Möglichkeiten für die Schaltung der Weichen die Kopierfunktion benutzt werden kann, um die gewünschten Schaltfunktionen zu vervielfachen.

Es gibt ein allgemeines Beispiel zum Tauschen von Weichenanzeigen

Viele Grüße mit Denkpause

Henry

Edited by Henry
Text + Format
Link to post
Share on other sites

Signale

Hallo zusammen,

bevor wir uns nun den DrS-Tischfeldern für Signale zuwenden, gebe ich nochmal den Hinweis auf das Grundsatz-Thema
Schalter, Regler, Weichen und Signale als steuerbare Objekte

En Ausschnitt aus der Ereignisverwaltung:
EV_Signale_1.jpg

Es gibt also einiges zu bearbeiten.

Signale können im DrS nur manuell geschaltet werden, wenn die SignalGruppenTaste SGT gedrückt ist und damit die Signaltasten sichtbar geschaltet werden..

      Gruppe:    Signale schalten
        Gruppe:    SGT SignalGruppenTaste
          Ereignis:  SGT ein
            Auslöser:  Schalter wird betätigt                     Schalter='Signalgruppentaste
'  Position='An'  
            Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='FahrstraßenGruppenTaste
'  Position='Aus'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='Hinweis SGT'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='S Taster
B6'  Zustand='Sichtbar'  
            ... usw -- alle Möglichkeiten bis zum letzten Eintrag notieren,
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='S Taster B5'  Zustand='Sichtbar' 

          Ereignis:  SGT aus
            Auslöser:  Schalter wird betätigt                     Schalter='Signalgruppentaste '  Position='Aus'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='Hinweis SGT'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='S Taster B6'  Zustand='Unsichtbar'  

            ... usw -- alle Möglichkeiten bis zum letzten Eintrag notieren,
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='S Taster B5'  Zustand='Unsichtbar'
(die hier zusätzlich eingegebenen Befehle für folgende Tasten werden später behandelt
            Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='SignalSperrTaste '  Position='Aus'  
            Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='SignalEntSperrTaste
'  Position='Aus'  
            Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='Blocksperrtaste
'  Position='Aus'  
            Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='BlockEntsperrtaste
'  Position='Aus' )

Ist die SignalGruppenTaste gedrückt (an), wird die FahrstraßenGruppenTaste gelöst(aus) und umgekehrt - will sagen:
entweder werden die Fahrstraßen oder ie Signale manuell geschaltet.
Im Fahrstraßenmodus werden die Signale automatisch gestellt.

Aufbau des DrS Signal-Bausteins

Grundsätzliches:

Es gibt unterschiedliche Signale als verbundene mehrwertige Objekte mit mehrstufigen Schaltpositionen. Es wird versucht, mit den verschiedenen Signalen und wenigen Tischfeldern eine gleichbleibende Bedienung im DrS zu finden. Zielvorgabe ist:

Wird das Signal manuell oder automatisch geschaltet, werden alle im Eigenschaftsfenster verbundenen Schalter nachgeführt.

Standard (2 Begriffe)
Damit die Signalstellung mit der SignalAusleuchtung übereinstimmt, müssen folgende (Standard) Verbindungen im Eigenschaftsfenster hergestellt werden:

  • "GBS Signalausleuchtung 2 Begriffe" mit Signal "B2_LHS_HP02"
  • Die rote Signaltaste darf nicht  mit dem Signal oder der Signalausleuchtung verbunden werden ! Der Schaltvorgang mit dem Taster erfolgt hier über die EV. (siehe Ereignis B1 weiter unten.) Dadurch sind auch mehrstufige Schaltpositionen von Signalen von der Tastenstellung  entkoppelt.


Das 2-stufige Drs-Blocksignal hat folgende Komponenten
DrS_Blocksignal.jpg

das Tischfeld B2 BlockSignal mit

  • GBS Signal zwei Begriffe
  • GBS Signalausleuchtung 2 Begriffe
  • SB2 BlockSperrZeichen
  • SB2 Signalbezeichnung
  • SB2 SignalSperrZeichen
  • SB2 StrM gelb
  • SB2 StrM rot

Die FS-Taster und deren Beleuchtung gehören zur FahrstraßenSchaltung.
Die Signaltaster werden je nach mehrstufiger Anwendung gesondert behandelt.

Für das 2-stufige Blocksignal mit den Schaltkomponenten Hp0/HP1 tragen wir in der Ereignisverwaltung folgendes für einen Drucktasterschalter ein:
            Ereignis:  B1
              Auslöser:  Schalter wird betätigt                     Schalter='S Taster
B1'  Position='An'  
              Aktion:    Signal einstellen                              Signal='B1_LHS_HP02'  Position='Umschalten'  
              Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='S Taster
B1'  Position='Aus'  

Egal, welche Schaltstellung das Signal hat - es wird mit jedem Doppelklick eine Position weitergeschaltet. Die Taste bleibt dabei in Grundstellung (oben).

Nach Vorbeifahrt an einem Signal (repräsentiert als Verlassen eines Gleises) wird jedes Signal in die Grundstellung HP0 gebracht.

Wichtig :

  • Ein Zug stellt NIE selbsttätig ein vor ihm liegendes Signal auf Fahrt. Das erledigt entweder der Fahrdienstleiter oder die Blockautomatik des voraus fahrenden Zuges.
  • Signale werden immer zuletzt im Fahrweg eingestellt !

Kleine Denkpause von

Henry
 

Edited by Henry
Text + Format
Link to post
Share on other sites

DrS Blockmelder und Blockabschnitt

Hallo Zusammen,

Die Anwendung des DrS Signal-Bausteins soll im Blockbetrieb demonstriert werden. Dazu benötigen wir einen weiteren Baustein, der uns anzeigt, welcher Zug gerade mit welcher Geschwindigkeit im Block unterwegs ist. Bei Annäherung an das

  • Halt=Hp0=Rot zeigende Signal soll der Zug bremsen und ggf. anhalten, andererseits bei
  • Hp2=Vslow=gelb/grün die aktuelle Geschwindigkeit reduzieren und am Signal vorbeifahren oder bei
  • Frei=HP1=grün die aktuelle Geschwindigkeit erhöhen und mit dieser am Signal vorbeifahren.

Dieser beispielhafte B1 Blockmelder (linkes Tischfeld) besteht aus folgenden 5 Textfelderrn:
DrS_Block 1.jpg

  • B1 Blocknr (fester Text)
  • B1 Speed (wird repräsentiert durch die Textdarstellung einer Variablen)
  • B1 StrM gelb (ist sichtbar, wenn der Streckenabschnitt durch manuelle Fahrstraßenauswahl eingestellt = reserviert wurde)
  • B1 StrM rot (ist sichtbar, wenn der Zug in den Streckenabschnitt eingefahren ist und daher besetzt wurde)
  • B1 ZugNr (wird repräsentiert durch die Textdarstellung einer Variablen )
  • GBS Gerade (Brummies GBS1 Grundmodell)

Um die angesprochenen Variablen füllen zu können, müssen wir jedem Triebfahrzeug mehrere objektbezogene Geschwindigkeits-Variablen zuordnen, will sagen, wir ordnen jeder ausgewählten Lok im MBS-Eigenschaftsfenster die Variablen vmax und vslow zu. Tun wir das nicht, kann die Geschwindigkeitssteuerung nicht über die Signale und Gleise mit der Ereignisverwaltung funktionieren.

Blockabschnitt im Bahnhof Dingskirchen

In Dingskirchen wird ein Blockabschnitt durch 4 in Fahrtrichtung liegende Gleise (weiß, gelb, rot, grün) dargestellt. Dabei wird unterschieden, ob es sich um einen Blockabschnitt im Bahnhofsbereich oder einen Streckenblock handelt. Im Bahnof kann die Signalschaltung anders ausgelegt sein.

Beachte bitte, daß je nach Lage und Abstand der farbigen Gleise zueinander im Layout das Triebfahrzeug ein weiteres Gleis betreten kann, ohne daß der Zug ein vorheriges Gleis verlassen haben muß. Die Steuerung der Blockstrecke muß also unabhängig von der Zuglänge erfolgen.

Weißes Gleis

DrS_Block 2.jpg
Betrachten wir im Bahnhof von Dingskirchen den Blockabschnitt Gleis 1 (Fahrtrichtung von links nach rechts im Uhrzeigersinn) und betreten mit dem Schienenbus VT 96 das weiße Gleis='Gleis1_in_wht'.

Gleis1_in_1.jpgGleis1_in_2.jpg

Das Signal zeigt auch im DrS HP0 (Halt). Im Blockbaustein f1 wird die aktuelle Geschwindigkeit 115 mm/sek für den VT96 angezeigt. Der Name des Triebfahrzeugs wird im Beschriftungsfeld F1 ZugNr als Text angezeigt des Blockmelders solange als Variable Gleis1_in.lok gespeichert, bis sie überschrieben wird.

Hier ein Farbcode zur Verdeutlichung:

  • grün   = Objektname
  • braun = Variablenname
  • blau    = $Wert der Variablen
  • lila       = Beschriftunjgsfeld

Die Anweisungen in der EV lauten:

  •     Gruppe:    Bahnhofsgleise im Streckenblock (ABS)
          Gruppe:    Gleis1

            Ereignis:  Gleis1 in
              Auslöser:  Zug betritt ein Gleis                       Lok='_Trigger1'  Gleis='Gleis1_in_wht'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='Gleis1_in.lok'  Wert='$_Trigger1._name'  
              Aktion:    Beschriftung setzen                         Beschriftung='F1 ZugNr'  Text='$_Trigger1._name'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='F1_1969 Hauptsignal.vslow'  Wert='$_Trigger1.vslow'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='F1_1969 Hauptsignal.vmax'  Wert='$_Trigger1.vmax'  
              Aktion:    Variable setzen                                Name='Gleis1_out.Speed'  Wert='$_Trigger1._CurrentSpeed'  
              Aktion:    Beschriftung setzen                         Beschriftung='F1 Speed'  Text='$_Trigger1._CurrentSpeed'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='F1 StrM gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='F1 StreckenMelder gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='F1 StrM rot'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='F1 StreckentMelder  rot'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Variable setzen                                 Name='FS_G1_used'  Wert='1'  

Gelbes Gleis

Der Triebwagen erreicht das gelbe Gleis = Gleis1 slow.
Gleis1_slow_1.jpgGleis1_slow_2.jpg

Das Signal zeigt weiterhin im DrS HP0 (Halt). Im Blockbaustein f1 wird die reduzierte Geschwindigkeit vslow mit  70 mm/sek für den VT96 angezeigt. Der Name des Triebfahrzeugs wird im Beschriftungsfeld F1 ZugNr als Text angezeigt des Blockmelders solange als Variable Gleis1_in.lok gespeichert, bis sie überschrieben wird.

Es gibt mehrere mögliche Schaltzustände (Hp0, HP1. Hp2 oder Zs1) des Ausfahrsignals F1_1969 Hauptsignal, die separat in der EV behandelt werden müssen. Hierzu dient das gelbe Gleis. Bei Hp0 oder Hp2 wird die Geschwindigkeit auf vslow herabgesetzt. Zs1 kann nur vom Fahrdienstleiter gesetzt werden und kann hier unberücksichtigt bleiben.
Die Anweisungen in der EV lauten:

        Ereignis:  Gleis1 slow
          Auslöser:  Zug betritt ein Gleis                             Lok='_Trigger1'  Gleis='Gleis1_Slow_yel'  
          Bedingung: Signal steht auf Position                    Signal='F1_1969 Hauptsignal'  Position='0 - Hp0'  Negieren='0'  
          Aktion:    Lokgeschwindigkeit setzen                    Lok='[Auslöser 1: Lok]'  Gleis='[Auslöser 2: Gleis]' 
                                                                                       Geschwindigkeit='$_Trigger1.vslow'  Ist-Geschwindigkeit setzen='0'  

          Aktion:    Beschriftung setzen                               Beschriftung='F1 Speed'  Text='$_Trigger1._TargetSpeed'  
            Sonst:   (Bedingung nicht erfüllt)
          Aktion:    Lokgeschwindigkeit setzen                    Lok='[Auslöser 1: Lok]'  Gleis='[Auslöser 2: Gleis]'
                                                                                       Geschwindigkeit='$_Trigger1._CurrentSpeed'  Ist-Geschwindigkeit setzen='0'  
          Aktion:    Beschriftung setzen                               Beschriftung='F1 Speed'  Text='$_Trigger1._CurrentSpeed

 

Rotes Gleis

Das Triebfahrzeug hat den Halteabschnitt erreicht - HP0  - siehe  Blockbaustein f1. Der Signal-Streckenmelder (orange) leuchtet. Weil die Geschwindigkeit des Triebwagens schon beim Betreten des gelben Gleises herabgesetzt wurde, kann davon ausgegangen werden, daß er auf dem roten Gleis zum Stehen gekommen ist.

Gleis1_halt_7.jpgGleis1_halt_8.jpg
        Ereignis:  Gleis1_stop
          Auslöser:  Zug betritt ein Gleis                       Lok='_Trigger1'  Gleis='Gleis1_Halt_red'  
          Bedingung: Signal steht auf Position              Signal='F1_1969 Hauptsignal'  Position='0 - Hp0'  Negieren='0'
          Aktion:    Lokgeschwindigkeit setzen              Lok='[Auslöser 1: Lok]'  Gleis='[Auslöser 2: Gleis]'  Geschwindigkeit='0' 
                                                                                 Ist-Geschwindigkeit setzen='0'  
          Aktion:    Beschriftung setzen                         Beschriftung='F1 Speed'  Text='0'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='SF1 StrM gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='SF1 StrM rot'  Zustand='Sichtbar'  
            Sonst:   (Bedingung nicht erfüllt)
          Aktion:    Lokgeschwindigkeit setzen               Lok='[Auslöser 1: Lok]'  Gleis='[Auslöser 2: Gleis]' 
                                                                                  Geschwindigkeit='$_Trigger1.vmax'  Ist-Geschwindigkeit setzen='0'  
          Aktion:    Beschriftung setzen                          Beschriftung='F1 Speed'  Text='$_Trigger1.vmax'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                           Objekt='SF1 StrM gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                           Objekt='SF1 StrM rot'  Zustand='Sichtbar' 

Das Triebfahrzeug steht auf dem roten Gleis (Gleis1_Halt_red) und kann erst weiterfahren, wenn das Ausfahrsignal (F1_1969 Hauptsignal) HP1 oder HP2 zeigt. HP1 wird durch die Blockautomatik geschaltet, wenn der folgende Streckenabschnitt frei ist.
Die Geschwindigkeitsanzeige wird aktualisiert.
Gleis1_go_1.jpgGleis1_go_2.jpg
        Ereignis:  Gleis1 go max
          Auslöser:  Signal schaltet                                   Signal='F1_1969 Hauptsignal'  Position='1 - Hp1'  
          Aktion:    Lokgeschwindigkeit setzen                  Lok='[Alle Loks]'  Gleis='Gleis1_Halt_red
                                                                                     Geschwindigkeit='$F1_1969 Hauptsignal.vmax'  Ist-Geschwindigkeit setzen='0'  
          Aktion:    Beschriftung setzen                             Beschriftung='F1 Speed'  Text='$F1_1969 Hauptsignal.vmax'  

Soll der Fahrdienstleiter den manuellen Abfahrauftrag geben oder wird das langsame Anfahren eines Güterzuges gewünscht, kann man das Signal auf HP2 schalten:

        Ereignis:  Gleis1 go slow
          Auslöser:  Signal schaltet                                  Signal='F1_1969 Hauptsignal'  Position='2 - Hp2'  
          Aktion:    Lokgeschwindigkeit setzen                 Lok='[Alle Loks]'  Gleis='Gleis1_Halt_red
                                                                                    Geschwindigkeit='$F1_1969 Hauptsignal.vslow'  Ist-Geschwindigkeit setzen='0'  
          Aktion:    Beschriftung setzen                            Beschriftung='F1 Speed'  Text='$F1_1969 Hauptsignal.vslow'  

Grünes Gleis

Der Triebwagen betritt das grüne Gleis. Das Ausfahrsignal zeigt HP0. Der Zug hat das rote Haltgleis noch nicht vollständig verlassen.
Im Blockmelder sind die Daten für Triebfahrzeug und Geschwindigkeit gelöscht.
 Gleis1_out_3.jpgGleis1_out_4.jpg
        Ereignis:  Gleis1 out F1-0
          Auslöser:  Zug betritt ein Gleis                        Lok='_Trigger1'  Gleis='Gleis1_out_grn'  
          Aktion:    Signal einstellen                               Signal='F1_1969 Hauptsignal'  Position='0 - Hp0'  
          Aktion:    Lokgeschwindigkeit setzen               Lok='[Auslöser 1: Lok]'  Gleis='[Auslöser 2: Gleis]' 
                                                                                  Geschwindigkeit='$_Trigger1.vmax'  Ist-Geschwindigkeit setzen='0'  
          Aktion:    Variable setzen                                 Name='Gleis1_in.lok'  Wert='$Leer'  
          Aktion:    Beschriftung setzen                          Beschriftung='F1 ZugNr'  Text='$Leer'  
          Aktion:    Beschriftung setzen                          Beschriftung='F1 Speed'  Text='$Leer'  
          Aktion:    Variable setzen                                 Name='Gleis1_out.Speed'  Wert='$Leer'  
 

Hat der Zug das rote Gleis verlassen, befindet er sich noch immer auf dem grünen Gleis. Alle Streckenmelder sind gelöscht. Der Blockabschnitt ist frei.
Gleis1_out_5.jpgGleis1_out_6.jpg
        Ereignis:  Gleis1 clear
          Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                     Lok='[Alle Loks]'  Gleis='Gleis1_Halt_red'  
          Aktion:    Variable setzen                                Name='F1_1969 Hauptsignal.vmax'  Wert='$Leer'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='F1 StrM rot'  Zustand='Unsichtbar'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='SF1 StrM rot'  Zustand='Unsichtbar'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='SF1 StrM gelb'  Zustand='Unsichtbar'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='F1 StreckentMelder  rot'  Zustand='Unsichtbar'  
          Aktion:    Variable setzen                                Name='F1_1969 Hauptsignal.vslow'  Wert='$Leer'  

Blockende
Wenn der Zug das grüne Gleis verassen hat, wird das vorhergehende Blocksignal auf Fahrt gestellt. Hierzu muß in diesem Fall das Vorsignal am Mast von B5_1969_Hauptsignal+Vorsignal die Ausleuchtung von F1_1969 Hauptsignal anzeigen.
Gleis1_Clear_9.jpgGleis1_clear_10.jpg

        Ereignis:  Signal B5 go
          Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                    Lok='[Alle Loks]'  Gleis='Gleis1_out_grn'  
          Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_G1_used'  Wert='0'  
          Aktion:    Signal einstellen                              Signal='B5_1969_Hauptsignal+Vorsignal'  Position='1 - Hp1'  

Gleis1_B5_1.jpg


Man kann sich weiterhin überlegen, ob man die Geschwindigkeiten der eintreffenden Loks (vmax, vslow, usw) als lokale Werte dem Ausfahr/Blocksignal zuweist (wie hier bei Gleis 1). Damit hätte man für jede Lok für jede Signalstellung die passende Geschwindigkeit in der EV direkt am Signal zur Verfügung.

Henry

Edited by Henry
Überarbeitung
Link to post
Share on other sites

DrS-Tischfelder

momentan befinden sich einige Bausteine in der Entwicklung. Es handelt sich um Zusammenstellungen von vorhandenen Komponenten, die durch Textfelder ergänzt wurden. Es wären eigentlich keine neuen 3D-Objekte im Katalog nötig, wenn es nicht so zeitraubend wäre, diese als komplette Bausteine zusammen zu stellen.

Deshalb diese vorläufige und unvollständige Auswahl, in der alle enthaltenen Elemente sichtbar sein sollten:
BBS_1.jpg

die ich bei Bedarf (bitte PM) in die Testkategorie hochladen kann. Ich habe mich freundlicherweise der MBS-Uhr von SputniKK bedient, um der aktuellen MDS-Zeit zu folgen.

Bei den Weichen sind nun die SpitzenMelder gelb+rot enthalten. Sie sind immer dann (im benachbarten Tischfeld) sichtbar, wenn die Weiche mindestens einmal nach der Grundstellung tatsächlich geschaltet wurde. Daher weiß der FDL, daß die Weiche irgendwann im automatischen oder manuellen Schaltablauf umgestellt wurde. Die SpM werden erst mit erneuter Grundstellung zurück genommen und damit unsichtbar.

Für die gelben StreckenMelder wurden folgende Einstellungen gesetzt, um dem "Brummi-Gelb" nahezukommen :
color_001.jpg

H.G.

Henry

Edited by Henry
Link to post
Share on other sites

Fahrstraßen

Hinweis: jedes DrS ist wegen der Gleisführung ein Einzelstück. Es wird also versucht, einige allgemein gültige Verfahren anzusprechen, um das Prinzip der Funktionsweise darzustellen. Eine Patentlösung kann deshalb nicht gegeben werden - nur ein Denkansatz.

Bevor man beginnt eine Fahrstraßenschaltung zu entwerfen, sollte man sicher sein, daß der automatische Blockbetrieb sicher funktioniert - denn -- (hier braucht es etwas voraus schauendes VorstellungsvermögenI)

B|- wenn man zu einem beliebigen Zeitpunkt die FahrstraßenGruppenTaste (FsGT) drückt, signalisiert der FahrdienstLeiter (also Du), daß er die Kontrolle über die Anlagensteuerung übernehmen möchte. In diesem Moment ist für Dich nicht absehbar, wo sich die einzelnen Züge auf der Anlage befinden. Das kann aber von der EV festgestellt werden, wenn ein Zug in einem gesicherten Block angekommen ist. Dort kann er gezielt angehalten werden, damit der FdL die Kontrolle übernehmen kann. In der Ereignisverwaltung stellt sich das so dar
fst_007.jpg
Es erscheint der Hinweis, daß der Fahrdienstleiter manuell tätig werden muß. Gleistasten sollen wie FahrstraßenTasten wirken, allerdings ohne ZielSignal.

Bedenke also noch einmal, daß

  • einerseits eine beliebige Lok sich auf einem beliebigen Gleis irgendwo auf der Anlage befinden kann ...
    - - wir benötigen in jedem Fall die aktuelle Lok auf dem aktuellen Gleis - -
  • andererseits ein Abschnitt im Gleisplan in einem bereits als besetzt gemeldetem Haltabschnitt gesperrt gemeldet sein kann,
    - - wir kennen dann die Daten von Gleis, Lok und zugehörigem Signal zu weiteren Verwendung - - .

Dieses auf Hp0 zu stellende Signal wird aber von Dir festgelegt. Es ist  als mögliches Signal in der EV zu benennen und auf Halt=Hp0 zu stellen. Danach können die nachfolgenden Gleisabschnitte als Teil/Fahrstraße mit den einzelnen FahrstraßenTasten in Verbindung mit der Freimeldung zum Befahren freigeschaltet werden.

Wie gesagt, die Auswahl der auf Halt zu stellenden Signale hängt von Deinem Gleisplan ab. Prüfe vorab, wo sich Fahrwege kreuzen, verzweigen oder parallel verlaufen können, um die notwendigen Haltepunkte festzulegen. In allen Beispielen beziehe ich mich auf die Anlage Dingskirchen.

Die FahrstraßenGruppenTaste FsGT

ist wie die einzelne Fahrstraßentaste FsT eine gerastete Taste.

Ein Reset für alle Fahrstraßen wird generiert, wenn die FahrstraßenGruppenTaste gedrückt wird

Voreinstellung der FsGT (Default = Ein)

Für Dingskirchen wird hierzu folgendes als Voreinstellung in die EV eingetragen

      Gruppe:    Fahrstraßen schalten
        Gruppe:    FsGT FahrstraßenGruppenTaste
          Ereignis:  FsGT ein
            Auslöser:  Schalter wird betätigt                     Schalter='FahrstraßenGruppenTaste
'  Position='An'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
N1'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Ereignis/Gruppe aktivieren/deaktivieren      Ereignis/Gruppe='Fahrstraßen (Blocks)'  Zustand='Aktiviert'  
            Aktion:    Signal einstellen                              Signal='B1_LHS_HP02'  Position='0 - Geschlossen'  
            Aktion:    Signal einstellen                              Signal='B3_LHS_HP02'  Position='0 - Geschlossen'  
            Aktion:    Signal einstellen                              Signal='B5_1969_Hauptsignal+Vorsignal'  Position='0 - Hp0'  
            Aktion:    Ereignis/Gruppe aktivieren/deaktivieren      Ereignis/Gruppe='Signal B1 go'  Zustand='Deaktiviert'  
            Aktion:    Ereignis/Gruppe aktivieren/deaktivieren      Ereignis/Gruppe='Signal B3 go'  Zustand='Deaktiviert'  
            Aktion:    Ereignis/Gruppe aktivieren/deaktivieren      Ereignis/Gruppe='Signal B5 go'  Zustand='Deaktiviert'
 
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='Hinweis FsGT'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
F1'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B1'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B2'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B3'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B4'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster B5'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B6'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
S20a'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
S101a'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FsGT
Beleuchtung grün'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='Signalgruppentaste
'  Position='Aus'  
            Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_B1_B2'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_B1_B4'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_B1_B5'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                 Name='FS_B1_B6'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_B2_B3'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_B3_B4'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_B3_B5'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_B3_B6'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_B4_B5'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_B4_B6'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_B5_G1'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_B5_G20'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                Name='FS_B6_B3'  Wert='0' 

  • Die EV-Gruppe 'Fahrstraßen (Blocks)'  und die FahrstraßenTasten sind sichtbar und werden aktiviert
  • Die SignalGruppen 'Signal B1 go'  / 'Signal B3 go' / 'Signal B5 go' werden deaktiviert. (das sind alle Signale, die über die Blockschaltung auf Fahrt gestellt weden könnten.)
  • Die Signalgruppentaste wird unsichtbar geschaltet, die betreffenden Signale sollen am Ende der Fahrstraßeneinstellung von der EV gestellt werden. Wenn es jedoch nötig werden sollte, daß ein Signal händisch gestellt werden muß, benötigt man die SignalHilfsTaste SHT.
  • Die Werte aller Variablen werde beim Reset auf '0gesetzt.

Rücknahme der FsGT-Voreinstellung (Aus)

Wird die FahrstraßenGruppenTaste FsGT zurück genommen, gibt der FdL die manuelle Kontrolle wieder an die Blocksteuerung ab.

  • Die SignalGruppen 'Signal B1 go'  / 'Signal B3 go' / 'Signal B5 go' werden wieder aktiviert, damit die Schaltung im Blockbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
  • Die Signalgruppentaste SGT wird sichbar und die FahrStraßenTaster und deren Beleuchtung werden unsichtbar.
  • Die EV-Gruppe 'Fahrstraßen (Blocks)'  wird deaktiviert und damit der automatische Streckenblock ermöglicht. Dazu sollten ggf. die einzelnen Blocksignale auf Fahrt geschaltet werden können. Mit der SignalHilfsTaste SHT  + SGT sollte dies möglich sein.
    Hier wird noch daran in Wort und Bild und Logik gearbeitet.

          Ereignis:  FsGT aus
            Auslöser:  Schalter wird betätigt                       Schalter='FahrstraßenGruppenTaste
'  Position='Aus'  
            Aktion:    Ereignis/Gruppe aktivieren/deaktivieren      Ereignis/Gruppe='Signal B1 go'  Zustand='Aktiviert'  
            Aktion:    Ereignis/Gruppe aktivieren/deaktivieren      Ereignis/Gruppe='Signal B3 go'  Zustand='Aktiviert'  
            Aktion:    Ereignis/Gruppe aktivieren/deaktivieren      Ereignis/Gruppe='Signal B5 go'  Zustand='Aktiviert'
 
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='Hinweis FsGT'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
F1'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
F1  Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B1'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B1  Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B2'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B2  Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B3'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B3  Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B4'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B4  Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B5'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B5  Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B6'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
B6  Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
S20a'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
S20a  Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
S101a'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
S101a  Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
N1'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
N1  Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FsGT
Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Ereignis/Gruppe aktivieren/deaktivieren      Ereignis/Gruppe='Fahrstraßen (Blocks)'  Zustand='Deaktiviert'  
            Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='SignalHilfsTaste
'  Position='Aus' 

ALLE FsT zurücknehmen
Alle Fahrstraßentasten werden mit der FsGT zurückgenommen, wenn diese 'aus'-geschaltet wird

    Gruppe:    Reset Starttasten (reset start buttons)
       Ereignis:  Reset ALLE
          Auslöser:  Schalter wird betätigt                     Schalter='FahrstraßenGruppenTaste ¯'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='FS Taster
B1'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='FS Taster
B2'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='FS Taster
B3'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='FS Taster
B4'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='FS Taster
B5'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='FS Taster
B6'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='FS Taster
F1'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='FS Taster
N1'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='FS Taster
S20a'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='FS Taster
S101a'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='G Taster
21'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='G Taster
22'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='G Taster
31'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='G Taster
32'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='G Taster
101'  Position='Aus'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='G Taster
102'  Position='Aus' 

Bedenke bitte, daß die Fahrstraßen- und Gleisvariablen in der EV mit der Einzelschaltung der FsT auf '0' gesetzt werden. Sie müssen hier nicht beachtet werden. (siehe unten)

UNO Momento - hier gibt es doppelte Enträge mit der grünen Beleuchtung - das muß ich erst untersuchen , ob man es stehen lassen muß oder zusammenfassen kann.
Pustekuchen -  es hat einen Sinn - denn wenn man versehentlich eine falsche Starttaste gedrückt hatte, kann man diese mit dem Ausschalten der FsGT  = Reset Alle wieder löschen.

Freigabe (Reset) der einzelnen Fahrstraßentasten

Ist die Fahrstraße eingestellt, werden die dazu gehörigen Tasten durch die Ereignisverwaltung wieder freigegeben, indem sie 'aus'geschaltet werden. Alle möglicherweise an der Fahrstraßeneinstellung beteiligten Variablen werden auf '0' gesetzt. Die grüne Tastenbeleuchtung wird zurückgenommen.
FsT__006.jpg

      Ereignis:  FsT B1 reset
          Auslöser:  Schalter wird betätigt                   Schalter='FS Taster ¯ B1'  Position='Aus'  
          Aktion:    Variable setzen                              Name='FS_B1_B2'  Wert='0'  
          Aktion:    Variable setzen                              Name='FS_B1_B4'  Wert='0'  
          Aktion:    Variable setzen                              Name='FS_B1_B5'  Wert='0'  
          Aktion:    Variable setzen                              Name='FS_B1_B6'  Wert='0'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                        Objekt='FS Taster ¯ B1  Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar' 

kleine theoretische Denkpause von

Henry

 

Edited by Henry
Text, Bild, Link
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Streckenabschnitte

Eine Fahrstraße besteht aus einem oder mehreren Streckenabschnitten, die jeweils durch Signale begrenzt werden. Das Ausfahrsignal eines Streckenabschnittes ist auch immer das Einfahrsignal des folgenden Streckenabschnittes.
Zur Unterscheidung zu den roten Signal-Einzel-Stelltasten im Gleisbild sind die grauen Fahrstraßentasten am Signalfuß neben dem Streckensymbol angeordnet.

Es gilt in der EV für einzelne Streckenabschnitte folgendes Verfahren:

Eine Fahrstraße wird durch das Stellen einer Start- und einer Zieltaste eingestellt. (B1 - B4)

Gruppe:    B1-B4

  • Zuerst wird die StartTaste B1 gedrückt und grün beleuchtet.  
            Ereignis:  FsT B1
                Auslöser:  Schalter wird betätigt                       Schalter='FS Taster
    B1'  Position='An'  
                Aktion:      Variable setzen                                Name='FS_B1_B4'  Wert='=1'  
                Aktion:      Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FS Taster
    B1  Beleuchtung grün'  Zustand='Sichtbar'  
     
  • Danach wird die Zieltaste B4 gedrückt und grün beleuchtet. Der Abschnitt b4 ist frei, wenn die Variable 'FS_B4_used'  den Wert='0'  hat.
            Ereignis:  FsT B4
                Auslöser:  Schalter wird betätigt                       Schalter='FS Taster
    B4'  Position='An'  
                Bedingung: Variable besitzt den Wert               Name='FS_B1_B4'  Wert='1'  Negieren='0'  
                   und:    Variable besitzt den Wert                    Name='FS_B4_used'  Wert='0'  Negieren='0'  
                Aktion:    Variable setzen                                   Name='FS_B1_B4'  Wert='+1'  
                Aktion:    Sichtbarkeit setzen                             Objekt='FS Taster
    B4  Beleuchtung grün'  Zustand='Sichtbar'  
                Aktion:    Variable setzen                                   Name='FS_B1_B2'  Wert='0'  

     
  • Es werden alle Weichen im Gleisabschnitt gestellt, wenn der Abschnitt frei ist Der eingestellte Gleisabschnitt B1-B4 ist gelb ausgeleuchtet. Start und Zieltasten sind grün leuchtend beringt.
            Ereignis:  Fstr B1-B4 schalten
                Auslöser:  Variable wird gesetzt                         Name='FS_B1_B4'  Wert='=2'
                Bedingung: Schalter steht auf Position              Schalter='FS Taster
    B1'  Position='An'  Negieren='0'  
                   und:    Schalter steht auf Position                   Schalter='FS Taster
    B4'  Position='An'  Negieren='0'  
                Aktion:    Weiche schalten                                 Weiche='W10 2260'  Position='2'  
                Aktion:    Weiche schalten                                 Weiche='W1 2262'  Position='0'  
                Aktion:    Sichtbarkeit setzen                             Objekt='W1 SpM gelb'  Zustand='Sichtbar'  
                Aktion:    Sichtbarkeit setzen                             Objekt='B4 Streckenmelder gelb'  Zustand='Sichtbar'  
                Aktion:    Sichtbarkeit setzen                             Objekt='B4 StrM gelb'  Zustand='Sichtbar'  
                Aktion:    Sichtbarkeit setzen                             Objekt='SB4 StrM gelb'  Zustand='Sichtbar'  
                Aktion:    Signal einstellen                                 Signal='B1_LHS_HP02'  Position='1 - Offen'  
                Aktion:    Variable setzen                                   Name='FS_B3_B4'  Wert='0'  

fst_003.jpg 

  • Mit Verlassen eines Gleises (hier W1) wird die Fahrstraßenschaltung beendet. 
    Die FahrstraßenTaster gehen in Stellung aus. Die Beleuchtung der benutzten Tasten B1 und B4 werden ausgeschaltet.
    Die Fahrstraßenvariable 'FS_B1_B4' wird auf den Wert ='0'  gesetzt.
            Ereignis:  Tasten B1-B4 reset
                Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                       Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W1 2262'  
                Aktion:    Schalter betätigen                              Schalter='FS Taster
    B1'  Position='Aus'  
                Aktion:    Schalter betätigen                              Schalter='FS Taster
    B4'  Position='Aus'  
                Aktion:    Variable setzen                                   Name='FS_B1_B4'  Wert='0' 

     
  • Betritt der Zug den Gleisabschnitt b4, wird er rot ausgeleuchtet. Ab hier übernimmt die Blocksteuerung die Anzeige der besetzten Gleisabschnitte. 

fst_004.jpg
Die Lokomotive hat das SignalHalteGleis noch nicht erreicht. Der SignalGleisMelder leuchtet deshalb noch gelb.

Im Prinzip ist es möglich, das Start und Ziel über mehrere Signale eingestellt werden können.

fst_005.jpg
Dazu dienen die Komplexen Fahrstraßen (siehe hier B1-B5). Die letzte vom System automatisch eingestellte Tastenkombination B4-B5 ist noch grün beringt.

Hier wieder ein kurzer Zwischenstop .. von

Henry

fst_006.jpg

Edited by Henry
Ergänzungen
Link to post
Share on other sites

Komplexe Fahrstraßen

sind eine Folge von Streckenabschnitten, die von Start- und Zieltaste eingegrenzt werden. Wir müssen also festlegen, welche Fahrwege {unter welchen Bedingungen [für welche Zugart (und welchen Zug) ] } im Einzelfall eingestellt werden können.
kfst_001.jpg
Von B1 sind komplexe Fahrstraßen nach B5 oder nach B6 einstellbar.

Hierfür stellen wir nach Bedarf unsere Schaltung aus den bisher festgelegten Ereignissen zusammen.

Gedrückt sind zum Beispiel  B1 + B5, was den Aufruf der Ereignisgruppe B1+B5 zur Folge hat:

       Gruppe:    B1+B5
          Ereignis:  FsT B1
            Auslöser:  Schalter wird betätigt                   Schalter='FS Taster ¯ B1'  Position='An'  
            Aktion:    Variable setzen                              Name='FS_B1_B5'  Wert='=1'  
            Aktion:    Variable setzen                              Name='FS_B4_B5'  Wert='=1'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                        Objekt='FS Taster ¯ B1  Beleuchtung grün'  Zustand='Sichtbar' 

Die Variablen der möglichen Ziele werden auf 1 gesetzt
 
          Ereignis:  FsT B5
            Auslöser:  Schalter wird betätigt                    Schalter='FS Taster ¯ B5'  Position='An'  
            Bedingung: Variable besitzt den Wert           Name='FS_B1_B5'  Wert='1'  Negieren='0'  
               und:    Variable besitzt den Wert                Name='FS_B4_used'  Wert='0'  Negieren='0'  
               und:    Variable besitzt den Wert                Name='FS_B5_used'  Wert='0'  Negieren='0'  

            Aktion:    Variable setzen                               Name='FS_B1_B5'  Wert='+1'  
            Aktion:    Variable setzen                               Name='FS_B1_B4'  Wert='+1'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                         Objekt='FS Taster ¯ B5  Beleuchtung grün'  Zustand='Sichtbar' 

Sind die Bedingungen erfüllt, sind sowohl die zugehörigen Gleisabschnitte als auch die gesamte Fahrstraße frei. Alle Variablen der beteiligten Gleisabschnitte können nun um 1 erhöht werden.

Nun kann die nächste Schaltstufe ausgelöst werden, weil 'FS_B1_B5'  den Wert='2'  erhalten hat:
          Ereignis:  Fstr B1+B5 schalten
            Auslöser:  Variable wird gesetzt                     Name='FS_B1_B5'  Wert='2'  
            Bedingung: Variable besitzt den Wert            Name='FS_B4_used'  Wert='0'  Negieren='0'  
               und:    Variable besitzt den Wert                 Name='FS_B5_used'  Wert='0'  Negieren='0'  
               und:    Schalter steht auf Position                Schalter='FS Taster ¯ B1'  Position='An'  Negieren='0'  
               und:    Schalter steht auf Position                Schalter='FS Taster ¯ B5'  Position='An'  Negieren='0'  

            Aktion:    Signal einstellen                               Signal='B3_LHS_HP02'  Position='0 - Geschlossen'  
            Aktion:    Variable setzen                                 Name='FS_B1_B4'  Wert='-1'  
            Aktion:    Variable setzen                                 Name='FS_B4_B5'  Wert='-1'  
            Aktion:    Schalter betätigen                         Schalter='FS Taster ¯ B4'  Position='An'  
            Aktion:    Signal einstellen                               Signal='B1_LHS_HP02'  Position='1 - Offen'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                           Objekt='FS Taster ¯ B1  Beleuchtung grün'  Zustand='Unsichtbar'  

Das Signal 'B3_LHS_HP02 muß sicherheitshalber geschlossen werden. Nicht benötigte für andere Fahrstraßen zuständige Streckenabschnitte werden mir ihren Variablen um 1 reduziert, damit keinesfalls der Auslösestatus '=2' erreicht werden kann, um gleichzeitig konkurrierende Fahrstraßen zu schalten.
Die Aktion:    Schalter betätigen                         Schalter='FS Taster ¯ B4'  Position='An'  beinhaltet einen kleine Trick:
wird die im Gleisfeld liegende Fahrstraßentaste 'FS Taster ¯ B4' von der Ereignisverwaltung geschaltet, werden auch die vorgesehenen Schaltvorgänge für die virtuelle Starttaste B4 - B5 aufgerufen und geschaltet.

Nach Verlassen des Endgleises werden die Fahrstraßenvariablen auf '0' und die Tasten in ihre Grundposition =AUS geschaltet.
          Ereignis:  Tasten B1+B5 reset
            Auslöser:  Zug verlässt ein Gleis                       Lok='[Alle Loks]'  Gleis='W3 2263  Block5_out'  
            Aktion:    Schalter betätigen                              Schalter='FS Taster ¯ B1'  Position='Aus'  
            Aktion:    Schalter betätigen                              Schalter='FS Taster ¯ B4'  Position='Aus'  
            Aktion:    Schalter betätigen                              Schalter='FS Taster ¯ B5'  Position='Aus'  
            Aktion:    Variable setzen                                   Name='FS_B1_B5'  Wert='0'  
            Aktion:    Variable setzen                                   Name='FS_B5_used'  Wert='0' 

Betritt der Zug den ersten Streckenabschnitt B1-B4, wird dieser in rot als belegt angezeigt. Der nachfolgende Abschnitt B4-B5 wird weiter als reserviert in gelb gemeldet.

fst_006.jpg

Die Tastenbeleuchtung wird bei der Einfahrt eines Zuges in den Blockabschnitt b5 gelöscht. Der Zug wird aber in jedem Fall am Signal B5 halten. Am Bahnhofseinfahrsignal muß der Fahrdienstleiter weitere Entscheidungen treffen.

Viele Grüße von

Henry

 

Edited by Henry
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Tastenbeleuchtung

Die Tasten sollen im Nachtbetrieb beleuchtet werden, Sie sollten um 17:00 Uhr eingeschaltet werden, bevor es um 18:00 Uhr dunkel wird. Weil es ab 6:00 Uhr hell wird, soll die Tastenbeleuchtung um 7:00 Uhr ausgeschaltet werden.

Dazu gehören aber auch alle Gruppentasten, die immer sichtbar sind, weil sie auch im Dunklen gefunden werden sollen. Deshalb werden sie zuerst mit einem farbigen "Ring unter der Taste "beleuchtet". Dieser Ring ist ein Kreisobjekt aus der Kategorie Zusätzlich/Grundkörper des Online-Katalogs und zählt zu den Bordmitteln. Bordmittel werden immer innerhalb einer Anlage erstellt und müssen nicht separat hochgeladen werden. Das Ein-oder Ausschalten der Beleuchtung besteht nun darin, diese Ringe mit der Ereignisverwaltung im passenden Zeitfenster bei Dunkelheit sichtbar oder bei Tageslicht unsichtbar zu machen.

Betrachten wir zuerst den Übergang  von Tag/Nacht/Tag. Es handelt sich um eine Zeitschleife, deren Länge von Dir in der Einstellung der Simulationszeit vorgegeben werden kann.
tst_002.jpg
Ein TestTag beträgt hier 1 Minute. Einmal eingestellt, hast Du nun keinen Einfluß mehr auf die Länge von Tag und Nacht. Diese Zeitschleife wird dann automatisch durchlaufen. Ereignisse können nun zeitbezogen ausgelöst werden.

Der in dem gelben Feld enthaltene GBS Schalter Element Licht wird mit der Tageszeit gesteuert umgestellt und hat mit seiner Stellung Einfluss auf alle Tastenbeleuchtungen.
tst_licht.jpg

Die aktuelle Zeit kann an der rennenden Uhr im DrS-Dingskirchen verfolgt werden, die hier schon weitergelaufen ist ...
tst_003.jpg

In der Ereignisverwaltung gibt es zwei Ereignisse, welche die Tastenbeleuchtung nach Tageszeit an- oder ausschalten. Danach muss die Beleuchtung immer dann aktualisiert werden, wenn in einer "Lichtphase Tag oder Nacht" eine Gruppentaste betätigt wird.

Zuerst die Übersicht in der EV:
tst_001.jpg

Schaltung aller Gruppentasten

  • :Beim Ausschalten
        Ereignis:  7 Uhr Licht ausschalten
            Auslöser:  Zeitpunkt erreicht                          Uhrzeit='07:00'  
            Bedingung: Schalter steht auf Position          Schalter='GBS Schalter Element Licht'  Position='An'  Negieren='0'  
            Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='GBS Schalter Element Licht'  Position='Aus'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WeichenGruppenTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='EntkupplungsGruppenrTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FahrstraßenGruppenTaste ¯  Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='SignalGruppenTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='SignalSperrTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='SignalEntSperrTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='BlockSperrTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='BlockEntSperrTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='BÜ GruppenTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='SignalHilfsTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='GleisGruppenTaste ¯  Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar' 
  • Beim Einschalten
       Ereignis:  17 Uhr Licht einschalten
            Auslöser:  Zeitpunkt erreicht                          Uhrzeit='17:00'  
            Bedingung: Schalter steht auf Position          Schalter='GBS Schalter Element Licht'  Position='Aus'  Negieren='0'  
            Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='GBS Schalter Element Licht'  Position='An'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='WeichenGruppenTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='EntkupplungsGruppenrTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='FahrstraßenGruppenTaste ¯  Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='SignalGruppenTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='SignalSperrTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='SignalEntSperrTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='BlockSperrTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='BlockEntSperrTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='BÜ GruppenTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='SignalHilfsTaste ¯ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
            Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='GleisGruppenTaste ¯  Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  

Schaltung der Einzeltasten einer Tastengruppe

Es sollen aber nur die sichtbaren Tasten bei Dunkelheit illuminiert werden. Bedenke, daß nur die Tasten - deren zugehörige Gruppentaste eingeschaltet ist - sichtbar und deshalb zu beleuchten sind.

Wie vorher beschrieben werden sichtbare Weichentasten bei besetzter Weiche ausgeblendet, damit sie nicht versehentlich geschaltet werden können. Ist die Weiche wieder frei, kann sie mit der nun wieder sichtbaren Taste geschaltet werden.

Die Tastenbeleuchtung muß jedoch immer aktualisiert werden, weil in der Zwischenzeit einige Gruppentasten umgestellt sein könnten oder ein Tag/Nacht-Wechsel eingetreten sein kann. Dazu werden für alle Tastengruppen eigene Einträge in der EV erstellt, die sich ähneln.

Ist der GBS Schalter Element Licht an - ist es dunkel - die Beleuchtung muß also eingeschaltet werden, wenn die Weichentasten sichtbar sind. Das ist der Fall, wenn der Schalter='WeichenGruppenTaste ¯'  in 'Position='An'  ist. Wir formulieren deshalb in der EV zuerst die allgemeine Schaltung

      Gruppe:     Beleuchtung Weichentasten
        Ereignis:  Weichentasten an
          Auslöser:  Schalter wird betätigt                      Schalter='WeichenGruppenTaste ¯'  Position='An'  
          Bedingung: Schalter steht auf Position           Schalter='GBS Schalter Element Licht'  Position='An'  Negieren='0'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W1 Taster _ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W2 Taster _ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
          ... usw
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W10 Taster _ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 Taster _ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  

und dann die Aktualisierung wegen des zu erwartenden Wechsels vom Tag zur Nacht oder umgekehrt. Um 17:00 Uhr soll die Beleuchtung eingeschaltet werden. Um in die aktuelle Schaltstellung der Tasten und deren Beleuchtung zu kommen, muß die entsprechende Gruppentaste zweimal umgeschaltet werden. Damit wird der aktuelle Status der Tasten und deren Beleuchtungen sicher hergestellt.

        Ereignis:  Aktualisieren WGT Beleuchtung an
          Auslöser:  Zeitpunkt erreicht                           Uhrzeit='17:00'  
          Bedingung: Schalter steht auf Position           Schalter='WeichenGruppenTaste ¯'  Position='An'  Negieren='0'  
             und:    Zeitpunkt überschritten                     Uhrzeit='17:00'  Negieren='0'  

          Aktion:    Schalter betätigen                            Schalter='WeichenGruppenTaste ¯'  Position='Umschalten'  
          Aktion:    Schalter betätigen                            Schalter='WeichenGruppenTaste ¯'  Position='Umschalten'  

mit dem doppelten Schaltvorgang einer Umstellung bleibt eine sichtbare Taste sichtbar oder eine versteckte Taste unsichtbar. Die Beleuchtung ist jedoch je nach Tageszeit aktualisiert.

Das Ausschalten erfolgt umgekehrt:
 
        Ereignis:  Weichentasten aus
          Auslöser:  Schalter wird betätigt                      Schalter='WeichenGruppenTaste ¯'  Position='Aus'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W1 Taster _ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W2 Taster _ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
        ...usw
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W10 Taster _ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='W11 Taster _ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
 
        Ereignis:  Aktualisieren WGT Beleuchtung aus
          Auslöser:  Zeitpunkt erreicht                         Uhrzeit='07:00'  
          Bedingung: Schalter steht auf Position          Schalter='WeichenGruppenTaste ¯'  Position='An'  Negieren='0'  
             und:    Zeitpunkt überschritten                    Uhrzeit='07:00'  Negieren='0'  

          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='WeichenGruppenTaste ¯'  Position='Umschalten'  
          Aktion:    Schalter betätigen                           Schalter='WeichenGruppenTaste ¯'  Position='Umschalten' 

mit dem doppelten Schaltvorgang einer Umstellung bleibt eine sichtbare Taste sichtbar oder eine versteckte Taste unsichtbar. Die Beleuchtung ist jedoch je nach Tageszeit aktualisiert.

Diese Anweisungen müssen auch für andere Tastenarten (Signale, Gleise usw) eingefügt werden.

-------

Der Text wird fortgesetzt - meint

Henry

 

Edited by Henry
Textergänzung, Bilder
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,
:$ ächz ...

manchmal muß man ganz genau in die EV schauen:

es gab das Problem, daß Weichentasten im Tageslicht dann "beleuchtet" wurden, wenn sie vom unsichtbaren Status bei Weiche belegt von unsichtbar auf sichtbar im Status Weiche frei geschaltet wurden. Manchmal war die Tastenbeleuchtung im Wege, Das wurde nun unterbunden.

        Gruppe:    Weichen entriegeln
            Ereignis:  W1 clear key
              Auslöser:  Variable wird gesetzt                        Name='W1 2262.Frei'  Wert='0'  
              Bedingung: Schalter steht auf Position             Schalter='GBS Schalter Element Licht'  Position='An'  Negieren='0'  
                 und:    Schalter steht auf Position                  Schalter='WeichenGruppenTaste ¯'  Position='An'  Negieren='0'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                            Objekt='W1 Taster _'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                            Objekt='W1 Taster _ Beleuchtung'  Zustand='Sichtbar'  

Ist der Hauptlichtschalter "An" wird die Weichentaste bei gestellter Gruppentaste mit Beleuchtung dargestellt.night1.jpg.3329010a3163f30dca63e8efd4430217.jpg
 
            Ereignis:  W1 clear day
              Auslöser:  Variable wird gesetzt                        Name='W1 2262.Frei'  Wert='0'  
              Bedingung: Schalter steht auf Position             Schalter='GBS Schalter Element Licht'  Position='Aus'  Negieren='0'  
                 und:    Schalter steht auf Position                  Schalter='WeichenGruppenTaste ¯'  Position='An'  Negieren='0'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                            Objekt='W1 Taster _'  Zustand='Sichtbar'  
              Aktion:    Sichtbarkeit setzen                            Objekt='W1 Taster _ Beleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  

Ist der Hauptlichtschalter "Aus" sollen bei gestellter Gruppentaste die sichtbaren Weichentasten ohne Beleuchtung sichtbar bleiben. Hier wird also indirekt abgefragt, ob beim Setzen der Variablen "W1 2262.Frei'  Wert='0' " die Lichteinschalttaste aktiv ist oder nicht.

day_002.jpg.a4ca13c8a55f95e1f07e86bd0ec5db68.jpg

Aus dem Ergebnis soll die Anzeige der Tastenbeleuchtung erfolgen. Hier sind alle Tasten unbeleuchtet

Bei Unstimmigkeiten erbitte ich Nachricht per PM.

Viele Grüße,

Henry
 

Edited by Henry
Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Weichenanzeigen tauschen

Bei schräg eingebauten Weichen müssen oft die Weichenanzeigen im DrS-Tischfeld getauscht werden, damit Gleisführung und Anzeige übereinstimmen. Es wird hier beispielhaft der Austausch von WA links gegen WA rechts beschrieben. Die Weichen haben immer 0-Stellung (Abzweig).

Zuerst die Bilderstrecke:

Forum_2017_00109.jpg.2d3a924ca621c5c6815bfe717e7891fc.jpg

Forum_2017_00110.jpg.68915d1025a35f4a04d618b07aef60d5.jpg

Bevor wir in der Bearbeitung fortfahren, erinnern wir uns an die Funktionstaste [F5], mit der man zwischen Planungs- und Simulationsmodus hin- und herschalten kann.

  • Im Simulationsmodus [F5=S] kann man ein Objekt in einer (Unter-)Gruppe gezielt auswählen und den Namen im Eigenschaftsfenster bearbeiten, ohne die Gruppe auflösen zu müssen. Man kann das Objekt nicht in seiner Lage verschieben.
  • im Planungsmodus [F5=P] zeigt das Giszmo auf das Objekt. mit [F3] erscheint die Auswahlliste mit der Position des Objektes innerhalb der Gruppe.
    Forum_2017_00114.jpg.958356470a992fcd1e85fc7378eab739.jpg
  • Es werden weitere Eigenschaften änderbar. Man kann das ausgewählte Objekt ändern, verschieben und sogar ersetzen oder wie in Bild 3 aus der Untergruppe löschen

Forum_2017_00111.jpg.98062249b4675e4cd65b5fc7d80cd2a3.jpg

in Bild 4 muß die Weichenanzeige nun um 45° nach links gedreht werden.

  • [F5=S] WA rechts selektieren
  • [F5=P] WA rechts mit Z= -45° drehen

Forum_2017_00112.jpg.c66cf6886897909dbe17a966dc7064ef.jpg

in Bild 5 wird nun noch der Fahrstaßenbaustein der Linksweiche benötigt

  • [F5=S] Wa links selektieren
  • [F5=P] WA links mit [Entf/DEL] löschen
  • [F5=S] Weichennummer selektieren
  • [F5=P] Weichennummer mit [Entf/DEL] löschen
  • [F5=S] Weichentaste selektieren
  • [F5=P] Weichentaste mit [Entf/DEL] löschen

Der GBS Weiche links bleibt übrig und wird an die freigewordene Stelle im DrS angefügt

Forum_2017_00113.jpg.a491024cd0185980c7406d44055a5716.jpg

 und fertig ist die Zauberei. Wer möchte, kann sich wieder einen neuen gruppierten Fertigbaustein in seinen Privatkatalog legen.

Viele Grüße,

Henry

 

Edited by Henry
Text
Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe die fehlenden Textstellen im vorherigen Beitrag ergänzt.

Wer die Vorgehensweise testen möchte, bediene sich der Beispieldatei -

DKW_GBS_Test5.mbp

will sagen: ist Dir ein Arbeitsschritt unklar, beginne mit dem vorhergehenden Bild und versuche die Anweisung nachzuvollziehen.

LG, Henry

 

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Vorsignal am Hauptsignalmast ausblenden

Forum_2017_00142.jpg.bc362996f04cb73af7deb8c84ecb87fa.jpgForum_2017_00143.jpg.dd7eb8010eb0755e53884f60c48d0938.jpgForum_2017_00144.jpg.0efe4ebe902bb57128ada8f482d3d08f.jpg

die Anschaltung erfogte in der EV so:

        Ereignis:  B5 Vorsignal  dunkel bei Hp0/Zs1
          Auslöser:  Signal schaltet                              Signal='B5_1969_Hauptsignal+Vorsignal'  Position='Jede Position'  
          Bedingung: Signal steht auf Position                    Signal='B5_1969_Hauptsignal+Vorsignal'  Position='0 - Hp0'  Negieren='0'  
             oder:         Signal steht auf Position                    Signal='B5_1969_Hauptsignal+Vorsignal'  Position='3 - Zs1'  Negieren='0'  
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='B5 1969 Vorsignal Ausleuchtung'  Zustand='Unsichtbar'  
            Sonst:   (Bedingung nicht erfüllt)
          Aktion:    Sichtbarkeit setzen                          Objekt='B5 1969 Vorsignal Ausleuchtung'  Zustand='Sichtbar' 

Das Haupt-Signal fragt sich jedesmal beim Schalten selbst ab und setzt sich danach die passende Vorsignal-Ausleuchtung.

Die Ausleuchtung des Vorsignals am Mast ist mit dem nachfolgenden Signal verbunden
Forum_2017_00145.jpg.acd068453937eac9626c0c990ece11e5.jpg

Forum_2017_00146.jpg.5ffc581b5d3d9fe3f0ab647d5204fdf2.jpg

Viele Grüße,

Henry

Edited by Henry
Beitrag verschoben, Bild und Text
Link to post
Share on other sites

Weichen und Signale abhängig schalten

Es ist oft erwünscht, daß ein Signal in Abhängigkeit zu einer Weichenstellung geschaltet werden soll, zum Beispiel

  • Hp1 (Signal-Stellung 1) zeigend, wenn die Weiche geradeaus (Stellung 1) gestellt ist
  • Hp2 (Signal-Stellung 2) zeigend, wenn die Weiche abzweigend (Stellung 0) gestellt ist

Weil ein Signal mehr Schaltzustände haben kann als eine Weiche mit 2 Stellungen, kann man Weiche und Signal nicht direkt miteinander verbinden. Man muß also den Weg über die Ereignisverwaltung nehmen, um auch das Signal unabhängig auf HP0 oder Zs1 stellen zu können.

Folgende Minimal-Einträge sind nötig:

Projekt:   Signal und Weiche
Gruppe:    Ereignisse
  Gruppe:    Signal und Weiche
    Ereignis:  Hp1
      Auslöser:  Signal schaltet                              Signal='1969 Hauptsignal'  Position='Jede Position'  
      Bedingung: Signal steht auf Position                    Signal='1969 Hauptsignal'  Position='1 - Hp1'  Negieren='0'  
      Aktion:    Weiche schalten                              Weiche='24611'  Position='1'  

nur  wenn das Signal HP1 zeigt, wird die Weiche auf gerade gestellt.
Forum_2017_00148.jpg.cf282a922b4ac36faf822d59a13c6c82.jpg
 

    Ereignis:  Hp2
      Auslöser:  Signal schaltet                              Signal='1969 Hauptsignal'  Position='Jede Position'  
      Bedingung: Signal steht auf Position                    Signal='1969 Hauptsignal'  Position='2 - Hp2'  Negieren='0'  
      Aktion:    Weiche schalten                              Weiche='24611'  Position='0'  

 nur  wenn das Signal HP2 zeigt, wird die Weiche auf abzweigend gestellt.
Forum_2017_00147.jpg.8dbe97f12fa1657e3a77d937ebb83ab9.jpg
 
    Ereignis:  Zs1
      Auslöser:  Signal schaltet                              Signal='1969 Hauptsignal'  Position='Jede Position'  
      Bedingung: Signal steht auf Position                    Signal='1969 Hauptsignal'  Position='3 - Zs1'  Negieren='0'  
      Aktion:     Signal einstellen                            Signal='1969 Hauptsignal'  Position='0 - Hp0'  

Wenn das Signal Hp0 oder Zs1 zeigt, wird das Signal auf Hp0 gestellt. Die Weiche bleibt in der gerade eingenommenen Stellung.
Forum_2017_00149.jpg.5cf23f12d3141d7dccce63d745389a58.jpgoderForum_2017_00151.jpg.33e026d10c8422c97c6efe67d5a9f30f.jpg
 *** Ende ***

will sagen:

  • Schalte das Signal und die Weiche stellt sich für die gewünschte Fahrstraße ein.
  • Schalte die Weiche, ohne das Signal zu beeinflussen.
  • Damit läßt sich vielleicht auch eine kollisionfreie Schaltung für den Gegenverkehr einrichten.

Es ist wichtig, diese Verhaltensweise aus der Ereignisverwaltung zu erkennen. Das kann später nützlich sein.

viele Grüße,

Henry

Signal_und_Weiche_1.mbp

 

Edited by Henry
Datei, Text
Link to post
Share on other sites
Am ‎07‎.‎09‎.‎2017 um 23:22 schrieb Henry:

nur  wenn das Signal HP1 zeigt, wird die Weiche auf gerade gestellt.
(...)
nur  wenn das Signal HP2 zeigt, wird die Weiche auf abzweigend gestellt.

Wenn man den realen Bahnverkehr simulieren möchte, dann darf die Weiche eigentlich nur dann umgeschaltet werden, wenn das Signal "Halt" zeigt.
Und das Signal muss entsprechend der Weichenstellung entweder auf Hp1 oder auf Hp2 schalten wenn die Fahrt freigegeben wird.

Dein Prinzip ist aber dennoch gut (y)

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

hallo Zusammen,

es ist viel passiert, die Anlage

Dingskirchen - Museumsbahn 2016 MBS_V3

Thema:  Museumsbahn auf H0-Normalspur,
Gleisbildstellpult mit  Blockbetrieb und Einzelschaltung... usw ...

Forum_2017_00194.thumb.jpg.28f22942c2082eb5474cac3aca741f89.jpg

habe ich für Version 3 finalisiert. Ergänzungen zu der Anlage erfolgen zukünftig in V4.

Viele Grüße,

Henry

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...