Jump to content

Laden von Grossanlagen in V4 64 bit funktioniert nicht


rejokaa
 Share

Recommended Posts

Hallo an das MBS-Team,

ich hatte heute auf  von V3 professionell auf die entsprechende neue Version V4 64 bit umgestellt.Leider lassen die Grossanlagen Modellbahnumgebung 6.7 MB und die abgespeckte Version(5.84 MB,der längliche Anbau von 20x5m ist durch einen umfangreichen Schatten Bahnhof ersetzt worden) Modellbahnumgebung Urtyp nicht mehr  oder nicht in angemessener Zeit laden,das Pogramm schläft bei einem Ladezustand von ca 75% ein.Ich hatte den Cache extra von 1000 MB auf  den maximalen Wert von 10000 MB eingestellt(mein Spiele-PC mit der Nividia Geforce 1080 GTX hat einen hohen Arbeitsspeicher),aber es gab keine Besserung,in V3 hatte sogar mein kleiner Mittelklasselaptop in ca 5 min die 6.7 MB-Anlage geladen,um dann im Sommer outdoor an der Ereignissteuerung zu arbeiten,die Animation ist dann deaktiviert. Für die Erstellung und den Betrieb von virtuellen Großanlagen ist EEP wohl besser geeignet(ich bin seit Mitte Oktober fremdgegangen),da laufen auf leistungsstarke Rechner noch Anlagen über 35 MB ohne Ruckeln und mit echten Loksound.Zur Planung einer echten Modellbahnanlage ist EEP schlecht geignet,es gibt dort nicht wie bei MBS die Gleise der Hersteller,sondern außer Weichen nur Flexgleise für Bahn,Tram und Strasse.Trotz der Betätigung mit einem anderen Programm möchte ich an den bestehenden Anlagen in MBS gelegentlich noch Restarbeiten und Fahrbetrieb durchführen und später vielleicht die stillgelegte Anlage im Keller(der Aufbau gefällt mir nicht mehr) durch eine Neue mit umfangreichen Schattenbahnhof in 2 unteren Ebenen ersetzen,Planung dann mit MBS.

Mit freundlichen Gruss

Jörg Reinecke

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jörg,

magst du mir eine deiner 6 MB Anlagen aus V3 zuschicken (siehe Kontakt am Ende dieser Seite)? Beim Laden älterer Anlagen werden in V4 viele Konvertierungen durchgeführt, die eventuell bei dir zu dieser langen Ladezeit führen. Eventuell gibt es auch ein anderes Problem, was ich mit deiner konkreten Anlage prüfen kann.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jörg,

ich vermute mal, dass Deine Größen-Angaben 6,7 MB und 5,87 MB sich auf die Dateigröße der jeweiligen mbp-Datei beziehen. Ich wüsste sonst nämlich nicht, wo ich im Modellbahn-Studio solche Zahlen für die Anlagen-Größe herbekommen soll. Dass Du mit Deiner Anlage solche Probleme hast, wundert mich etwas, da ich mit meiner (ebenfalls riesigen) Gotthard-Anlage (mbp-Datei hat 4,5 MB) bisher keine Schwierigkeiten hatte.

Gotthard-Anlage.thumb.jpg.59c3ca3d588330e656450ba4c2a4fbd1.jpg

Hier mal zum Vergleich "meine" Daten:

Spur Z, 6 Bodenplatten (4 x 8000 mm x 6000 mm, 2 x 8000 x 8000 mm), Gesamtfläche 160 m², Rastergröße 10 mm (1,6 Mio Gitterpunkte))
Anzahl Objekte laut Renderstatistik: MBS V3 24000 Objekte (15 Mio Polygone), MBS V4 14000 Objekte (14 Mio Polygone)
Ladezeiten:  V3 aus Katalog: 40 sec, V4 aus mbp-Datei: 80 sec, V4 aus Katalog: 60 sec

Mein Rechner:  Intel Core i7-6700 HQ 2,6 GHz, RAM 8GB, NVIDIA GeForce GTX 950M, Windows 10 64-Bit

Dass die Renderstatistik in V4 gegenüber V3 erheblich kleinere Zahlen aufweist, liegt vermutlich daran, dass in V4 zusätzliche Optimierungen stattfinden, bevor die Anlage angezeigt wird. Dies könnte dazu führen, dass bei gleichem Blickwinkel der Kamera (ich habe die "Gesamtansicht" wie im Bild oben gezeigt gemessen) und den vorliegenden Entfernungen weniger Objekte tatsächlich dargestellt werden und damit auch weniger Polygone berechnet werden müssen. Diese Optimierung(s-Voebereitungen für den laufenden Betrieb) könnte nach meiner Einsschätzung dazu führen, dass der Ladevorgang in V4 gegenüber V3 etwas länger dauert (zugunsten einer schnelleren Verarbeitung im laufenden Betrieb).

Ob diese Vermutung tatsächlich so stimmt, oder ob ich ganz falsch liege, kann uns nur @Neo sagen.

Ich persönlich halte bei dieser Riesen-Anlage eine Verlängerung der Ladezeit von 40 auf 60 sec für keinen "Beinbruch".

Viele Grüße
BahnLand

 

Edited by BahnLand
Link to comment
Share on other sites

Hallo Jörg,

danke für das Zusenden deiner großen Anlagen. Tatsächlich konnte ich dadurch einen Fehler ausfindig machen, der im Zusammenhang mit Anlagen steht, die hunderte Kameras und Cockpit-Kameras besitzen, wie in deinem Fall. Mit dem nächsten Update wird das Problem behoben sein, dann wird deine Anlage wie in V3 geladen.

vor 6 Stunden schrieb BahnLand:

Diese Optimierung(s-Voebereitungen für den laufenden Betrieb) könnte nach meiner Einsschätzung dazu führen, dass der Ladevorgang in V4 gegenüber V3 etwas länger dauert (zugunsten einer schnelleren Verarbeitung im laufenden Betrieb).

Optimierungen werden nicht beim Laden durchgeführt, lediglich Konvertierungen beim Laden von V3-Anlagen. Durch den neuen Katalog haben sich die Dateizugriffe geändert, was zu leicht unterschiedlichen Ladezeiten kommen kann.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Neo:

mit Anlagen steht, die hunderte Kameras und Cockpit-Kameras besitzen, wie in deinem Fall.

Hallo Jörg, hallo Neo,

 

wäre es mal möglich, einen Blick auf eine solche "Monster"-Anlage zu werfen? Ich bin allein von der Anzahl der Kameras beeindruckt!!!

 

Gruß,

Michael

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo zusammen,

für solche Anlagen reicht kein gaming Laptop,es muss schon ein leistungsstarker Spiele-PC sein.Trotzdem ruckelte es auf meiner 6 MB-Großanlage,weil in dem Anlagenausschnitt ,den die Grafikkarte darstellen kann(in Längssicht sind weit entfernte Objekte noch sichtbar) zuviele Objekte vorhanden sind.Es gibt hier im Gegensatz zu EEP keine Sichtweitenbegrenzung(der sichtbare Anlagenauschnitt wird begrenzt),auf MBS-Anlagen herrscht eitel Sonnenschein mit trockener Luft und weiter Fernsicht,während auf Anlagen der Konkurenz in der Standardeinstellung immer eine leicht herbstliche Wetterlage mit hoher Luftfeuchtigkeit,Nebelschwaden,und geringer Weitsicht dargestellt wird.(die Nebelfunkktion ermöglicht Großanlagen mit deutlich mehr Objekten als bei MBS ).Bisher hatte ich den vielen Kameras auf meiner alten Anlage keine große Bedeutung bezüglich der Funktion von V4 geschenkt,ich wollte halt kleine Anlageteile aus Fußgängersicht betrachten können,obwohl aus heutiger Sicht die Anlage nur in Teilen schön ist,die Landschaft,insbesondere die Berge wirken unrealistisch schroff und mitunter zusammengeflickt.Für die Anlagenbearbeitung in 3D braucht man die Kameras im Gegensatz zu EEP nicht unbedingt,man kann hier mit der Maus schnell von A nach B kommen,ansonsten kann ich die Straße oder Schiene aus der Fahrersicht betrachten.Also sollten die meisten Kameras gelöscht werden,nur geht das offenbar nur in Einzelschritten.Wegen der Aussicht auf eine unangenehme, langwierige,stupide Arbeit,wurde die Anlage und MBS zu Jahresbeginn eingefroren und ich wendete mich vorerst der im November 2017 neu begonnenen Großanlage(im Mai 2018 schon 12.2 MB) zu,die schon jetzt,obwohl die meisten Häuser und Bäume noch fehlen schon jetzt realistischer als die alte Anlage wirkt,da die Berge mir besser gelungen waren.Die Straßen,Bahnstrecken und Tramstrecken sind weitgehend fertig und größtenteils für den Fahrbetrieb automatisiert,der Straßenverkehr und Teile des Bahnbetriebs sind schon in Betrieb.

Mit freundlichen Gruß

rejokaa

Link to comment
Share on other sites

Hallo rejokaa,

Ich sag's mal so:

Für alle, die es noch nicht begriffen haben sollten:

Das 3D-MBS ist ein reales Planungsprogramm mit exakter Gleisauslegung.

Es gibt sogar Zugaben

  • Verbindung zur Steuerung von Anlagen mittels Rocrail
  • Die Ausgestaltung einer Anlage ist sekundär zu betrachten, was zuviel ist bleibt auch bei Sonnenschein zuviel.
  • Die Ereignissteuereung ist noch nicht optimal - dafür aber sehr variabel,
  • Landschaften können mit Geduld sehr fein modelliert werden
  • Spezielle Ansichten mit Kameras sind möglich
  • es braucht keinen Super-PC für die Planung.

Wenn Du uns mit Deinem vorhergehenden Beitrag von den Vorteilen enes anderen konkurrierenden Programmes überzeugen woltest, schlägt das in meinen Augen fehl - sorry daß das 3D-MBS kein reines Spielprogamm sonder ein Planungsprogramm mit immer neuen - weil unerforschten - Möglichkeiten ist -

meint Henry

;) Ach so - in der Beschränkung liegt der Meister

Edited by Henry
Link to comment
Share on other sites

Nicht schimpfen Henry, immerhin hat Neo daraufhin 'nen Bug erlegt.
Vielleicht ist MBS historisch ein Planungsprogramm, aber ich weiß, daß ich nie wieder zum Basteln komme und habe es trotzdem.
Denn es bringt genügend mit, dass es interessant macht.

Und außerdem:

- weil's auch auf einem 5 Jahre alten Laptop den Gotthard noch bringt,
- weil ich's bezahlen kann (was kostet denn so eine EEP-Vollausstattung? von Modellen mal ganz abgesehen. Vielleicht ist es dies sogar wert, aber ich hab's halt nicht so dicke.)
- weil ich hier einen direkten Kontakt zum Author habe, der sich auch kümmert und bei dem ich die Hoffnung habe, dass er mit der ihm zur Verfügung stehenden Mitteln versucht Anschluß zu halten und jeden Cent verdient hat.
- und nicht zuletzt, weil hier im Forum richtig tolle Leute sind.

Wer immer noch Gründe findet um/auszusteigen, den kann man sowieso nicht aufhalten.

immer cool bleiben, meint
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen

,sorry,ich wollte keine Werbung für ein anderes Programm machen und andere abwerben,ich selbst habe meine MBS-Anlage nur vorübergehend eingefroren,weil ich konzentriert nur an einem Vorhaben arbeiten kann,ebenso ruhen reine Eisenbahnsimmulationen( Lokführeraufgaben) von Steam(Trainsimmulator) German Railroads( MSTS).Das Modellbaustudio ist unangefochten Spitze in der Vorplanung von echten Modellbahnen,da exakt die  Gleismodelle der Modellbahnhersteller eingesetzt werden können,mit EEP geht eigentlich nur  der Aufbau von virtuellen Anlagen,da fast ausschließlich mit Flexgleisen mit Meterlängenangaben gearbetet wird und die Anlagengröße in km² gemessen wird.Wer nur virtuelle Bahnen bauen will, möglichst sein Wunschrollmaterial ( Straße,Zug,Tram,geht nur gegen Bezahlung,) einsetzen möchte oder nur den Fahrbetrieb auf schönen Fertiganlagen (Großanlagen auch nur gegen Bezahlung) bewundern will und dabei eine hohe Auslastung des PC erreicht,ist bei EEP besser aufgehoben,allerdings ist der Bestand an Häusermodelle(alles kostenlos) bei MBS deutlich besser aufgestellt,bei EEP zb.wirken die wenigen Altstadthäuser finster mit renovierungsbedürftigter Außenfassade.

 

Mt freundlichen Grüßen

rejokaa

Link to comment
Share on other sites

Hallo rejokaa,

hast du einmal den Detailgrad in den Einstellungen des Studios (Reiter Grafik) heruntergesetzt? Der Detailgrad gibt an, in welcher Entfernung Objekte ausgeblendet werden. Damit kannst du die Sichtweite reduzieren und erhältst so eventuell ein besseres Ergebnis.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...