Jump to content
kutscher

Stadtstrassen

Recommended Posts

Hallo,

mit den Strassen habe ich so meine Schwierigkeiten.

Welche Gleise passen zu denen von FF

6001 wo finde ich die.

fragt Kutscher

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die neuen haben schon Gleise eingebaut  wen du aber Gleise dran machen willst passen alle must nur die höhe an gleichen

Straßen sind 2,5 und Gleise 5,44 also Gleise auch auf 2,5

Hoffe Konnte Helfen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo aloys63,

ich habe alles versucht, aber der Bus bleibt an der Übergangssstelle stehen.

Alle Höhen stehen auf 2,5

Gruß

der ratlose kutscher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kutscher,

ich nehme mal an, dass Du die neuen Straßen von FeuerFighter mit den alten Straßen von Seehund kombinieren möchtest, wobei die Straßen von FeuerFighter bereits Fahrbahnen enthalten, während diese bei den Straßen von Seehund in Form von "unsichtbaren" Gleisen hinzugefügt werden müssen.

Zunächst lassen sich beide Straßen-Varianten problemlos miteinander verbinden.

Treppenstufe.thumb.jpg.7ea32f51de638ae115c85f6398eb96cc.jpg

Beachte hierbei aber bitte, dass momentan die Fahrbahnhöhe beider Straßensysteme noch nicht exakt übereinstimmt, weshalb Du an deren Übergang bei geeigneter Perspektive eine Lücke zwischen den Straßendecken siehst. FeuerFighter ist dieses Problem bekannt, weshalb er - so viel ich weiß - seine Straßenstücke nochmal in korrigierter Form übergeben möchte.

Auch "normale Gleisstücke" docken problemlos an die Enden von FeuerFighter's Fahrspuren an - allerdings nur dann, wenn derselbe Maßstab verwendet wird. Ohne Korrektur der Fahrbahnhöhe bei den Gleisen, wie sie von @aloys63 vorgeschlagen wurde, gäbe es aber am Übergnag zwischen beiden Systemen eine "Treppenstufe", deren "Bezwingung" durch die passierenden Fahrzeuge deutlich sichtbar ist.

5a412fca3a9e5_Fahrbahn-Hhe.thumb.jpg.c6dd6e08411202669a40c82259da3fa3.jpg

Mit der Reduzierung der "Abrollhöhe" für die Fahrzeuge bei den "normalen" Gleisen von 5,44 mm auf 2,5 mm (bezogen auf den Maßstab H0) wird diese Treppenstufe eliminiert.

5a412fd3d3b28_Straen-Mix.thumb.jpg.61871410982b658b185daf8655f56d84.jpg

Die Räder des Straßenfahrzeugs sitzen nun nicht mehr auf der Höhe der Schienenoberfläche, sondern auf der Höhe des Straßenbelags auf, welche (annähernd) der Höhe des Gleisbetts entspricht. Wenn man nun das Gleisstück "unsichtbar" macht, bewegen sich die Straßenfahrzeuge vom Betrachter "unbemerkt" von einem Straßensystem auf das andere.

5a41378f2c1c8_NichtpassendeGleisfortsetzungen.thumb.jpg.a5e385b5f863378531906b431533e2ee.jpg

Was nicht funktioniert, ist die Fortsetzung einer Fahrspur von FeuerFighter's Straßenstück auf einem Gleisstück in einem anderen Maßstab (z.B. auf H0-Fahrspur folgt Z-Gleis) oder auf einem "abgesenkten" Gleistück. In beiden Fällen ist der Fahrweg unterbrochen, was zwangsläufig zum Stoppen und Umkehren des sich nähernden Straßenfahrzeugs führt (in Abhängigkeit von der Einstellung "Automatischer Richtungswechsel" in den Fahrzeug-Eigenschaften).


Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich Dein Problem richtig erkannt habe. Wenn ja, sollte es bei Dir so wie hier beschrieben funktionieren. Wenn nein, wäre es sinnvoll, dass Du hier Dein Problem zumindest mit einem Bild veranschaulichst oder noch besser gleich Deine Testanlage hier als mbp-Datei einstellst. Sonst ist Dein Problem sehr schwer zu diagnostizieren.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

mein Fehler ich habe H0 Gleise genommen.

Jetzt mit Z geht es.Ich probiere noch etwas.

Besten Dank und Gruß aus Buxtehude

kutscher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kutscher, und auch alle andere hier

frohe Weihnachten .

Wie BahnLand schon geschrieben hat kann ich selbst bestätigen . Mit unterschiedlichen Gleisspuren kann keine Verbindung hergestellt werden , weil nach Maßstab andere Werte vorhanden sind .

Feuerfighter Gleisspur ist in Kennung 1 ausgelegt , daß der Spurweite HO entspricht .

Man kann zwar mit mehrende Gleispuren arbeiten , die für sich selbst dienen .

Was meine ich damit ?

Ich habe z.B. für Fahrzeuge Spurweite HO , dann kann ich Spurweite Z für Fußgänger nutzen . So können unabhängig die zwei Spurweiten nicht in der Quere kommen . Zu beachten ist allerdings das bei der kleineren Spurweite die Höhe entsprechend angehoben werden muss .

Da ich mit der Sache Straßen und Führungsgleis ( Gleisschiene ) mich auseinander gesetzt habe , habe ich auch noch andere Wege gesucht , die auch noch von mir bekannt gegeben werden . Noch ist es ein Testprojekt an dem ich arbeite für das Straßen-System . Hier bitte ich aber noch um Geduld , weil ich ein paar Ideen einarbeiten will . 

Wer das Faller-Car-System kennt , weisst wohl was ich noch vor habe . Das hat aber nichts mit der neuen Computersteuerung zutun .

 

Vermerk : zu mein Bild

Screenshot_65.thumb.jpg.0320f52aab874aa8785b726d6166b602.jpg

1. grüne Umrahmung sind zwei Gleise mit den für sich der gleichen Daten , nur ist die Länge auf 360 mm gesetzt worden .

    Das ist der Unterschied , das so keine Verbindung statt finden kann .

2. blauer Pfeil ein unsichtbares Gleis in Spurweite HO ( Hersteller unabhängig ) , aber die Radien bei Kurven müssen manuell      angepasst werden .

3. Dunnkelroter Pfeil wie bei Punkt 2 nur halt sichtbar .

4. Roter Pfeil ist die Verbindung beider Straßenübergänge ( Seehund "gelbe Schrift" und Feuerfighter "rote Schrift" ) .

 

So, auch ohne Schnee viele Grüße

H:xnS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

jetzt spinnt der Modell Editor.

Ich versuche die Fahrbahnverengung von Bahnland nachzubauen.

Die Spurbezeichnung springt immer auf Spur 0 zurück.

Ist das nur bei mir so?

Gruß

kutscher

 

kutscher test 1.mbp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo wen ich Kutschers Test Öffne wierd immer mit V3 geöffnet und ich bekomme eine Meldung wie kann ich das einstellen das mit V4 geöffnet wiert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kutscher

Wer die Version 4 hat wird automatisch von  Version 3 auf Version 4 geöffnet , auch wenn mit Version 3 gearbeitet wurde .

Ich hab das selbst getestet !!!

Hallo Aloys

Bei Standard hast Du Einschränkungen - nur bei Professional .

Die intergrieten Weichensteuerung von Straßen Feuerfighter sind zur Zeit nicht verwendbar , weder EV noch über Taster .

Grundstellung ist immer Spur 0 - die anderen Spuren sind zwar einsichtbar , aber haben keine Funktion .

Da wird noch was kommen , so wie ich irgendwo gelesen habe . Bitte um Geduld statt dort ! 

Viele Grüße

H:xnS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnfreunde

Wenn Kutscher nicht dagegen hat zu seinem Thema " Stadtstraßen " kann ich ein Vorschlag machen .

Wem es nicht zuviel ist diese Arbeit zumachen kann die Straßen nutzen , NUR muss man selbst eigene Straßenführungen ( Fahrgleise ) einbauen die dann steuerbar sind . 

Ein anderer Weg ist der von mir schon mal getestet , man baut eigene Straßen mit Gleisführung . Die Gleisführung zuerst verlegen und dann auf dem kopfliegende Gleise darüberlegen . Die Gleise die auf dem Kopfliegen werden dann mit einer neuen Textur vorgenommen . Dieses habe ich schon mal in meinen Beitrag gezeigt . Aber dies war eine eigene Notlösung , da war noch nicht Version 4 heraus . Dies ist auch dort anwendbar , wenn man sich diese Arbeit machen wollte - nur ein kleinen Tipp!

Habe noch etwas ausprobiert , die Straßenführung eine kleinere Spurweite zu skalieren , in dem ich bei HO statt 1 eine kleineren Wert eingegeben habe ( Beispiel ) 0,2 . Hier muss man aber darauf achten das die Längen und Radien NUR ein fünftel kleiner ist , so müssen die Werte um 5-fache genommen werden .

 

Mein Beispiel !

Fahrzeug = Skalierung 1 ( alle Fahrzeuge )Screenshot_70.thumb.jpg.6e017d8a0c8b89f0fefc1b7305bd45d5.jpg

Straßen = Skalierung 0,2 ( alle Fahrzeugführungen = Gleise )

Screenshot_69.thumb.jpg.83638963feaffb15871bc750dd62c430.jpg

 

Der Vorteil ist für mich das ich zwei oder drei Fahrspuren auf eine Fahrbahn habe , die ich für bestimmte Vorhaben nutzen will .

Screenshot_71.thumb.jpg.1f13dd441a6e0d5d673fdfcd708cbb70.jpg

Wem der Gedanke gefällt , der kann es mal selbst ausprobieren . Für Fragen zu diesen Beispiel bin ich gerne Bereit !

 

Viele Grüße an dieser Stelle

H:xnS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kutscher,

vor 8 Stunden schrieb kutscher:

jetzt spinnt der Modell Editor.

Es liegt nicht am Modelleditor ;).

5a44039e48175_Straenstck.thumb.jpg.cf8672e8b1c0cb62ba699128b7fdfaf2.jpg

Als ich im Modelleditor die Eigenschaften des oben markierten Straßenstücks betrachtet habe (ich hatte übrigens keine Schwierigkeiten, zwischen den Spuren 0 bis 2 umzuschalten), hatte ich mich über die grundverschiedenen Zahlen bei den einzelnen Spuren gewundert.

Spuren.thumb.jpg.e6c25120bfd8321202d6d331f80b1870.jpg

Erst nachdem ich festgestellt hatte, dass für Deine Bodenplatte der Maßstab 1:1 eingestellt ist (ich arbeite gewöhnlich mit dem Maßstab 1:87), wurden mir die Zahlen klar: Du hast bei der Festlegung der Spuren Deine 1:1 -Zahlen (in cm) und meine 1:87-Zahlen (in mm) vermischt. Um die Fahrbahnverengung von mir in Deinem Maßstab 1:1 nachbauen zu können, musst Du auch meine Zahlen von 1:87 nach 1:1 umrechnen. Da ich in mm rechne und Du in cm, bedeutet dies, dass Du alle "meine" Zahlen (bis auf die Winkel-Angaben, die unverändert bleiben) mit dem Faktor 8,7 multiplizieren musst. Die korrekten Definitionen für die Spuren müssen also wie folgt aussehen (Änderungen gegenüber dem obigen Bild sind eingerahmt):

Spuren_b.thumb.jpg.f7fcbb2fb9ad4affe5b88a7b77f8de14.jpg

Da die Straße mit der eingerückten Spur nicht mehr symmetrisch ist, müssen bei Deinem Beispiel die beiden direkt an den Abschnitt mit dem "frischen Teer" anschließenden Straßenstücke jeweils um 180° gedreht werden, damit die Spuren auch korrekt aufeinander treffen. Danach kann der DHL-Lieferwagen den frisch geteerten Abschnitt wie geplant umfahren.

Ich habe Dir eine entsprechend korrigierte Variante Deiner Testkonfiguration beigelegt.

Kutscher test 1-1b.mbp

 

Dass hier die Zahlen tatsächlich umgerechnet werden müssen liegt daran, dass Du die Zahlen von mir nur hier als Information im Forum bekommen hast, wäre die Straßenverengung als "ferziges Straßenelement" im Online-Katalog hinterlegt gewesen, hätte das Modellbahn-Studio die Umrechnung selbst vorgenommen und Dir die richtigen Zahlen automatisch im Modelleditor angezeigt (vermute ich wenigstens).

Das Straßenstück mit dem frischen Teer und das dahinter liegende Straßenstück, das Enstelle wieder auflöst, musst Du natrlich auch noch entsprechend anpassen. Du kannst ja hierbei in der beigefügte Korrektur "spicken" :).

Noch etwas ist mir aufgefallen, was ich mir nicht erklären kann:
in meiner Korrektur habe ich das Straßenstück mit der Bezeichnung "20-01" ausgesondert, neben die "Straße" gelegt und durch ein neues Straßenstück gleicher Länge ersetzt, das ich aus dem langen Straßenstück dahinter "abgeleitet" habe. Denn der Laster wurde jedes Mal beim "Betreten" dieses Straßenstücks angehalten (ohne dass die Anzeige der Ist-Geschwindigeit sich verändert hat). Ich konnte keine Ursache für dieses Verhalten finden. Nach der Ersetzung konnte der Lieferwagen anstandslos darüber fahren. Mit ist völlig schleierhaft, warum das mit dem Straßenstück "20-01" nicht funktioniert, da ich in der Definition dieser beiden Straßenstücke keinerlei Unterschied entdecken konnte (velleicht habe ich ja auch Tomaten auf den Augen).

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bahnland,

da habe ich ja ziemlich gemistet. Ich nehme jetzt deine Version.

Dabei ist mir aufgefallen daß in den drei Strassen überhaupt keine Veränderung im Editor zu anderen

Strassen zu sehen ist. ??

Die Strasse 20-01 ist in Verbindubg mit 20-01a eine Haltestelle (nach Sputnik)

Danke für die Hilfe

Gruß

kutscher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kutscher,

vor 4 Stunden schrieb kutscher:

Dabei ist mir aufgefallen daß in den drei Strassen überhaupt keine Veränderung im Editor zu anderen Strassen zu sehen ist. ??

das stimmt zwar für den überwiegenden Teil der Straßen-Definition, aber nicht ganz:

Spurzuordnungen.thumb.jpg.517a789ec23cc38f285025af138fe7f2.jpg

Die zweispurige "Standardstraße" von FeuerFighter enthält 3 Spuren, von welchen "Spur 0" die optische Darstellung der Straße repräsentiert und selbst keine "Fahrspur" ist, "Spur 1" und "Spur 2" dagegen die eigentlichen Fahrspuren darstellen, aber unsichtbar ("virtuell") sind. Bei den 3 Straßenstücken, aus welchen die Engstelle zusammengesetzt ist,  wird die veränderte Darstellung der Straße über die Auswahl einer anderen Variation ("Frische Teerstelle" als Tauschtextur) realisiert.

Spurabweichungen.thumb.jpg.e32a4422f2e012ef833ce7fc642f68ba.jpg

Die "Linienführung" der Straße bleibt aber unverändert, weshalb die Definition der "Spur 0" bei der Engstelle dieselbe ist wie bei der Standardstraße. Dasselbe gilt für die "Spur 1", da im vorligenden Beispiel der "Gegenverkehr" ohne seitliche Beeinträchtigung durchfahren können soll. Die Verschwenkung der "Spur 2" nach links an der Baustelle vorbei ist jedoch sehr wohl an der veränderten Definition im Modelleditor erkennbar (siehe eingekreiste Bereiche im obigen Bild).  Würde man auch den Gegenverkehr etwas "nach außen" verschwenken wollen, müsste man im Modelleditor auch die Definition für die "Spur 1" entsprechend ändern. Diese Aussage gilt für alle 3 betrachteten Straßenstücke (Einfahrt in die Engstelle, Vorbeifahrt an der Baustelle, Ausfahrt aus der Engstelle - mit unterschiedlichen Änderungen für "Spur 2").

vor 4 Stunden schrieb kutscher:

Die Strasse 20-01 ist in Verbindung mit 20-01a eine Haltestelle (nach Sputnik)

Hier hatte ich wirklich Tomaten auf den Augen. Ich hatte nicht gecheckt, dass es für dieses Straßenstück eine Eregnisdefinition gibt.

Viele Grüß
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo alle,

anbei ein kleiner Tipp, wie man Fahrspuren einer zweispurigen Straße für die Festegung von deren Geometrie vorläufig sichtbar machen kann, und ein Vorschlag, wie man die Modifikation solcher Fahrspuren im "sichtbaren" Bereich stark vereinfachen könnte.

5a451d5a4719c_SichtbareSpuren.thumb.jpg.5fd54555fb442d9983f7449d21286b62.jpg

Bekanntlich besteht ein ein- oder mehrspuriges Straßenstück aus mehreren "Spuren", wobei mit "Spur 0" das "Straßen-Modell" erzeugt wird und alle weiteren im Modelleditor einstellbaren "Spuren" jeweils Fahrwege für die Straßenfahrzeuge auf diesem Straßenstück darstellen und unsichtbar sind (siehe das Straßenbeispiel (1) im obigen Bild). Solange die Fahrwege stets parallel zum Straßenverlauf ausgerichtet sind, müssen für die einzelnen Fahrwege nur die seitlichen Verschiebungen von deren Startpunkten bezogen auf die Straßenmitte festgelegt werden, und die Spuren folgen anschließend dem Straßenverlauf automatisch.

Sobald jedoch in die Straße komplexere Fahrweg-Verläufe eingebaut werden sollen (wie z.B. die im Bild gezeigte Engstelle aufgrund einer Baustelle), muss man im Modelleditor die Fahrweg-Beschreibung entweder im "Blindflug" eingeben, oder man bedient sich irgendwelcher "Hilfsmittel", um einen im Nachhinein auch funktionsfähigen Fahrwegverlauf hinzubekommen.

Der naheliegendste Ansatz, einfach für die Fahrweg-Konstruktion temporär sämtliche Spuren im Modelleditor auf "sichtbar" zu stellen (Einstellung des Typs "Spline" anstelle von "Virtuell", siehe Beispiel (2)), führt nur zu mehr Unübersichtlichkeit, weil auch bei mehreren vorhandenen Variationen für sämtliche Spuren immer nur dieselbe Variation ausgewählt werden kann. Da mit den bisher angebotenen Straßen-Variationen immer ein komplettes Straßen-Modell (in voller Straßenbreite) angezegt wird, können bei diesem Ansatz die sich überlappenden Spuren sehr schwer bis überhaupt nicht auseinandergehalten werden.

Ich habe mir deshalb für die Realierung der "Engpass-Straße" ein analoges "Schienen-Modell" gebaut (3), dessen Modelleditor-Einstellungen ich dann auf eine Standardstraße (für deren Modifizierung) übertragen habe. Dies ist allerdings ein sehr umständlicher Weg, um "spezielle", an der Straßenoberfläche nicht sichtbare Fahrwegverläufe zu definieren.

Man kann sich stattdessen aber auch die Variation der Standardstraße mit der "durchgezogenen" Linie zunutze machen, um den zu erstellenden Fahrweg auf "sichtbare" Weise zu definieren. Hierzu blendet man zunächst die "Spur 0" aus (Typ "Virtuell" einstellen) und macht hintereinander die zu modifizierenden Fahrspuren sichtbar (Typ "Spline" einstellen). Da hierbei zu einem Zeitpunkt immer nur eine "Spur" des Modelleditors sichtbar ist, kann man anhand der durchgezogenen Mittellinie die jeweilige Fahrspur nachverfolgen (z.B. "Spur 1" unter dem gelben Käfer (4) oder "Spur 2" vor dem roten Käfer (5)). Etwas irritierend wirkt sich hier allerdings die seitlich versetzte vollständige Straßen-Darstellung (für diese Spur) aus, die aufgrund der zur Orientierung benötigten Mittellinie nicht ausgeblendet werden kann. Nach dem man jeweils eine "Spur" fertig ausgerichtet hat, stellt man diese wieder auf "Virtuell" (unsichtbar) zurück. Am Ende stellt man für die "Spur 0" wieder den Typ "Spline" ein, damit das ursprüngliche Straßen-Modell wieder sichtbar wird.

Wenn man allerdings die Möglichkeit hätte, für die Festlegung der Fahrwege eine schmale "Straßen-Variation" auszuwählen, die im Prinzip nur den Fahrweg-Verlauf ohne seitliche Straßentextur anzeigt, könnte man hierdurch alle "Fahr-Spuren" gleichzeitig sichtbar machen und somit auch gleich gegenseitig justieren. Ich habe mir ein solches "Straßenmodell" gebaut, das nur aus einem einzigen Dreieck (1 Polygon) besteht, ud das gleichzeitig auch de Startpunkt und die Richtung der Spur anzeigt (Beispiel (6) im obigen Bild, Detailansicht im unteren Bild), wodurch insbesondere eine versehentliche Drehung des betroffenen Straßenstücks um 180° sofort erkannt und korrigiert werden kann.

Fahrspur-Modell.thumb.jpg.07dd8437178f88ef82bcea663bd3e034.jpg

Würde man dieses Dreiecksmodell als "Variation" in die Standardstraßen mit aufnehmen, wäre dies in meinen Augen eine deutiche Erleíchterung für den Bau komlexerer Fahrspuren unterhalb der Straßendecke, da man für die Einstellungen im Modelleditor einfach nur auf diese Variation umschalten müsste, und nach der Fertigstellung der Fahrspuren durch erneutes einfaches Umschalten wieder das originale Straßenmodell angezeigt würde.

Im beiliegenden ZIP-Paket stelle ich das hier beschriebene Dreiecks-Modell, das sich in der Ebene der Straßenoberfäche positioniert, und die zugehörige Textur (4x4 Pixel) allen Straßen-Modellbauern frei zur Verfügung. Die Textur ist bis auf einen (minimal abweichenden) Punkt einfarbig. Der abweichende Punkt ist notwendig, damit die Textur als "_Custom" akzeptiert wird und damit die Farbe der Dreiecks-Spur bei "ungünstigem" Untergrund ausgetauscht werden kann. Es würde mich freuen, wenn Ihr dieses Modell oder auch eine andere adequate "Spur-Hilfe" als Variation in Eure Straßen-Modelle einbauen könntet.

Hilfsbelag.zip

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
ZIP-Paket ergänzt

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo BahnLand,

mit meinem letzten beitrag hatte ich versucht, auf eine etwas lustige weise, auf das fehlen der .zip datei aufmerksam zu machen.

vg quackster

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr beide,

vor 12 Stunden schrieb quackster:

ach BahnLand...

vor 11 Stunden schrieb astt:

Du bringst es auf den Punkt.

 

vor 26 Minuten schrieb quackster:

fehlen der .zip datei

leider war ich gestern nicht so gut drauf, um Eure "versteckten" Hinweise zu erkennen. Jaja .... die grauen Zellen ....
Sorry!
Trotzdem vielen Dank für den Hinweis.
Ich habe das ZIP-Paket(chen) jetzt oben am Ende des Original-Betrags eingefügt.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

kutscher steht auf dem Schlauch,

ich möchte eine auf Spur 1 eine Haltestelle einrichten

ohne das ein Fahrzeug

auf der anderen Spur ebenfalls anhält.

Problem: der Modelleditor springt immer wieder auf Spur 0 zurück

Ich schaffe das nicht.

Viele Grüße

kutscher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×