Jump to content

Wieder eine Anlage nach V7 hochgezogen


prinz
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

wieder hat es eine meiner älteren Anlagen nach MBS V7 geschafft. Besonders die Steuerung der Abzweige zum Nebenbahnhof hatte mir ganz schön Kopfschmerzen gemacht. Um so stolzer war ich, dass alles lief. Jetzt in V7 konnte ich diese Steuerung wieder löschen, da die Fahrstraßen dies optimal übernehmen.
Inhalt ist eine elektrifizierte Hauptstrecke mit einem Hauptbahnhof. Zu einer Seite hin wird noch ein Vorstadtbahnhof durchfahren, an dem nur Nahverkehrszüge halten. Zur anderen Seite bilden zwei Abzweigungen eine Schleife zu einem Nebenbahnhof.

Die Anlage ist unter ID E027EA37-56E6-4525-8B94-D98BFAC7A673 veröffentlicht.

Hier noch ein paar Impressionen:

Uebersicht.thumb.jpg.e3f7355b272a1880f45c6a9c434fdbb8.jpg

Übersicht

HBF.thumb.jpg.e17fbc579915b54f40261de083183e4d.jpg

Hauptbahnhof

Bahnhofsvorplatz.thumb.jpg.7e053baf117fd06b85ad6eae5bf0a080.jpg

Bahnhofsvorplatz mit Busanbindung

Vorstadtbahnhof.thumb.jpg.1f3d1df974b8a9591c90181b6693d32a.jpg

Vorstadtbahnhof

Nebenbahnhof.thumb.jpg.3b009d52e20ed0936a1415fcec56e127.jpg

Nebenbahnhof

Abzweig.thumb.jpg.6358cd2dee3028a0a8b7cacb3252ec46.jpg

1. Abzweig zum Nebenbahnhof (vorher ziemlich tricky, jetzt alles easy)

Industrie.thumb.jpg.11b5ebd38085a59baacdb3578cb76ab5.jpg

Industrie

Viel Spaß beim Schauen

Grüße, Wolfgang

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,
ja, hast Du eine sehr schöne Anlage gemacht! Mutig, die Straßenabzweigungen einzusetzen. Sie funktionieren fast immer. Aber habe sie in einer Situation erwischt, wo zwei Fahrzeuge aneinander geklebt haben, da gab*s ein wenig Durcheinander, aber (die rechte) hat sich dann wieder gefangen und das Problem aufgelöst. Nur der Schienenbus. Ohne Beiwagen? Brrr - geht für mich gar nicht. Das beißt, da fehlt was :);)

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

Soll keine Kritik sein. Zwei Schönheitsfehler habe ich als solche empfunden. Es regnet an einer Stelle in den Tunnel hinein:

687188018_MM2.thumb.jpg.0017fad950a317db25affae6fc27662c.jpg

 

Und die Straße müsste noch etwas mehr unterfüttert werden.

1276693304_MM1.thumb.jpg.8693a416a621e547a67adc5bd758bb8d.jpg

Gruß

streit_ross

 

Link to comment
Share on other sites

Die ersten Unschönheiten sind korrigiert: Straße unterfüttert bzw. durch Mauer gesichert, Leck im Tunnel beseitigt, Situation vor Bahnübergang bereinigt (Gleiskontakt verschoben), Schranke spießt Zug nicht mehr auf, und für Andy noch einen Beiwagen für den Schienenbus spendiert:

352004168_FrAndy.thumb.jpg.69fe469a4c555997297fbb797aaa6746.jpg

Danke für Eure Kommentare.

Viele Grüße, Wolfgang

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @prinz,

ich habe mir die neue Anlage angesehen und ein paar Kleinigkeiten gefunden.

1. Die neue Betonmauer ist auf die Ebene Personen geraten, was nicht tragisch ist, aber damit kannst du noch einen Oberleitungsfehler finden. Die Oberleitung am Anfang der Betonmauer passt für die beiden linken Gleise nicht zusammen.

2. Ich finde das die Kontaktpunkte an der Schranke für die Autos zuweit weg sind, einmal der Haltepunkt für die Linksabbieger, der Haltepunkt an der Stoplinie und der Haltepunkt aus der Gegenrichtung vor der Schranke.

3. Wahrscheinlich geht es ohne großen Umbau nicht besser, aber die Bahnsteige am Bahnhof an der Schranke ragen ins Gleisbett

4. Die Schranke schließt noch während der Zug schon darüber fährt, hier müßte noch eine Verzögerung, wenn möglich, rein die die Züge erst bei geschlossener Schranke losfahren läßt.

Alle diese "Fehler" sind Schönheitsfehler, die die Anlage in Ihrer Funktion ja nicht beeinträchtigen.

Da ich zurzeit auch an einer Anlage bastele weiß ich inzwischen wie schwer es ist alles richtig zusammen zu setzen. 

Gruß

Norbert

Link to comment
Share on other sites

Hallo @prinz,

Das folgende ist nur ein Vorschlag, um den Zugverkehr noch näher an die Realität anzupassen, beeinträchtigt jedoch auch bisher nicht die schöne Ästhetik de Anlage.

Bei der EinfFahrt in einen Bahnhof, in dem ein Zug hält, sollte der Zug vor der ersten Weiche auf 40 km/h herunterbremsen und dies dem Triebfahrzeugführer über ein Signal mit dem Signalbegriff "Langsamfahrt" angezeigt werden. Entsprechend sollte die Ausfahrt ebenfalls mit 40 km/h und das Beschleunigen auf Zielgeschwindigkeit auch erst nach Verlassen der letzten Weiche erfolgen.

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Schön, dass sich der schwarze Peter mal sehen lässt. Und die Bierversorgung ist auch geregelt. :D

@Balthazar100 : Die Punkte sind erledigt. Nur mit der Situation an den Brücken über die Bahn (bei neuer Betonmauer) bin ich noch nicht so glücklich. Da die Strecke erst später elektrifiziert wurde, stimmten die Höhen nicht und nun führen die Oberleitungen zum Teil noch durch die Brücken. Hier ist eine etwas größere Aktion erforderlich. Die Kontaktpunkte an der Schranke sind korrigiert, nur den Kontakt auf der Vorfahrt-Achten-Spur der Abzweigung kann nicht weiter nach vorne gesetzt werden, da sich dort die Spuren (Links-/Rechtsabbieger) trennen. Zum Abzweig: Leider können hier "Zählfehler" auftreten, so dass die Abzweigung blockiert. Die Ursache hierfür suche ich schon lange.  Ist auch eine längerer Leidensweg. Die Bahnsteige am Nebenbahnhof (an der Schranke) wurden neu gebaut. Der Bautrupp ist gerade abgezogen.;) Und die Schranke schließt jetzt bevor der Zug kommt.

@streit_ross : Das war so eingerichtet (wenn auch mit anderer Geschwindigkeit). Leider machte der Ausfahrkontakt des Einfahrsignals das wieder zunichte, da er den Zug wieder beschleunigte. Jetzt steht ein Zs3 solo an den Einfahrten. Ich weiß nicht, ob dieses Signal auch solo stehen kann, ist es doch ein Zusatzsignal. Jedenfalls kommen (zumindest im Hbf) die Züge schön langsam eingefahren und beschleunigen erst wieder nach Verlassen des Signals.

Danke für Eure Kommentare.

Grüße, Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Hallo @prinz,

ich habe mal ein Foto beigefügt von der von mir geänderten Anlage mit den verschobenen Kontakten. Man beschte die Schrägstellung des Abbiegekontakts, damit halten die Abbieger an der Kreuzung und nicht Meter davor. Aber warum Spuren, Fahrzeugen kann man doch Ziele geben, dann braucht man keine Spuren , Weichen und Kontakte für den Weg mehr.

Außerdem habe ich die Haltekontakte für die Schranke nach vorne geschoben, da mir die Autos zu weit von der Schranke entfernt gehalten haben. Den Haltekontakt nach der Abzweigung könnte man auch vor diese setzen um Abbiegern Freiraum zu lassen, gibt es ja öfters das bei Nebenstraßen kurz nach einer Ampel steht: "Bei Rot hier halten", was hier natürlich auf die Schranke angewendet werden könnte.

1150128540_versetzteKontakteanSchranke.thumb.jpg.b1a92fcd9baab92e5bf935d777f501ba.jpg

Ich finde es gut das du dir die ganze Arbeit machst unsere Anregungen umzusetzen. 

Gruß

Norbert

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Balthazar100,

Ich finde es super, dass Du versuchst, Dich da hineinzudenken. Wie Du vielleicht gesehen hast, erhalten die Fahrzeuge Ziele (die schwarz-weißen Kontakte), damit sie in die gewünschte Richtung fahren, d.h. den entsprechenden Spuren folgen. Nun ist die Spurenlage in Abzweigungen (und Kreuzungen) etwas komplexer. Die Fahrzeuge sind alle mit automatischer Beschleunigung / Verzögerung eingestellt. D.h. sie stoppen, wenn das Fahrzeug vor ihnen stoppt und beschleunigen wieder, wenn das Fahrzeug vor ihnen beschleunigt. So weit, so schön.

Ich hatte vor deiner Änderung schon mal die Situation, dass Fahrzeuge aus der Vorfahrt-Achten-Straße nicht erkannten, dass vor der Schranke schon ein Fahrzeug stand (auf der Geradeausspur) und so zwei Fahrzeuge am selben Punkt hielten:

1056079167_Fahrzeugnichterkannt.thumb.jpg.3a10b42d812cf802a93f7c87f385872c.jpg

Das erste Fahrzeug vor der Schranke sind zwei: Eins von links, das andere von oben abgebogen. Auch beim dritten Fahrzeug ist der Golf (?) in den LKW hineingefahren. Da bei deiner Änderung der Haltekontakt vor der Schranke weiter nach rechts verschoben ist, wurde das schon weniger. Allerdings ist es so, dass der schräggestellte Kontakt für Linksabbieger jetzt nicht mehr auf der Geradeausspur liegt und somit Fahrzeuge nicht erkennen, dass dort ein Wagen steht:

756976673_Fahrzeugnichterkannt2.thumb.jpg.9785627b3ec106ac9ce1b62ce43e0111.jpg

In dieser Situation ist der Zamoil-Tankwagen einfach durch den linksabbiegenden Lieferwagen durchgefahren (Konnte so schnell das Bild nicht anhalten). Der stand halt nicht auf "seiner" Spur.
Wie gesagt, das Thema "Abzweigung" beschäftigt mich (und andere, z.B. @Andy ) schon länger. Ich werde mal versuchen, mit einem weiteren Kontakt vor dem Linksabbieger den Verkehr anzuhalten, wenn der Linksabbiegerkontakt belegt ist, da dies vom MBS wegen unterschiedlicher Spuren nicht passiert.

Immer dankbar für Deine Anmerkungen.

Grüße, Wolfgang

 

Link to comment
Share on other sites

Ich bin ja immer noch der Meinung, dass da u.U. eine gewisse 'Kontaktblindheit' vorliegt. Ist der Kontakt noch belegt (bis zu einer bestimmten Position), wird eine neue 'ausgelöst'-Meldung eben nicht ausgelöst. Was für Zählungen und was auch immer höchst fatal ist, denn das Ereignis ist dann passè. Das kann passieren, wenn sie aus verschiedenen Richtungen relativ schnell hintereinander kommen. Da haben sie ggf. noch nicht den nötigen Sicherheitsabstand, der durch automatisches Bremsen/Beschleunigungn erfolgt, was ja bei einigen Kreuzungsexperimenten kurzzeitig abgeschaltet ist.

Gruß
  Andy

kontaktblindheit.mbp

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vor 5 Stunden schrieb Andy:

Ist der Kontakt noch belegt (bis zu einer bestimmten Position), wird eine neue 'ausgelöst'-Meldung eben nicht ausgelöst.

in deiner Beispielanlage ist die Situation so, dass der Roadster, kurz bevor er den Mittelpunkt des Gleiskontakts erreicht, eine Verbindung mit dem Vordermann eingeht und so ein "Zug" entsteht (auch ohne Kupplungen, der Roadster schiebt den Faun). In einem Fahrzeugverband wird nur der Spitze, die Mitte und das Ende des gesamten Verbands bei Gleiskontakten berücksichtigt.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Neo said:

a "train" is created (even without couplings, the roadster pushes the faun).

Hello, Andy, Neo , very interesting to know. 
Greetings, Herman

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Neo:

und so ein "Zug" entsteht (auch ohne Kupplungen, der Roadster schiebt den Faun)

Hallo @Neo,

Autsch! Sehr kniffelig, denn das könnte in der Tat beabsichtigt sein. Aber eben auch nicht. Müssen wir u.U. die Fahrzeuge 'locken'? Jedenfalls konnten derlei Verbünde in prinz' Anlage entstehen - vor seiner Korrektur. Ich weiß nicht, ob die Korrektur wirklich absichert.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andy,

wenn Autos nicht kollidieren sollen, muss im Vorfeld für eine Absicherung gesorgt werden. Autos speziell zu markieren erscheint mir hier der falsche Ansatz.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Solange ich nicht verhindern kann, dass sich solche ungewollte "Züge" bilden, berücksichtige ich bei den Zählkontakten nicht nur den Auslöser (Fahrzeug) sondern gehe den gesamten Fahrzeugverbund durch (für alle Fahrzeuge mit Antrieb). So gehen (hoffentlich) zumindest die Zähler nicht hopps. Das muss jetzt natürlich noch einen Langzeittest bestehen, aber der erste Eindruck ist gut.

Bleibt noch der Punkt mit dem unmotivierten langsamen Losfahren, wenn in der Nähe ein anderes Fahrzeug vorbeifährt. :( Neo sagte ja, dass er sich darum kümmern wolle (Automatische Beschleunigung bei abgeschalteter Funktion).

Grüße, Wolfgang

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

vor 18 Stunden schrieb prinz:

Neo sagte ja, dass er sich darum kümmern wolle (Automatische Beschleunigung bei abgeschalteter Funktion).

hier musst du nicht auf mich warten, du kannst bereits jetzt die automatische Beschleunigung per EV aktivieren/deaktivieren. Mein Fix sieht lediglich vor, dass die automatische Beschleunigung ignoriert wird, sobald auch die automatische Verzögerung deaktiviert wird, was bereits jetzt die Benutzeroberfläche suggeriert. Das wird aber nicht mehr in V7 passieren, weil eventuell manche User darauf aufbauen, auch wenn es logisch nicht viel Sinn macht (automatisch beschleunigen ohne automatisch zu bremsen).

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...