Jump to content

Jetzt neu: 3D-Eisenbahnplaner 10.0


Neo
 Share

Recommended Posts

Hallo,

nachdem das 3D-Modellbahn Studio V4 schon über eine Woche alt ist, wird es langsam mal Zeit für einen Nachfolger. Ich präsentiere euch heute den 3D-Eisenbahnplaner 10.0, die absolute Referenz in Sachen Modellbahnplanung!1!!11!!!1!!!

Kleiner Spaß :D, wer mal die Ursprünge des 3D-Modellbahn Studios erkunden möchte, kann sich heute zu Nikolaus den 3D-Eisenbahnplaner 10.0 aus dem Jahre 2007/2008 herunterladen, wie durch ein Wunder funktioniert das Teil auch noch unter Windows 10.

Und jetzt kommt mir ja nicht mit Verbesserungswünschen!

Viele Grüße,

Nikolaus äh Neo

Link to comment
Share on other sites

Was soll denn diese Aussage? " wie durch ein Wunder funktioniert das Teil auch noch unter Windows 10. "

Microsoft ist doch nicht wie Sie und streicht einfach Funktionen bei neuen Upgrades. So funktionieren Ihre 16Bit Programme auch auf 64Bit Systemen. Sie streichen tragende Funktionen, wie Objekte drehen und Objekte verschieben, in Ihrer neuen Version V4. Sie sorgen doch dafür, dass Anlagen, die eine Drehscheibe und/oder eine Schiebebühne einsetzen, nicht mehr funktionieren. Wegen Ihrer Selbstherrlichkeit darf ich die EV meiner Anlage, die in 11/2 Jahren gewachsen ist, komplett neu schreiben. Vielen Dank dafür! Bei der animierten Schiebebühne geht es einigermassen, die passt wenigstens an den Platz der alten nicht animierten. Bei der Drehscheibe ist es schlimmer. Nicht eine animierte Drehscheibe passt an den Ort der Alten. Durch die festgelegten Schaltstufen von 15Grad muss ich auch meine Anlage umbauen, weil die Anschlussgleise im Winkel nicht mehr passen.

Fazit: Bevor Sie sich darüber wundern, dass bei Microsoft Betriebssystemen alte Software noch funktioniert, sollten Sie sich an die eigene Nase fassen und dafür sorgen, dass bei Ihrer neuen Version V4 ältere Anwendungen unter V3 gestaltet, uneingeschränkt funktionieren. Oder Sie weisen darauf hin, dass V4 kein Upgrad der Version V3 ist, sondern eine neue Software ist die mit V3 nichts mehr gemein hat und V3 Anlagen funktionieren können, aber nicht müssen.

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo togilsaram,

so Recht kann ich deinen Beitrag nicht einordnen, oder hast du eventuell nur das Sarkasmus-Smiley vergessen? Besonders interessiert mich deine 11/2 Jahre alte Anlage, die du mit einem Programm erstellt hast, was es erst seit 10 Jahren gibt :).

Solltest du deinen Beitrag ernst gemeint haben (was ich irgendwie nicht glauben kann), dann erstelle bitte ein Thema in Technischer Support, wenn du Probleme mit der Software hast.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo togilsaram (ehemals schricker47),

vor 1 Stunde schrieb togilsaram:

Microsoft ist doch nicht wie Sie und streicht einfach Funktionen bei neuen Upgrades.

Das ist ja mal ganz was Neues, dass Microsoft gegenüber älteren Programmen oder auch älterer Hardware völlig kompatibel bleibt! Hast Du schon mal versucht, ein altes Windows-3.1-Programm auf Windows 7 oder einer neueren Windows-Version zu starten? Da wirst Du grandios scheitern. Microsoft hat die Untersützung dieser älteren Programme ab Windows 7 sogar ganz offiziell aufgekündigt.

Es kommt aber noch besser: Als ich meinen neuen Rechner mit Windows 10 bekam, konnte ich meinen alten HP-Deskjet-6122 noch anstandslos einsetzen. Ich musste nur meinen alten Treiber nachladen. Mit einem später von Microsoft automatisch aufgespielten Update  war der Treiber plötzlich verschwunden, und die Möglichkieit, externe Druckertreiber einzuspielen, existierte auch nicht mehr. Seither kann ich den Drucker nur noch über den Umweg meines alten Windows-XP-Rechners benutzen.

Und was ist aus der Unterstützung von Disketten-Laufwerken geworden? Weg!

So viel zu der Aussage, dass bei Microsoft keine Funktionen beim Versionsumstieg oder sogar schon innerhalb einzelner Updates gestrichen werden.

vor 1 Stunde schrieb togilsaram:

Sie streichen tragende Funktionen, wie Objekte drehen und Objekte verschieben, in Ihrer neuen Version V4.

Wenn Du auf Deinem PC innerhalb des Modellbahn-Studios keine Objekte mehr drehen oder verschieben kannst, solltest Du mal prüfen, ob Deine Maus noch funktioniert. Ich habe jedenfalls mit dem Drehen und Verschieben von Objekten im Modellbahn-Studio kein Problem. Solltest Du dagegen das "veränderte" Verhalten von "Kamera-Verdrehungen und -Verschiebungen" meinen (was aus Deiner Aussage aber nicht hervorgeht), so hat Neo deutlich darauf hingewiesen, dass man hier das alte Verhalten in den Programm-Einstellungen wiederherstellen kann.

vor 1 Stunde schrieb togilsaram:

Durch die festgelegten Schaltstufen von 15Grad muss ich auch meine Anlage umbauen, weil die Anschlussgleise im Winkel nicht mehr passen.

Solltest Du Deine Anschlüsse an die Drehscheibe in der Version 3 des Modellbahn-Studios tatsächlich in einem anderen Winkelraster als 15° verlegt haben, müsste es Dir auch dort schon schwergefallen sein, mit deinen Fahrzeugen auf die Drehscheibe oder von ihr herunter zu kommen. Die feste 15°-Einteilung der Drehscheibe gab es nämlich auch schon in V3.

vor 2 Stunden schrieb togilsaram:

Wegen Ihrer Selbstherrlichkeit darf ich die EV meiner Anlage, die in 11/2 Jahren gewachsen ist, komplett neu schreiben.

An der EV-Funktionalität hat sich zwischen V3 und V4 so gut wie nichts geändert. Ich habe mich mit der EV sehr intensiv beschäftigt, und die "massiven" Ereignissteuerungen meiner "18-Zug-Anlage" und meiner "Gotthard-Anlage" sind unverändert und erfolgreich im Einsatz. Es kann also keine Rede davon sein, dass alte EV-Steuerungen generell nicht mehr funktionsfähig sind.

vor 2 Stunden schrieb togilsaram:

Oder Sie weisen darauf hin, dass V4 kein Upgrad der Version V3 ist, sondern eine neue Software ist die mit V3 nichts mehr gemein hat und V3 Anlagen funktionieren können, aber nicht müssen.

Es steht Dir frei, Deine unveränderte Anlage weiter mit V3 zu nutzen, da Du beide MBS-Versionen nebeneinander betreiben kannst. Möchtest Du in Deinen Anlagen auch neue V4-Funktionalität verwenden, musst Du sie sowieso anpassen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo togilsaram,

es gibt gravierende Unterschiede in der Darstellung der Gleise auf Grund der neuen Möglichkeiten, die sich durch die Umstellung der Geometrie auf die Definitionen von Spuren ergeben. Das betrifft auch die Drehscheiben, die von mir überarbeitet werden. Als neues Maß gilt in V4 die Länge der Drehbühne, an die dann die erhältlichen Anschlußgleise genau angefügt werden können. Die Drehscheiben können in V4 nun für beliebige Drehwinkel nach eigenem Gustus angepaßt werden.

Gleichzeitig sind die Gleissysteme zu überarbeiten und ggf. zu ändern, weil wir nun die Möglichkeit einer paßgenauen Darstellung haben. Gut Ding will sorgsame Weile haben. Treiben lassen wir uns nicht - gründlich ist besser als oberflächlich.

Es ist allerdings möglich, Gleispläne aus V3 in V4 - also abwärtskompatibel - einzulesen - was auch mit alten Dateien aus dem  3D-Eisenbahnplaner 10.0 gelingt. Das finde ich cool !

meint Henry

 

Edited by Henry
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...