Jump to content

Bahnhöfe verbinden mit Fahrbetrieb


 Share

Recommended Posts

Hallo Modellbahnfreunde , auch die Modellbauer ( ohne denen kämen nicht soviele Modelle ) .

Durch viele meiner Ideen und ausprobieren , hab ich ein besonderes Projekt begonnen .

Hier gehe ich von der Version 4 aus .         Dabei hab ich Feststellung ,  HO in Meter gelesen haben wir eine Fläche von 500m² zu Verfügung .

Man kann zwar mit Gleis weiter klicken , aber man hat kein Zugriff über diese Grenzen . Das heißt ist z.B. eine Lok über diese Grenze und hat sie nicht mehr aktiv durch umschalten - kann diese Lok nie mehr angesprochen werden !     

                                                                                  X = -250 m bis 250 m  ( 500 m ) und Y = -250 m bis 250 m ( 500 m ) .

Das ist schon eine gewaltige Fläche ( die FBS laß ich hier mal aussen vor ) . 

Mit Hilfe von Google Map und OpenStreet Maps habe ich einige Bahnhöfe nachgebaut . Da aber im Original doch viel Radien vorhanden sind wird es schon ziemlich schwer .

Mein Ziel des Projekts ist es , mehrere Bahnhöfe ( Personen , Rangier und Abstellgleise ) zu verbinden und mit Zeitplan ( Fahrplan ) herzustellen .

Wie ich das ausführe ist aus freie Hand , also nicht genau nach Maßstab - es kann also vor kommen das ich eine sehr lange Strecke etwas verkürze als im Original . Signale und Weichen bzw. Fahrstraßen ( Von A nach B ) sollen automatisch oder auch manuell bedient werden können .

Ich habe auch eine Seite gefunden , wie schnell gefahren werden darf und gefahren wird . Da noch nicht Ks-Signale zu Verfügung stehen habe ich die HV-Signale eingesetzt .

Wenn mir noch eins gelingen sollte , habe ich auch noch vor durch umschalten die Lichtsignale durch Formsignale auszutauschen ( ein- und ausblenden , im Prinzip umschalten ) .

Was ich als Reiz sehen , als Lokführer oder als Stellwärter , mitwirken zu können . Aus zwei verschiedene Bereiche zu wählen , was man sein möchte .

Jede Verbindung zu den Bahnhöfe haben eine Streckennummer sowie die Rollmaterien ( Lok oder Triebwagen ) .

Beispiel : .......   Bonn Hbf  ( noch dargestellt die nicht mehr vorhandene KBE " Köln-Bonner Eisenbahn " . Die Linie 18 wurde von der KVB " Kölner Verkehrsgesellschaft " übernommen .

Screenshot_4.thumb.jpg.f8f31448ea65034886577a0a2d9a2cbb.jpg

Weichen haben gelbe Beschriftung für die Kennzeichnung , bei den Signalen ist Beschriftung angepasst worden von mir -siehe Bild ...Screenshot_5.thumb.jpg.89c95d7e639cefa1dc7d62e7b22845fe.jpg

Bei der weißen Beschriftung auf dem Gleis deutet auf die wählbare Geschwindigkeit 20 km/h oder 60 km/h  , die die Geschwindigkeitsanzeige haben kann .

Die maximale Geschwindigkeit auf den Gleis die erlaubt ist , ist mit rosa Beschriftung auf dem Gleis . Blaue Beschriftung zeigt die Gleisnummer oder Strecke .

Die Linienummer sind hier in orangefarbige Beschriftungen und die dazugehörige Bezeichnung der Strecke in olivgrün .

Screenshot_6.jpg.2f663153d9e5495231aaa46f8025b752.jpg

Das ist die Kilometrie der Strecke in einer Richtung - Wird die Kilometrie in Fahrtrichtung größer ist sie in der Gegenrichtung kleiner - das zählt von Bahnhof (größere Bahnhof ) .

Die untere Angabe sind die Hundertmeterschritte , die sich immer gerade Zahlen aufweisen ( in 200 m Abstände ) , darüber sind die Kilometer Angaben . 

In diesem Fall ist der nächste Bahnhof Köln Hbf 31,8 km entfernt an diesem Punkt .

Diese sind an den Oberleitungsmasten befestigt rechts ( Lokführersicht ) .

 

Von Bonn Hbf nach Richtung Köln und links nach Richtung Euskirchen . Hauptsächlich geht es mir hier um die Eisenbahnverkehr .

Die Umgebung werden teils angebeben , wenn es möglich ist . 

Screenshot_7.thumb.jpg.c517a4ba485b4ba870424fa33cd0be1b.jpg

Da ich auch noch die alten Loks ( Dampfloks ) auch noch einsetzen will , etwa so nach Zeitvorgang oder auch gemischt . 

Es macht mir riesen Spass so eine ca. 80%ige virtuelle Anlage zubauen , dadurch bin ich auch nicht so oft im Forum zusehen gewesen .

Viele Grüße 

H:xnS , der die Bahn regiert 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Modellbahnfreunde

Als Licht-Vorsignal fehlt im Katalog oder auch mir , das verkürzte Strecken Vorsignal oder auch als Verwendung für Wiederholer Vorsignal .

Dies ist ohne Vorsignal Tafel und hat eine weiße Lampe in der Mitte linke . Screenshot_45.jpg.5dc0b227b448e1db3c92ed57a9e82b2d.jpg

Angewandt bei diesen Beispiele ......

Screenshot_54.jpg.216f440559a6480ca3e0b92f00b34ec0.jpgScreenshot_46.jpg.a50ad8b3ae53aba5094f2948cf33bb6e.jpg

 

oder auch so ....Screenshot_52.thumb.jpg.ebeed55e3a431f24d1a3af6190db7185.jpg

 

Selbst gewisse Schilder sind leider noch nicht im Katalog , die ich auch als WICHTIG halte . Wenn sich jemand bereit erklärt die herzustellen . 

 

Screenshot_58.thumb.jpg.b325ff7170de1e9b190e69d3c852e195.jpg

Diese Tafeln können auch ohne Mast sein , dann wären sie einfach davor zusetzen .

Screenshot_59.thumb.jpg.c5b2ed2d98919948061f19bb1603cb5c.jpg

Screenshot_56.thumb.jpg.b6419b4c49bf4074045edf023422bae1.jpg

 

Als Signal am Bahnhof gesehen - Vorderseite und Rückseite ......

Screenshot_53.thumb.jpg.e7ab05c79b4afa273ca78f5ce6375ed4.jpg

 

Hinweis ! Vielleicht kann Roter Brummer das Vorsignal-Wiederholer ergänzen in sein Lichtsignal-Bereich .

Der Vorsignalwiederholer ist mir beim Bau meiner ( fast ) realen virtuelle Bahn notwendig - würde mich sehr freuen , wenn dieser noch ergänzt werden könnt .

Vielen Dank im Voraus ! 

Für die , die eine reale Strecke nachbauen wollen , hab ich durch Zufall eine interessante Seite gefunden , an der ich mich auch orientiere mit Strecken-Nr.; Signale - Nr. ; Weichen-Nr. Geschwindigkeit usw .........

Vermerk: Mir hat es sehr geholfen , wo was sein muss !!

Mein Köln Süd Bahnhof mit Stellwerk " Sof " 

Screenshot_60.thumb.jpg.3f9449eade42338fb8ff1ae34d3e0bc0.jpg

Vielleicht fährt in Zukunft auch dieser ZUG aus Niederlande nach München über Köln / Bonn , Stuttgart usw ...   :P

Bei mir natürlich als Sonderfahrt !:D

Screenshot_62.thumb.jpg.5a1b40f56db0503b1e57068841ce24ec.jpg

Viele Grü´ße

H:xnS

Screenshot_48.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hermann 

So , so .... aber geht doch auch hier wie bei der DB - nähmlich so ...

Screenshot_63.thumb.jpg.8cd517164eefca3e45bbe306b93825d4.jpg

 

Hehe o.O

 

Jetzt wo ich weiß das diese nicht die gleiche Spannung haben , werden sie in Aachen Hbf ein Nebengleis erhalten , oder so wie hier im Bild .

Voraussetzung  das die Spurweite stimmt .

Danke für den Hinweis !  Hermann

 

Viele Grüße

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> 

H:xnS

Link to comment
Share on other sites

Hallo Modellbahnfreunde

Da ich Eisenbahnstrecken fast zu 80% nach real ,habe ich auch mal ein kleinen Teil mit einer Autobahn aufgebaut . Da musste ich ein bisschen tricksen . man wird es schon sehen . Aber ich habe auch gemerkt das es sowas in realen auch vorkommen kann .

Ein Bild bei Köln rechtsrheinisch - Brücken der Eisenbahn der DB und darunter die Autobahn A4 Nähe Köln Gremberg Nord .

Screenshot_88.thumb.jpg.7dc616d9e244fde8f499c60255888378.jpgScreenshot_89.thumb.jpg.a7d861d44bef18aad33b0cfa207eba02.jpg

 

Screenshot_90.thumb.jpg.c85438da63503f958c20fae4c5071f74.jpgScreenshot_91.thumb.jpg.7f882dfa363fafb9916bba83fe862a0a.jpg

Den vorderen Teil hab ich schon fertig ( schmale Abstellfläche ) , den hinteren Teil ist noch in Arbeit .

Da auch Güterverkehr an bestimmten Bahnhöfe durchfahren müssen ( meist Nachts ) habe ich es auch so vor . Allein der Streckennummer und nach Zeitplan könnte ich eine kleinen Ablauf teils automatisch laufen lassen . Ich hab aber auch vor das ich in eine Lok einsteige und selber fahren kann . Oder als Stellwärter im Einsatz komme kann . Wenn mir die FBS nicht zu eng in die enge treiben , wird auch ein bisschen Landschaft vorkommen .

Planen - Bauen - Simulieren - Spielen !!!

Hoffe das mein Ziel nicht zu groß ist - ergeizig bin ich schon .

 

PS: .......Screenshot_75.jpg.fdaa702e7c358699729f26cdc34a57fc.jpg..........       :D

Viele Grüße an alle 

H:xnS

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb h.w.stein-info:

Wenn mir die FBS nicht zu eng in die enge treiben

Hallo Hans,
im Prinzip finde ich das Projekt großartig, und wünsche Dir nur das Beste und Durchhaltevermögen, aber nach den letzten Problemen mit komplexen Anlagen solltest Du darauf achten, dass Deine Schaltgleise lang genug sind. Ich hoffe Du hast eifrig mitgelesen, sodaß es auch Dir klar ist, dass nicht zu viele Ereignisse zu kurz hintereinander kommen dürfen, sonst verschluckt sich die EV. Wahrscheinlich hast Du so viel zu tun, dass Du noch nicht fertig bist, bis es eine V5 vom MBS gibt, die da noch optimaler arbeitet - aber es gibt halt natürliche Grenzen. Wenn's soweit ist, und angenommen es gäbe wirklich Probleme, werden sicherlich alle mithelfen diese zu beseitigen. Ich würde mich freuen, wenn das Ding mal wirklich läuft!

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andy , hallo Modellbahnfreunde

Mir ist schon bekannt , das es einige Probleme vorkamen .

Ich selbst habe noch nicht genug Erfahrung mit der EV und darum werde ich viele Sachen mit Schalter oder Taste ( oder/und mit Kamera ) steuern .

Die Fahrzeugkamera können nicht das , was die Kamera im Katalog kann . Das heißt mit der Ansicht der Kamera vom Katalog , kann man innerhalb Schalter oder Taster steuern . Ich finde das sehr Vorteilhaft , das es möglich ist .

Beispiel :Screenshot_92.thumb.jpg.ad5a12d2779a099fc52d02b508a32c18.jpg

Der BR 480 hat zwar eine Lok/Triebwagen-Kamera , aber sie kann nur als Ansicht benutzt werden .

Man nimmt eine Kamera aus dem Katalog und platziert sie entsprechend an der Position , danach verknüpft man sie mit dem Fahrzeug ( Rollmaterial ) .

Man kann dann einen Schalter  nutzen in der  Kamera - Ansicht ( Katalog ) aktiv schaltet . Ist man in der Ansicht dieser Kamera kann man darüber Schalter ( Weichen , Signale ) schalten .  TOP !

Screenshot_93.thumb.jpg.2b0f06271806f1ec9da3269fb2264102.jpg

Hier sind mal als Beispiel zwei Schalter platziert und am Triebwagen " BR 480 " verknüpft , so werden sie auch mit der Triebwagen mitgenommen .

Es gibt viele Möglichkeit was man mit diesen Schalter schalten will , eines dieser Schalter dient zum Rückkehr auf die freie Kamera zuschalten .

Der zwei Schalter könnte dann AKTIV werden , wenn er zB. der Triebwagen ein Kontaktgleis belegt oder auffährt ( Zug betritt ein Gleis / eine Straße ) - so kann er ( Schalter ) eine Aktion auslösen ....... hab ich selbst schon ausprobiert .

Wie gesagt man hat viele Möglichkeiten hiermit .

Eine Anwendung hab ich hier angewandt als Anmeldung für eine Ereignis Streckenblock ( Signal freie Fahrt ) oder ein Bahnübergang .

Bei Signalen und Bahnübergang muss man achten auf Geschwindigkeit und Zuglänge . 

Bei Geschwindigkeit Voranzeige wird erst die Geschwindigkeit nach dem Hauptsignal geändert , bis der letzte Wagon ( oder Einzellok o.- triebwagen )

Vermerkt : Geschwindigkeit eines Zuges wird erst geändert bei den letzten Wagen ( oder Einzellok oder -triebwagen ) nach dem  Hauptsignal .

In MBS-Version 4 ist mittlerweile die Möglichkeit mit Verzögerung oder Beschleunigung der Geschwindigkeit - hier muss man darauf achten es mit zu berücksichtigen .

Als Hilfe vorgesehen : werden später ausgeblendet über das Ebenefenster ( hier müssen alle Hilfe-Beschriftung zusammen gefasst werden ) .

Bei meinen Projekt hab ich Geschwindigkeit - Beschriftung auf den Gleisen vorgesehen - damit ich es besser einschätzen kann ab wann ich reagieren muss .

Die EV möchte ich nur die WICHTIGSTEN Aktionen steuern .  Das kann ein Streckenverlauf von Fahrstraßen auf Schienen sein und Animationen .

 

Bei dieser Größe der virtuelle Anlage ,fast nach realen Vorbild ( 80% ) , kann ich die GBS-Bausteine nur für das jeweilge Stellwerk ( Standort ) bauen . 

Mein Vorschritt zur Zeit ist der Güterbahnhof und Abstellfläche ( Abrollberg ) Köln Gremberg ( rechtsrheinisch ) .

Screenshot_94.thumb.jpg.a2f466764bfea3cf662f2410dbaec3e3.jpg

nähe der A 4 ( Richtung köln ) ......Screenshot_95.jpg.cd76ee9a74074b8b1944e6300e69862b.jpg

 

Viele Grüße

H:xnS

Link to comment
Share on other sites

Hallo Modellbahnfreunde

Dieser Bahnübergang stellt hohe Anforderungen , Screenshot_96.thumb.jpg.49362181be31cdeffe90680696ea5a6a.jpg

Hier von der nördlichen Seite zum Bahnübergang .... 

Links sind mehr Gleisverbindungen als auf der rechten Seite . Dabei muss ich alle entsprechende Kontaktgleise , die eine Auslösung hervorrufen genau platzieren und aufführen . Dazu kommt noch die Voranmeldung zum Bahnübergang  , ca. 28 Kontaktstellen links und 5 Kontaktstellen rechts müssen diesen Bahnübergang steuern .

Mit den Standard- Bahnübergang hier im Anlagen-Bereich ( Anlage Test im Forum ) habe ich mir einige Vorgänge der Ausführung angesehen .

 Dabei ist mir eine Lösung sehr recht , die Anmeldung über ein Kontaktgleis ( in meinen Fall viele ) zumachen .

Danach werden die Schranken geschlossen - Wenn die Animation bei dieser Schrankenmodell zulässt , möchte ich die rote ( blinkend ? ) bei der Anmeldung haben . Danach soll dann ein anderes Kontaktgleis die Schranken schliessen . Ist die Lok/Triebwagen oder Zug mit dem Ende über den Bahnübergang durch , soll wieder die Schranken geöffnet werden und die rote Ampensignal ausgehen .

 Weiterer Erfolg oder mein Vorhaben werde ich später hier zeigen , wie meine Lösung hier aus geht .

Viele Grüße und noch schönen Sonntag

H:xnS

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Hans und alle andere Modelbahnfreunde

@ Hans (pfjoh)

So in etwa wie in deinem Bild , mit den Schalter/Taster , aber die Steuerung hat nur Einfluss auf die im Streckenbereiche und Bahnhofbereich .

Das heißt , das ein Steuerelement ( Schalter/Taster ) von der Lok/Triebwagen dann immer andere Signale und evt, Weichen steuern sollte ( so gesehen Fernsteuerung ) .

Da ist mein Vorhaben mit Ausführung der EV ( Ereignisverwaltung ) - Einfach reicht mir nicht -:D

Wie groß die Anlage von mir werden kann , ist mir so nicht erkennbar - da ich mit 10% Abweichung rechne nach Vorbild .

Es soll schon einige Bahnhöfe und Stellwerk( Stellplätze ) haben damit die Fahrt nicht zu langweilig wirkt / ist .

Erstmal die Strecken bauen , Signale platzieren an den Stellen wie ich erfahren habe aus dem Internet .

Steuerung mit dem Gleisbildstellwerk ( Pult ) oder in der Lok/Triebwagen durch Schalter/Tastern .

 

Vorstellung hierbei , wenn man ein Lok/Triebwagenführer ist ....

- durch Taster/Schalter eine Anmeldung zu eine Aktion machen  .....Signal ; Weiche ; oder an das Stellwerk

- durch Taster/Schalter umschalten auf eine Kamera ( Ansichtänderung auf die freie Kamera ) oder zum Stellwerk bzw Stellwerkpult

      .... das kann auch bei Fahrrichtung von nutzen sein  ; das wär ein wechsel in der gleichen Lok/Treibwagen mit gleicher Ausstattung 

- eine Meldung an den Fahrdienstleiter durch ein Textfeld ( Ersatz für das Telefon ) 

- wenn mir es gelingt nach einen Kursbuch oder Fahrplan an den Bahnhöfen .

      .... habe so viele Videos auf Youtube gesehen , das ich das umsetzen will ( soweit es möglich ist ) .

- auch im Stellwerk als Wärter wieder zurück auf die Lok/Triebwagen mit der Kamera als Lok/Triebwagenführer 

      ..... das soll erreicht werden , wenn man dann die Anzeige von der Zugnummer geht - wie und ob es geht weiß ich nicht ( vorhaben , ja ) 

- Schalter/Taster Geschwindigkeit bestimmen 

 

Ein Extra wär hier in einer Lok/Triebwagen eine Bestätigung durch einen Schalter , wenn der nicht bestätigt wird muss das Fahrzeug zwangbremsen ( Not-STOP ) .

Ich könnte ja auf dem Boden liegen ....:(   simuliert :D .

 

Aber erstmal die Fahrstrecken , dann die Steuerung ! 

Umgebung mit Landschaften , wenn möglich , aber nicht umbedingt nach dem Original der Gebäuden . Wie ich die Verbindung an den nächsten Strecken komme , kann es vielleicht passieren , daß ich an einige Stellen kürzer oder länger habe ; also eine kleine Abweichung mit rechne . Ich schau mir die Stecke an auf der Karte und baue aus freier Hand nach - damit ist sicherlich eine Abweichung möglich .

Das ich eine kleine Abwechslung habe,  habe ich auch noch ein Straßenanlage-Projekt , das ich auch noch mit einer Anleitung im Forum führen will .

 

Ich möchte die Verbindungen von den Strecken zu den Bahnhöfe interessant machen , fast wie im realen Leben im Fahrbetrieb .

Anreize und Ideen sind reichlich vorhanden , manchmal kommen noch ein paar dazu .

Es soll das bewirken , wie ich hier zum  Thema " Bahnhöfe verbinden mit Fahrbetrieb  " .

Großes Projekt und großes Vorhaben  , das mich auch an die Grenzen bringen könnte . o.O

 

Trotzdem .... weiter gehts 

Viele Grüße

H:xnS        (y)(y)

 

Link to comment
Share on other sites

Na Grüss Gott

Da hast du ja ganz schön was vor. Ich hab lange überlegt ob ich von Führerstand aus Weichen und Signale schalten kann bzw will. Ich habe vor auf der Modulanlage für die Module mit Ereignissen es aber so zu halten, das jeder Zug eine gewisse Ereignis Folge auslöst, auf die ich als Lokführer dann reagieren muss. Zb. Zug 1 Gleis 3 mit stop, Oder Zug 2  Gleis 1 durchfahrt. Also jeder Zug löst eine andere Ereignis Folge aus, Jeder Zug soll also entweder Manuell gefahren werden können, oder mit Automatik nach der EV..( Die EV ersetzt praktisch den Mann im Stellwerk) .Wie ich das bewerkstellige ist mir selber zwar noch nicht ganz klar, aber ich werde es zumindest versuchen. Ich denke mal ich werde nicht mehr wie drei Züge im Manuell/ Automatik Betrieb haben.Der Rest wird im Automatik Betrieb fahren. SIFA wird sicher keine programmiert, Notstop bei überfahrt eines roten Signals schon. Derzeit bin ich aber mit einer Kleinanlage beschäftigt, die zeigen soll was mit Bordmittel im MBS möglich ist. (eine Reaktion auf die Diskussion wie weit man die Realität nachbauen kann/ soll) Ich freu mich auf weitere Threads  von dir die den Fortschritt deines Projekts zeigen.

MfG Hans

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen Hans (pfjoh)

Zuerst mal Dank ! 

Der Hinweis mit der Not-STOP " SIFA " könnte wohl mit der EV ( Ereignisverwaltung ) programmiert können , aber da weißt ich nicht , ob ich selbst das hin bekomme - Das dürfte dann aber nur geschehen , wenn man als Lok-/Triebwagenführer tätigt ist . Sonst würden die anderen Fahrzeuge ( Lok-/Triebwagen) den Fahrstrecke blockieren und die Ein- u. Ausfahrt von Bahnhöfe . 

Ich werde jetzt für den Begriff Fahrzeuge verwenden , das die an zusteuerte Rollmaterial " Schiene " unterstützt ( gemeint ist hier dann die Loks und Triebwagen ) .

Man könnte jedes Fahrzeug damit ausstatten , das als Fahrzeugführer bedienen kann . Nur kann da auch ein Problem aufkommen in der EV , daß sie ausgelastet werden könnte . 

Man muss schon vor Augen haben , zumindest mache ich das , wenn eine große Anlage auch größere Problematik auf kommen kann .

Ein Beispiel ( gedanklich ) : Alle verfügbare Fahrzeuge aus dem Katalog auf Schienen und die dann auch noch mehrere male auf die Anlage kommen vom gleichen Typ . Da könnte man doch den Überblick verlieren mit der Steuerung im Fahrzeug . Fehlersuche groß !

Hier würde ich zu Beginn mit einer Kamera-Ansicht auf ein Tastenfeld gehen - einer von maximal 20 Fahrzeuge auszuwählen ( unterschiedliche Fahrzeuge ) .

 

Hallo Modellbahnfreunde

Und nun Allgemein ....

Da ich ja von Google-Maps und andere Kartenansicht mir die Strecken ansehe , kommt es doch zu einige Unterschiede der Bildinfo .

Einige Strecken wurden zurückgebaut auch Stellwerke ( Grund müsste bekannt sein ) und an andere Stelle sind neue Stecken hinzugekommen . 

Ich hatte schon einige Screenshot von Karten gemacht , zwar nicht komplett - nur die wichtigsten Punkte . Und da hab ich mit den jetzigen Bilder von Karten einige Unterschiede festgestellt . Da wo ich noch Bereiche habe von Gleisen die nicht mehr heute da sind , versuche ich sie noch einzubauen - Aber ....  . Das muss ich mit den heutigen Dienstplan hinbekommen - Da sie dann ja auch nicht mehr befahrbar wären - oder eine Sonder-Einstellung für einen kurzen Ablauf . Dies würde für die heutige Streckenverlauf gelten . Strecken die nicht mehr da sind können ja unabhängig laufen , die dann kein Einfluss auf der jetzige Strecke hätte .  

Bei Signale wollte ich auch noch einsetzten , da noch heute an alten Streckenbereich noch aktiv sind , aber auch kaum genutzt werden ( Abstellbereiche - Nebenstrecken ) .

An alten Dienstpläne ( Fahrplan ) kommt man eh kaum heran oder man findet durch Zufall welche im Internet , oder man besitzt selber noch ein paar von Damals .

Wie der Streckenverlauf im gesamten Aussieht und welche Bahnhöfe vorkommen , kann ich hier noch nicht ganz genau sagen - darum halte ich diese Info noch zurück . Wie gesagt bzw. schon geschrieben ist es eine virtuelle ( fast ) ein Nachbau vom realen . 

Theorie : Sowas ginge auch aus der Fantasie eigener Streckenverlauf .

Zur Zeit komme ich nicht soweit mit der Anlage , wegen der Fußball WM 2018 kleine Veranstaltungen hier in Gange sind , an denen ich auch teils mitwirke ( Ehrenamtlich ) - weil es auch Spaß macht ( Gute Laune und Stimmung ) auch ohne Alkohol - Prost :P .

Da hatten wir wiedermal Glück gehabt mit dem Spielergebnis - der fünfte Stern liegt doch eher in den Sternen :( .

Trotzdem alle Daumen drücken ! 

 

Viele Grüße und schönen Sonntag Euch allen 

H:xnS

Link to comment
Share on other sites

schönen Morgen

Ich hab mir darüber auch schon Gedanken gemacht, wie ich das mit der SIFA löse. Ich werde einfach für jede Lok einen EV Block anlegen ( Automatik Betrieb . dann kommt auch kein SIFA Vorfall vor) Wenn ich jetzt diese Lok manuell als Lokführer betreiben will, werde ich am Fahrpult in der Lok einen Taster zusätzlich installieren der den für die Lok zuständigen EV Block deaktiviert (zb "Lok 01 Automatik" Ereignis aus.  hier wurde die SIFA dann greifen), Dann muss man halt als Lokführer agieren, oder man geht auf Automatik und fährt wie mit Autopilot einfach mit, zb für Filmaufnahmen. Das ist nur mal das Grundgerüst der Idee , mal sehen obs auch so geht gg.

MfG Hans

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans ( pfjoh ) und Maik ( Wüstenfuchs )

Danke für Eure Bemerkung , ich finde als Lok- / Triebwagenführer ( kürzer wär Fahrzeuge ( Begriff :auf Schienen gemeint )) sollte man auch was zu tun haben .

Das mit der SIFA ist eine neue Herausforderung , selbst mit weniger Taster/Schalter auch in Bereichen entsprechend die Weichen und Signale schalten zulassen .

 

Freund mich Eure Interesse geweckt zuhaben . (y)

 

Hallo Modellbahnfreunde

Was ein Neuling hier im Forum nicht weißt oder wissen kann , darum hier nochmal ein Hinweis dazu .

Mit der vorhandene Lokansicht ( Lok_Kamera ) ist oder sind die Taster/Schalter nicht steuerbar - das geht nur mit einer extra Kamera aus dem Katalog unter " 3D-Modelle / Online-Katalog / Entdecken / Zusätzlich " .

Diese kann dann als Ansicht und die Taster/Schalter-Funktionen nutzen - also zwei in einem ( die Fahrzeug-Kamera dient nur als Ansicht als Fahrzeugführer ) .

Wenn es jemand mal selbst ausprobieren will , so ist jetzt eine Frage beantwortet .

 

Was SIFA bedeutet , kann jeder Nachlesen im Internet , selbst die DB hat hier darüber Infos gegeben . 

Hinweis für die es nicht Wissen .......

Ein Signalton und auch Sprachausgabe warnt , das man einen Schalter bestätigen muss , ansonsten wird ein Zwang-STOP ausgeführt .

 

Was ich aber jetzt beschreibe oder auch vorhabe ist folgendes .

In jeder Führerstandkabine ( 2 insgesamt ) ist ein Taster für das wechsel der Kamera-Ansicht innerhalb des Fahrzeug ( vorne oder hinten ) .

Die nächsten Taster sind zweimal vorhanden die jetzt kommen , das ist...

- Kamera umschalten auf die "Freie Kamera " ( Hauptkamera die alles sieht ) , damit ist man dann aus den Führerhaus ( Führerkabine )

- Geschwindigkeit mehr ( Beschleunigung )

- Geschwindigkeit weniger ( Bremsung - oder bis STOP )

- Anmeldung  ( automatisch oder über den Fahrdienstleiter/Fahrdienstwärter

- Telefon ( eigentlich mit Sprache , wird aber nur als Textinfo angezeigt )

- Kursbuch / Fahrplan 

- einige Sonderfahrten bzw. Rangierfahrten 

- Kamera auf das Steuerpult des Fahrzeug 

- Animationen ( abhängig vom Modell )

- Kupplung

- sonstiges ( Falls ich was vergessen habe )

Beispiel als Bild 

Screenshot_126.thumb.jpg.9bf654521c106c90753802413985b328.jpg

Die Ansicht des Bildes ist von der " Freie Kamera "

Hier hat man mehrere Möglichkeiten mit einen Taster in der Fahrzeug , auf dem Fahrzeug und/oder Steuerpult aussen .

Zu Beginn ist man also erst auf die Freie Kamera man geht besser erst zum Hauptfenster ( Steuerpult aussen ) , es könnte ja sein das das Fahrzeug nicht direkt sichtbar ist ( Beispiel : Tunnel ) .

Im Bild habe ich die Kameras alle noch sichtbar gelassen , damit man sieht wo eine platziert ist - bitte die Verknüpfung nicht vergessen ( Hinweis für Einsteiger ) .

Wie geht man vor ? 

Kamera wählen , das Verknüpfungssymbol anklicken und dann das Fahrzeug - so ist die Kamera fest mit dem Fahrzeug , bewegt sich das Fahrzeug wird die Kamera mitgenommen . Das wird mit den weiteren Kameras gemacht und auch die Taster bzw. Schalter .

 

Ich geh mal davon aus , das es auch hier mehrere Lösungsvorschläge geben wird .

 

Der Taster zur Anmeldung an den Fahrdienstleiter der dann den Stellwärter Anweisung gibt , die dann bestägtigt wird an das Fahrzeug .

Bei Automatik wär der Taster direkte Umschaltung oder Einstellung . 

Ob man das so in der EV realisieren kann muss ich jetzt passen - vorhaben ja .

 

Viele Grüße

H:xnS   , :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo Modellbahnfreunde

Ich glaubt das nicht , jetzt hab ich mal alleine es geschafft ohne Hilfe , das zwei Taster/Schalter viele unterschiedliche Weichen und Signale schalten zu können .

Mein Gedanke den ich hier mir vorstellte hat funktioniert . Befindet sich ein Zug oder Fahrzeug auf ein Kontaktstelle ( Gleiskontakt ) , siehe grüne Pfeile ....

Screenshot_131.thumb.jpg.c06807708188b3c875b914220eb38741.jpg

Zug oder Fahrzeug betritt die Kontaktstelle , so wird in der Fahrzeugkabine in der man sich befindet , signalisiert eine Kontrollampe den Hinweis ( Schaltvorgang möglich ) . In dieser Zeit ist es dann möglich einer von zwei Taster/Schalter zunutzen um ein Schaltvorgang auszuführen . Sobald man dann in den nächsten Abschnittbereich einer Kontaktstelle kommt , werden die gleichen Taster/Schalter für die anderen Schaltvorgänge in diesem Bereich genutzt werden , wie zuvor .

Das heißt , die Tasten/Schalter werden immer einen neuen Zuweisung erhalten .... Abschnitt zu Abschnitt .

So braucht man nicht soviele Taster auf einer Strecke ( Fahrstraße ) . Man könnte vielleicht das mit Variablen auch erreichen , damit hab ich mich noch nicht beschäftigt .

Hier ein Beginn mit meiner EV ( in Arbeit ) ...

Screenshot_132.thumb.jpg.54dcc8620846dd937b66dae1edfe1182.jpgScreenshot_133.thumb.jpg.c7ab087c2735b1b4e501fff1ce521761.jpg

.... hier aus der Sicht einer Kamera " Cam vorne " ( externe Kamera aus dem Katalog ) .....Screenshot_134.thumb.jpg.d3d0bdcfd7213383d295d29e79189ba8.jpg

... das Fahrzeug ist jetzt auf einer Kontaktstelle die Kontrollampe leuchtet "gelb" , solange diese Kontrollampe leuchtet kann mit den Taster/Schalter " blau " oder " gelb " . Ist dann die Kontrollampe erloschen haben diese beide Taster/Schalter keine Funktion mehr .

Für die Kameras sind 3 Tasten vorhanden , dabei ist eine

- für " Freie Kamera "

- für " Cam hinten" gleiches Fahrzeug nur die andere Fahrkabine 

- für " Schaltpult " 

Irgendwie funktioniert das umstellen zur andere Kabine ( Cam ) noch nicht , den Fehler muss ich noch ermitteln .

 

Taster/Schalter " grün " soll eigentlich impulsweise einzelne Schritte die Geschwindigkeit START - erhöhen

Taster/Schalter " rot " soll genauso impulsweise einzelne Schritte die Geschwindigkeit reduzieren -STOP

Z.Zt ist es noch nicht so eingestellt , da ich noch nicht weißt wie es geht .

Das Tempo ist erstmal auf 10 km/h eingestellt , damit ich noch schnell eingreifen kann  .

Genauso müssten die anderen Fahrzeug programmiert werden , die  man dann im Fahrzeug steuern will .

 

Mein vorhaben war ,  das ich durch die Kamera auf das Stellwerk " Steuerpult " schalte das Fahrzeug wird für diese Zeit festgehalten ( so als wenn ich die EV öffne ) .

Entsprechend die Fahrstraße oder Signal/Weiche schalte und dann wieder durch die umschalten mit der Kamera in das Fahrzeug in dem man vorher war .

Hier überlege ich noch , wie man das umsetzen kann - das ist ja nur der Fall , wenn man alles selbst machen muss . 

Schön wär , das ein anderer Mitspieler ( Mitglied/er) mit einsteigen könnte für diese Anlage . :D

 

Ideen sind viele , das umsetzen ist in manchen Stellen doch schwer oder nicht möglich .

 

Es könnte ja für die Zukunft eine Möglichkeit sein , diese Funktion einzurichten über das 3D-MBS .

 

Ok ! 

Viele Grüße

H:xnS , der Erfinder

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans,

ich habe Dein EV-Beispiel nur kurz überflogen und deshalb seinen Inhalt noch nicht "verinnerlicht". Aber einen grundsätzlichen Fehler habe ich schon gefunden:

5b3470c69df1a_KeineAlternativ-AktionohneBedingung.thumb.jpg.af16a6e33c39e43eda61621f67021808.jpg

Du hast bei diesen Ereignisdefinitionen jeweils eine alternative Aktion definiert für den Fall, dass die Bedingung nicht erfüllt ist. Aber es ist überhaupt keine Bedingung definiert.  Damit können die im Abschnitt "Bedingung nicht erfüllt" spezifizierten Aktionen niemals angestoßen werden.

Der Auslöser selbst ist keine Bedingung, sondern aktiviert ausschließlich die Interpretation und Ausführung der Ereignisdefinition! Die Überprüfung, ob (möglicherweise vorhandene) Bedingungen erfüllt sind, und eine daraus abgeleitete Entscheidung, ob Aktionen für die erfüllte oder die nicht erfüllte Bedingung gestartet werden sollen, erfolgen also erst, nachdem das Ereignis ausgelöst worden ist!

 

Nach der Auslösung eines Ereignisses wird - wenn vorhanden - zunächst geprüft, ob die Bedingung erfüllt ist. Wenn ja, werden alle Aktionen gestartet, die im Fenster "Bedingung erfüllt" definiert wurden. Ist die Bedingung dagegen nicht erfüllt, werden stattdessen alle Aktionen gestartet, die im Fenster "Bedingung nicht erfüllt" definiert wurden. Werden bei der Ereignis-Auslösung keine definierten Bedingung vorgefunden, kommen immer nur die Aktionen aus dem Fenster "Bedingung erfüllt" zur Ausführung. Aktionen, die im Fenster "Bedingng nicht erfüllt" spezifiziert wurden, werden dann grundsätzlich ignoriert.

Bitte beachte, dass die Aussage "Bedingung erfüllt/nicht erfüllt" sich immer auf die gesamte Bedingung bezieht, also bei mehreren mit UND oder ODER verknüpften Bedingungen immer auf das Ergebnis, welches sich aus der Berücksichigung aller spezifizierten Bedingunen ergibt.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans,

Schau dir wegen deinem Bahnübergang einmal meinen auf der Anlage Bad Bentheim an, da hatte ich auch das Problem mit verschieden vielen Gleisen rechts und links. Ich habe es dann über zwei Kontakte je Gleis und Seite gelöst

 

Gruß Hermann

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans,

erster Kontakt, zug verlässt gleis = -1

zweiter Kontakt zug betritt gleis= +2

Bahnübergang zug verlässt gleis = -2

zweiter Kontakt zug betritt gleis= +2

erster Kontakt, zug verlässt gleis = -1

Ergebnis = 0 Schranke geht auf

egal wieviele gleise rechts oder links

mit freundlichem Gruß

Hermann

Link to comment
Share on other sites

Hallo Modellbahnfreunde

zu BahnLand :  Hallo Hans-Martin

                        Das Bild das Du hier zeigst habe ich jetzt auch Fehler entdeckt , die ich so nicht wollte .

                        Vorhaben war eigentlich , das ein Fahrzeug das KT ( Kontaktgleis betritt und noch darauf ist ) ein Signallocht ( Kontrollampe in der Fahrkabine )                                     aufleuchtet . Dann Sollten erst nur dann die Taster/Schalter genutzt werden können .

Ich werde nochmal mit deinen Programm EV-Auswerter genauer anschauen .

 

zu esche61 :  Hallo Hermann

                       Das mit den Bahnübergang hab ich schon eine gute Lösung .

                       Es hat auch eine sogenannte Anmeldung , bevor die Schranke geschlossen wird . Die Anmeldung bewirkt das aufzählen um +1 , ein weiteres Gleis das dann die Schranken schliessen lässt . Ist das letzte Glied ( also das Ende ) kurz nach dem Bahnübergang überfahren wird das abzählen der Anmeldung bewirkt . Sobald der Wert in der Variable 0 besitzt , wird erst dann das öffnen der Schranken zugelassen .

Dabei muss noch beachtet werden , das die gegenüberliegen Seite die das auch auslösen kann " DEAKTIV " ist , sonst würde die Schranke wieder geschlossen werden , was nicht sein soll . 

Es ist richtig , ich habe das Beispiel auch mit drei KT ( Kontaktgleise ) aufgebaut , das dritte ( sogesehen sind es fünf KT   - wobei an beiden Anfängen dIe KTs die Anmeldung der Auslöser sind  ( Variable aufzählen um +1 ) . Das von den fünf KT - also so gesehen in der Mitte sich befindete  Bahnübergangbereich ( zählt die Variable um -1 ) . Schranken werden nur geöffnet , wenn der Variable-Wert 0 ist .

Noch bin ich damit nicht ganz fertig , aber sobald ich fertig bin werde ich es hier zeigen - OK !

Aus einem Beispiel mit Bahnübergang mit Variablen muss ich es so anpassen , wie ich die Fahrwege an meinen Bahnübergang habe . 

Bitte dabei um mehr Geduld , ich versuche möglichst selbst damit fertig zu werden , um aus den Fehler zu lernen . Man kann immer noch um Hilfe bitten , wenn man überhaupt nicht eine Lösung finden kann .

 

An ein paar Stellen sind noch einige Fehler beim Verlegen von Gleisen aufgekommen , das mir nicht sofort auf gefallen war  .

Bei Testfahrten merkt man dann , wo es Probleme gibt oder gab .

 

Vielen Dank für die Infos !

Viele Grüße

H:xnS

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans,

ich verfolge die ganze Zeit bereits dein Projekt und finde es sehr interessant eine Lok auf dem Führerstand zu steuern. Ich habe mir da auch so meine eigenen Gedanken und eine kleine Musteranlage gebaut. Bei dieser kann man alles aus dem Cockpit steuern, inklusive die Weichen.

Dabei ist folgendes Steuerpult herausgekommen:

image.thumb.jpeg.2ce233fabb7b24f402ef255ec58997ac.jpeg

In meinem Muster habe ich einfach mal BahnLands Straßenbahn etwas umfunktioniert, zum einen hat sie ein schönes Cockpit und zum anderen steuern Straßenbahnen, im Gegenzug zu Zügen, in der realen Welt die Weichen tatsächlich selber.

Zur Funktion:

image.thumb.jpeg.1197c6c85db670f4cbac63bfe07eadec.jpeg

Ich hoffe das Bild erklärt das Wichtigste. Bei der Steuerung habe ich in der EV einfach hinterlegt dass diese wenn die Bahn ein bestimmtes Gleis betritt die Schalterstellung abgefragt wird. Dazu läuft vorher ein Countdown ab, innerhalb dessen muss ein Taster betätigt (links oder rechts) werden. Erfolgt keine Umstellung fährt die Bahn immer „geradeaus“. Wird bei der Weichenstellung eine Richtung rot angezeigt gibt es keine Möglichkeit in diese Richtung zu fahren.

image.thumb.jpeg.7b2fe1fbaa22a6d929b03fb64d72ad6b.jpeg

Schau dir einfach mal dieses Beispiel an, vielleicht findest du in dieser Steuerung und derer EV ein paar Anregungen für dich.

 

Gruß Frank

Steuerung.mbp

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...