Jump to content
norbert-grube

Bahnschranken richtig ansteuern

Recommended Posts

Guten Abend,

Hi Ihr Lieben, icke bin Norbert und habe seit Tagen und sehr vielen Stunden Such- und Einstellarbeiten ein rießen Problem womit ich nicht fertig werde und Eure geduldige Hilfe brauche. Also es geht um folgendes:

Auf meiner Anlage "Norbert`s Anlage 2" habe ich einen Fahrkreis für die Züge und einen Fahrkreis für die Strassenfahrzeuge. Nun habe ich 2 Bahnübergänge, die Schranken sind mit den Zügen "verkoppelt" (Ereignisverwaltung) und es funktioniert gut.

Nun sollen aber die Strassenfahrzeuge an den Schranken halten (wenn sie geschlossen sind), stehenbleiben und erst wieder losfahren wenn die Schranken ofeen (oben) sind.

Ich habe einiges probiert: zum Beispiel:

Fahrzeuge (Züge) betritt ein Gleis, Strassenfahrzeug soll an der Schranke auf dem Strassenstück "Schranke 1 Fahrzeugstop" stehenbleiben und abfahren wenn der Zug das Gleis "Bahnhof Felsenstein / Haltegleis" verlässt. Es sind alle Strassenstücke und Schranken und Gleise bezeichnet.

Könnte mir da jemand ausführlich evtl. mit Bildern weiterhelfen (Ereignißverwaltung), ich weiß das es viel Arbeit sein wird,

Ich danke für die Hilfe und hoffe das ich mein Problem klar erklären konnte.

es grüßt Norbert

PS: ich hoffe das es auf den Bildern zu sehen ist und evtl. schaut sich ja jemand meine "Anlage" mal an : Norbert`s Anlage 2

t753958826_Bahnbergang-SchrankeProblem1.thumb.jpg.c1e89ab1776902bd7d1d97a3e68f20f6.jpg1862104409_Bahnbergang-SchrankeProblem2.thumb.jpg.0df42d3e411a4ec0605c54b131031388.jpg717595066_Bahnbergang-SchrankeProblem3.thumb.jpg.0f75168adf81e24e0ad346f38e21ce7a.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

An der Stelle der EV, wo Du eine Schranke schließt, deaktivierst Du die Spuren des Straßenstücks des Bahnübergangs und wenn Du sie öffnest, aktivierst Du sie wieder (ggf. verzögert).

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Andy:

deaktivierst Du die Spuren des Straßenstücks des Bahnübergangs und wenn Du sie öffnest, aktivierst Du sie wieder (ggf. verzögert). 

Das ist abba sehr radikal o.O Da können auch Autos im schrankenbereich bei liegen bleiben. Ich stell später mal ein link zu einer Demo ein, die ich mal eingestellt hatte. Bin gerade unterwegs. ....und warte das es weiter :xgeht

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb metallix:

Da können auch Autos im schrankenbereich bei liegen bleiben

Nö. Was schon auf der Spur ist fährt durch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht Ereignis deaktivieren. Spur de/aktivieren - und zwar beide, 0 und 1.

p.s.: Ich sehe gerade, Du bist da noch in der V4. Egal, da gibt's das Kommando auch.

 

jauC5bPYYd.jpg

4JLyhHPtVE.jpg

Edited by Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi ist ja cool, i hab es gefunden:

1512762397_Bahnbergang-SchrankeProblem9.thumb.jpg.329b45713d56d735f637302857d9b027.jpg

kann es sein das ich hier das Strassenstück "Schranke 1 Fahrzeugstop" die linke oder die rechte spur mit 1 oder 2 einstelle?

und beim nächsten Bild dann

114745536_Bahnbergang-SchrankeProblem10.thumb.jpg.832532d7631a947f0543e6a07173fbc9.jpg

deaktiviere (fahr oder bleib stehen) einstelle

und das ganze mache ich in der Einstellungsverwaltung bei mir jetzt: bei Schranke 1 / schließen       richtig?

und das öffnen dann natürlich bei Schranke 1 / öffnen

1867509981_Bahnbergang-SchrankeProblem11.thumb.jpg.842b42818cebff4aa4c825e4f9bca3ba.jpg

Wenn das so funktioniert ist das echt cool,

Äh eine Frage noch: fahren die Fahrzeuge dann nicht schon an wenn die Schranke sich öffnet? dann fahren die doch gegen die Schranke oder mache ich das irgend wie mit der Geschwindigkeit setzen dann?

Werde es Morgen gleich ausprobieren.

Danke Danke

Norbert grüßt

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb norbert-grube:

dann fahren die doch gegen die Schranke

Ja, deswegen habe ich ja 'ggf. verzögert' geschrieben. Aber das geht in V4 nur über Timer. Laß es! Schau erst mal, ob Du's so weit überhaupt hin kriegst.
Und bezüglich der Spur habe ich ja schon geschrieben - 0 und 1, nicht 1 und 2.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb Andy:

Nö. Was schon auf der Spur ist fährt durch.

Oi, das wäre ja praktisch.....Muss ich mal was probieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei den Spurnummern bin ich mir beim Bahnübergang jetzt gar nicht mehr ganz sicher. Gehe bei dem Bahnübergang mal auf 'Bearbeiten' und schaue im Modelleditor welche welche ist.

@metallix ja teste das mal. Ich glaube, es wird bei der Einfahrt in die Spur geprüft.

Ansonsten nimmt man die angrenzenden Straßenteile und dann jeweils nur die Spur, die in Richtung Bahnübergang zeigt. Ich denke, auf die Art und Weise habe ich das in meiner Anlage.
 

Edited by Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Norbert,

Du kannst Dir in V4 mal die Anlage "Bahnübergangssteuerung" mit der Content-ID 3FD7F227-BFD1-4630-A162-00F7EFA87D34 anschauen. Dort ist das Problem mit dem Stoppen der Autos vor dem Bahnübergang zwar nicht mit "Spur deaktivieren", sondern mit "Weiche  umschalten" gelöst, aber der Effekt ist identisch: Das auffahrende Auto wird "eingeklemmt" und stoppt damit auch alle hinten auffahrenden Fahrzeuge. Und alle behalten ihre Geschwindigkeitszuordnung bei, weil ja kein Auto "explizit" (mit Geschwindigkeitszuweisung "0") gestoppt wurde. Damit fahren auch alle Autos im wartenden Konvoi wieder los, wenn die Fahrspur wieder aktiviert (oder die Weiche wieder in die richtige Richtung umgeschaltet) wird.

Zu den einzelnen Phasen noch folgendes:
Das animierte Öffnen und Schließen der Schranken ist immer als separate Phase zu betrachten. Denn während dieses Vorgangs darf weder ein Zug noch ein Auto den Bahnübergang passieren. Die Phasen sehen also wie folgt aus:

  1. Zug nähert sich dem Bahnübergang --> Schließen der Schranken anstoßen (Auto-Ampel auf Rot schalten oder Läutewerk anwerfen)
  2. Autos bleiben stehen oder haben Bahnübergang verlassen --> Schranken via Animation schließen
  3. Schranken geschlossen --> Zug kann durch- oder losfahren (Schutzsignal für Schranke blinkt oder geht auf grün)
  4. Zug verlässt Bahnübergang --> Schranken via Animation öffnen
  5. Schranken offen --> Ampel aus - Autos können los- oder durchfahren

Wenn der Bahnübergang mehrgleisig ist, muss man einen Reservierungszähler mitführen. Der Zähler wird bei jeder Schranken-Schließ-Anforderung durch einen ZUg hochgezählt und wieder heruntergezählt, sobald ein Zug den Bahnübergang wieder verlassen hat. Die Schranken müssen geschlossen werden, sobald der Zähler > 0 ist, und dürfen erst wieder geöffnet werden, wenn der Zähler wieder auf 0 reduziert wurde. Hier müssen dann alle kreuzenden Gleise durch "schutzsignale" gesichert sein, die die Durchfahrt des ZUges nur dann freigeben, wenn die Schranken tatsächlich geschlossen sind.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @norbert-grube

ich hätte hier ein Beispiel für V4, wie du es umsetzen könntest.

Bahnübergang.mbp

Du kannst auch unter V4 als Auslöser "Animation gestartet/gestoppt" auswählen, somit kannstt du erreichen dass die Fahrzeuge erst wieder losfahren wenn die Schranke geöffnet ist. Ich hoffe du kannst aus meinem Beispiel etwas für dich ableiten.

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

mir qualmt die Birne :x und i mache für Heute Schluß

Vielen Lieben Dank für die Hilfe und den neuen Denkanstößen, ich hatte die erste jetzt einmal probiert (finde die nicht schlecht -Fahrspur aktivieren/deaktiviern) komme aber damit nicht klar. I gebe euch einige Bilder zum anschauen, das ist passiet bei der und der Einstellung. Irgendwie sieht es doof aus und i habe einen ganz großen Denkfehler :-((

Es geht immer um die Schranke 1.

Ich mache jetzt Schluß und gehe ins Bett, einen rießen Dank an Euch.

lieben Gruß, Norbert

112000430_Bahnbergang-SchrankeProblem12.thumb.jpg.337b9760556d03b8372d09fc2c0a4c15.jpg1418643288_Bahnbergang-SchrankeProblem13.thumb.jpg.d5a9ae80165132791a487bd28146e357.jpg2079409383_Bahnbergang-SchrankeProblem14.thumb.jpg.764b946e7d8f2210f4d32f61c0d5c923.jpg831276174_Bahnbergang-SchrankeProblem15.thumb.jpg.ae42c4ae072d6424d7c8f71d2e105e71.jpg

840986766_Bahnbergang-SchrankeProblem16.thumb.jpg.7598498f674ba7ed119a224b89ffe3c3.jpg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also:
1. mach mal die Fahrtrichtungsumkehr bei den beiden Fahrzeugen raus. Das ist das <-> Symbol bei den Eigenschaften der Fahrzeuge.
2. frage ich mich, warum Du Schranke 1 und Schranke 2 getrennt behandelst. Gleiches gilt für 3 und 4. Das Schaltereignis und die Bedingung ist bei beiden Paaren doch gleich
Zusammenfassen! Kannst doch beide Animationen in einem Rutsch machen.

3. Es reicht, wenn Du dann beim Schließen die Spuren des Straßenstücks "Kreuzung Vergnügungspark untere oben" deaktivierst - und ja, es sind die Spuren 1 und 2.
  (Und ja @metallix, sie fließen ab, hab's getestet!)
   Wenn Du sie beim Öffnen aktivierst, mußt Du aber noch auf etwas anderes achten: Die Fahrzeuge fahren nicht wieder von alleine los.
   Das heißt, Du mußt auf die angrenzenden Straßen noch einmal Geschwindigkeit drauf geben:
   sowohl auf die Straße 'Schranke 1 Fahrzeugstop' als auch auf die Straße 'Schranke 2 Fahrzeugstop' für alle Fahrzeuge noch die Geschwindigkeit setzen.

Nimmt Deine derzeitigen Fahrzeugstop-Ereignisse rechtzeitig raus, oder deaktiviere sie mal manuell. Sonst gibt's merkwürdige Seiteneffekte. Beides zusammen geht nicht.

Kommen jetzt weitere Fahrzeuge ins Spiel, wird's komplizierter. Die schieben die angehaltenen Fahrzeuge nämlich u.U. in die Schranke.
Da halte ich mich mit Lösungsvorschlägen dezent zurück.

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb Andy:

Da halte ich mich mit Lösungsvorschlägen dezent zurück

Jaja, ganze Seilbahnen im Zehntel Sekunden Takt in der richtigen Neigung halten abba bei profanen Problemen :/kneifen:P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Norbert

Ach wie umstaendlich einem jetzt V4 vorkommt.......hat abba trotzdem auch irgendwie spas gemacht sich noch mal in V4 zurueck zu versetzen. Und es war auch interesant @Andy's vorschlag mit den deaktivierten spuren zu nutzen. Also hier mal deine anlage mit einem loesungsvorschlag.

Cheers

Tom

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Norbert,

es gibt verschiedene Mechanismen, wie man Autos an einer bestimmten Stelle einer Straße anhalten kann, wobei die Möglichkeiten in V5 noch etwas größer sind als in V4. Ich möchte mich hier aber auf 2 Funtionalitäten, die auch in V4 möglich sind, beschränken:

  1. Man sperrt die Fahrspur eines Straßenstücks, bevor das Auto dieses Strapßenstück erreicht.

    Genau diese Variante scheinst Du in Deiner Anlage angewendet zu haben. Wenn ein Auto an das Straßenstück anstößt, dessen Fahrspur gesperrt wurde, wird das Auto entweder gestoppt oder es fährt einfach wieder zurück, in Abhängigkeit davon, ob die Eigenschaft "Automatischer Richtungswechsel (|<-->|)" deaktiviert oder aktiviert ist. Damit das Auto angehalten wird, muss also diese Eigenschaft deaktiviert sein (siehe hierzu auch @Andy's Bemerkung). Folgen dem ersten gestoppten Auto weitere Autos, werden diese beim Auffahren auf ihren "Vordermann" ebenfalls gestoppt.

    Für alle diese Autos gilt, dass nun ihre Geschwindigkeitszuordnung auf "0" zurückgesetzt ist. Damit fahren sie aber auch nicht automatisch wieder los, wenn die Blockierung des Straßenstücks aufgehoben wird. Man muss sie alle explizit neu starten, damit sie nach der Aufhebung der Sraßenblockade wieder losfahren. Hierzu muss man dann entweder alle Autos einzeln adressieren oder die Autos über die Straßenstücke starten, auf denen sie stehen. Bei unterschiedlichen Stau-Längen kann dies eventuell komplexere Ereignissteuerungen erforderlich machen.
     
  2. Man sperrt die Fahrspur exakt in dem Moment, wo das erste Auto diese Fahrspur betritt.

    Dadurch wird das Auto an dieser Stelle nicht wie in Punkt 1. angehalten, sondern "bei voller Fahrt eingeklemmt". Das Auto wird also "festgehalten", ohne seine zugewiesene Geschwindigkeit zu verlieren. Fahren auf dieses nun weitere nachfolgende Autos auf, werden diese zwar auch an der Weiterfahrt gehindert, weil das festgeklemmte Auto "Im Weg" ist, aber auch sie behalten ihre ursprüngliche Geschwindigkeitszuordnung bei.

    Wird nun die Sperrung der Fahrspur aufgehoben fahren alle Autos wieder automatisch los, weil ihre ursprüngliche Geschwindigkeitszurdnung ja noch wirksam ist. Hierbei spielt es keine Rolle, wie lang der "Stau" hinter dem ersten (eingeklemmten) Auto ist und wieviele Autos dahinter betroffen sind.

Hierzu ein kleines Beispiel:

1091395011_Stopp-Demo(V4).thumb.jpg.06da262dc2d9b2d95a6adf9c89237c1b.jpg
Stopp-Demo (V4).mbp

Die Anlage enthält 2 Realisierungsbeispiele, wobei hinten die Fahrspur nach Punkt 1. und vorne nach Punkt 2. gesperrt wird. Beide Sperren werden mit dem Button rechts gesteuert. Die jeweils zugehörigen Ereignisdefinitionen sind in den Ereignisgruppen "Szenario Blockieren" und "Scenario Festklemmen" hinterlegt. Die dritte Ereignisgruppe "Zusätzlich (intern)" ist nur dafür gedacht, die Autos im hintern Teil des Ovals wieder "auf Abstand" zu bringen, und ist für die Demo jeweils in der vorderen Hälfte des Ovals irrelevant.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei ich ursprünglich Dank der Untestützung von @BahnLanddas Prinzip des Einklemmens bevorzugt habe. Mittlerweile nutze ich jedoch das Anhalten auf einem Stopgleis. Zwar verlieren die Fahrzeuge ihre Geschwindigkeit, aber das Losfahren lässt sich über das Reduzieren des Beschleunigungswertes für alle Straßenfahrzeuge sanfter umsetzen . Beim Losfahren nach dem Lösen der Fahrzeugklemme fahren die Fahrzeuge ja normalerweise schlagartig sofort mit Höchstgeschwindigkeit los.

Auch von mir eine Demo-Anlage, in der ich sowohl das Mittel derGleiskontakte als auch Ausführungsverzögerungen in der EV nutze, um die Schrankensteuerung im Zusammenspiel mit dem Straßenverkehr zu realisieren. Eine besondere Rolle spielt dabei das SBB-Signal aus dem Katalog, welches dazu dient, im Blinkstatus als Bedingung für das Anhalten der Fahrzeuge auf dem oberen und unteren Stopgleis zu dienen. Das Blinken wird durch das Betreten des Gleiskontaktes zum Schließen der Schranke durch die Lok ausgelöst und beim Verlassen des Gleiskontaktes zm Öffnen der Schranke zeitverzögert wieder ausgeschaltet. In der praxis wir das SBB-Signal dann unsichtbar gemacht.

Aus Gründen des einfacheren Verständnisses und der Überschaubarkeit habe ich nur einen eingleisigen Bahnübergang und nur eine Fahrtrichtung des Zuges gewählt. Man beachte auch die Beschleunigungswerte der Straßenfahrzeuge.

Gruß

streit_ross

Schrankensteuerung V5.mbp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben da draußen,

Hallo Streitroß du bist ja schon einige Jahre hier dabei und überall lese ich deine Kommentare, glückwunsch und Kompliment. leider kann ich deinen Link nicht öffnen (ich habe die 4Version und deines ist die 5 Version). das dazu - bin da wohl etwas doof :(

Nun wieder zum eigentlichen Problem.

I hatte mir tierisch über Tom seinen Link und so gefreut, habe es mir angesehen, alles ausgedruckt aus der Ereignisverwaltung und es in meiner Anlage eingestellt, habe auch festgestellt das die Fahrzeuge zu früh losfahren fahren und sich die Dächer abfahren  :/ Soll keine Kritik sein !!!

Nun gut, es hat irgendwie nicht funktioniert also habe ich es mit einem zusätzlichen Signal versucht. Ohne Erfolg, es fährt alles durch die Schranken und Züge.

Die Idee mit dem "festhalten" habe ich nicht wirklich nachvollziehen können.

gibt es noch andere Möglichkeiten?

Wenn ja bitte mit Bilder, kann ich für mich dann besser nachvollziehen.

es grüßt ein unglücklicher Norbert :$

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb norbert-grube:

I hatte mir tierisch über Tom seinen Link und so gefreut, habe es mir angesehen, alles ausgedruckt aus der Ereignisverwaltung und es in meiner Anlage eingestellt, habe auch festgestellt das die Fahrzeuge zu früh losfahren fahren und sich die Dächer abfahren

Hi Norbert

Hast du da beim "einstellen" vielleicht ein paar uebertragungsfehler mit eingebaut? Im original faehrt keines der fahrzeuge los bevor die schranken ganz geoeffnet sind. Im zweifel oeffne noch einmal das original das in meinem obigen beitrag runtergeladen wurde/werden kann.

 

Die frage nach dem begriff "variablen setzen" kannst du nach studium dieses video's bestimmt selbst beantworten.

Cheers

Tom

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr da 9_9 draussen,

Hi streit_ross,              nach dem ich gefühlte Stunden im Forum gestöbert habe und gesucht hatte, bin ich fündig geworden, hab es ausgedruckt und versucht bei mir umzusetzen. I muss sagen, es sieht gut aus. Die Fahrzeuge halen an der Bahnschranke und fahren los so wie ich "programmiert" habe. Nun stelle ich fest das das mit den Fahrzeug abbremsen nicht wirklich bei mir funtioniert vor den Bahnschranken.     Irgendwo müssen noch einige Fehler sein.

Nun bin i hier um zu berichten und sehe deine Antwort und den "Link", danke genau diese Anlage hatte ich gefunden  :D

Hi Tom,                      ich gehe mal davon aus das ich Fehler gemacht habe, es sah alles ganz schön kaotisch bei mir aus, mit zig bedruckten A-4 Blätter (hatte ja einige hier hochgeladen - alle miteinander falsch gewesen), also habe ich mich an die Anlage vom streit_ross ran gemacht. Ich komme voran, habe aber auch da noch Fehler. Die werde ich wohl noch experimentel und per Zufall ausgemerxt bekommen.

Habe bloß die große Befürchtung das ich doch noch mit den Spuren aktivieren und deaktivieren arbeiten muß, hatte 7 Fahrzeuge drauf und manche blieben "hinter" der Schranke stehen. :( meine Hausaufgabe für die nächsten Wochen.

Meine aktuelle "Anlage" ist wieder hochgeladen, wer will kann schauen  ;)

Wünsche euch allen ein gutes und gesundes Jahr 2020, es geht wieder mit der Arbeit los.

Es grüßt Norbert

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hi Norbert

War denn die anlage, in der ich deine schrankensteurung repariert hatte, nicht deine aktuelle anlage?

Um das prinzip einer schranensteurung verstehen zu lernen ist es besser nicht alle moeglichen vorschlaege und notizen in einer grossen anlage ausprobieren zu wollen. Da wuerde ich dir eher raten eine neue kleine demo zu bauen und stueck fuer stueck die EV dazu. Also zuerst ein oda mehr kreise fuer loks. Dazu eine oda mehr schranken. Nun zunaechst die schrankensteuerung bauen, so das sie schliessen wenn ein zug kommt und oeffnen wenn er geht. Anscfhliessend die schrankensteurung so modifizieren das die schranken geschlossen bleiben bis auch der letzte, von mehreren zuegen, durchgefahren ist. Wenn das alleszufriedenstellend gemeistert ist, eine ein oda doppelspurige strasse dazu bauen und zunachst mal nur ein auto entsprechend halten und starten lassen. Danach auch eins in der gegenrichtung. Wenn du bis dahin gekommen bist und dein verkehr unfallfrei alle situationen uebersteht kannst du dich daran machen auch mehrere autos auf einer spur fahren und halten zu lassen.....

Das ist ein weiter weg den du abba abkuerzen kannst in dem du dir durch ueben mit einer kleinen demo das wissen und die erfahrung aneignest, anstatt mit einem buendel spickzettel, aus denen du im losverfahren einzelne komponenten versuchst, rasch zum ziel zu kommen.

Cheers

Tom

Edited by metallix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×