Jump to content

US-Modellbahn


Recommended Posts

Hallo, Modellbahnfreunde
in den letzten Jahren hat sich in der Modellbahnbranche das Thema USA mehr und mehr bemerkbar gemacht. Viele schöne Modelle sind entstanden, aber alle haben einen Nachteil: Sie fordern eigentlich sehr viel Platz!
Das hat mich gereizt, eine Anlage zu planen, die man in ein "Kinderzimmer" bauen kann und trotzdem Amerika widerspiegelt ohne gleich gigantische Ausmaße zu bekommen. http://www.3d-modellbahn.de/files/forum/images/2335/rocky_mountains_uebersicht-1418047980.jpg
Schönen Tag
wünscht
Modellbahnspass

Rocky_mountains_uebersicht.jpg

Link to post
Share on other sites
  • Replies 84
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo zusammen, im Zusammenhang mit seiner Mt.Rushmore-Anlage hatte mich Modellbahnspass gefragt, ob es möglich sei, die Präsidentenköpfe so zu modellieren, wie ich es mit der Gotthard-Anlage gem

Hallo Leute, nach den ersten 2 Wochen Einführungs-Stress mit "V4" möchte ich etwas zur Entspannung beitragen. In solchen Fällen höre ich gern Scott McKenzies "San Francisco" aus den späten 6

Hallo, liebe Leser Amerika ist nicht mehr so das Bahnland. Daher hatte ich einige Mühe, ein interessantes Thema zu finden, um eine neue US-Modellbahnanlage zu planen. Ich habe daher eine reale Si

Posted Images

Hello again...
Amerika besteht nicht nur aus den Rockies.
Rein fiktiv habe ich aus dem Südwesten mal eine Szenerie geplant und möchte sie mal spaßeshalber vorstellen.
http://www.3d-modellbahn.de/files/forum/images/2335/santa_fe_usa-1418207126.jpg
Der Plan darf als Anregung dienen, z.B. neue Themen wie Waldbahnen etc. in die Überlegungen einzubeziehen ...
meint
Modellbahnspass

Santa_fe_usa.jpg

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

Aller Guten Dinge sind Drei!

Als dritte Anlage nach Amerikanischem Vorbild habe ich für den Big Boy mal die Strecke am Sherman Hill konzipiert.

Grundlage hierfür war eine Reportage bei Eisenbahnromantik, Eigentlich ist meine Anlagen-Philosophie auf Deutschland ausgerichtet, daher eher eine europäische Variante dieses Themas.

Sherman_hill_uebersicht.jpg

Sherman_hill_detail.jpg Sherman_hill_detail3.jpg Sherman_hill_detail5.jpg

Gruß vom Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Es muss nicht immer Eisenbahn sein!

Mit dem Programm lässt sich noch mehr animieren.

Hier mein Vorschlag aus den USA:Cape_canavarel.jpg

Die Startrampe und das Polizeiauto fahren in der ersten Version.

Vielleicht wird noch die Startrampe in Zukunft wegklappen, die Rakete zünden und abheben. Im Studio ist ja viel möglich.

Gruß

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites

Hallo: Erstmal Entschuldigung für die späte Antwort

Denn regnet es an Himmelfahrt

wird es für den Vater hart.

Diesmal war das Wetter schön,

drum konnte ich auch feiern gehen.

 

Meine Ideen versuche ich mit FS*-Modellen (*Frei Schnauze) als Gedankenstütze in einer  lauen halben Stunde zu Papier zu bringen.

Natürlich sind diese "handgeschnitzten" Modelle nicht auf dem Niveau, auf dem ihr euch bewegt. Aber um ein Gedanke so "aus der Hüfte geschossen" auf die Schnelle umzusetzten, reichen die Bordmittel von Neo allemal aus.

Sollten die virtuellen Simulanten daran Spaß bekommen, kann ja ein entsprechender Modellwunsch im Forum abgesetzt werden. Mit den zusätzlichen 3D-Programmen werden ja von euch Schmuckstücke produziert, vor denen ich den Hut ziehe.

Für mich dient das Programm als Handskizze für mein eigentliches Hobby Modellbahnbau. Daher sind meine Übersichtsbilder weniger detailliert.

Gruß

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
  • 1 month later...

Hallo Modellbahner

als Märklin den Northlander herausbrachte, war die Herausforderung geboren, eine dazugehörige Anlage zu entwickeln. Die Sendereihe Eisenbahnromantik hat dazu eine Folge produziert, die ich zum Anlass nahm, den nachfolgenden Gleisplan zu erstellen.Northlander.jpg

So long

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

Hallo Freunde

ich hab da mal so `ne Idee:

Der Grand Canyon als Anlagenthema würde meine US-Fantasie noch reizen. Dafür wären allerdings Felsen in der entsprechenden Farbgebung von Nöten. Wie kann ich mir die gestalten? (oder ein Anderer.......?)

Ist nicht von Wichtigkeit - noch hab ich allerlei anderes auf dem Spielplan, aber mal ein Gedanke für die Zukunft!

Gruß

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass.

Finde deine Idee den Grand Canyon zu bauen genial. Mit Texturen dafür kann ich leider nicht dienen, aber ich hätte einige Ami-Modelle:

Amimod.jpg

Amimod1.jpg

Bekohlungsanlage......

Amimod2.jpg

Wassertank.......

Amimod3.jpg

Store.........

Amimod4.jpg

Bahnstation mit Toilettenhaus und Bahnsteigen.......

Amimod5.jpg

...und noch mal eine Railway- Station........

Tschö und gutgoon.........lobo

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Leute

warum muß ich mich immer erst als "Hilfloser" outen. Nachdem ich die Frage nach Möglichkeiten öffentlich gestellt habe, ist mir ein erstes Licht aufgegangen:)

Hier mal ein Versuchsballon, wie es mit einfachsten Mittel gehen könnte:

Gr.canyon.jpg

Noch ist es keine Modellbahn, aber ein Grundgerüst. Mal sehen, was mir dazu noch einfällt

Gruß

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass,

sieht doch schon ganz interessant aus.

Übrigens habe ich in einigen Vorbild-Artikeln gelesen, dass es in den amerikanischen Canion-Tälern oft beidseits des Flusses eingleisige Linien gab, die meist zu verschiedenen Bahngesellschaften gehörten und über viele Meilen hinweg nebeneinander her verliefen (nur durch den Fluss getrennt). Manchmal kamen später die beiden Bahngesellschaften durch Fusionen zusammen, sodass dann beide Linien wie eine zweigleisige Strecke (eben durch den Fluss getrennt) betrieben werden konnten.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspaß,

ich weiß ja nicht, weiche Bodentextur Du für die Felsen verwendet hast. Möglicherweise läßt sich der Eindruck einer Fels-Schichtung erreichen, indem die Textur um 90° gedreht wird, damit die dunklen Stellen in der Textur nicht senkrecht sondern waagerecht verlaufen.

Viele Grüße,

Henry

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass,

auf Deinem Bild muss man 3-mal hinschauen, um festzustellen, wo die Anlage aufhört und die Hintergrund-Tapete anfängt - ist Dir wirklich gut gelungen! (y)

Schade, dass man von der Trestle-Brücke im Bildchen rechts unten so wenig sieht. Die wäre es sicher wert, in einem größeren Ausschnitt gezeigt zu werden. ;)

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo Bahnland

da hab ich dich aber wieder mal "reingelegt".  Du hast ja inzwischen Erfahrung mit meinen "Glanzleistungen im Modellbau".

Je näher ich ranzoome, desto desillusionierender wird es. Es ist aber (nur zur Info) meine alte "Müngsterner Brücke", die ich hier verbaut habe. Ich versuche halt immer, mit halbwegs passendem Zubehör, dem Stil entsprechend, rationell zu arbeiten. Gelegentlich auch mal überzeugend im Ergebnis.

Wenn ich 3D-Modellbau auf deinem Niveau betreiben wollte, hätte ich nicht die Möglichkeit, alle 2-3 Tage einen Anlagenentwurf auch nur andeutungsweise zu präsentieren. Meine vielen Fantasien müssen aber raus, daher die oberflächliche Veröffentlichung, bevor ich sie wieder vergesse.

Gruß

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Ja hallo, happy new Year, ;)
echt schöne Sachen hast Du da, ich bin auch noch auf der Suche nach ner tollen Anlage die ich auch ins reale Modellbahnland umsetzen kann.
Natürlich mit dem Thema USA.
allerdings benutze ich dafür die KATO Spur n Gleise , zumindest hoff ich das dass was wird ;)

Greetz, Micha

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass,
also so richtig ne Vorstellung noch nicht aber von den Ausmaßen sollte die Anlage höchstens von 2200 mm bis 1500mm gross sein, Thema wäre klar USA aber , und jetzt könnt ihr mich schlagen ;) ich würd trotzdem gern auch Rollmaterial aus DR Zeiten benutzen wollen. Meine letzte Erfahrung die ich im Modellbahbereich hatte war 1980 bis 1984 als mein Vater seine letzte TT-Anlage baute, damals noch alles von den Berliner TT-Bahnen. Und da war an Loks und Wagons alles vertreten was es damals gab.
Und jetzt ? Tja jetzt hat mich die Lust gepackt selbst mal tätig zu werden.
Da mich die USA sowieso sehr interessieren will ich halt das Thema USA verwirklichen, klar sieht das bestimmt doof aus wenn auch DR-Rollmaterial darauf fährt aber ich komme irgendwie nicht zu einem zufriedenstellenden Konsens aus beidem. Vielleicht hast Du ne Idee?
Danke und liebe Grüße
Micha

Link to post
Share on other sites

Hallo Micha,

2,20 m x 1,50 m ist nicht gerade groß.

Als (möglicherweise "abschreckendes") Beispiel für eine H0-Anlage in etwa dieser Größe kann ich hier im Modellbahn-Studio meine "Achterbahn" (in der Kategorie "Experimentelle Anlagen" des Online-Katalogs) präsentieren (eine Beschreibung dazu gibt es hier), die ich vor etwa 45 Jahren zusammen mit meinem Bruder aufgebaut habe, die aber nie fertig wurde. Sie wurde in dem Zustand, wie sie im Modellbahn-Studio abgelegt ist, wegen des Auszugs aus dem elterlichen Haus abgebrochen. Die Anlage wurde auf einem Brett der Größe 2,00 m x 1,50 m aufgebaut. Da wir zuvor im Lauf der Jahre 3 (Faller-)Bahnhöfe geschenkt bekommen hatten, wollten wir "in die Höhe bauen". Vielleicht wäre ja aus der Anlage ja auch "noch was geworden", wenn wir sie nicht hätten abreißen müssen.

Wenn Du die Anlage in Spur N aufbaust, bekommst Du gegenüber H0 in jeder Richtung immerhin knapp 100% "geschenkt". Zur Darstellung der "Weiten des amerikanischen Kontinents" kommst Du wahrscheinlich mit 1 oder 2 Ebenen aus. Ein kleiner Abstellbahnhof für Deine vielen Züge, der eventuell ein wenig an die großen amerikanischen Rangierbahnhöfe "erinnert", wäre vielleicht nicht schlecht. Dann könntest Du Deine Züge abwechselnd "auf die Strecke" schicken. Für diese Strecke böte sich eventuell eine "verkleinerte Version" der "Hufeisenkurve" an, da Du für lange gerade Strecken nicht so sehr viel Platz hast. Wenn Du die Strecke dann mittels einer "Trestle-Brücke" noch über einen kleinen Canyon führst, müsstest Du von der Landschaft her eigentlich schon etwas "amerikanisches Flair" erzielen können.

Dies ist nur so eine "Idee", die mir beim Lesen Deiner Anfrage spontan eingefallen ist.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...