Jump to content

Anlage geschrottet


pfjoh
 Share

Recommended Posts

:( Hallo Leute

Hab heute einen denk ich typischen Anfänger Fehler gemacht. Beim bauen der grossen Anlage "Im Keller 1985" bin ich draufgekommen das man mit fremden Texturen arbeiten kann. Hatte die Dateien in einen Ordner auf Festplatte C gespeichert. So seit Freitag spinnt mein Explorer hab einfach Aussetzter. Heute dacht ich bevor sich Windows verabschiedet speichere ich die Daten auf einer externen Festplatte und löscht sie auf C. Schwerer Fehler !. Als ich die Anlage öffnete Hatte ich plötzlich ca 200 Fragezeichen statt Texturen oder den aus dem Web heruntergeladenen Menschen Häusern usw. Eigendlich hätte ich es wissen müssen weil CAD Programme auch immer nur den Pfad der Datei speichern und nicht die Datei selbst gespeichert wird in der Zeichnung. Hab auch festgestellt das ich dann auch nicht Online stellen kann, weil die Dateien nicht im Onlinekatalog sind. Auch verständlich. Denke dazu sind der Ordner meine Texturen und Meine 3D Modelle denk ich vorgsehen. Nur wie bekomm ich sie da rein??? Bitte um Hilfe. Danke im voraus.

ein etwas zerstörter Hans

Link to comment
Share on other sites

Hallo Pfjoh,

... auf jedenfall erstmal wieder zurück auf die C Platte. Dann in "Meine 3d Modelle" speichern. Das allerdings ist dann mühselig, denn du musst die Modelle einzeln speichern.
Das geht dann beim Import deiner Modelle. Dabei bis zum Fenster "3D Modelleditor" und hier unter auf speichern unter.
Bei fremden Modellen, oder bei Modellen bei denen dir die mbe Dateien fehlen hast Du, glaub ich, keine Chance.

MfG
Sigie

Edited by Sigie
Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans,
 

vor 25 Minuten schrieb pfjoh:

Aber wie ich Texturen rein bekomm  in "meine Texturen" hab ich jetzt 2 stunden versucht, das bekomm ich nicht auf die Reihe

MfG Hans

... ist das gleiche Prinzip wie mit "Meine 3D-Modelle"

im Menü oben -> "Katalog" -> "Textur" -> "Neu" - dann geht ein Fenster auf "Textur Editor" -> bei "Textur" (Feld "[Leer]") Texturdatei auswählen und dann "Speichern" -> als Speicherort ist "Meine Texturen" voreingestellt...

Hinweis: Es können nur Texturen geladen werden deren Größe (in Pixel) eine 2-er Potenz haben (z.B. 1024x1024, 512x256...)... sonst gibt es eine Fehlermeldung.

Gruß
EASY

Link to comment
Share on other sites

Soweit sogut

Hab das gerade versucht. JPG Datei 400x237 pixel = Fehlermeldung- BMP Datei 236x185 pixel = Fehlermeldung. ??????

oder meinst du die Pixelanzahl muss zueinander immer entweder 1 zu 1 oder 2 zu 1 haben?

MfG Hans

Edited by pfjoh
Link to comment
Share on other sites

Hallo

Hab jetzt ca 20 Versuche hinter mir eine Textur hier zu speichern egal ob JPG. MPP, GIF, Pixelgrösse jedesmal 600x600 oder 600x300 1024x1024 immer Fehlermeldung.

Kann mir irgendwer mal eine Textur per Mail schicken die er hochgeladen hat ? Mail Addy: pfatschbacher@gmx.at. Danke

MfG Hans

Link to comment
Share on other sites

Hallo Pfjoh,

bei Paint wie auch Paint.net Button Bild anklicken,...auf Größe ändern... im sich auftuendem Dialogfeld

bei: Paint. auf Pixel klicken, etwas darunter SEITENVERHÄLTNIS abschalten, Pixelgröße eingeben(2er Potenzen)

 auf ok dann speichern unter.....

bei Paint.net unter Größe ändern,...eventuell SEITENVERHÄLTNIS abschaltern, Pixelgröße eingeben  dann ok

und speichern unter....

müßte dann funktionieren

Gruß Karl

Link to comment
Share on other sites

Hallo @pfjoh,

wie Easy oben schrieb, ist die 2er-Potenz bei Texturen zwingend. Hier siehst dudie Beschreibung im Wiki.

2er-Potenz heißt, dass die Werte von Bildbreite und Bildhöhe (in Pixeln) ein Vielfaches von 2 haben muss.

Ein Vielfaches von 2 heißt: 2, (x2=) 4, (x2=) 8, (x2=) 16, (x2=) 32, (x2=) 64, (x2=) 128, (x2=) 256, (x2=) 512, (x2=) 1024, (x2=) 2048...

Eine quadratische Textur-Datei kann also nur eine der folgenden Abmessungen haben:
2x2, 4x4, 8x8, 16x16, 32x32, 64x64, 128x128, 256x256, 512x512, 1024x1024, 2048x2048... (für übliche Modelle im 3D-MBS sollten diese Maße ausreichen, alles darüber wären schon sehr große wenn nicht zu große Bilddateien).

Für rechteckkige Bilddateien gelten dieselben Bedingungen: jede Seite darf nur aus einem Vielfachen von 2 bestehen, also z.B. 512x1024 oder 128x512 o.ä.

Maße wie 600x600 oder 600x300 funktionieren im 3D-MBS nicht. 1024x1024 dagegen hätte funktionieren müssen.

Gruß
Reinhard

 

Edited by Porrey61
Link to comment
Share on other sites

Hallo Hans,

ich bin zwar kein Modellbauer, meine aber zu wissen;

Die Bildgröße für Texturen in Pixeln darf nur aus zweier-Potenzen bestehen, zB. 256 x 256 oder 512 x 512 oder 1024 x 1024 und sogar aus 1024 x 512 Pixeln,

nicht aber wie oben angegeben 1024 x 576 oder 400 x 237.

HG, Henry

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb pfjoh:

habs nochmals versucht Datei siehe Eigenschaftsfenster. Funktioniert auch nicht

Screenshot (28).jpg

Screenshot (27).jpg

versuch ´mal unter :Öffnen mit ---> Button: Ändern drücken, daraufhin Paint. oder Paint.net anklicken.

dann kannst du in den Bildbearbeitungsprogrammen arbeiten. Anm.: Paint.net mußt du gegebenfalls

aus dem Internet herunterladen.

Gruß

Karl

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

es muss nicht unbedingt das DDS-Format sein (wird nicht von allen Grafik-Programmen unterstützt). PNG-, JPG- oder BMP-Dateien werden genauso akzeptiert. Wesentlich ist vor allem, dass die Kantenlängen der Textur(en) nicht nur ein Vielfaches von 2, sondern eine Potenz von 2 sind (wie oben von @Porrey61 korrekt beschrieben - das ist eine stärkere Einschränkung).

@pfjoh
Wenn Du Dein Modell bereits mit Texturen bemalt hast, die nicht die Bedingung "Kantenlänge = 2er-Potenz" erfüllen, musst Du nicht zwingend das Modell komplett neu bemalen.

Da die Textur-Koordinaten innerhalb der x-Datei immer relative Koordinaten zur Gesamtbreite und Gesamthöhe der Textur darstellen, verschieben sich deren Positionen relativ zum Textur-Motiv, wenn Du - um für die Textur 2er-Potenzen für die Kantenlängen zu erhalten, diese um entsprechende "Ränder" erweiterst. Dadurch bleiben zwar die Proportionen des Texturbilds erhalten, aber dessen Wiedergabe auf dem Modell ist anschließend verschoben. Eine Anpassung der Textur(en) auf das 2er-Potenz-Format auf diese Weise bedingt also, dass die Textur auf das Modell komplett neu aufgetragen werden muss.

Wenn Du aber, anstatt der Textur "Ränder" hinzuzufügen, diese auf das 2er-Potenz-Format bringst, indem Du das Texturbild wie ein "Gummituch" auf das 2er-Potenz-Format auseinanderziehst oder zusammenschiebst, wird das Bild in der Textur-Ansicht zwar entsprechend verzerrt. Aber aus der Sicht der x-Datei und der dort vorliegenden relativen Texturkoordinaten hat sich nichts geändert. D.h., dass Du dann, wenn Du die "Gummituch-Anpassung" anwendest, das Modell nicht neu anzumalen brauchst. Es genügt dann, die x-Datei mit der/den modifizierten Texturdatei(en) einfach nochmals in das Modellbahn-Studio hochzuladen, und die Texturen sind auf dem Modell weiterhin korrekt platziert.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Danke Leute

Als ich im Google  "Zweierpotenzen" gesucht hab hatts auch bei mir klick gemacht. Alzheimer läst grüssen. Dazu aber jetzt gleich die Lösung. Geht wenn man es weis ganz einfach.

heruntergeladene Datei, Foto; Textur mit Paint öffnen , dann Größe verändern, das geht nähmlich dort in % und/ oder Pixeln, ( hab mir dazu die 2Potenzen Liste im Word gespeichert , zum nachsehen) abspeichern fertig . Dann wie gehabt im MBS hochladen

Ja muss man halt wissen. Tipp fürs Finden wenns mehr wird im Ordner, beim Namen  stell ich eine zahl vorne an 01= Mauern 02= Metall . also zB. "02Rostiges Rffelblech" dann reiht er es hoffendlich nach den Zahlen.

MfG Hans

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...