Jump to content
HaNNoveraNer

Fahrende Autos in Dead End Straßen

Recommended Posts

Hi

Oft kann man Straßen ja nur andeuten und sie hören am Anlagenrand auf.
Kein Platz für eine Kehrschleife.

GIbt es eine Möglichkeit, die Autos irgendwie verschwinden zu lassen und im Gegenverkehr oder woanders wieder auftauchen zu lassen?

Gruß
Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja,
Du musst die Straße als Kehrschleife nur über den Analgenrand hinaus verlängern, ausblenden, und die Fahrzeuge beim Betreten der verlängerten Straße über die EV auf "unsichtbar" setzen und beim Betreten der sichtbaren Straße wieder auf "sichtbar" setzen.

Schöne Grüße
SputniKK

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst Autos auch "beamen", weil du ihnen Positionswerte zuweisen kannst.

Um die neue Straße genau zu treffen, setz einen Kontakt drauf. Dessen Positionsdaten überträgst du dann ans Fahrzeug.

Virtuelle Depots funktionieren nach dem selben Prinzip:

  • unsichtbar machen
  • in Liste aufnehmen
  • in Anlagenecke deponieren. (Darf alles ineinander gestapelt werden)
  • Und dann zum passenden Zeitpunkt dort wieder sichtbar werden lassen, wo dein "Ausfahrt"-Kontakt sitzt.

Bei Gelegenheit kann ich 'ne Demo basteln, wenn Bedarf ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Goetz:

Bei Gelegenheit kann ich 'ne Demo basteln, wenn Bedarf ist.

Aber unbedingt bitte.

HG

Brummi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb HaNNoveraNer:

... und die Anhänger?

... erstmal nicht. Die verkomplizieren die Geschichte erheblich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Goetz:
vor 1 Stunde schrieb HaNNoveraNer:

... und die Anhänger?

... erstmal nicht. Die verkomplizieren die Geschichte erheblich.

Ich muss dir da ein wenig wiedersprechen, auch dies geht. Einfach nicht nur Das Fahrzeug Beamen, sondern gleich die ganze Straße. Ich habe dies bereits erfolgreich in eine Anlage eingebaut und nutze so die Straßenstücke gleich für einen Schattenparkplatz unter der Anlage. Dies hat auch den Vorteil das nicht immer gleich dieselben Fahrzeuge wiedererscheinen.

Gruß Frank

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte hier auch ein kleines Beispiel, nicht wundern es könnten übeflüssige Variablen herumgeistern, da ich es aus meiner Anlage Kopiert habe..

Dead End.mbp

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

Ich hab das Beispiel von fzonk mal an meine Bedürfnisse angepaßt und etwas vereinfacht...
Das ist jetzt praktisch ein virtuelles Depot mit zufälliger Wahl der Ausfahrt und zufälliger Fahrzeugwahl.
Das könnte man jetzt noch mit Details, die man in den Starthebel einbaut (Wartezeiten, Reihenfolge, u.s.w.) ausbauen.
Achtung: Erstmal nur 2 Fahrzeuge :-)

Virtuelle_Strassenverbindung.mbp

Edited by HaNNoveraNer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Thomas

Die idee ist gut abba noch verbesserungsfaehig, es kommt oefter zu unerwartetem (unsichtbarem) gegenverkehr der in unsichtbarem stillstand ausharrt.

gegenverkehr.thumb.JPG.ccd43b35f27a0f673b9079a4b10a88ea.JPG

Die strassen sind , meines eachtens nach, einfacher zu fertigen wenn du die sichtbaren modelle aus einem oda mehreren splines herstellst aus denen du die fahrspuren (1+2) entfernst. Anschliessend eigene fahrspuren aus einzelnen splines enprechend anfertigen.

strasse1.JPG.954cf332dff00f96e44f43554f01e215.JPGstrasse2.JPG.2f71e2793c1787d7ce3fa0977da5b869.JPG

Das hat den vorteil das man nur so viel teilstrecken hat wie man unbedingt benoetigt und dabei eine viel groessere flexibilitaet, was die streckenfuehrung anbelangt, erhaelt. So lassen sich zum beispiel fahrzeuge am strassenrand parken, waehrend der verkehr zur strassenmitte hin ausweicht und vorbei faehrt.

Cheers

Tom

Edited by metallix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das hab ich auch schon festgestellt.
Muß das Ganze nochmal überarbeiten, um einen gesteuerten fahrstraßentauglichen Zustand zu erreichen.
 

Dass die sich da knutschen, müßte aber noch ein Programmfehler oder Timingproblem sein.
 

 

Edited by HaNNoveraNer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was hat dir denn an meiner Steuerung nicht gefallen, außer dass sie nicht komplett in Lua geschrieben ist? Der Effekt ist nicht anders, sie funktioniert aber ohne Fehler und ist auch leicht erweiterbar.

 

 Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank

Mir hat alles sehr gut gefallen.
Nur um es zu verstehen, habe ich es nochmal nachgebaut und für mich sprechende Namen eingegeben.
Dann hab ich die doppelten Positionsflächen rausgenommen und die Kontakte aufgeteilt mit unterschiedlichen Schlagworten.
Ich wollte sie nur von einer Seite befahren lassen.
Dann hab ich drauf geachtet, daß der Schattenbahnhof eine beliebige Lage im Raum haben kann (k.A. ob das schon so war bei Dir).
Nun fehlt nur noch die Kollisionsabfrage...

Deine Steuerung ist vollkommen ok so.

Gruß
Thomas
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thomas,

 

Ich finde es super, dass du mir einen Nachbau und deiner eigenen Note versuchst hast die Funktionsweise nachzuvollziehen. Wo genau der Fehler liegt kann ich dir leider nicht sagen, dass es mir sehr schwer fällt die reine Lua Programmierung zu lesen. Und wenn ich selber ein Skript erstelle brauche ich ewig um es zum laufen zu bekommen, daher arbeite ich, wo es möglich ist, lieber mit der grafischen EV. 

Zu meiner erstellen Steuerung würde ich auch noch ein paar Worte da lassen. Die ursprüngliche „Schattenparkplatzsteuerung“ ist eigentlich eine „Schattenbahnhofssteuerung“ für Züge. Bei dieser war mir wichtig, dass die Züge von beiden Seiten auf das Abstellgleis ein und ausfahren können. Daher stammen auch die identischen Gleiskontakt an beiden Enden des Abstellgleises. Bei den PKW habe ich nur überflüssige Objektvariablen gelöscht, da dieser nur von einer Seite das Gleis betreten und auf der anderen verlasse. 

Wenn Interesse bei dir oder auch anderen Nutzern besteht kann ich gern das komplette Konzept mal vorstellen.

Wie du bei meiner Steuerung vielleicht gesehen hast habe ich da auch Verzögerungen eingebaut, diese waren notwendig, da die Züge, wenn sie noch nicht völlig zum Stillstand gekommen sind beim Beamen oder auch sich schon während dessen in Bewegung gesetzt haben, sich des Öfteren die Waggons getrennt haben.

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, alles was für Züge paßt, paßt nicht ganz für PKWs.
Die folgen ja direkt aufeinander.
Daher hab ich das Konzept nochmal total neu überdacht und arbeite jetzt mit Depots, die nur EINE Ausfahrt, aber mehrere Einfahrten haben.
D.h. die Autos können überall hinfahren, kommen dann aber immer wieder an ihren Ausgangspunkt zurück.
Schön ist, daß der Code immer kürzer wird, je länger man sich damit beschäftigt. :o
Und es läßt sich immer noch was optimieren.

Hier der aktuelle Stand, mit dem schon ein schöner Verkehrsfluß simuliert werden kann.

Virtuelle_Strassenverbindung.mbp

 

Edited by HaNNoveraNer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Es ist schon laaange her, dass ich eine kleine Demo für die virtuellen Depots versprochen hatte.

Heute habe ich sie endlich erstellt. Ich habe leider kein Geschick für ansehnlichen Anlagenbau. Aber auf nackter Platte war mir die Demo zu langweilig. Deshalb habe ich Jans Anlage "Module 270 x 135 cm_BRAUEREI" benutzt und die Straßenstücke gegen solche eingetauscht, die Fahrspuren haben. Die Autos im Depot parke ich unten vor der Anlage, weil das Beobachtungen und eigene Tests einfacher macht. Die kann man natürlich auch an anderer Stelle verstecken. Und weil ich das Namensschildchen als Zielort verwende genügt es, dieses Beschriftungsfeld zu verschieben um die unsichtbar geparkten Autos an anderer Position bereitzuhalten.

Anlage: Jans Brauerei-Modul mit virtuellem Depot.mbp

Es gibt einzelne Fahrzeuge, die sich konstruktionsbedingt nicht für diesen Trick eignen. Sie werden falsch herum auf die Straße gesetzt und stören dann als Geisterfahrer das System. Ich hoffe, dass ich im Depot nur noch Fahrzeuge habe, die sich "anständig" verhalten. Falls ihr noch einen Störenfried entdeckt, könnt ihr ihn einfach löschen. Das bringt die Abläufe nicht durcheinander weil Fahrzeuge, die auf der Straße unterwegs sind, aus dem Depot gelöscht werden. Am Ende der Straße werden Fahrzeuge wieder in das Depot eingegliedert.

Das System eignet sich nicht für Gespanne und auch nicht für den Gütertransport. Aber ich finde diese einfache Version für den Einstieg sinnvoller. Sie ist überschaubar und leicht nachzuvollziehen.

Viele Grüße und viel Spaß bei eigenen Experimenten
Götz

Edited by Goetz
Anlagenskript in Details verbessert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich habe das Skript gerade noch ein wenig geputzt.

Erstens übergebe ich jetzt die lange Adresse zur Fahrzeugtabelle einmalig beim Anlagenstart an eine Variable "DepotListe". Das macht den Code an anderer Stelle lesbarer. (Eigentlich sollte ich das für die Positions- und Rotationswerte auch tun. Diese Pakete sind ebenfalls Fixwerte, die man einmalig unter einem kurzen Namen ablegen könnte.)

Und zweitens habe ich den Takt für die Depotausfahrten jetzt auf eine Sekunde verringert und dafür der Zufallszahl eine größere Spanne gegeben. Das macht die Abstände zwischen den Fahrzeugen noch etwas realistischer (sprich: unregelmäßiger).

Edited by Goetz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Goetz,

... bei Deinen Lösungsansätzen gefällt mir die Einfachheit der Lösung (auch wenn ich manchmal etwas länger brauche um nachzuvollziehen, was Du gemacht hast...)

Bei der hinteren Spur "Kontakt virtuelles Depot Ost Ausfahrt" gibt es allerdings das Problem, dass die Fahrzeuge die da "herauskommen" zuerst einmal nach rechts an das Straßenende fahren um dort mit dem "automatischen Richtungswechsel" rückwärts nach links wegzufahren... nun gibt es aber eine ganze Reihe von Fahrzeugen bei denen diese Option nicht eingeschalten ist, diese stapeln sich dann an dieser Stelle...
Richtungswechsel.thumb.jpg.1efa650db522cef28aaa5956f5ef665f.jpg

... sollten die Fahrzeuge, die bei "Kontakt virtuelles Depot Ost Ausfahrt" herauskommen nicht erst um 180° gedreht werden, damit sie vorwärts nach links fahren?

Gruß
EASY

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Easy,

das ist offenbar eins dieser Fahrzeuge mit dem konstruktionsbedingten Fehlverhalten.  Schmeiß den LKW bitte raus.  

Ich übernehme beim Einsetzen der Fahrzeuge die Position und die Ausrichtung des Ausfahrt-Kontakts. (Das sind die mit der weißen Spitze.) Genau genommen dienen die Ausfahrt-Kontakte sogar nur als Positionsreferenz und gar nicht als Kontakt. Aber ein paar wenige Fahrzeuge stehen nicht in Fahrtrichtung, wenn man die Rotationswerte des Kontakts übergibt. Der LKW ist wohl einer, bei dem das der Fall ist. Wäre die Umkehr aktiviert, dann würde er in der Kolonne rückwärts mitfahren.

Ich hatte früher schon einen Versuch unternommen, in diesen speziellen Fahrzeugen intern einen Offset zu hinterlegen und den beim Einsetzen mit zu berücksichtigen. Aber das wollte nicht so recht klappen und dann war es mir nicht wichtig genug um mich tiefer reinzuknien. Mir ist nämlich - wie du ganz richtig erkannt hast - sehr an Einfachheit gelegen. Erstens ist das meines Erachtens der bessere Weg um Prinzipien zu erklären. Und zweitens habe ich eine ganz persönliche Abneigung gegen lange if-Staffeln und übermäßige individuelle Fallbehandlungen. Ich suche am liebsten nach generischen Strukturen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Goetz,

vor einer Stunde schrieb Goetz:

Aber ein paar wenige Fahrzeuge stehen nicht in Fahrtrichtung, wenn man die Rotationswerte des Kontakts übergibt.

das Problem ist die Ausrichtung des Gleiskontaktes und der Fahrzeuge. Der Gleiskontakt ist in y- Richtung ausgerichtet und " Kontakt virtuelles Depot Ost Ausfahrt" ist um 90° gedreht. Die Fahrzeuge sind teilweise in y-Richtung ausgerichtet (hat historische Gründe. In einer frühern Version (ich glaube sogar noch EP) sollten die Fahrzeuge in y-Richtung ausgerichtet sein, jetzt ist die Sollrichtung die x-Richtung was auch die meisten Fahrzeuge zutrifft). Wenn Du nun die Drehung (90°) des Gleiskontaktes an das Fahrzeug übergibst, dann stehen nur die Fahrzeuge, die in y-Richtung ausgerichtet sind richtig (Fahrtrichtung nach links). Eine Ausnahme bildet z.B. "Bus Post". Das Modell ist in -y-Richtung ausgerichtet und steht bei einer Drehung um 90° definitiv verkehrt herum.
Bei den Fahrzeugen, die in x-Richtung ausgerichtet sind, ist es etwas komplizierter. Sie werden durch den Gleiskontakt (Referenz) um 90° gedreht. Sie müßten aber um 180° gedreht werden. Die restliche Drehung erfolgt durch das Einrasten auf der Straße. Wenn ich nun die Anlage frisch von Deinem Beitrag lade, dann habe ich relativ viele Fahrzeuge die bei "Kontakt virtuelles Depot Ost Ausfahrt" erst einmal nach rechts fahren, also genau verkehrt herum plaziert werden. Wenn ich nun die Rotation vom "Kontakt virtuelles Depot Ost Ausfahrt" in der z-Achse über das Eigenschaftsfenster noch einmal auf "90" setze, ist der Fehler weg und die Fahrzeuge fahren vorwärts nach links. Es ist wahrscheinlich ein Rundungsproblem (der Kontakt steht für das Programm auf 89,999°) und da dies kleiner als 90° ist rasten die Fahrzeuge falsch herum mit der Straße ein. Um sicher zu sein, habe ich dem Gleiskuntakt 91° mitgegeben und dann geht es ohne Probleme (außer z.B. "Bus Post") aber da liegt es am Modell und seiner Ausrichtung...

Gruß
EASY

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb EASY:

Wenn ich nun die Anlage frisch von Deinem Beitrag lade, dann habe ich relativ viele Fahrzeuge die bei "Kontakt virtuelles Depot Ost Ausfahrt" erst einmal nach rechts fahren

Das erstaunt mich, weil das hier definitiv nicht der Fall ist. Die von mir eingesetzten Fahrzeuge verhalten sich anständig. Die "Troublemaker" hatte ich vorher aussortiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Goetz,

vor 1 Stunde schrieb Goetz:

Das erstaunt mich, weil das hier definitiv nicht der Fall ist.

... bei mir schon... ich habe einmal versucht alle Fahrzeuge die falsch orientiert aus  "Kontakt virtuelles Depot Ost Ausfahrt" herauszuziehen...
... meine Ausbeute nach kurzer Zeit...
Fahrzeugausgang.thumb.jpg.5d58933d84f96b8cadec30a609b8ee05.jpg 

... es sind alles Fahrzeuge, die in x-Richtung ausgerichtet sind.

vor 1 Stunde schrieb Goetz:

Die "Troublemaker" hatte ich vorher aussortiert.

... das ist nicht das Problem!

...ich habe zur Demo mal  "Kontakt virtuelles Depot Ost Ausfahrt" in z-Richtung angehoben und die Autos so "gesammelt"...
Fahrzeugausgang01.thumb.jpg.6239feb52ca2ea0d55aca63d06841bf9.jpg

... die Autos werden um 90 Grad gedreht. Das linke Auto ist als Modell in y-Richtung ausgerichtet und steht nach dem Drehen richtig.

... alle anderen Autos sind als Modell in x-Richtung ausgerichtet und werden um 90 Grad gedreht. Diese 90° sind das Problem. Durch das Einrasten auf die Straße erfolgt die restliche Drehung bis 180° (oder eben auf 0°)... es reicht also schon eine sehr sehr kleine Abweichung von 90° die darüber entscheidet, ob sich die Orientierung des Fahrzeuges beim Einrasten auf die Straße sich nach links (180°) oder rechts (0°) ausrichtet...

Bei mir ist es so, daß bei frisch gezogener Anlage die Abweichung so ist, daß die "falsche" Orientiering sehr bevorzugt wird... weshalb ich den Drehwinkel von "Kontakt virtuelles Depot Ost Ausfahrt" etwas über 90° gesetzt habe... so werden die Fahrzeuge etwas weiter gedreht und die Vorgabe für das Einrasten für das Programm eindeutiger...

Warum es bei mir so ist und bei Dir nicht... darüber läßt sich trefflich streiten... vor allem über die Frage die wievielte Stelle hinter dem Komma den Ausschlag gibt...

Gruß
EASY

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×