Jump to content
Modellbahnspass

Neueste Modellbahn-Planungen

Recommended Posts

Hi Modellbahnspass,

vielen Dank für die freundliche Begrüßung.

Das knifflige an der Berliner Straßenbahn ist, dass sie sehr oft äußerst großzügig angelegt ist, ähnlich wie eine Stadtbahn.

Ich habe mir schon deine Anlagenvorschläge angeschaut, wie Frankfurt an der Zeil oder am Stadion. Jedoch hat die Berliner Straßenbahn da eine ganz eigene Gangart. In den Neubaugebieten, wie Marzahn und Hellersdorf ist sie fast S-Bahnartig angelegt, teils auch fernab von Straßen, in den älteren Stadtteilen fährt sie teilweise in Straßenmitte, teilweise aber auch auf großzügigen, mittigen Grünstreifen. Und da alles zudem noch wabenförmig angeordnet ist, gibt es in dem riesigen Netz auch keine "Stichstrecke", die man als Thema nehmen könnte... Es gibt wenige und wiederum viele markante Punkte, die mich an einem kleinen und feinen Plan oftmals verzweifeln lassen... ;)

Dann hab ich deine Entwürfe gesehen und sofort gedacht: "Wow, der hats drauf!"

Ich hab mal ein bisschen im Inet gewühlt und habe versucht die "klassischen Gesichter" der Straßenbahn Berlin zu finden.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Zossener_Straße_(Berlin-Hellersdorf)#/media/File:M6-hellersdorf.jpg

http://www.bahnbilder.de/bild/deutschland~strassenbahn~berlin/938740/berlin-bvg-sl-m1-adtranz-gt6n-u.html

http://www.bahnbilder.de/bild/deutschland~strassenbahn~berlin/947437/treffpunkt-knaackstrasse-waehrend-unseres-berlin-besuches.html

http://www.bahnbilder.de/bild/deutschland~strassenbahn~berlin/581368/strassenbahn-in-berlin-am-13032012.html

http://www.bahnbilder.de/bild/deutschland~strassenbahn~berlin/784325/berlin-bvg-sl-21-kt4d-lichtenberg.html

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,7382276,7382276

 

Ich habe bereits eine Sammlung an Fahrzeugen der Berliner Straßenbahn in H0 und eine kleine, dazugehörige Anlage. Allerdings fehlt mir dabei der "Pepp".

Als ich deine Entwürfe gesehen habe, hatte ich das Gefühl, "da geht mehr".

Die Größe könnte dabei werden: 4,80m x 1m

Oder ich gebe dir garkeine Größen und bin mal gespannt, was du zauberst!

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gleichstromrakete

Die Links helfen, um ein Eindruck zu bekommen, in welche Richtung das führen kann.

4,8x1 m sind durchaus ausreichend Platz für ein abwechselungsreiches Szenario. Mit welchem Gleismaterial hast du denn deine Anlage gebaut? Wenn du mir ein Bild deiner bestehenden Anlage einstellen würdest, könnte ich die "Schwächen" analysieren, und darauf aufbauen.

Ob ich es besser mache, sei dahingestellt, aber andere Ideen können hilfreich sein. Mitunter ist es eine kleine Stellschraube, die viel bewirkt

Gruß

Modellbahnspass

PS.

Nachtrag: Die eingesetzten Berliner Straßenbahnmodelle haben sicher einen befahrbaren Mindestradius. Dies ist wichtig für die Planung.

Edited by Modellbahnspass
Nachtrag

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass,

aaalso:Ich verwende das Piko A-Gleis. Der dortige Mindestradius R1 kann für die Flexity und GT6 sogar als Mindestradius verwendet werden.

Engere Radien schaffen die beiden Typen zwar auch, aber neigen dann schneller zum Entgleisen. Die Tatra ist so biegsam,

der sind fast jegliche Radien egal! :)

Ich hab dir im Anhang Bilder meiner Modellbahn angehangen. Ich hab versucht die Strecke am Alex beginnen zu lassen und sie in Hellersdorf enden zu lassen.

Es sind zwei Betriebshöfe drauf und die Strecke ist jeweils eingleisig im Oval angelegt. Die beiden Teile Berlin Mitte und Marzahn sind durch eine einhengbare Betonbrücke verbunden (Ausgang wegen Türbereich). Vielleicht wirkt die Anlage mächtig, die Fahrmöglichkeiten sind es leider nicht.

 

Viele Grüße

Gleichstromrakete

AAA_2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gleichstromrakete

Deine Bilder haben mir sehr geholfen. Ich werde mich um dieses Projekt mal kümmern. Wenn ich es richtig interpretiere, ist der Bahnhof lediglich ein "Schau-Diorama" ohne Funktion. Ich werde versuchen, deine Modelle bei der Planung zu berücksichtigen.

2 Dinge muss ich anmerken: Der Mindestradius von 360mm liegt mir schwer im Magen. Bei meinen Straßenbahnen kann ich fast auf 250mm runtergehen (und habe das per Flexgleis auch durchgezogen. Zum anderen werde ich die Planung wieder mit Märklin M machen, das ähnliche Werte hat wie Piko A, da ich mich mit dem Gleissystem auskenne und ich mich nicht bei der Planung unnötig im suchen verzettele.

Noch eine Anmerkung zu deinen Bildern:

Du hast recht pompöse (maßstäbliche) Bauten auf deiner Anlage. Damit nimmst du allerdings viel Grundfläche zur Gestaltung weg und überfrachtest den Gesamteindruck. Wenn diese Gebäude als Halbrelief nur die Szene bereichern (evtl. auch etwas niedriger!), könnten weitere Möglichkeiten entstehen. In diese Richtung werde ich mal mein Versuch ausrichten.

Gruß

Modellbahnspass

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Modellbahnspass,

der Bahnhof Alexanderplatz ist lediglich zum Anschauen auf der Anlage, weil er ein markantes Gebäude aufn "Alex" ist. Bei den Radien bin ich ehrlich gesagt etwas überfragt. Ich hab beim Bau meiner Anlage oft bemerkt, dass die Flexity von Halling in Kurven für eine Straßenbahn doch relativ steif ist.

Danke für den Tipp mit den Gebäuden. Da sprichst du echt einen wunden Punkt an. Zum einen ist es außerordentlich schwer im Handel an wirkliche Großstadtgebäude zu kommen. Zum anderen sind die Häuser dann entweder absolut maßstabsgetreu (Siehe Plattenbauten Marzahn) oder insgesamt verkleinert (siehe Skyline Alexanderplatz). Wenn die Häuser direkt nebeneinander stehen, wirkt es auffällig negativ. Wenn ich die maßstäblichen Häuser in den Hintergrund stelle, hat es fast eine negative Wirkung, als würde alles nach Hinten hin größer werden. Das ist schon eine richtige Herausforderung. Und wie man sehen kann, ist die Anlage ja auch nachträglich gewachsen.

Du hast da echt den Nagel auf den Kopf getroffen - es gibt kaum Gestaltungsmöglichkeiten. Die Gleise und Straßen liegen fast "um die Häuser herum", da wo eben Platz war.

 

Es gibt Anlagen aus den 70er/80er Jahren, bei denen das "City"-Layout genial getroffen ist. Ich hab dir dazu mal ein Bild ausm Netz angehangen. Die Gebäude und Straßenzüge wirken harmonisch und abgestimmt. Da fällt es auch nicht auf, dass die Hochhäuser viel "kleiner" gehalten sind. In Berlin stehen aber halt Plattenbauten mit teils über 20 Stockwerken. Das ist absolut markant und typisch Marzahn (Wiedererkennungswert)... ...die einzige Alternative zu den "großen Klötzen" wären die Plattenbauten von TT (Bild 2), die werden aber nichtmehr produziert...

Und da kommt bei mir die Ratlosigkeit durch. Einerseits Berliner Erkennungswert - andererseits anschauliche, harmonische Platte, so wie das Faller Layout

Schwierige Kiste

 

Ich bin echt mal gespannt, was du aus deiner Hand zauberst.

 

Viele Grüße

City.jpg

Platte.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gleichstromrakete

Auch die neuen Bilder sind ganz nach meinem Geschmack.

Die Hardcore-Maßstäbler werden das natürlich anders sehen (teils zu recht), aber ich finde, man sollte seine Anlage nach seinem Geschmacksempfinden gestalten. Dabei kann man schon in die Trickkiste greifen und gelegentlich mal die Skalierung verändern. So übel waren die alten Faller-Häuschen früher gar nicht, obwohl ein Preiser-Männchen sich in der oberen Etage den Kopf gestoßen hätte.:D

Nun zu deinem Problem:

Voila`: 4,8x1m Berliner Straßenbahn, wie ich sie gestalten würde.

Ich habe zum einen ebenfalls einen Bahnhof (Zoo - da ich den bereits aus einem anderen Projekt hatte) platziert. Zudem habe ich die von dir erwähnte unterschiedliche Schienen-Straßen-Kombination an der Front verwirklicht und sowohl Plattenbauten und Altstadt verbaut. Deine Großmodelle habe ich wie angekündigt als Halbrelief an den Anlagenrand verbannt. Solche interessante Modelle müssen genutzt werden! Allerdings sollten die Nachteile dabei nicht aus dem Auge gelassen werden. Alternativ wären die Klötzer auch ein guter Abschluß an der Stirnfront!

Und nun zum Abschluß ein grober Überblick:

5ac8ebbd9c10d_BerlinerStraenbahn.thumb.jpg.7fa38748345e125a46991c0322a0ab82.jpg

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspaß!

 

Wow!!! Das ging aber schnell... Und ich bin von der Gestaltung ziemlich beeindruckt! Muss das gleich in Ruhe erstmal studieren... Hab auch gesehen, dass du einen kleinen Betriebshof eingefügt hast.

 

Erstmal vielen Dank!!! Ich muss mir deinen Vorschlag erstmal auf der Zunge zergehen lassen... 9_9

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Modellbahnspass,

je öfter ich auf dein Layout schaue, umso mehr kribbeln die Finger das ganze umzusetzen! Ein echt großes Lob! (y) Ich finde du hast das ganze richtig cool umgesetzt. Auf die Idee den Bahnhof Alex als "Verschwindefix" für die Straßenbahn zu benutzen, wäre ich nie gekommen!!! Außerdem hast du die typischen Berliner Straßenbahnwaben echt genial eingesetzt und wiedergegeben. Daher gefällt mir die Gabelung am Neubaugebiet fast mit am Besten... ...aber das kann ich noch garnicht so sagen, weil die Strecke, die am Betriebshof entlang führt genauso cool und raffiniert ist, wie die Paradestrecke und und und...

Und es ist irgendwie authentisch! Sieht nach meinem Berlin aus! :)

...ich hab mir gerade gedanklich schon vorgestellt, wie meine Bahnen auf dem Layout unterwegs wären!

 

Echt nen großes DANKE an dich! (y):D

 

Viele Grüße

 

Gleichstromrakete

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gleichstromrakete

Es freut mich, wenn ich deinen Geschmack getroffen habe. So würde ich es möglicherweise unter den gegebenen Bedingungen gestalten. Natürlich ließe sich bei der Querverbindung ggf. die Altstadtfront noch durch deine modernen Bauten ersetzen, aber ein Teil von Altbauten halte ich für unabdingbar.

Zum Betriebsablauf:

Auf der 2-gleisigen Rundstrecke lassen sich jeweils mindestens 2 Straßenbahnen im Blockabstand betreiben. Daneben gibt es eine 2-gleisige und eine 1-gleisige Wendeschleife. Der Betriebshof lässt Platz für 2 weitere Straba`s.  Wieviel Triebwagen setzt du auf deiner Anlage ein?

ggf. könnte der Betriebshof etwas erweitert werden. Wie bereits gesagt, könnten deine Riesen-Wohnblocks als Stirnfront-Abschluß sagenhafte dienste leisten.

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

HAllo Modellbahnspass,

auch ich bin beeindruckt - von der Geschwindigkeit, mit der Du wieder einmal aus dem "Nullkommanichts" etwas hingezaubert hast. Da sieht man eben die jahrelange Erfahrung, die Du inzwischen im virtuellen Anlagenbau auf beschränkter Fläche hast.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspaß,

 

also meine Sammlung an betriebsfähigen Fahrzeugen, darunter Tatrawagen, GT6- und Flexity-Niederflurbahnen ist doch schon im "Fortheschrittenen"-Status. Die beiden Kurse könnten also spielend mit immer wieder wechselnden Fahrzeugen betrieben werden. Desweiteren habe ich noch Arbeitswagen, wie die Reko-Triebwagen oder den Fahrleitungsinspektionswagen, die sich in den Verkehr schlängeln können.

Eine Schwierigkeit sehe ich allerdings im Betriebsablauf für die Tatrabahn. Die gezogenen, unmotorisierten KT4D sind bei Rückwärtsfahrten manchmal ein wenig launisch und biegen sich in Kurven dann teilweise unglücklich. Die Einfahrt in den Betriebshof könnte ich in derzeitiger Fassung nur mit korrigierender Hand pro Meter ausführen.

 

Aber im Großen und Ganzen ist dir da echt was Gelungen!

 

Nochmals Danke und viele Grüße

Gleichstromrakete

 

20180215_143837.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb BahnLand:

auch ich bin beeindruckt - von der Geschwindigkeit, mit der Du wieder einmal aus dem "Nullkommanichts" etwas hingezaubert hast.

Digitalrakete :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Dieses Projekt war ganz in meinem Sinn, da ich ja insbesondere für Realanlagen plane. Bei der Detailierung war ich natürlich oberflächlich. Dies soll/muss dann beim Realbau nachgeholt werden.

@Gleichstromrakete

Betr. Tatrabahn - Die Entgleisungsneigung liegt in der Regel an 2 Punkten

1.) der Wagen ist zu leicht (Abhilfe Bleigewicht)

2.) die Kupplung ist zu schwergängig

@Bahnland

Das Programm ist ein hervorragendes Werkzeug, das die "Arbeit" enorm erleichtert. Früher hatte ich versucht, meine mit der guten alten Märklin-Gleisplanschablone entwickelten Gleispläne in 3D-Zeichnungen umzusetzen. Dafür reichen meine künstlerischen Fähigkeiten aber nicht aus. Die Bildchen waren leider nicht stimmig. Darüber muss ich mir dank PC nun keine Gedanken mehr machen. Sobald ich eine mehr oder weniger gute Idee habe, ist die Umsetzung für mich nur eine Kleinigkeit. Im gegebenen Fall habe ich die vorhandenen Ideen aufgegriffen und nur an ein paar kleinen Stellschrauben gedreht. Gute Ideen von anderen sollte man nicht ignorieren.

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

Wo wir gerade beim Thema Straßenbahn sind, kann ich noch eine kleine Frankfurter Anlage zum Spaß nachlegen:

5ac9d0e0a35ea_FrankfurterMesse.thumb.jpg.bf53157098295f01c52be6e2faccdd5a.jpg

Schönen Sonntag

wünscht

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspaß,

 

danke für die Tipps mit der Tatra. Das Problem mit dem Rückwärtsfahren kommt leider durch das Kurzgelenk.

Die geschobene KT4 biegt sich dann gerne mal wie eine Ziehharmonika zusammen und "stellt sich in seinen Wagenteilen quer", obwohl die Drehgestelle gerade auf den Gleisen stehen..

Theorethisch kann man so fahren, der Zug neigt auch nicht dazu zu entgleisen. Schlecht siehts dann allerdings aus, wenn Masten der Oberleitung oder Tore / Einfahrten von Wagenhallen auf der Strecke liegen - da muss ich die Tatra immer nochmal vor Durchfahrt "gerade biegen", bevor der Zug weiter rückwärts fährt. Bringt aber meistens nichts, weil sich die Wagenteile nach wenigen Metern wieder "stauchen" :$ Die Tatra auf den Gleisen sieht dann von oben aus, wie das Dollarzeichen $ :D

 

Viele Grüße

 

Gleichstromrakete

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gleichstromrakete

Falls ich dich richtig interpretiere, dürfte das Kurzgelenk der Teil mit der "Ziehharmonika/Faltenbalg" sein???

Wenn dem so ist, kannst du das Teil auseinandernehmen und ggf. etwas ab-/rundfeilen, damit etwas Spiel ins Gelenk kommt. Auch wenn die Drehgestelle auf dem Gleis bleiben, wären ein paar Gramm sicher von Vorteil.

In vielen Fällen habe ich mit etwas "Nacharbeit" meine Modelle alltagstauglich gemacht. Mitunter sind es Kleinigkeiten - es bedarf nur der Analyse.

Gruß

Modellbahnspass

PS

Vielleicht mal ein Bild mit Pfeil auf die vermutete Stelle?

Edited by Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde

zunächst mal danke für die Däumchen.

Heute wurde zum wiederholten Mal in Eisenbahnromantik eine Filmsequenz vom Markersbacher Viadukt gezeigt. Obwohl ich schon lange zu der Erkenntnis kam, das dies ein typischen Modellbahnthema abgeben könnte, bin ich nicht auf die Idee gekommen, eine entsprechende Planung zu erstellen. Das musste geändert werden.

Voila`, hier ist das Ergebnis

5acd30f29d1fe_MarkersbacherViadukt.thumb.jpg.bdce2ef8e1e447b19147099160035d96.jpg

5acd3312cddf2_Markersbdetail.thumb.jpg.fc513cca62e07c1fa6249e4328dd03ed.jpg

Gruß

Modellbahnspass

Edited by Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Markersbacher Viadukt wäre ein dankbares Projekt für den MBS-Katalog!

Drei verschieden lange Fischbauchbrücken, als Variationen und die Stützen auch als mehrere Variationen.

Leider habe ich im Moment keine Zeit.

Viele Grüße

fmkberlin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo fmkBerlin

Sicher wäre das ein schönes Modell für das Studio. Es muss aber nicht konkret  die Markersbachbrücke sein. Meine Anlagenvorschläge gingen in der Vergangenheit auch schon zur Sauschwänzlebahn, wo eine ähnliche Brücke von mir verbaut wurde. Man kann mit den vorhandenen Rundbogenbrücken durchaus die Richtung so wie ich vorgeben. Schön wäre allerdings eine angemessene Stahlpfeilerkonstruktion für den Katalog.

Vielleicht baut ja jemand so ein Basic...

Gruß

Modellbahnspass.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde

In den letzten Tagen habe ich immer überstürzt und "unter Zeitdruck" meine geistigen Ergüsse hier veröffentlicht.

Üblicherweise mache ich erst eine kleine Handskizze zur Größengestaltung und dann erst eine Zeichnung mit meiner geliebten Märklin-Gleisplanschablone. In diese Zeichnung kommen dann noch ein paar grobe Skizzen für die Geländegestaltung und einige Häuser. Wenn dieses Gerüst steht, kommt dann die Vollendung am PC. Auf diese Vorarbeiten hatte ich zuletzt verzichtet um möglichst schnell zu reagieren.

Jetzt lasse ich es wieder etwas gemütlicher angehen. Schließlich will ich ja auch meinen Spaß haben!9_9

Bevor ich mir wieder eine reale Begebenheit als Vorbild suche, hier eine weitere Anlage nach bewährtem Muster erstellt:

U-Form-Anlage.thumb.jpg.7c61c1a3190eb76aa92a137a713d7d71.jpg

Viel Spaß

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Kein Grund zum Feiern???

Dann freuen wir uns halt über 150 Jahre Eisenbahn in Deutschland mit meiner Anlage DB-Dampf 1985 an der Pegnitz

5ad740c833b57_DBDampf1985anderPegnitz.thumb.jpg.a283cca874d3eb79ab8cdedcd95b2204.jpg

Schönen Tag

wünscht

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Zurück zur Straba-Anlage. Wer wie Gleichstromrakete mehrere Straßenbahnen auf seiner Anlage einsetzen möchte, hat mit einem Betriebshof eine praktische Möglichkeit, viele Tfz. auf kleinem Raum zu präsentieren.

Ich habe daher nochmals eine weitere Straßenbahnanlage konzipiert, bei der ich diesen Betriebsmoment mit verarbeitet habe. Allerdings bin ich dabei wieder von Frankfurter Momenten ausgegangen.

5adb2eb218da0_FrankfurterStrabadepot.thumb.jpg.7ccbc4b55b68f4757b62fbf9e734148c.jpg

Gruß

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

unser hiesiger "Helle Markt" ist gelaufen. In Frankfurt hätte ich auf das "Frankfurter Frühlingsfest" noch bis Pfingstdienstag warten müssen, um den "Wäldchestag" zu feiern. Da sag noch mal einer, die Frankfurter wären uns voraus!

Apropos Wäldchestag: Ein guter Grund, wieder eine Anlage zu kreieren.

5ae5e567d316b_FrankfurterWldchestag.thumb.jpg.5ebdfa7d37904439b10fdea0c27e1af0.jpg

Schönen Tag wünscht

Modellbahnspass

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass,

 

das sind wiedermal schöne Anlagenentwürfe. Danke auch für deine Tipps mit der Gestaltung der Berliner Straßenbahn. Ich bin gerade dabei einige deiner Vorschläge umzusetzen und die Anlage umzubauen.

Aus eigenem Interesse zu deinen Frankfurter Anlagenvorschlägen - Wie würdest du eure Betriebswerkstatt Heddernheim umsetzen?

Ich bin schonmal mit der U-Bahn daran vorbeigefahren und fand die Aufmachung und die Architektur (70er/80er Jahre?!) spannend, vor allem das kleine Stellwerk am Bahnsteig Richtg. Innenstadt!

 

Viele Grüße

 

Gleichstromrakete

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×