Jump to content

Renaissance der Modulanlagen


prinz

Recommended Posts

Hallo Wolfgang,

Am 9.7.2023 um 19:44 schrieb prinz:

Modul, mit dem ein Übergang zu den MiniMax-Modulen möglich wird.

Das ist eine sehr schöne Idee!

Ich habe mir mal Gedanken darüber gemacht, wie der Anschluss aus Sicht eines eingleisigen Moduls aussehen sollte. Das ist nicht so ganz banal.

Ein Gleis am Modulende eines eingleisigen Moduls kann nur wie folgt fortgesetzt (und angesteuert) werden:

  • Prellbock, dann darf sich im Abschnitt nur ein Fahrzeug befinden (das muss die EV regeln);
  • Depot
    • entlässt gleich wieder ein Fahrzeug: Gleiche Logik wie Prellbock oder
    • es sammelt Fahrzeuge, dann kann auch ein weiteres nachkommen (das muss die EV regeln);
  • Zweigleisiger Abschnitt (Steuerung durch FS oder EV).

Dein Anschlussmodul sollte daher in Richtung MiniMax zwei Gleise haben, welche die längsten Fahrzeuge der Nebenbahn aufnehmen können (60 m zwischen Weiche und Signal sollten es mindestens sein; Dein Lichtsignal könnte allerdings deutlich näher an die Weiche rücken). Nur dann kann es aus Sicht der MiniMax-Module wie ein Bahnhof behandelt werden. Das zweigleisige Modul wie einen Prellbock zu behandeln, wäre wenig ersprießlich, dann das führte zu noch längeren Blockade bis irgendwann wieder ein Zug daherkommt. Ohnehin wird der MiniMax-Bauer überlegen müssen, wie er damit umgeht, dass längere Zeit nichts "zurück" kommt, was ja erst nach einer kompletten Runde über Deine Module der Fall sein wird.

An den Übergängen muss die jeweils andere Logik darauf reagieren, dass ein Zug am Signal zur Abholung bereitsteht oder sie lässt ihn (auf eigene Verantwortung) durchfahren. Deine Hauptbahn muss überdies Fahrzeuge der Nebenbahn (z.B. durch eine zu definierende Objektvariable im Fahrzeug) erkennen um sie wieder auszuschleusen. Ich habe das mal (schematisch) gebaut:

Screenshot2023-07-14171227.thumb.jpg.863a81eb34364ade37dd46a342dde55b.jpg

Hier eine fahrbare Version:

Modul Abz03+ Anbindung MiniMax - Vorschlag für Umbau.mbp

Beste Grüße

Phrontistes

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

zunächst muss ich sagen, je länger ich mit den Modulen arbeite, desto größer wird mein Respekt für @Roter Brummer . Man muss wirklich sehr akribisch und konzentriert arbeiten, sonst fliegen einem die Sachen um die Ohren.

Die Idee mit dem Trennungsbahnhof finde ich gut, Werde mal drüber nachdenken, Das wird auf jeden Fall ein Modul mit einer größeren Tiefe.

@Phrontistes wollte mich überreden, auch in die Module eine Kamerasteuerung einzubauen. Hat er geschafft. Danke für die Anregung.

Wie immer ist die Steuerung in der Basisanlage "Modul Depot1 Burg Eisenstein" enthalten. Sie folgt im wesentlichen der von ihm entwickelten Logik. Allerdings musste ich ein paar Anpassungen machen, da Referenzen außerhalb von Modulen nicht möglich sind. Also ist die "Camera2Follow" im Basismodul enthalten. Dort gibt es Modulvariablen für folgende Elemente:
- ActiveCamera = Aktuell eingestellte Kamera
- ActiveDepot = Aktuelles Depot das auf ausfahrende Züge überwacht wird
- Camera2Follow = Mitfahrende Kamera
- CameraButtonLocked = Hilfsfeld, da mehrere Kamera-Aktivierungs-Buttons vorkommen und bei einer Umschaltung kein Blödsinn passiert
- CameraFollowing = Boolwert, ob die ActiveCamera einen Zug verfolgt
- CameraOn = Boolwert, ob die Kamerafunktion aktiv ist
- TrainToFollow = aktuell zu verfolgender Zug

Einige Module haben ihre eigene Kamera erhalten:
- Beide Depots (Anlage Modul Depot1 und Modul Depot02)
- Beide Bahnhöfe
- StrM02 Kanalüberquerung
- StrM07+ Baustelle

Die meisten Kameras haben im Sichtfeld ebenfalls einen Button, um die Kamerafunktion abzuschalten.

In den Kontakten zur Umschaltung der Kamera (Schlagwort Set camera) wird die Kamera als Objekt eingetragen oder die Texte "Camera2Follow" für die globale Verfolgungskamera oder der Text "Vehicle" für die Lok-Kamera (Falls dort eine Variable "Camera" eingetragen ist, dann diese. Sonst wird die Lok selbst als "Camera" eingetragen). Ist dort eine Variable "Peilstab" enthalten, so wird die "Camera2Follow" auf diese Position gesetzt.

In den beiden Depots gibt es noch einen Gleiskontakt mit Schlagwort "CameraUnlink", der die Verbindung von Camera2Follow trennt, da diese ja sonst auch im Depot landen würde. Die lokale Depot-Kamera wartet dann auf den nächsten ausfahrenden Zug.

Um eine bestehende Testanlage mit den Modulen hochzurüsten, ist es leider notwendig, alle EV-Einträge zu löschen sowie in der Strukturansicht die Basisanlage (Depot1) sowie alle zu ersetzenden Modulteile (Achtet auf das Veröffentlichungsdatum). Die IDs sind gleich geblieben.

Wenn in den nächsten Tagen nichts passiert, werde ich versuchen, die Module offiziell zu veröffentlichen. Eine Steuerung für den Straßenverkehr mache ich nicht mehr. Hoffentlich geht alles gut o.O
(Muss mal wieder eine "normale" Anlage bauen)

Viele Grüße,
    Wolfgang

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo, 

ich hatte auch mal über Module nachgedacht und dieses mal angefangen. 

Screenshot2023-07-14213113.thumb.jpg.e66cd908f98feb7e83c4e5d4c6d0be88.jpg

Screenshot2023-07-14213140.thumb.jpg.9320e73c439b4b238049d0e044bfcb8c.jpg

Um die Oberleitung in der Brücke zu realisieren, war aber maximal nur ein Gleisabstand von 4,5m zu realisieren. Der passt aber nicht zu anderen Modulen. 

VG, 

Hawkeye

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb prinz:

Kannst Du Dir da nicht mit der Skalierung helfen, um etwas mehr Breite zu bekommen ?

Das Modell ist ja schon schon skaliert, der normale Gleisabstand ist noch geringer. Um auf den Abstand der Märklin M-Gleise zu kommen, würde die Brücke riesig werden. Und dann siehst es auch nicht mehr realistisch aus. Leider.

VG, 

Hawkeye

Link to comment
Share on other sites

Hallo Walter,

vor 2 Stunden schrieb prinz:

Phrontistes wollte mich überreden, auch in die Module eine Kamerasteuerung einzubauen. Hat er geschafft. Danke für die Anregung.

Gern geschehen. Deine schönen Module kommen so bestimmt noch mehr zur Geltung. Respekt vor Deinem Arbeitstempo. Ich hatte viel länger gebraucht, um das mit den Kameras so hinzubekommen, wie ich mir das vorgestellt hatte.

Ich stelle mir jetzt eine komplett neue Anlage aus Deinen Modulen zusammen (scheint mir am einfachsten zu sein) und melde mich natürlich, falls mir etwas auffällt.

Überarbeitest Du das Abzweigmodul (Übergang zu den MiniMax-Modulen) noch? So wie es ist, kann man es leider nicht an eine bestehende MiniMax-Anlage anhängen, bei der ein geregelter "Nachschub" an den Endpunkten sein muss, sonst ist alles blockiert. Und ich wüsste auch nicht, wie ich rechtzeitig erkennen kann, ob und wann Du einen Zug in das einzige (!) Gleis von Westen/Norden reinschickst, denn dann darf von Süden (MiniMax) ja nichts kommen.

Ich denke, mein Lösungsvorschlag beseitigt diese Probleme und er wäre für Dich in der Umsetzung kein großes Problem. Nur der Gleisplan ist leicht geändert (und ich finde ihn so übrigens auch etwas gefälliger). Weiche W-Abz03-2 ist nur nach Süden verschoben, Signal S-Abz03-NS bleibt, steht aber erst hinter und nicht vor der Weiche W-Abz03-2 - und es könnte noch deutlich näher an die Weiche W-Abz03-3 geschoben werden, was Platz sparte. Das von mir testweise aufgestellte Formsignal muss derjenige aufstellen, der das MiniMax-Modul anhängt, das ist sozusagen sein Einfahrsignal. Auf Signal S-Abz03-NS reagierst Du wir bisher auch, überhaupt musst Du an Deiner Steuerung nichts ändern.

Nur sollten wir noch eine Objektvariable für die Nebenbahnfahrzeuge festlegen (Vorschlag: Boolsche Fahrzeug-Objektvariable "MiniMax"; true = das ist ein MiniMax-Fahrzeug) damit Du diese an Weiche W-Abz03-1 aus der Hauptbahn rausnimmst, wenn sie auf Signal S-Abz03-HS zufahren. An Deiner Steuerung ändert sich nichts. Die Steuerung der Einfahrt in die MiniMax-Anlage muss von dort erfolgen.

Beste Grüße

Phrontistes

Edited by Phrontistes
typo
Link to comment
Share on other sites

Hallo @Phrontistes,

ja, das sollte wohl so sein. 
Übrigens ist das Signal der Hauptstrecke schon so eingestellt, das Nahverkehrszüge (Zugtyp 3) auf die MiniMax-Strecke abbiegen, genauso wie bei der 2gleisigen Abzweigung. Als Alternative bietet sich auch Brummis Idee vom Abzweigbahnhof an.

Viele Grüße und bis morgen

    Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Hallo Walter,

was mir aufgefallen ist:

  • Im Modul Eck01 haben die Gleise (anders als üblich) keine Bettung. Das kann der User auch selbst ändern, aber nicht jeder weiß, wie er da rankommt, ohne die Gruppen aufzulösen (was man tunlichst nicht machen sollte).
  • Die Schranken an Brummis Bahnübergang schließen viel zu spät, wo bei ich jetzt auch nicht weiß, wie Du den notwendigen Vorlauf überhaupt mitliefern könntest.
  • Funktional arbeiten die Kamera-Schalter teilweise (jedenfalls die auf den Bahnsteigen) nicht korrekt. Und es ist eigentlich nicht lösbar, auf "Kamera aus" angemessen zu reagieren, denn man landet danach irgendwo, denn der User kann Ansicht 0 ja irgendwo hingestellt haben. Ich habe deshalb den Schalter auf Ansicht 1 gelegt - und mache einfach nichts weiter, wenn dort (woanders geht es ja nicht) "Kamera aus" gedrückt wird. Ob Deine sichtbaren Schalter also eine gute Idee sind, weiß ich nicht so recht. Die Reaktion auf "Kamera an" ist übrigens auch nicht so einfach, daran habe ich längere Zeit gebastelt.
  • Setzt man mehrere Module zusammen, wird es sehr rechenintensiv. Das sieht man schon an den Reaktionszeiten wenn man Module zusammenschiebt oder z.B. mal mehrere markiert um sie rumzuschieben. Ich komme normalerweise locker auf 60 fps und meine Graphikkarte kommt vielleicht mal auf knapp 80°. Mit Deinen Modulen schaffe ich nur gut 30 fps und die Graphikkarte war bei fast 90° (da wird es dann so langsam kritisch). Das muss man wissen, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Beste Grüße

Phrontistes

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Phrontistes:

Setzt man mehrere Module zusammen, wird es sehr rechenintensiv. Das sieht man schon an den Reaktionszeiten wenn man Module zusammenschiebt oder z.B. mal mehrere markiert um sie rumzuschieben. Ich komme normalerweise locker auf 60 fps und meine Graphikkarte kommt vielleicht mal auf knapp 80°. Mit Deinen Modulen schaffe ich nur gut 30 fps und die Graphikkarte war bei fast 90° (da wird es dann so langsam kritisch). Das muss man wissen, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Das habe ich mir auch schon gedacht @Phrontistes. So schön diese Module auch sind, man braucht dann schon auch die technische Power dazu, um mit mehreren Modulen gleichzeitig arbeiten zu können. Das ist ein Nachteil des MBS, aber bekanntlich gibt es auch keine Sonne ohne Schatten.

BTW: In Deiner Anrede hast Du wohl Wolfgang ansprechen wollen ;) Schönes Wochenende wünscht

Walter

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Phrontistes:

Im Modul Eck01 haben die Gleise (anders als üblich) keine Bettung. 

Das Modul ist korrigiert. Die Gleise haben jetzt auch eine Bettung.

vor 16 Stunden schrieb Phrontistes:

Die Schranken an Brummis Bahnübergang schließen viel zu spät

Das war mir von Anfang an klar. Deshalb gibt es bei dem Modul einen Hinweis:

Brummis-B.thumb.jpg.948f3eacc66b68fcf537ff2fb9a6384c.jpg

vor 16 Stunden schrieb Phrontistes:

Funktional arbeiten die Kamera-Schalter teilweise (jedenfalls die auf den Bahnsteigen) nicht korrekt.

Werde ich nochmal prüfen. Kannst Du das genauer beschreiben ? Ich fand die Kamera-Schalter ganz gut, besonders wenn man keinen riesigen Bildschirm oder mehrere Bildschirme hat. Die Situation nach dem Ausschalten ist dieselbe, als ob das über einen Kamera-Schalter in einem anderen Fenster geschieht.

vor 16 Stunden schrieb Phrontistes:

Setzt man mehrere Module zusammen, wird es sehr rechenintensiv.

Ja, ist leider so. Das einzige, was ich noch machen kann, ist Bäume und Sträucher mit geringer Anzahl an Polygonen zu suchen.

vor 17 Stunden schrieb Phrontistes:

Überarbeitest Du das Abzweigmodul (Übergang zu den MiniMax-Modulen) noch?

Ja, ist bereits geschehen:

Gesamtansicht.thumb.jpg.65fca7013a29c58c717c7372a7c4b566.jpg

Das Signal Richtung MiniMax besitzt keinerlei Steuerung, nur bei Hp0 hält der Zug. Leider benötigte ich für die Ausleuchtung und Weichenstellung aus Richtung MiniMax neue Ereignisse, so dass auch die Basisanlage Modul Depot1 Burg Eisenstein aktualisiert werden musste.

Viele Grüße,
    Wolfgang (aka Walter ;) )

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

vor 3 Stunden schrieb prinz:
vor 20 Stunden schrieb Phrontistes:

Funktional arbeiten die Kamera-Schalter teilweise (jedenfalls die auf den Bahnsteigen) nicht korrekt.

Kannst Du das genauer beschreiben ?

Bei den Kamera-Schaltern am Bahnsteig war es gestern so, dass keine Reaktion erfolgt und man von Text1 ... Text 9 durchklicken konnte.

vor 3 Stunden schrieb prinz:
vor 21 Stunden schrieb Phrontistes:

Überarbeitest Du das Abzweigmodul (Übergang zu den MiniMax-Modulen) noch?

Ja, ist bereits geschehen:

Super, vielen Dank :). Ich habe das heute auf der MiniMax-Seite schon vorbereitet und am Ende Brummis Verteiler Hardingen eingebaut und das Depot auf eines der abzweigenden Gleis verschoben. Geradeaus geht es künftig weiter zu Deinem Abzweigmodul, das ich dort anflanschen werde.

vor 3 Stunden schrieb prinz:

Das Signal Richtung MiniMax besitzt keinerlei Steuerung.

Ja, das ist doch auch gut so. Der Erbauer von MiniMax muss ja entscheiden, ob und wann er einen Zug auf die eingleisige Strecke lässt. Im Übrigen werde ich wahrscheinlich zwar von Deinen schönen Streckenmodulen welche andocken, aber nicht Burg Eisenstein, sonst müsste ich mir einen neuen High-End-Rechner kaufen. Ich habe zwar einen, der ist aber schon ein paar Jahre alt :(. Ich mag sowieso lieber Fahrstraßen, die Du natürlich nicht einsetzen konntest. Aber das kann der Nutzer ja problemlos auch selbst machen.

Beste Grüße

Phrontistes

 

Edited by Phrontistes
typo
Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

ich habe noch zwei Kleinigkeiten:

1. Beim Abzweigmodul hast Du Brummis Bahndamm-Profil nicht ganz getroffen:

Screenshot2023-07-15225750.thumb.jpg.10e9847af91efe5a2db7b48391dc3dcb.jpg

Hinten: Dein Abzweigmodul, vorne Verteiler Hardingen (aber ist wohl egal, welches MiniMax-Modul man nimmt, die passen ja immer zusammen).

2. Für den Rechtsabbieger muss S-Abz03-HS ein Hauptsignal sein, das Hp2 zeigen kann. Auch S-Abz03-NS muss ein Hauptsignal sein, weil ein Weichenabzweig befahren wird, wenn hier auch stumpf. So gefällt es mir besser:

Screenshot2023-07-15232144.thumb.jpg.886148459d070d7e3ffc5b73b32cb37b.jpg

Du kannst gerne eine Probefahrt über Dein Modul machen:

Modul Abz03+ Anbindung MiniMax - fahrbar.mbp

Beste Grüße

Phrontistes

Edited by Phrontistes
typo
Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

vor 8 Stunden schrieb prinz:

Das einzige, was ich noch machen kann, ist Bäume und Sträucher mit geringer Anzahl an Polygonen zu suchen.

Das kannst Du beim Abzweigmodul vielleicht mal versuchen. Nur wegen dieses einen Moduls von Dir merke ich schon einen (kleinen aber merkbaren) Einbruch der fps und eine (leicht) höhere Temperatur der Graphikkarte. Ich würde dann schauen, ob ich eine Veränderung bemerke.

Beste Grüße

Phrontistes

Link to comment
Share on other sites

Hallo Phrontistes,

Das Abzweigmodul habe ich nochmal überarbeitet. Zum einen sind die beiden Blocksignale durch Hauptsignale ersetzt und der Übergang zu MiniMax-Modulen wurde überarbeitet. Außerdem habe ich die Anzahl der Polygone fast halbieren können. Interessant ist, dass sich die Anzahl der Polygone drastisch erhöht, wenn der Cursor auf dem Modul liegt und überall die weißen Rahmen der Objekte hinzugefügt werden. Hier mal ein paar Vergleiche.

1. Alter Zustand, Gesamtansicht

Abz03OriginalFramesGesamtansicht.thumb.jpg.dd71bca332f1559f8dbef08cf6771b2f.jpg

2. Neuer Zustand, Gesamtansicht

Abz03NeuFramesGesamtansicht.thumb.jpg.b8dba4f24e6b0421c816fd48f0d1d4eb.jpg

3. Alter Zustand, Ausschnitt ohne Cursormarkierung

Abz03OriginalAusschnittohnemarkiertesModul.thumb.jpg.25e58293c2841cc2c140569fca4c5495.jpg

4. Neuer Zustand, Ausschnitt ohne Cursormarkierung

Abz03NeuAusschnittohnemarkiertesModul.thumb.jpg.45f2d1e57024bc188c60685a9b6ee691.jpg

5. Alter Zustand, Ausschnitt mit Cursormarkierung (Ist bei Kamerafahrten kaum zu vermeiden)

Abz03OriginalAusschnittmitmarkiertemModul.thumb.jpg.8a9d032e32174fa24d41a7ab602d7e04.jpg

6. Neuer Zustand, Ausschnitt mit Cursormarkierung

Abz03NeuAusschnittmitmarkiertemModul.thumb.jpg.45a89cd6f314d4f363bda57542512c1f.jpg

Ich werde mir demnächst mal die anderen Module vornehmen.

Viele Grüße,
   Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

vor 58 Minuten schrieb prinz:

mit Cursormarkierung (Ist bei Kamerafahrten kaum zu vermeiden)

ich habe mir angewöhnt, den Cursor in die Windows-Kopfzeile zu schieben, weil mich die sonst erscheinenden weißen Rahmen stören. Offenbar habe ich damit auch die Zahl der Polygone reduziert, was mir nicht bewusst war.

Im Übrigen baue ich die neue Version - vielen Dank dafür :) - nachher gleich ein und melde mich später nochmals.

Beste Grüße

Phrontistes

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

der Übergang stimmt leider immer noch nicht ganz.

1. Das Schotterbett liegt bei Dir (rechts) tiefer, weil Brummi (links) die Schwellen etwas  im Boden versenkt  bzw. den Bahndamm steiler aufwölbt. Man sieht deshalb ein Stück von Brummis Modulkasten. Der Versatz beträgt 0,15 m (1:1), d.h. die Schienen sollten um diesen Betrag in das Schotterbett versenkt bzw. das Schotterbett angehoben werden.

Screenshot2023-07-16164031.thumb.jpg.e55231aaec065bbb960a33a5f79821e1.jpg

2. Aber das ist noch nicht die ganze Lösung, denn von der anderen Seite betrachtet sieht man, dass @Roter Brummer (unten) ein anderes Profil verwendet, als Du (oben). Hier ist weiter außen (beidseits) ein Stück von Deinem Modulkasten sichtbar. Würdest Du nur 1. beseitigen, wäre 2. noch auffälliger.

Screenshot2023-07-16165059.thumb.jpg.a5c22c0430cd42c15b0afe2490416c5b.jpg

Da man den Modulkasten nicht anmalen kann, sieht das etwas blöd aus, auch aus größerer Entfernung.

Beste Grüße

Phrontistes

 

Link to comment
Share on other sites

@Phrontistes ,

So, die nächste Version ist hochgeladen. 100% stimmt es noch nicht. Evtl. muss man an den Problemstellen einen Bodendecker oder etwas ähnliches unterbringen.
Der Grund dafür ist (auch @RoniHB ), dass das Verfahren bei den MiniMax-Modulen gering abweichend von den 2-gleisigen Modulen ist. Das Tutorial basiert auf einer älteren Version. Bei der Funktion "Gelände anpassen" konnte man nur die Breite angeben, der Verlaufswert kam erst später hinzu.

Viele Grüße,
    Wolfgang

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

vor 2 Minuten schrieb prinz:

So, die nächste Version ist hochgeladen.

Danke! Ich tausche das Modul heute Abend noch aus.

vor 3 Minuten schrieb prinz:

Problemstellen einen Bodendecker oder etwas ähnliches unterbringen

Ja klar; ich habe auch gar nicht erwartet, dass Du das richtest und wollte nur mitteilen, was mir so auffällt.

Beste Grüße

Phrontistes

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...