Jump to content

Das Studio und die Wirklichkeit in H0


Recommended Posts

Hallo zusammen

Die Sportler unter euch wissen sicher durch den Handball, wo Gummersbach liegt.

Die Bundesbahn hatte auf der Strecke Köln-Gummersbach ein Versuchsprojekt gestartet: Die Citybahn. Ich hielt diese Idee für sinnvoll, aber die Bahn offensichtlich nicht. Es blieb bei einem Versuch im regionalen Bereich. Wenigstens in H0 fährt noch die 218er-Garnitur bei mir (und auch in 3D) Ich habe ein Bild aus einem meiner Fotoalben als Beweis beigefügt. 

Gruß

Modellbahnspass

Gummersbach.jpg

Link to post
Share on other sites
  • Replies 191
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo zusammen anhand von meinem Anlagenentwurf "Binnenhafen" möchte ich nur mal zeigen, wie das als Märklin-H0-Diorama aussieht. Wie unten links sieht es aus, wenn aus Theorie Praxis

Hallo, Modellbahner auch der Prototyp der letzt-vorgestellten BR50.40 ist bei mir im Einsatz. Die Baureihe 42.90 war von 1958 bis 1960 im BW Oberlahnstein stationiert. Ich habe mal nachgestellt,

Hallo zusammen Damit es nicht zu langweilig wird, schauen wir mal wieder in ein Nachbarland. Die Dänische Staatsbahn hat interessante Fahrzeuge und nicht nur in visuell 3D, sondern auch in H

Posted Images

Hallo zusammen

Der ein oder andere wird vielleicht manchmal die Nase gerümpft haben, wenn ich einen einfachen Gleisplan (einfaches Oval) vorgestellt habe. Gestern hat Klartexter unter "Sehenswerte Eisenbahnfilme" eine Eisenbahnromantikfolge verlinkt, bei der genau solche Modellbahnanlagen gezeigt wurden. Dabei zeigt sich, das auch einfache Gleispläne durchaus überzeugen und begeistern können. Ich hatte dort die kleine Modellbahn vorgestellt, möchte aber das Thema dort nicht verwässern und zeige daher die zweite Modellbahn deshalb hier.

Gruß

Modellbahnspass

Epoche 1 Pioniere.jpg

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Hallo zusammen

Das Rätsel "Carl Bellingrodt" war ja binnen weniger Minuten gelöst. Neben der Literatur sind auch viele seiner Bilder im Internet zu sehen. Ich habe da mal einige nachgestellt. :D

Beginnen möchte ich auf dem Balkon, wo "C.B." zum Schluss auch Farbbilder gemacht hat. Er hatte auch ein glückliches Händchen für kuriose Ereignisse und seine Bilder bleiben in Erinnerung. Für ihn wurde seitens der Bahn schon mal ein (neudeutsch) Event fabriziert. Ganze Lokschuppen wurden geleert für seine Bilder und Zutritt auf nicht öffentliche Bahngelände waren auch kein Problem.

Gruß

Modellbahnspass

Carl Bellingrodt Balkon.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Farbaufnahmen waren bei Carl Bellingrodt erst in den späteren Jahren ein Thema. Am Anfang (und lange Zeit) waren es Schwarz-Weis-Aufnahmen, mit denen er überzeugte.

Damit Ihr einen Eindruck bekommt nun mal mal nicht kunterbunt. Zu sehen sind ein typischer Personenzug aus Donnerbüchsen und preussischen Abteilwagen und ein Nachtzug mit Schlafwagen nach Dortmund. Die Relation von Dortmund über Köln den Rhein entlang nach Süden hat schon lange Tradition.

Gruß

Modellbahnspass

Wuppertaler Strecke SW.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Schon lange vor Udo Lindenberg sangen Eisenbahnfreunde:

Entschuldigen sie, ist das der Doppelstock nach Dortmund?

Da wollt ich lang schon mal hin,

nicht nach Kiel oder Berlin

Anfang der 50er Jahre wurden 2x3 Doppelstock-Probewagen in Dienst gestellt. Zunächst in Stahlblau, später Flaschengrün mit Übersetzfenster an die "üblichen" Standard`s angepasst. Ich habe mal entsprechende s/w-Fotos nachcoloriert.

Gruß

Modellbahnspass

Carl Bellingrodt Balkon.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Heute ein letzter Blick über die Schulter von Carl Bellingrodt im Bahnhofsvorfeld von Wuppertal-Elberfeld.

Wir sehen den Doppelstockzug vom vorherigen Bild in einer späteren Umbauvariante. Die Fenster sind durch die Übersetzfenster der späteren Serienfertigung ersetzt und die blaue Farbgebung wurde dem Flaschengrün anderer Eilzugwagen angepasst. Inzwischen ist auch die 3. Klasse Vergangenheit.

Im Nahverkehr sind noch einige Donnerbüchsen mit der V36 (Kanzel) als Wendezuggarnitur unterwegs

Gruß

Modellbahnspass

Carl Bellingrodt Balkon.jpg

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
Posted (edited)

Hallo zusammen

Nach den letzten Bildern, die ich von Carl Bellingrodt nachgestellt hatte, komme ich zu meinen Vergleichsbildern auf meinen H0-Dioramen und Anlagen zurück.

Unsere französischen Nachbarn hatten auch eine Dampflokzeit. Und natürlich habe ich auch den Flair versucht, sowohl in H0 wie in 3D rüber zu bringen.

2097086282_FrankreichzurDampflokzeit.thumb.jpg.f7b7b50ab868a650f285d063b3fc2b3e.jpg

Gruß

Modellbahnspass

(Und wie immer gilt: notfalls anklicken)

Franz Dampf.jpg

Edited by Modellbahnspass
Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Heute habe ich nicht nur in meiner Erinnerung gekramt, sondern auch in meinen Fotoalben.

Die Deutsche Bundesbahn hatte viele Ideen, aber nicht alle waren richtig zu Ende gedacht. Einer dieser Fälle war das DC-Netz vom Anfang der 70er Jahre. Das alte D-Zugnetz sollte aufgefrischt werden und der damalige 1-klassische IC sollte einen Zubringer bekommen. Außer einem neuen (kurzfristigen) Farbkonzept blieb nicht viel übrig. Das Wagenmaterial (UIC-x) der Nachkriegszeit hat auch 20 Jahre später in weiteren Farbkonzepten seinen Dienst getan. Allerdings sind Altbau-E-Loks und Dampfloks inzwischen Geschichte.

Gruß

Modellbahnspass

DC in H0.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Das DC-Netz hatte überall seine Stilblüten. Während im Norddeutschen Raum das "2. Topangebot" der damaligen DB noch häufig von Dampfloks gezogen wurde, waren im süddeutschen Raum noch die bekannten Altbau-E-Loks vor den DC-Zügen zu sehen. In der mir vorliegenden Literatur kommen sogar Bilder mit den bekannten Silberlingen (z.B. DC Frankenland) vor.

In Hessen hatten wir auch so einen Spezialfall: Der DC Westfalenland (Ffm-Bielefeld) wurde mit einem ET30 gefahren. Der Autor bemerkte zutreffend, das die Fahrt über 4 Stunden in einem für den Nahverkehr konzipierten Triebwagen sicher keine Freude war. Dem kann ich nur zustimmen. Bereits Mitte der 60er Jahren hatte ich so ein Erlebnis bei der Urlaubsfahrt nach Norddeich. Der Reisebüro-Sonderzug war aus Silberlingen zusammengestellt, Speisewagen Fehlanzeige, hungrige und durstige Kinder, kurzum Reisefreude pur! Trotzdem kann ich dieser Reise (und dem Urlaub) viel Gutes abgewinnen und ich möchte die Erfahrung nicht missen. Einige meiner Anlagenentwürfe und Dioramen basieren auf dieser "Streckenkenntnis".

Natürlich ist der DC-Westfalenland bei mir auch als H0 und 3D-Modell verewigt.

Gruß

Modellbahnspass

DC Westfalenland.jpg

Link to post
Share on other sites
Am 25.5.2022 um 11:12 schrieb Modellbahnspass:

Bereits Mitte der 60er Jahren hatte ich so ein Erlebnis bei der Urlaubsfahrt nach Norddeich. Der Reisebüro-Sonderzug war aus Silberlingen zusammengestellt, Speisewagen Fehlanzeige, hungrige und durstige Kinder, kurzum Reisefreude pur!

Hallo Modellnahnspass,

Du hattest nicht zufälliger weise bei Y-Reisen gebucht gehabt?B| So sahen unsere E-Transporte Mitte der 90er meist auch noch aus.:o

Mit so einen hat meine Einheit mal von Munster nach Hammelburg verlegt und unsere Saftschupse...ähm ich meine natürlich unser Spieß hatte nur pappige Wurst- und Käsebrötchen dabei (Plus den unvermeidlichen BW-Hängolintee natürlich).:/

Scherzhafte Grüße

Wüstenfuchs

Link to post
Share on other sites

Hallo @Wüstenfuchs

Bei der Wahl des Reisebüros sollte man nicht den Anbieter wählen, der für rustikale Reisekultur bekannt ist :)

Bei meiner Rätselecke hatte ich weniger bekannte Prototypen der Bundesbahn in den Fokus gestellt. Über 10 Jahre später hatte die Industrie die DB mit einer neuen Lokomotive beglückt. Diese Baureihe ist der Allgemeinheit auch mehr in Erinnerung geblieben. Selbst bei mir fährt ein H0-Modell auf den Anlagen. Selbstverständlich auch in 3D.

So ein Einfachmodell von der MAK DE1024 habe ich natürlich schnell auf die Gleise gestellt. Die Baureihenbezeichnung der DB war übrigens 240.

Gruß

Modellbahnspass

die MAK.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo @HWB

So vieles ist möglich und wartet auf Umsetzung...

Schön, wenn man sich selbst helfen kann (mehr oder weniger gut) Ich benötige keine 100% Modelle, da ich sie ja in H0 habe. Für meine Planungen reichen die bedruckten Schuhkartons aus.

Gruß

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Die Lokomotivindustrie hatte mit ihren Diesellok-Neuentwicklungen in den 80er und 90er Jahren wenig Erfolg bei der DB.

Ende der 70er waren die eingesetzten Loks noch nicht überaltert und nach der Wende waren viele DR-Diesel vorhanden, die etwas überarbeitet noch den Anforderungen genügten.

Bei den E-Loks waren die eingesetzten Maschinen sowohl bei der DB wie auch der DR schon 40 Jahre alt und es musste über effektive Neuentwicklungen nachgedacht werden. Die Baureihe 120 hatte die neue Technik gezeigt. Mit dem Prototyp Eurosprinter BR127 hatte Siemens/Krauss-Maffei entsprechenden Erfolg. Die moderne Lokfamilie ist das Bild der heutigen Bahn.

Wie gesagt: Am Anfang stand der Euro-Sprinter

Gruß

Modellbahnspass

Eurosprint.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Bei meinen Modellbahnbörsenbesuchen gehe ich gerne auch mal auf "Tauchstation" und suche in den "Kruschelkisten" nach verwertbarem Schrott, Für 5,-€ bekommt man da mitunter ziemlich heruntergekommenes Material. Aber wie das so ist, kann der Kennerblick leicht die Möglichkeiten erkennen, die sich mit etwas Bastelgeschick, Farbe und Kleber ergeben. Fehlende Fenster können zugeklebt / zugelötet werden, Rollladen eingebaut und als Baufahrzeug deklariert werden usw.. Als weiteres Beispiel habe ich einen verrosteten alten Märklin-Silberling und weitere Fahrzeuge wieder hergerichtet und da die Pfauenaugenmuster mich überfordert hätten, wurde daraus einer meiner Graffiti-Wagen. 

Dieses Thema ist bei der DB unbeliebt, aber auf einer Modellbahn eine schöne Abwechselung. Einige meiner Börsenerwerbungen im Centbereich sind auf diese Weise zu Schmuckstücken geworden. Solche Eyecatcher sind bei mir auch in 3D übernommen worden. Ich habe mal ein Beispiel herausgesucht und nachgestellt.

Gruß

Modellbahnspass

Graffity bei der DB.jpg

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo zusammen

Anlässlich des Feiertages unterbreche ich die anstrengende Sommerpause und erinnere mich an einen schönen Zug aus der Vergangenheit.

Der aufmerksame Leser wird feststellen, das der H0-Wagenmeister leider nicht acht gegeben hat, als der Wagen aus der Revision kam. Nach einem strengen Verweis wurde er in die 3D-Abteilung versetzt und achtet nun peinlichst genau, das die Zuggarnitur astrein zusammen gestellt ist.:$

354406012_ReisemitdemTUIexpress.thumb.jpg.025a69d21d40f8923616784524bcd075.jpg

Mir stellt sich jetzt die Frage: Gab es danach noch die herkömmlichen Reisebüro-Sonderzüge??? Der Touristikzug war ja ein Direktangebot der DB

 

Gruß

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites

Hallo @Modellbahnspass,

kann man BTE dazu zählen? Ein Reisebüro ist da - glaube ich - nicht mit im Spiel. Aber zumindest gibt es ja wohl Touristik-Angebote, die über einen "normalen" Linienverkehr hinaus gehen. Als "Vorläufer" des DB-Touristikzuges kann man - wenn auch nicht auf denselben Strecken - sicher den Alpen-See-Express ansehen, der mit den ehemaligen TEE-Triebwagen VT 11.5 gefahren wurde.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo @BahnLand

Auch wenn die Geschäftsfelder noch "abgegrast" werden, durch die neuen Gesellschafts- und Rechtsformen finde ich, zumindest gefühlsmäßig hat das nur noch wenig mit dem alten Scharnow-/Hummel- oder Touropa-Sonderzug gemein. Dafür gibt es heute zahlreiche Privatanbieter für Sonderfahrten.

Unser Leben hat sich gewandelt und nur wenige binden ihr Telefon noch an die Wand. B| Anders herum gesehen: Wer versucht hätte, mit seinem Telefon vor 50 Jahren ein Foto zu machen, wäre in die "Hoppla" eingeliefert worden....

Noch einen schönen Restfeiertag.

Gruß

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites
Am 16.6.2022 um 15:58 schrieb Modellbahnspass:

Anders herum gesehen: Wer versucht hätte, mit seinem Telefon vor 50 Jahren ein Foto zu machen, wäre in die "Hoppla" eingeliefert worden....

Genau so wäre es einen ergangen, wenn man versucht hätte mittels Telefon "Briefe" zu verschicken. 😎😎

Gruß 

Wüstenfuchs 

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Hallo zusammen

Nach 2 1/2 Wochen warten habe ich endlich die Filme aus dem Fotolabor erhalten. Da ich schon lange eine Bilderreihe machen wollte, lagen die Filme schon länger bei mir im Schrank. Fazit: Die Filme waren überlagert, und die Farbe ist nicht mehr astrein.

Bereits im Oktober letzten Jahres hatte ich begonnen, die Szenarien mit Neo`s Planungstool aus zu planen. Spontan gibt es dann doch immer wieder Änderungen, weil man den Fotostandpunkt nicht so erreicht, wie ursprünglich angedacht. Damit ich nicht allzu sehr ins schwitzen komme, ist der Beginn meiner Fototour in den Winter verlegt worden, als man ihn noch Winter nannte. Die Themen sind auf meinen H0- und 3D-Dioramen entstanden, die ich bereits vorgestellt habe. Wie das als ganze Anlage aussehen könnte, beweise ich mit den Modellbahnplanungen im Forum

Gruß

Modellbahnspass

Winter bei der Bahn.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahner

Der Metronom ist auch als Modell zu haben und daher habe ich für ihn bereits einige Anlagenentwürfe im Forum vorgestellt. Wie das in H0 aussehen könnte, habe ich wieder mit Vergleichsbilder dargestellt.

Gerade wenn nur eine begrenzte Anzahl von Zügen eingesetzt wird, ist es sinnvoll, sich auf ein Thema zu konzentrieren. Der Metronom ist ein attraktiver Zug, der eine kleinere Modellbahn durchaus ausfüllen kann.

Gruß

Modellbahnspass

derMetronom.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahner

Ab den 60er Jahren waren der Schienenbus und die V200 mit die beliebtesten Modelle bei den Modellbahnern. Das spiegelt sich daher nun auch auf Modellbahnbörsen und Flohmärkten wieder. Die strapazierten Modelle sind dutzendweise für wenige Euro zu haben. 

Auch im realen Leben haben diese Fahrzeuge bei den privaten Eisenbahn-Verkehrsunternehmen ein zweites Leben erhalten. Daher kann man mit einer neuen Lackierung für erhebliche Abwechselung auf der Modellbahn sorgen. Eines dieser EVU`s, die Prignitzer Eisenbahn, wurde mehrfach in der Eisenbahnromantik portraitiert und vor geraumer Zeit hatte ich meine alten Bilder mit Planungen dazu gezeigt. Vor Corona hatte ich aber weitere günstige Modelle erworben und umlackiert. In der aktuellen Fotoserie habe ich diese Neuzugänge abgelichtet und möchte sie nun vorstellen. Neo`s Planungstool hatte bei dem Arrangement sehr geholfen

Gruß

Modellbahnspass

die PEG_0002.jpg

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...