Jump to content

Das Studio und die Wirklichkeit in H0


Recommended Posts

  • Replies 191
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo zusammen anhand von meinem Anlagenentwurf "Binnenhafen" möchte ich nur mal zeigen, wie das als Märklin-H0-Diorama aussieht. Wie unten links sieht es aus, wenn aus Theorie Praxis

Hallo, Modellbahner auch der Prototyp der letzt-vorgestellten BR50.40 ist bei mir im Einsatz. Die Baureihe 42.90 war von 1958 bis 1960 im BW Oberlahnstein stationiert. Ich habe mal nachgestellt,

Hallo zusammen Damit es nicht zu langweilig wird, schauen wir mal wieder in ein Nachbarland. Die Dänische Staatsbahn hat interessante Fahrzeuge und nicht nur in visuell 3D, sondern auch in H

Posted Images

Hallo @BahnLand

Mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln wäre das durchaus im Bereich des Möglichen. Mit einem (oder 2) Teildioramen "Wald" und einem entsprechenden Hintergrund ließe sich der Eindruck vom Bodenseedamm leicht realisieren, obwohl der 4-spurig ist. Das Thema hatte ich übrigens schon mal als Anlagenentwurf vor vielen Jahren veröffentlicht - allerdings nicht mit dem Hauptaugenmerk "Bodenseedamm", sondern Bahnhof Lindau.

Gruß

Modellbahnspass

Edited by Modellbahnspass
Link to post
Share on other sites

Nachtrag:

Zur Verdeutlichung meiner letzten Aussage mal meine Vorstellung von der angedachten Szene. Da ich diese Streckenbretter aber ohne Oberleitung konzipiert hatte ist es leider nicht möglich, eine aktuelle Situation nachzustellen (Alex usw.) Ich habe daher den Zuglauf von München nach Lindau als DC  aus den 70er Jahren ausgeführt9_9

Gruß

Modellbahnspass

Dio Bodensee.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Für die Modellbahner, die nicht im Bodensee plantschen wollen, habe ich mal vor Jahrzehnten ein kleines Diorama "Hallenbad" geschaffen, das man an jedes Streckenbrett anstellen kann (mit Ausnahme meiner "Winterteile")

Der Modell-Fachmann wird in dem Bausatz einen Bahnhof wieder erkennen - und hat Recht damit! Ich nutze öfters mal H0-Bausätze völlig anders, wie ursprünglich angedacht und habe dadurch einen größeren Gestaltungsspielraum erhalten. Inzwischen gibt es sowas auch als Faller-Modell, aber meine Badeanstalt ist ein Unikat.

Nachfolgend der Vergleich von 3D zu H0

Gruß

Modellbahnspass

Dio Schwimm.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnplaner

Bei der 3D-Planung am PC für den Bau einer Anlage oder eines Dioramas kann man je nach persönlicher Einstellung von grob bis detailliert vorgehen. Wer meine Anlagenentwürfe der vergangenen Jahre in Erinnerung hat, wird feststellen, das ich die meisten Dioramen bereits in meinen veröffentlichten Planungen verarbeitet habe. Dabei habe ich aber auf allzu große Detaillierungen keinen nennenswerten  Wert gelegt habe. Das lag zum einen an den FPS-Zahlen, die ich nicht unnötig drücken wollte und zum anderen daran, das es für die grundsätzliche Planung einer Modellbahn-Anlage noch nicht erforderlich ist. Dennoch kann man an dieser Stellschraube etwas drehen. Daher ein weiteres  (bereits bekanntes) Diorama in der damaligen Planungsphase am PC und in meinem Regal. Es stellt einen U-Bahnhof in Frankfurt als H0-Modell dar.

Gruß

Modellbahnspass

Dio Ubahn.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Auch heute möchte ich wieder ein Diorama von mir vorstellen und gleichzeitig zeigen, wie die Planung am PC dazu aussieht. Meine Sternwarte war schon öfters auf meinen Anlagen platziert. Hier ist der Ursprung für die Szenerie, die ich wiederholt verbaut habe. Da Astronomie ein weiteres Hobby ist, lag es ja auf der Hand, beides zu verbinden.

Gru0

Modellbahnspass

Dio Stern.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahner

Im November beginnt meist die Planungsphase für den Bau einer Weihnachts- Modellbahn. Aus diesem Grund zeige ich hier mal einen anderen Weg zum Hobby auf. Als "üblich" wird eine feste Modellbahn angesehen. Mann kann aber auch mit Streckenbrettern und Teildioramen eine Anlage sehr flexibel gestalten. Dafür muss man sich nur im Vorfeld ein paar Gedanken über die Abmessungen machen und kann dann nach Belieben die unterschiedlichsten Themen durch Austausch bestimmter Teilstücke generieren.

Ab einer bestimmten Anzahl von Dioramen potenzieren sich die Gestaltungsmöglichkeiten enorm, da man die Teile unterschiedlichst zusammen stellen kann. Neben der leichteren Lagerung außerhalb der Spielsaison wird die Vielfalt der Szenen erhöht. Es spricht als durchaus einiges für den anderen Aufbau einer Modellbahnanlage. Mit genormten Streckenbrettern kann der Platz zunächst mal vorgegeben werden und Spezialitäten als "Austauschobjekt" bei Bedarf eingesetzt werden. An einer beliebigen Strecke habe ich mal meinen Bauernhof platziert um ein Beispiel zu geben. Jede andere Szene ist natürlich auch denkbar.

Gruß

Modellbahnspass

Dio B.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahner

Gestern habe ich mit einer eingleisigen Nebenstrecke "auf dem Land" ein gemächliches Thema aufgegriffen. In dieser Sparte ist auch ein weiteres schmales Diorama angesiedelt. Von der Grundplanung eine Strecke in einer Kleinstadt, aber wie ihr sehen könnt, kann man mit einfachen Mitteln  (Mauer) daraus "Zeitgeschichte" machen. Ich habe das nur angedeutet, um zu zeigen, wie Kleinigkeiten ein Thema beeinflussen können. Fantasie ist gefragt. So lässt sich für alle Bahnmodelle eine Szene individuell anpassen.

Gruß

Modellbahnspass

Dio schmal.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahner

Mit einer 1-gleisigen Strecke muss man sich ja nicht zufrieden geben. Jetzt wollen wir uns steigern und ein Parallelgleis verlegen. 

Ihr seht: wir steigern uns nun zu einer 2-gleisigen Hauptstrecke (Aus den 50/60er Jahren) Die Altbaufahrzeuge stehen schon auf der Ausmusterungsliste. Demnächst kommen anspruchsvollere Teile. Noch etwas Geduld.

Gruß

Modellbahnspass

Dio 2gl.jpg

Link to post
Share on other sites

Guten Morgen, interessierte Modellbahner

Was wäre eine Modellbahn ohne Bahnhof? 

Wir kommen daher zu dem Herzstück der Anlagenplanung. Gerade der Bahnhof (insbesondere die Größe) bestimmt die Züge, welche auf der Anlage verkehren sollen/können. Ohne Tricks wäre ein ICE auf einer H0-Anlage unter 3 m² ziemlich fehl am Platz. Wir wollen folglich mit einem Landbahnhof beginnen, wie er über mehrere Epochen überall zu finden war. Ich habe mal den Bausatz "Dettingen von Kibri" als Grundlage genommen, da er mir schon als Jugendlicher gefallen hatte. Vor über 30 Jahren fand ich ihn günstig auf einer Modellbahnbörse und konnte nicht widerstehen. Zum Glück hatte ich damals noch Platz für ein Diorama;)

Gruß

Modellbahnspass

Dio Dett.jpg

Link to post
Share on other sites

Ich frage mich z. B immer wieso du ständig so schlechte und verschwommene Fotos mit schlecht gebauten Modellen von Anlagen Postest und du sie aber eh nicht ins Studio reinstellst 🤔 ? Die Fotos schauen ja aus wie bei einem Modellbahnprogramm aus den 90 er'n

Meine Grafikarte ist auch ned sonderlich gut. Hab ne MX 350 Nvidia in meinem Swift. Aber es geht ( zumindest bei kleinen bis Mittelgrossen Anlagen ) is natürlich keine GTX sondern nur ne MX. Aber zumindest besser als ne Intel HD oder UHD

 

Dir kann ich allerdings auch nur ne bessere Grafikarte empfehlen ( oder falls es sich um ganz uhralte MBS Versionen dieser von dir geposteten Anlagen handelt ) dringend ein upgrade auf ne neuere Version

Die Fotos schauen nicht wirklich toll aus find ich 

Edited by Markus Meier
Link to post
Share on other sites

Hallo @Bahnalltag

In unserer Region sind auch mehrere Bahnhöfe zum Verkauf angeboten worden. Ich hatte mir schon ein paar Einweckgläser zurückgelegt, damit ich Bahnluft von den jeweiligen Bahnhöfen abzapfen und zum Verkauf anbieten kann. Meine Hausbank hat aber das Geschäftsmodell verworfen und meine Geldschein-Druckmaschine hat leider einen Defekt. :D Daher wird es mit einem Bahnhofskauf auf absehbare Zeit nichts werden.B|

Hallo @Markus Meier

Schon meine Anrede ist an reale Modellbahner gerichtet, die eine Anlage planen wollen. Um ein Verständnis für diese Zielrichtung zu bekommen, ist es nicht erforderlich, ein perfektes Modell mit allen Nieten und weiteren Details zu bauen, sondern einen ersten globalen Überblick zu gewähren. Die aktiven Forenteilnehmer gehören bekanntermaßen nicht zwingend zu der angesprochenen Zielgruppe. Dies wird auch an den verhaltenen Reaktionen auf meine Beiträge deutlich! Das nehme ich allerdings in Kauf, da wohl doch ein größeres Interesse von Gästen (vermutlich die angesprochenen Real-Modellbahner) besteht, was an den Zugriffszahlen abzulesen ist. Für diejenigen Aktiven, die meine Beiträge verfolgen, sollten die Bilder als Anregungen dienen, um evtl. neue Ideen für das Forum/Katalog zu generieren. Was daraus gemacht wird, ist natürlich euer Bier.

Wenn dir die Beiträge nicht zusagen - was ja bekanntlich Geschmacksache ist - kann ich dir empfehlen, sie zu ignorieren. Ich bin jedoch mit meinem Uraltprogramm noch vollauf zufrieden.

Gruß

Modellbahnspass

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahner

Zum Abschluss des Tages noch ein weiteres Beispiel von einem Bahnhofsmodul in der PC-Planung und zum Vergleich in real H0. Danach werde ich mal ein paar Beispiele für das Drumherum (um den Bahnhof) zeigen, die das Anlagenthema abrunden. Das Beispiel zeigt ein Bahnhofsfest, an dem einige DR-Preziosen ausgestellt werden. Auf diese Weise kommen die H0-Maschinchen aus ihrer Verpackung.

Gruß

Modellbahnspass

Dio DRausst.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo @Modellbahnspass,

es ist schön, dass Du uns, trotz solcher unqualifizierten Beiträge, weiterhin mit so tollen Anregungen für Modellbahnanlagen verwöhnen willst.

Auch wenn ich Deine Beiträge nicht immer markiere, habe ich doch schon einige gute Ideen daraus bekommen und für mich umsetzen können.

Danke dafür und schöne Grüße SputniKK

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahner

Im Forum kann leicht der Eindruck entstehen, dass das Programm hauptsächlich ein Simulationsspiel ist. Dabei ist -dank der perfekten Gleissysteme - das Programm auch ein hervorragendes Planungstool für Modellbahner. In der letzten Zeit kommen weitere Modellhäuser von Zubehörfirmen in den Katalog und wer (wie ich) auf die Veröffentlichung der Anlage im Dateiformat verzichtet, kann sogar innerhalb weniger Minuten sich sein Wunschmodell mittels "Bordmittel" selbst gestalten. Bei Konkurrenz-Produkten muss man für diese Möglichkeiten incl. Erweiterungsprogrammen bis zu 300,-€ für diesen Leistungsumfang berappen. Umso mehr erstaunt mich, das der Kreis der Modellbahner (= Käuferschicht) hier im Forum kaum vertreten ist.

Ich möchte weiterhin unbeirrt diesen Weg verfolgen. Wie bereits angekündigt kommen wir zum möglichen Anlagen-Thema. Dem Ländlichen Streckenabschnitt mit Bauernhof stelle ich jetzt mal etwas Industrie entgegen. Auch dafür habe ich ein Diorama in meinem Repertoire.

Gruß

Modellbahnspass

Dio Fab.jpg

Link to post
Share on other sites

Ich glaube es gibt noch eine weitere "Spezies": virtuelle Modellbahner

Zu dem Kreis gehöre auch ich. 

Theoretisch schon Modellbahner, aber aus Platz-, Geld- und auch Zeitmangel, gepaart mit überschäumenden Ideen werkeln wir halt am PC und freuen uns an "fahrenden" Pixeln!

Trotzdem versuchen ich immer wie ein Modellbahner zu denken, sprich Platz ist endlich und das Vorbild muss interpretiert werden!

 

Außerdem kannst du wahrscheinlich Faktor 1:10 annehmen zwischen angemeldeten Benutzern und stillen Lesern.

Von da her: Bitte immer weiter mit deinen tollen Vorschlägen - zumindest einer hat bei mir ja auch schon in ein konkretes Projekt gemündet!

 

Link to post
Share on other sites

Hallo @Bahnalltag

Ein gemeinsames Hobby kann trotz unterschiedlicher Herangehensweise verbinden. Ich habe nichts gegen das virtuelle spielen und wenn meine Entwürfe dafür genutzt werden , finde ich das auch gut. Ein Verständnisproblem kommt nur dann auf, wenn ein oder zwei Arten von Beschäftigung mit dem Hobby als alleiniger Faktor gelten und alles andere abgegrenzt wird. Die Planung von realen Modellbahnanlagen war schließlich mal der Ursprungsgedanke des Programmes. Davon ist im aktuellen Forum wenig wider zu erkennen und das finde ich bedauerlich.

Gruß

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahner

Die bereits vorgestellten Einzeldioramen können - wie gezeigt- zu einem Gesamtkomplex zusammen gestellt werden. Ähnlich wäre das auch mit den folgenden Teilen möglich. Berücksichtigt werden muss allerdings, dass die Themen eine andere Gesamtstruktur aufweisen und nicht so ohne weiteres in eine "Standart-Anlage" eingeführt werden können. Im konkreten Fall wäre z.B. eine Tunnelstrecke im herkömmlichen Sinn sicher unangebracht. Aber grundsätzlich funktioniert die Zusammenstellen nach dem gleichen Prinzip.

Gruß

Modellbahnspass

Dio Wkoog.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahner

Ein Diorama mit einem Betriebswerk lässt sich auch nicht ohne weiteres in eine kleine Standart-Anlage einfügen. Dafür muss das Umfeld entsprechend präpariert sein, Aber bei entsprechend städtischem Flair ist damit die Präsentation von "Dienstfahrzeugen" eine leichte Sache.

Gruß

Modellbahnspass

Dio BW.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahner

Letztes Wochenende hatte ich die Dioramenkombination "Wilhelmskoog - Sieltor" vorgestellt und darauf hingewiesen, dass das Thema eine andere Gesamtstruktur verlangt. Das heutige Diorama "Friesland" entspricht diesen Anforderungen. Glücklicherweise gibt es genügend Modelle der Zubehörfirmen, die Norddeutschland widerspiegeln.

Gruß

Modellbahnspass

Dio Fr.jpg

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...