Jump to content

Altstadtmauern für Version 4


Roter Brummer
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

nach Rücksprache mit Neo stelle ich hier mal etwas vor, was dann mit der neuen Programmversion möglich sein wird.

176.thumb.jpg.aa6a83c87a0fa16efed92ddc8f62e377.jpg

Das neue System für Stadtmauern aus früheren Zeiten funktioniert mit Splines für die eigentlichen Mauern, sowie Türmen, Toren und Auschmückungen, die automatisch aneinander andocken.

Das sind die Mauerelemente, die alle in einem einzigen Modell integriert sind und über ein eigenes Menü ausgewählt werden können:

177.thumb.jpg.127cf507c0bb278b6f27dbb9ebcd0cb2.jpg

Dann gibt es momentan vier Türme, zwei Tore und diverse Ausschmückungen, die ebenfalls über ein solches Menü verfügen:

178.thumb.jpg.c2b3d6d12031d72c72d1e964afe24846.jpg

Die Mauern können wie ein Flexgleis in jede gewünschte Form gebogen werden.

179.thumb.jpg.0db7beace0d92d174b1112f405a19668.jpg

Es können auch feste Werte für Kurven und Geraden eingegeben werden.

180.thumb.jpg.a8068b53e1363158cdad599706f03368.jpg

Mal sehen, was mir noch einfällt.

Wenn jemand von euch eine Idee dazu hat: immer her damit!

HG

Brummi

Edited by Roter Brummer
Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi,

Ein schönes System für den flexiblen Gebrauch.

Du wünscht dir Ideen: Meine dazu wäre zumindest ein Teil mit "verfallender Mauer" (evtl. in verschiedenen Varianten) und ggf. kleine Anbauten , welche an der Mauer platziert werden können.

Wenn man dieses System als Stadtmauer benutzt könnten auch kleine Fachwerkhäuser in die Mauer integriert werden.

Im Fall von Burgmauern wäre auch zumindest ein Haupthaus sinnvoll um individuelle Burgmodelle zu gestalten.

Du hast noch viele gestalterische Möglichkeiten...

Gruß

Modellbahnspass

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

als nächstes Feature kommen noch Mauern hinzu, deren Fundament unter das Niveau 0 gehen.

181.thumb.jpg.65fd3782169ec95c5ffed7017caa71fa.jpg

Damit können auch Mauern in unebenem Gelände "gepflanzt" werden. Zugegebenermaßen ist das obige Beispiel extrem. Kein Burgherr wäre jemals auf die Idee gekommen, Mauern so zu bauen, dass man locker drübersteigen kann.:o

Es sollte hier nur diese Möglichkeit gezeigt werden.

@Modellbahnspass: Die verfallenen Mauern sind eine gute Idee. Allerdings diese dann nur als Einzelobjekt und nicht als Spline, weil sich ja dann die Beschädigung mehrmals wiederholen würde.

Bisher benutzt das ganze System eine einzige Textur. Auch die Idee mit den "Mauerhäusern" finde ich gut, sie braucht aber eben eigene Texturen.

Das mit dem Palas steht schon auf der to-do-Liste.

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi,

kriegst Du so etwas wie die biegsamen Mauern auch z.B. für eine oder sogar für verschieden texturierte oder für eine Hecke mit Tauschtextur hin. Ich finde, die eine kleine Hecke, die es bisher im Katalog gibt, führt ein doch sehr einsames Dasein.

Für eine kurze Info wäre ich dankbar und verbleibe

mit freundlichem Gruß

Streitross

Link to comment
Share on other sites

Hallo Streitross,

Am ‎15‎.‎10‎.‎2017 um 21:32 schrieb streit_ross:

kriegst Du so etwas wie die biegsamen Mauern auch z.B. für eine oder sogar für verschieden texturierte oder für eine Hecke mit Tauschtextur hin. Ich finde, die eine kleine Hecke, die es bisher im Katalog gibt, führt ein doch sehr einsames Dasein.

habe ich schon mal probiert. Es funktioniert prinzipiell auch, nur sieht das Ding im Moment noch eher wie eine grüne Schwimmnudel aus.:D

@Alle,

dafür gibt es eine kleine aber trickreiche Erweiterung für die Altstadtmauer.

185.thumb.jpg.b42bfd093dcb3c09cabb7b1e3573254c.jpg

Der kleine Turm diente früher den Wachen auf der Mauer zum Unterstellen bei schlechtem Wetter (natürlich nur für die auf der rechten offenen Seite). Außerdem bietet er die Möglichkeit auf den Wehrgang hinauf zu gelangen.

Das Türmchen ist so konstruiert, dass es an einem Mauerende automatisch richtig einrastet und die nächste Mauer auf der anderen Seite angeklipst werden kann. Dabei sind die Übergänge von den Wehrgängen zum Inneren des Turms absolut plan.

Der Bruder des Türmchens sieht ganz Ähnlich aus, hat aber eine andere Funktion.

186.thumb.jpg.3a1ea20ead747eac4a0be0be7adcfbb8.jpg

Hier sind die Kontaktpunkte so gesetzt, dass man über Eck bauen kann. Für einen unteren Eingang war dann aber kein Platz mehr.

HG

Brummi

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...

Hallo zusammen,

mir war langweilig, und so habe ich mich, um die Wartezeit zu überbrücken, noch einmal mit diesem bereits vor Jahren angefangenen Projekt beschäftigt.

994.thumb.jpg.759fce78aee20caeb873e64d43b44c70.jpg

Die Mauern sind nach wie vor biegsam, passen sich jetzt aber viel besser dem Verlauf an. Die Texturen wurden verbessert und alles um den Faktor 1,3 vergrößert. So passen die Mauern besser zu anderen Modellen. Wer es lieber kleiner will, beginnt mit einem Modell und skaliert dieses herunter. Alle anderen Modelle, die man daran andockt, werden dann automatisch korrekt mit skaliert.

Am aufwändigsten war der Wehrgang. Hier sind jetzt wirklich alle statisch notwendigen Teile vorhanden. Man muss nur höllisch aufpassen, dass man keine Fehler macht und immer die sehr begrenzte Polygonzahl für Splines im Hinterkopf haben. Sonst wird das nichts mit dem sauberen Biegen.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Nochmal ich,

vor vier Jahren noch nicht mit dabei:

995.thumb.jpg.e274b3fa20b3dac1d6bb9281f6eeffda.jpg

Der Aufgang zum Wehrgang (links). Das Ding hat echt Nerven gekostet. Es gibt zwar Türme, die unten eine Tür und oben einen Durchlass für den Wehrgang haben, so dass man vermuten könnte, dass da im Inneren eine Treppe ist, aber so ein offener Aufgang macht doch mehr her.

Außerdem auf dem Bild sind: der Eckturm mit Dach, ein kleines Tor mit zwei angedockten Rundtürmen und ein zum Thema passendes Gebäude zwecks Größenvergleich.

Jetzt gehe ich wieder Däumchen drehen.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi,
wenn Du Arbeit suchst, dann vielleicht Bus Post und Bus rot-gelb mit Cockpitkamera ausrüsten? Vielleicht gibt es da ja auch noch andere Nicht-PKW-Vehikel.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Andy:

wenn Du Arbeit suchst, dann vielleicht Bus Post und Bus rot-gelb mit Cockpitkamera ausrüsten?

Wenn, dann werden die komplett neu gebaut und da graut es mir vor. Ich habe bestimmt schon 25,7 mal damit angefangen.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brummi,

ich kann's gut verstehen: Aussentreppen sind echt der Horror. Die habens " faustdick hinter den Ohren " manchmal zum verzweifeln. Habe die "Geduldsfolter" gerade gestern bei der Saloontreppe wieder erlebt.

ein Leidensgenosse

Gruß Kalli

Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb Roter Brummer:

und da graut es mir vor

Ich habe da ja eigentlich FF's Linienbus im Einsatz, aber von dem kommt zu dem Thema eine ähnliche Antwort. :( Bleibt halt die externe Bapp-Kamera. Geht schon.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

das Sortiment wächst und wächst.

997.thumb.jpg.ebc57a7e67354c68f8e3bf677906fc05.jpg

Die Mauer-Splines haben eine Variation für Fundamente unter Null bekommen, die man über die Funktion "Pfad folgen" ganz einfach hinzu fügen kann. Alle Türme sind mit Variationen inklusive eines eben solchen Fundaments vorhanden. So können Burg- oder Stadtgräben ausgehoben, oder ein solch altes Gemäuer an einem Berghang aufgebaut werden.

998.thumb.jpg.1637f0e00fb5b5ddbd9ba87c787e4132.jpg

Auf diese Art und Weise lässt sich recht flott ein gemütliches Eckchen mit historischem Ambiente aufbauen. Die Möglichkeiten, den verfügbaren Platz optimal auszunutzen sind durch die biegbaren Mauern und Fundamente schier unerschöpflich.

HG
Brummi

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

auf geheimen Wunsch eines einzelnen Herren :D gibt es jetzt auch eine Version der Mauer mit Spitzdach,

999.thumb.jpg.d3fa7944f71d4193ee5350877677a5a3.jpg

sowie den dazu passenden Aufgang.

Aus selbem Grunde wurde dann auch noch die Dächer der Türme geändert.

1000.thumb.jpg.c27491d2664cbd0ff4190616699bd1e9.jpg

Sieht jetzt wirklich nicht mehr so sehr nach römischem Kastell aus.;)

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

auf geheimen Wunsch eines einzelnen Herren 9_9 gibt es den Wehraufgang auch ohne Dach.

1001.thumb.jpg.29afbd18298c2f0de0a8b614857daf00.jpg

So eine Stadtbefestigung, oder vielleicht auch Burganlage, ist ja nicht innerhalb kurzer Zeit hochgezogen worden. Das war ein Generationenprojekt. Zwischenzeitlich gab es dann unglücklicherweise einen Angriff und es musste ausgebessert werden. Das alles sieht man den Gemäuern an. Das ist der reinste Flickenteppich. Hier mal meine ersten zaghaften Versuche, das darzustellen:

1002.thumb.jpg.3805397ed16899918d677ff9db97a4b3.jpg

Ein anderes Mal ging das Baumaterial aus. Oder es wurde aufgestockt. Könnte dann so aussehen:

1003.thumb.jpg.7d74452a6c96fe0ba83103be08c37b88.jpg

HG
Brummi

Edited by Roter Brummer
Link to comment
Share on other sites

Anhand der bisherigen Tore kann man ganz gut das System hinter der ganzen Geschichte erklären.

1010.thumb.jpg.dfe456659485e71b5854e75bbfb37c9e.jpg

Die führenden Buchstaben geben die Art des Mauerwerks an. Bei allen Variationen in allen Modellen steht z.B. das "A" für dunklen Bruchstein, "C" für verputzte Flächen usw.

Die Doppelziffer hinter dem Bindestrich gibt die Variation der Bauform an. Bei den Toren gibt es demnach bisher fünf Varianten. "01" und "02" sind in diesem Fall Torbögen mit Toren, jeweils mit Zinnen oder einem Spitzdach. "03" und "04" haben keine Tore, so wie man das in den heute noch erhaltenen Anlagen oft sehen kann. "05" hat einen offenen Wehrgang über den Bogen. Außerdem befinden sich über dem Tor sogenannte "Pechnasen", damit man den "pösen Purschen" unten vor dem Tor was Heißes auf den Leib schütten kann. Wobei inzwischen stark angezweifelt wird, ob wirklich Pech oder Schwefel benutzt wurden, weil das viel zu teuer gekommen wäre.

Es gibt also zu jeder farblichen Variante fünf Bauartunterschiede. Damit kommen wir im Moment auf 25 Variationen. Bei den Mauern und bei den Türmen sieht es ähnlich aus.

Durch die so erzeugte Vielfalt lassen sich abwechslungsreiche und über viele Jahre hinweg gebaute Anlagen realisieren. Sicherlich ist dabei auch mal der ein oder andere Steinbruch zu Neige gegangen, so dass man mit anderem Material weiter bauen musste.

1012.thumb.jpg.0b959d0fd85e1a255c1a404eee836283.jpg

Da alle Mauern Splines sind und alle anderen Teile entsprechend passende Kontaktpunkte haben, lässt sich so ein Gemäuer ganz einfach zusammen stecken. So wird aus dem einfachen Torbogen durch Anfügen von zwei Türmen ein recht ordentliches Tor.

Man kann aber auch einen ganz einfachen Mauerdurchlass kreieren.

1013.thumb.jpg.fd292dd094f7ca10b377a6947f0f5ab3.jpg

Oder die Stadt hatte nicht genug Geld für so teure Türme.:D

HG
Brummi

 

Edited by Roter Brummer
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...