Jump to content
CC.SDL

Aufbau einer ersten Anlage mit Hang zur Weiterentwicklung

Recommended Posts

bißchen dicker, dafür gestrichelt? Damit's sich grafisch von der Gesamtbox abhebt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich waere fuer die alte gruen/rot kennung. Ein dicker strich in der jeweiligen farbe, wenn das andere feld belegt wurde. Die neue anfangsloesung mit beiden feldern in normalgroesse und erklaerungen darin ist OK und sollte beibehalten werden.

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Michael,

vor 1 Stunde schrieb m.weber:

Um es lapidar zu sagen: eine Variable ist eine Tüte, da tue ich was rein und hole es bei Bedarf wieder raus (und der Tüte hat es schnurzpiepegal zu sein, was es ist, sie bewahrt es nur für mich auf). In V5 muß ich es der Tüte erklären, was sie aufzubewahren hat... komische Welt

versuche mal, Bier in eine Papiertüte oder Mehl in ein Netz zu füllen, oder - wie einst Didi Hallervorden - Pommes Frites in der Flasche zu kaufen. Genauso, wie es in der Realität Behältnisse (Tüte, Netz, Flasche, ...) für verschiedene Typen von Inhalten gibt, gibt es in V5-Welt des Modelbahn-Studios verschiedene Arten von Variablen (Zahl, Text, Objekt, ...), in denen verschiedene Typen von Inhalten (hier ist die Bezeichnung des Variablen- und Inhalts-Typs zufälligerweise gleich) abgelegt werden können.

Also nicht die "Tüte" ist das "reale" Äquivalent zur Variablen im MBS, sondern der "Behälter". Und dann "hinkt" der Vergleich auch nicht mehr. :P

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

das mit dem "Behälter" ist schon klar, aber das Problem ist in V5 noch undurchschaubarer geworden, welchen Behälter ich zum Einkaufen mitnehmen soll, wenn ich noch garnicht weiss, welche Lebensmittel in dem von mir betretenen Laden angeboten werden. Und selbst, wenn ich das vorher weiß, ist dem "Neukäufer" in V5 nicht ohne weiteres klar, welches Behältnis sich am ehesten für welches Lebensmittel eignet. Im Laden könnte mir der Verkäufer sicher helfen, aber in V5 stehe ich anfänglich etwas ratlos vor den Ragalen.

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @streit_ross,

vor 19 Minuten schrieb streit_ross:

Im Laden könnte mir der Verkäufer sicher helfen, aber in V5 stehe ich anfänglich etwas ratlos vor den Ragalen.

mal sehen, wie @Neo's endgültiges Wiki aussehen wird. Vielleicht kann dieses den Verkäufer ersetzen. :)

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @streit_ross, alle reden nun von alternativen Verpackungen der Umwelt zur Liebe. Nun stell dir vor du gehst in den neuen V5-er und wählst, weil der Laden nun unterschiedliche Verpackungen anbietet vor jedem Regal, entsprechend deine Ware und den passenden Behälter dafür, es gibt also nur die Behälter vor jedem Regal welche du für die Ware darin nutzen kannst. Und wenn du weißt was du kaufen musst, dann stehen da diese passenden Behälter da ZUM EINSORTIEREN.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

bedenkt, dass sich der Typ einer Variable dynamisch ändern kann, er passt sich dem Inhalt an. Somit ist die Wahl des Typs auch eher eine Hilfe für euch, weil dadurch klarer wird, ob in einer Variable eine Zahl (z.B. für eine Geschwindigkeit) oder ein Text (z.B. für eine Anzeigetafel) enthalten ist. Ich glaube nicht, dass diese striktere Unterscheidung ein Hindernis ist, sondern eher dafür sorgt, dass weniger Fehler gemacht werden.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

da muss ich aber erst mal suchen, in welchem Regal ich das gewünschte Lebensmittel finde. In dem Discounter, wo ich Stammkunde bin, weiß ich in welcher Ecke was angeboten wird. Wer also öfter mal in V5 einkaufen geht, kommt dann auch schneller mit dem abgearbeiteten Einkaufszettel nach Hause. Im übrigen Respekt, dass Du Dich nach und nach durch die Wirren der EV durchkämpfst und Dich z.B. gleich an für einen Neuling recht schwierige Ereignisse wie Locksperre heranmachst. Soweit bin ich noch nicht, hängt auch von den eigenen Ansprüchen aber noch mehr von dem ab, was ich wie auf der Anlage steuern will. In Deiner von mir mit einer automatischen Steuerung versehenen Anlage fahren die Züge auch ohne Locksperre und brauchen sich keine Freigabe zum Einfahren in den Bahnhof holen. Von daher würde mich auch mal interessieren, ob Du evtl. noch größere Änderungen am Gleisplan vorgenommen, vielleicht auch die Anlage insgesamt vergrößert hast, die den Einsatz der Locksperre notwendig gemacht haben. Oder lautet Dein Motto: Einfach kann jeder- aber meine Ansprüche gehen darüber hinaus. Ich persönlich habe mir z.B. die Demo von @BahnLandzur Zugverteulung an einer Weiche erst mal abgespeichert und werde sie nicht sofort, einsetzen, sondern erst bei Bedarf in aller Ruhe verinnerlichen. Für mich gilt. erst die sehr häufig genutzten Werkzeuge wie Gleiskontakt, Ausführung verzögern, Bremsverzögerung und Beschleunigungsverzögerung fehlerfrei einzubauen. Das muss auch deswegen schnell intus haben, weil, das darf ich bei dieser Gelegenheit schon mal ankündigen, wohl dann einmalig im MBS eine gleichnamige Anlage sowohl unter V3 "Mohorn"), V4("Mohorn-1 Jahr später")- beide gibt es ja schon länger- und dann auch unter V5 (Mohorn-?Jahre später ) existieren wird, die sich sowohl zeitlich äußerlich als auch "innerlich" an die jeweiligen Möglichkeiten der MBS-Version anpassen wird. 

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo streit_ross,

durch @BahnLand bin ich an die Variablen gekommen. Nun komme ich mit weniger Signalen aus und übe nun Abläufe Stück für Stück immer wieder bis es funzt. Da bin ich geduldig und hartnäckig. Durch das Zusammenlegen von Abläufen in Variablen lässt die EV übersichtlicher sein, nur mehrfach verschachtelt will (noch) nicht so wie ich.Zum Design der Anlage, ich habe mich für die Fleischmann in N-Größe entschieden. Die Anlage bin ich bei etwas zu ändern Der Grundaufbau bleibt, die Größe hat sich etwas geändert. Der Abzweig links hoch ist jetzt ein weiterer Haltepunkt. Also nicht nur vorbeifahren, und einen Tunnel wollte ich auch einbauen. Dann sollte ein kleiner Rangierzweig sein, obwohl mit 2-3 Gleisen es nicht wirklich rangieren wird, aber es sollte mit Knopf ein bißchen Bewegung möglich sein.Da kann ich weitere Programmdetails kennenlernen, gebrauchen und einbauen. Der Raum innerhalb der Gleise bietet den Platz. Ja, so ist der Plan.

Natürlich werde ich dir zeigen was sich getan hat.

Edited by CC.SDL
Schreibfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

vor 35 Minuten schrieb CC.SDL:

Nun komme ich mit weniger Signalen aus

bist Du sicher, das Du mit Variablen weniger Signale brauchst ?Signale zeigen doch grundsätzlich an ,ob und mit welcher Geschwindigkeit ein Zug fahren darf.  Die Idee mit dem Rangieren ist insofern gut, da sich so "Geschehenslücken" auf der Anlage durch zeitweilig stillstehende Züge überbrücken lassen. Und Rangieren stellt normalerweise auch gewisse Herausforderungen an die Programmierung. Mal sehen, wie und was Du "arrangierst":)

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb streit_ross:

das Du mit Variablen weniger Signale brauchst

Es steht jetzt ein Signal auf der linken Seite Einfahrt und auf der rechten Seite Einfahrt in der mit der Lockvariablen geregelten Belegung des Bahnhofs. Die Ausfahrsignale sind weggefallen, weil die Signale links und rechts den Bereich abriegeln.

Anbei ein Anhang den BahnLand erstellt hat.

55534206_Beispiel1c.thumb.JPG.1235aad3145af832437872c0fc31a8f8.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

jetzt, wo ich Dein Foto der Anlage sehe, fällt mir wieder ein,  dass @BahnLand diesen Vorschlag ja ebenfalls nach der Vorlage eines Fotos Deiner Anlage entwickelt hat, wo er einige der die Fahrtrichtung anzeigenden roten Pfeile nicht eindeutig erkennen konnte. So hat er unter seiner Annahme der Fahrtrichtung der Züge die Signale so positioniert in Hinblick auf Abfrage freier Bahnhofsgleise und Freigabe der Einfahrt in den Bahnhof . Das erklärt dann auch die geringe Mindestanzahl der Signale. Mir allerdings fehlen noch die Vorsignale und die Ausfahrsignale . Nur mal zum Vergleich hänge ich meine Variante Deiner Anlage (auch nicht mehr in H0) an, wo die sehen kannst, das die Zahl der Signale bei geringfügig geändertem Fahrtszenarium notwendigerweise viel größer ist.

Gruß

streit_ross

Anlage Claudia (Modify).mbp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo streit_ross,

den Entwurf von dir habe ich trotzdem noch. Es ist spannend zu sehen was wir jeweils getrennt, daraus machen. Das mit den Variablen war schon sehr früh um damit zu arbeiten. Hätte schon manchmal gern aufgegeben. Aber....nein. Jetzt ist es so das ich links+rechts mit Variablen steuern kann und somit nur einmal in die EV eintragen brauche. Es gibt zwar immer noch Schwächen aber den Grund bekomme ich schon gut zu fassen. Gerne werde ich dir zeigen wie es bei mir ist mit unserer Anlage.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

bin mit diesem Beitrag etwas spät dran. Bezüglich Deiner Anlagenplanung die Zweite bin ich erst in meinem Urlaub dazu gekommen, mir diese anzuschauen. Ist schon eine mächtig große Anlage. Einen Teil der Anlage habe ich ein wenig geändert, wie z. B. die Durchfahrtshöhe unter der Brücke. Ferner habe ich eine andere Brücke eingesetzt und das Gelände entsprechend angepasst sowie den Boden mit einer Textur versehen. Vielleicht kannst Du damit etwas anfangen (siehe Foto).

Viele Grüße

Toni

 1.thumb.jpg.9f25c5d1aab0ba1fd7ed735bc1d3a481.jpg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Toni,

ich weiß....du bist der mit den Berganlagen.:) Gefallen mir gut.

Alles gut, zu spät sollte es nie sein. Habe mir auch ganz schön was vorgenommen. Als Neuling....na, bißchen Größenwahn:o....Ich bin nach wie vor offen für Unterstützung. Die Berg/Talanlagen von @BahnLand,von  @Toni-also dir- sind schon was Feines. Die Texturierung wird das nächste sein was ich vorhabe. Schon sind dann Fragen vorprogrammiert. Nur so schaffe ich den Einstieg und die Hilfe hier ist top.

Also, bis später!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jungs,

ich komme gleich mal auf den Punkt, benutzerdefinierte Ereignisse erstellen, kein Problem, aber die funktionieren nicht. Sind die so speziell wie der Name sagt? Oder gibt es eine Funktion das die ihren Dienst tun? Ich wollte oder will eine benutzerdefienierte Fahrstraße einbauen. Ich finde einfach nicht den Grund für die Sturheit des Ereignisses.:(

VG CC

Share this post


Link to post
Share on other sites

Obwohl ich keinen blassen Schimmer habe, was eine benutzerdefinierte Fahrstraße ist, tippe ich trotzdem mal, dass die nicht unbedingt was mit benutzerdefinierten Ereignissen zu tun hat. Also, da mußt Du schon ein wenig genauer werden, was die Straße (Straße oder Gleis?) denn machen soll.
Und ich find's gut, dass Ereignisse stur sind. Stell Dir mal vor, die würden ständig machen was sie wollen ;)

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andy, anbei ein Bild, und ja, es geht um ein benutzerdefiniertes Ereigniss ohne Parameter, ich will nur den Zügen mitteilen welche Aktionen für die Fahrt nötig sind, also Weiche schalten,geplanten Halt u.s.

liste.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

einfache Frage zum besseren Helfen: sollen auf der Fahrstraße Züge oder Straßenfahrzeuge fahren ? Ich vermute ja eher das erste, aber wir wissen es noch nicht genau. Wenn es denn Züge sein sollten: Willst Du dafür sorgen, dass ein Zug beim Losfahren bereits weiß, welche Weichen er schalten soll und an welchen Signalen er wie reagieren soll ?

Gruß

streit_ross

Oh, jetzt hat sich durch Deine Anwort ebend meine Fragerei schon erledigt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo streit_ross,

also irgendwie ohne Parameter ein Ereigniss auslösen ist ungewohnt, ich habe nun x-mal versucht etwas zu vollbringen, klappt nicht. Was habe ich übersehen oder vergessen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

warum versuchst Du es nicht einfach mit Gleiskontakten vor und nach den Weichen und Signalen und legst fest, was der einzelene Zug beim Betreten/Verlassen des jeweiligen Kontaktes auslösen soll ? 

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, hoffentlich ist er nicht auch stur.
Ich muß zugeben, dass ich dieses Werkzeug noch gar nicht benutzt/gebraucht habe. Da sieht man mal, wie mit V5 die Stile der Steuerungen auseinandergehen. Götz und Frank (fzonk) haben sich da schon richtig intensiv mit befaßt. Aber Du gehst da schon richtig vor, wenn Du einfach wissen willst, was das Ding macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo streit_ross,

Gleiskontakte benutze ich auch, und ganz bestimmt ist es einfacher die Züge zu steuern. Ich habe nun so lange an den Variabeln geknabbert um den Bahnhofslock endlich funktionstüchtig zu bekommen, ich wollte schon öfter, aber ich konnte nicht aufgeben. Irgendwann wäre ich doch bei den Variabeln gelandet. Ich glaube es war nicht verkehrt sofort mit der V5 anzufangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×