Jump to content

vielgleisiger Großbahnhof


Markus Meier
 Share

Recommended Posts

Liebe Modellbahnfreunde give me five

 

Ich möchte euch hiermit meine neue " vielgleisige Großbahnhofs " Anlage vorstellen und hiermit auch veröffentlichen. Es ist meine erste Anlage die über ein etwas komplexere Gleissystem verfügt und insgesamt die 5. von mir. Auf dieser Anlage kann man jetzt ganz fläxibel Gleispurwechsel betreiben. Auch gibt es im süden einen kleineren Bahnhof der für den Nahverkehr bestimmt ist. Die aussengleise sind für den ICE und die Regionalbahn bestimmt ( später werde ich letztere aber durch die Talent 2 ersetzen ) die gleise sind im inneren von viel Städtischem Ballungsraum umgeben. Hier ist ganz schön was los. Es gibt z.B eine Polizeiwache, eine Feuerwehrstation, ein paar Gaststätten und ein Altersheim. Genauso habe ich  dafür gesorgt das mit dem Aldi und dem Lidl der Einkauf für den täglichen bedarf gedeckt werden kann. An den Bahnhöfen kann man sich auch eine warme Leberkässemmel oder eine Currywurst holen, wer will darf sich auch gerne einen Döner holen ;-) Im Rathaus neben der Kirche kann man sich z.B standesamtlich trauen und anschließend sich nochmals in der Kirche neben an kirchlich trauen lassen. Es gibt ein großes Einkaufszentrum und für die Kinder im süden einen Spielplatz

 

Ich habe expliziert da rauf geachtete weitestgehend nur Gebäude zu benutzen die eine eigenen Beleuchtung haben. Leider gibt es noch nicht all zu viele Stadtgebäude die diese auch haben , deshalb gibt es mehere Gebäude auch mehrmals auf der Anlage daher mangelt es etwas an optischer Vielseitigkeit. Anders ist mir ein solcher Städtebau aber auch nicht möglich. Dafür ist die Anlage im Dunkeln aber auch ein echter hinkucker. Ich habe wirklich viel Zeit damit verbracht Gebäude auf die Anlage aufzusetzen und wieder herauszunehmen um sie wieder durch andere zu ersetzten usw. Ich hoffe ich habe jetzt ein einigermaßen harmonischen Anlagenbild zustande bekommen. Für die Bahnhöfe habe ich jetzt doch wieder auf die klassischen Holzüberdachungen zurück gegriffen und mich gegen die Glaskuppeln entschieden. Die Glaskuppeln würden sich auch nicht mit dem Bahnhofsgebäude vertragen.

Was mir nach meiner langen Abstinenz sehr Positiv aufgefallen ist sind die neuen Autos und die einfachere Oberleitungsgestaltung , diese passen sich jetzt immer automatisch an die Oberleitungsmasten an. Das vereinfacht den Bau der Oberleitungen schon ziemlich. Den diese ganzen Oberleitungsbauten mag ich am wenigsten gerne trotzdem muss aber alles elektrifiziert sein !

 

Neija was bleibt mir noch zu sagen ? ich hoffe die Anlage gefällt euch und macht euch Spaß sie zu benutzen. lasst gerne eure Kommentare da

 

P.s es kann aber sein das ich später noch Kameraperspektiven hinzufügen werde , von daher ist die unten stehende ContendID erstmals nur als voräufige ContenID zu betrachten

 

die vorläufige ContendID lautet : 122CEAC5-32C0-4EE5-BF7C-61BC6365D275

 

Liebe grüße 

Markus

Edited by Markus Meier
Link to comment
Share on other sites

Moin Markus !

Eine tolle Arbeit ! Fehlen, wie Du schon gesagt hast, die Kameras ! Bei Deinen aufgezaehlten Geschaeften etc. auch noetig !
Die Zuege findet man auch ohne !

Bestes Weiterarbeiten

Norbert

PS: wie ich bereits mehrfach im Forum geschrieben habe: ich erstelle KEINE Anlagen mehr -nach der zweiten aufgehoert: zu viel Frickelei-,

ich spiele damit und mit Kamera-Ansichten !

Ich habe viele Anlagen kopiert und unter 'NORJANs - Anlagenname' mit Kamera-Ansichten gespeichert !

Ich guck mir jetzt mal Deine an !

Die EDEKA-Maerkte und Polizeien interessieren mich immer, da Sohn stellvertretender EDEKA-Filialleiter ist, meine Tochter PKin und ich PK im Unfallruhestand !

Edited by norbert_janssen
Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb norbert_janssen:

Moin Markus !

Eine tolle Arbeit ! Fehlen, wie Du schon gesagt hast, die Kameras ! Bei Deinen aufgezaehlten Geschaeften etc. auch noetig !
Die Zuege findet man auch ohne !

Bestes Weiterarbeiten

Norbert

PS: wie ich bereits mehrfach im Forum geschrieben habe: ich erstelle KEINE Anlagen mehr -nach der zweiten aufgehoert: zu viel Frickelei-,

ich spiele damit und mit Kamera-Ansichten !

Ich habe viele Anlagen kopiert und unter 'NORJANs - Anlagenname' mit Kamera-Ansichten gespeichert !

Ich guck mir jetzt mal Deine an !

Ja mit den Kaneraperspektiven ist es nicht so einfach. Je weiter man weg zoomt desto geringer werden die frames. Es gilt daher die richtige mischung aus übersichtlichkeit und frameanzahl zu gewährleisten. Die Kameraperspektiven sollen aber nur zur Zugverfolgung gedacht sein das hat eigentlich nichts mit den Geschäften zu tun. Notfalls kann man auch mit der Maus mitfahren. Es ist halt praktischer aber nicht soooooo wichtig

Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus,

die Ausgestaltung Deiner "Stadt"-Anlage ist Dir sehr gut gelungen. Glückwunsch! (y)
Dass hier einige Gebäude mehrmals verbaut sind, fällt kaum auf.
Und auch die Nachtansicht mit der tollen Beleuchtung gefällt mir sehr gut.

1408191994_01Gleisstummel.thumb.jpg.9a8f9df1a2e0fdd189b868217fba14f0.jpg
1293538761_02Gleisstummel.thumb.jpg.6f4083c177f592b96c93e04cd67119d5.jpg

Nur: Welchen Zweck verfolgst Du mit den vielen Gleisstummeln (in den obigen Bildern rot markiert - es gibt auch noch andere)? Bei einem Prellbock könnte ich mir stattdessen die im zweiten Bild angedeutete Verlängerung (gelb markiert) als kurzes Abstellgleis vorstellen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo Norbert,

vor 47 Minuten schrieb norbert_janssen:

Wie funktioniert der 'Rotstift' ?  UPS: gibt ihn auch in GELB !

ich lade das abgespeicherte Bild in Windows Paint und male dort einfach einen Kreis (ein Oval) mit einer beliebigen Farbe auf das Bild. Und schon habe ich eine Markierung - die ich übrigens auch rechteckig oder als Pfeil gestalten könnte (eben alles, was Windows Paint als "Standard-Grafik-Programm" anbietet).

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb BahnLand:

Hallo Markus,

die Ausgestaltung Deiner "Stadt"-Anlage ist Dir sehr gut gelungen. Glückwunsch! (y)
Dass hier einige Gebäude mehrmals verbaut sind, fällt kaum auf.
Und auch die Nachtansicht mit der tollen Beleuchtung gefällt mir sehr gut.

1408191994_01Gleisstummel.thumb.jpg.9a8f9df1a2e0fdd189b868217fba14f0.jpg
1293538761_02Gleisstummel.thumb.jpg.6f4083c177f592b96c93e04cd67119d5.jpg

Nur: Welchen Zweck verfolgst Du mit den vielen Gleisstummeln (in den obigen Bildern rot markiert - es gibt auch noch andere)? Bei einem Prellbock könnte ich mir stattdessen die im zweiten Bild angedeutete Verlängerung (gelb markiert) als kurzes Abstellgleis vorstellen.

Viele Grüße
BahnLand

Neija wie gesagt es ist meine erste Anlage mit einem komplexeren Gleismuster. Es ist nicht so einfach das ganze zusammen zu fügen

 

Und die Prellböcke hab ich verwendet um die Gleise irgendwie abzuschliessen. 

 

Ich hätte vielleicht die ein oder andere Weiche mehr verlegen können. Aber auch das ist nicht so einfach weil eben auch die gleisbahnen möglichst gerade bleiben sollten und die abstände nicht immer genau passen. Du merkst ja selber das ich durch das flexible Biegen immer mal wieder kleinere Korrekturkurven die von den Geraden abweichen drin habe. Weil nur so können die gleise geschlossen werden

 

Bei dem gelb makierten Gleis hast du aber recht, mann könnte es noch etwas verlängern und z. B ein Wagon drauf stellen

 

Edited by Markus Meier
Link to comment
Share on other sites

Nur zur Rueckenstaerkung - das ist ein SPIEL !

Letzteres sehe ICH ganz locker: wir sind KEINE Eisenbahner -wie aber anscheinend 90% der Mitglieder- !

Meine H0 in den 70ern und N in den 90ern hatten ueberhaupt keine Signale !

Ich weiss mit denen eh' nichts anzufangen - Hauptsache: ich kann in den Zuegen mitfahren !

 

Edited by norbert_janssen
Link to comment
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb norbert_janssen:

 das ist ein SPIEL !

Letzteres sehe ICH ganz locker: wir sind KEINE Eisenbahner -wie aber anscheinend 90% der Mitglieder- !

Ich bin auch kein Pilot, trotzdem habe ich mich vor Jahren lange an einer Flugsimulation erfreut, die einen höchstmöglichen Grad von Realismus besaß. Man kann das MBS zwar im weitesten Sinn der Kategorie "Spiel" zuordnen, ja, aber eigentlich ist es eher eine Simulation sowie auch ein Planungstool. Simulationen sind nun mal höherwertig, je näher sie an der Realität sind und so ist es überhaupt kein Zeichen von fehlender "Lockerheit", sondern eher Ignoranzresistenz, wenn Nutzer dieser Simulation den Anspruch haben, diese Realitätsnähe so gut es geht beizubehalten. ;)

Gruß Timba

Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus,

vor 2 Stunden schrieb Markus Meier:

Und die Prellböcke hab ich verwendet um die Gleise irgendwie abzuschliessen. 

ich hatte eigentlich bei meiner Frage die eingekreisten Gleisstummel insgesamt und nicht nur die Prellböcke gemeint. Ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass Du mit den Gleisstummeln keine tiefere Absicht (z.B. einen möglichen späteren Weiterbau an deren Gleisenden) verbunden hast. Deshalb habe ich in einer Kopie Deiner Anlage diese Stummel einfach entfernt bzw. durch "geschlossene" Gelisverbindungen ersetzt (bis auf das schon genannte längere Abstellgleis). Die entsprechend modifizierte Anlage füge ich hier bei:

Vielgleisiger Großbahnhof (Var1).mbp

Eigentlich wollte ich auch Deine engen Kuven und Schlangenlinien etwas "begradigen" und "ausrundn", aber dann hätte ich auch die Oberleitungen entsprechend anpassen müssen. Bei den neu hinzugefügten Gleisverbindungen (antelle der eliminierten Gleisstummel) fhabe ich keine Oberleitung hinzugefügt. Für den Fall, dass Du diese modifizierte ANlagen weiterverwenden möchtest, müsstest Du diese hier noch einbauen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb BahnLand:

Hallo Markus,

ich hatte eigentlich bei meiner Frage die eingekreisten Gleisstummel insgesamt und nicht nur die Prellböcke gemeint. Ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass Du mit den Gleisstummeln keine tiefere Absicht (z.B. einen möglichen späteren Weiterbau an deren Gleisenden) verbunden hast. Deshalb habe ich in einer Kopie Deiner Anlage diese Stummel einfach entfernt bzw. durch "geschlossene" Gelisverbindungen ersetzt (bis auf das schon genannte längere Abstellgleis). Die entsprechend modifizierte Anlage füge ich hier bei:

Vielgleisiger Großbahnhof (Var1).mbp

Eigentlich wollte ich auch Deine engen Kuven und Schlangenlinien etwas "begradigen" und "ausrundn", aber dann hätte ich auch die Oberleitungen entsprechend anpassen müssen. Bei den neu hinzugefügten Gleisverbindungen (antelle der eliminierten Gleisstummel) fhabe ich keine Oberleitung hinzugefügt. Für den Fall, dass Du diese modifizierte ANlagen weiterverwenden möchtest, müsstest Du diese hier noch einbauen.

Viele Grüße
BahnLand

nein da hast du absolut recht diesen " Gleisstummeln " hab ich wirklich keinen tieferen Sinn gewidmet. Die Anlage wird definitiv nicht mehr weiter gebaut ! nur gegebenenfalls noch etwas verbessert und da bin ich dir sehr dankbar das du mir die Gleise jetzt aufgeräumter gestaltet hast. Ich habe soeben deiner Idee entsprechend deine Gleisversion so gelassen und habe ihnen lediglich noch die letzten Oberleitungen verpasst, auch habe ich noch 2 Masten hinzugefügt und ich habe auch noch ein neues Haus hinzugefügt ( in dem Bereich ganz im Osten der Anlage wo ich jetzt keinen Prellbock mehr habe und dafür Platz für ein weiteres Haus )

Das du eigentlich auch vorgehabt hättest diese hässlichen korrekturkurven die durch das flexible biegen mit automatischer Anpassung zustande gekommen sind,etwas sauberer auszuarbeiten finde ich sehr großzügig von dir. Natürlich ist das ganze etwas blöd weil man sonst wieder die Oberleitungen und Masten neu setzten muss das versteh ich absolut . Da müsste man vieles neu umändern/planen . Das ist ja immer das Problem

Ich Danke dir ganz herzlich für die Umänderung der Gleise. Dank dir schaut die Gleisgestaltung nun viel sauberer aus. Und ich kann meine Ursprungsanlage jetzt löschen ( da ich die jetzt nicht mehr brauche ) und sie morgen durch die von dir verbesserte Gleisstruktur ersetzen und neu reinstellen ( ich stell alle Anlagen immer am Tag rein da es dann ein Foto gibt wo man was sieht ) Das hast du Super gemacht. Vielen Dank dafür 

 

Edited by Markus Meier
Link to comment
Share on other sites

Ok ich Danke dir . Das schaut sehr gut aus mit den Kurven. Aber es ist natürlich genauso wie BahnLand schon sagte alles durcheinander . Ich habe deine Kurvenversion mal abgespeichert und wenn ich zeit und lust habe werde ich es umändern. Danke

Edited by Markus Meier
Link to comment
Share on other sites

Hi Markus

Ich habe mal einen der ICE's fahren lassen. Selbst auf den groessten radien sieht es noch recht unreal aus, ganz zu schweigen wenn es ueber (standart)weichen geht. Ich wuerde empfehlen, fuer diese anlage, auf kuerzere wagonlaengen umzustellen. Fuer eine realistische darstellung mit langen wagons ist diese anlage, nach meinem geschmack, zu klein bzw falsche form der darstellung. Wenn solche zuege auf geraden, die durchaus einige sehr schlanke (selbstbau) weichen haben koennen, von seite zu seite fahren und die notwaendigen kurven im unsichtbaren liegen, sieht das, nach meinem geschmack realistischer aus.

Du koenntest dir das arbeiten generell stark erleichtern wenn du die darstellung deiner anlage in ebenen (layern im technischen zeichnen) gliederst. Das erlaubt spaeter, bei aenderungen z b, alles nicht benoetigte auszublenden um sich auf das noetige konzentrieren zu koennen. Es erspart auch aufraeumarbeiten: fahrzeuge die ausgeblendet sind, springen nicht auf umherspringende gleisstuecke.

Cheers

Tom

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb metallix:

Hi Markus

Ich habe mal einen der ICE's fahren lassen. Selbst auf den groessten radien sieht es noch recht unreal aus, ganz zu schweigen wenn es ueber (standart)weichen geht. Ich wuerde empfehlen, fuer diese anlage, auf kuerzere wagonlaengen umzustellen. Fuer eine realistische darstellung mit langen wagons ist diese anlage, nach meinem geschmack, zu klein bzw falsche form der darstellung. Wenn solche zuege auf geraden, die durchaus einige sehr schlanke (selbstbau) weichen haben koennen, von seite zu seite fahren und die notwaendigen kurven im unsichtbaren liegen, sieht das, nach meinem geschmack realistischer aus.

Du koenntest dir das arbeiten generell stark erleichtern wenn du die darstellung deiner anlage in ebenen (layern im technischen zeichnen) gliederst. Das erlaubt spaeter, bei aenderungen z b, alles nicht benoetigte auszublenden um sich auf das noetige konzentrieren zu koennen. Es erspart auch aufraeumarbeiten: fahrzeuge die ausgeblendet sind, springen nicht auf umherspringende gleisstuecke.

Cheers

Tom

 

 

Link to comment
Share on other sites

Lieber Metallix

 

Was meinst du mit " und die notwendigen Kurven im unsichtbaren liegen"? Meinst du man sollte diese mit Tunnel unsichtbar machen?

 

Ja Metallix ich versteh was du meinst. Die kurven sind etwas kurz für die länge der ICE Wagons und die der rot gestreiften mit der lok vorn dran. Wenn ich jedoch eine Anlage bauen würde die im osten und im westen längere geraden hätte, ja dann müsste ich ja noch mehr im inneren verbauen und noch mehr städtebau rein bauen ( ein ländliches Umfeld würde aufgrund der Bahnhofsgrösse ja eher weniger passen ) . Puh das wär dann schon extrem viel

 

Ich  bin im übrigen schon recht weit mit der anpassung der Oberleitungen und andere dinge wie autos und fussgänger sind auch etwas verutscht. Da bin ich aber dran es auszubessern. Es muss da echt viel umgeändert werden🛠️

 

Mann darf die ICEs auf dieser Anlage wohl weniger im Reiseverkehr betrachten sondern mehr als ein und ausfahrtsimulation am Bahnhof 🤔

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus,

Ohne mir die Anlage jetzt genauer angeschaut zu haben sehe ich aber am Ende des Gleises ein X durch den Boden schimmern, dies bedeutet dieses Gleis hat sich am Ende verdreht. Das passiert gelegentlich wenn man mit „Flexibles Biegen“ arbeitet (die Gleisgeometrie ändert) am besten du gehst in den Gleiseditor, gibst dem Gleis einfach nur einen Wert für die Länge, dockst dann dieses Gleis an dem linken Nachbargleis an und verbindest es dann über „Flexibles Biegen“ mit dem rechten Nachbargleis.

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

Hi Markus

Da hatte ich wohl nach dem einrichten der weiche auf diesen strang vergessen das gleis anzupassen,sprang auch nicht in der technischen zeichnungs ansicht ins auge, weil die strasse den stoss verdeckt. Also nochmal ein grund um mit ebenen (layern) zu arbeiten. Du haettest das gleis auch direkt anpacken koennen um es auf den anfang der weiche zu kuerzen, es war ja schon im flexiblen biegen modus und du hattest den cursor schon am ende des gleises, weswegen das gleis in deinem bild ja gruen hervorgehoben ist. In der technischen zeichnung sind gleise ohne anschluss  an den enden mit einer feinen roten linie dargestellt. mit anschluss ist die linie gruen.

Ich selbst habe beim checken zunaechst eine ebene fuer die strasse geschaffen und so den blick frei bekommen fuer die gleise. Um sicher zu gehen spendierte ich der weiche, die zugegebener massen etwas ungewoehnlich aussieht (abba ich wollte nicht deinen entwurf zu stark veraendern und gleichzeitig einigermassen glaubhafte radien fuer die kurven einhalten).auch noch eine ebene.

Ja das hast du richtig verstanden.Ich wuerde, wenn hauptsaechlich sehr lange fahrzeuge laufen sollen, die anlage eher so konzipieren das tatsaechlich nur der gerade streckenverlauf sichtbar ist. Das muss die anlage nicht groesser werden lassen, da entweder nur ein grosser bahnhof zu sehen ist und der gesammte ruecklauf im unsichtbaren stattfindet oda der parallele teil des ruecklaufs auf einer anderen hoehenlage im hintergrund des bahnhofs  auch sichtbar ist und die seitlichen kurven eben nicht. Das kann mit echten tunneln gemacht werden oda abba auch mit grossen unterfuehrungen durch strassen die darueber liegen, was ja auch in der realitaet in staedten oft zu sehen ist. Durch den versteckten teil der anlage ergeben sich obendrein mannigfaltige optionen mit schattenbahnhoefen um einen regen zugverkehr darzustellen.

Cheers

Tom

Link to comment
Share on other sites

Also jungs ich hab heut vormittag die anlage mit den weichenverbesserungen von Bahnland und den Kurvenupgrades von metallix neu reingestellt sie heisst nach wievor " Vielgleisiger Großbahnhof " vorherige Versionen hab ich somit gelöscht. Ich Danke für eure Hilfe sehr herrzlich. Sollte ich im verlaufe der Zeit fehler endecken werde ich sie wie bei allen anderen Anlagen ausbessern

 

Jetzt mach ich erstmal ne kreative Pause und dann werde ich mich einem größeren Anlagenprojekt widmen👍😁

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...