Jump to content

Zwei in einem-Meine aktuelle Anlage


streit_ross
 Share

Recommended Posts

Beginnend mit Heft 2-2018 des Märklin-Magazins wurde unter der Rubrik Themen-Specials und Serien die Planung und Umsetzung einer Anlage in Spur Z vorgestellt. Ich habe nach dieser Vorlage eine virtuelle Anlage mit V5 des MBS erstellt. Wie allgemein oft getan, möchte ich heute erst mal an Hand von Fotos einige Einblicke geben. Obwohl diese Fotos vermuten lassen, dass sich die Fertigstellung dem Ende zuneigt, fehlt allerdings noch etwas ganz wesentliches: die EV. Also noch etwas Geduld bis zur Veröffentlichung. 

Zu Beginn ein Blick auf die Gesamtanlage

1107105548_NeueAnlage4.thumb.jpg.6b67057f98fd95f0ebe6146945023f83.jpg

Hier weitere Details

1177937817_NeueAnlage3.thumb.jpg.601f921c2ab1d125cc918e7becec890d.jpg

2030640319_NeueAnlage2.thumb.jpg.61421d6d03a6d88a83edadce55edf53c.jpg

1040777185_NeueAnlage5.thumb.jpg.455f78a846667026a8f84a585c7ac06d.jpg

 

245776981_NeueAnlage6.thumb.jpg.a48fa1470e86641dd04abc2b6e7ce5f0.jpg

 

428413748_NeueAnlage7.thumb.jpg.b9f63b4d5278c3824e0657b754e60162.jpg

1404044995_NeueAnlage9.thumb.jpg.9baad803230bc60625064afc95faa7a9.jpg

 

178572441_NeueAnlage10.thumb.jpg.b387065daf1d6e13ab2782111153d1d0.jpg

 

Und zum Schluß ein Anlagenbezug zur aktuellen Lage

1021938600_NeueAnlage1.thumb.jpg.52a0e21ed5620880a34f8eac5e4ca575.jpg

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Hallo @streit_ross,

sehr schön gemacht! (y)
So wie ich das sehe, muss es da im Untergrund noch eine Kehrschleife geben, sodass die Züge in den Kopfbahnhof zurück gelangen können.
Auf die Ereignissteuerung bin ich schon sehr gespannt (insbesondere, mit dem Lokwechsel im Kopfbahnhof).

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo @BahnLand,

von Dir hätte ich es beinahe erwartet, dass Du ohne die Transparenz durch eine Bodenplatte hindurchschauen kannst:D. Ja, da ist natürlich noch eine Kehrschleife verborgen. Und der Lokwechsel im Kopfbahnhof wird noch einiges an Gehirnschmalz kosten. Aber das ist ja der besondere Reiz am MBS, auch dafür eine Lösung zu finden. Und es gibt ja zur Not auch Wendezüge. Werde wohl die Letzteren und auch Lokwechsel verwenden.

Viele Grüße

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo an alle Neugierigen,

ich wollte nur kurz mitteilen, dass ich noch um etwas Geduld bei der Vorstellung der Anlage bitte. Ich bin aber fleißig am Arbeiten. Der Straßenverkehr funktioniert mittlerweile. Zugegeben etwas mehr Mühe als gedacht macht die EV-Lösung für die Umkehrloks. Ich habe ja davon 4 Stück (je 2 vom gleichen Typ) im Einsatz und jede davon fährt einmal vorwärts oder rückwärts von ihrem Abstellgleis zum Ankuppeln an den Zug in das Bahnhofsgleis. und umgekehrt. Macht also 8 Richtungsfahrten, die noch mit den übrigen 4 Wendzügen koordiniert werden müssen. Das alles soll auch noch automatisch per EV funktionieren. Und da ich nach wie vor mit V5 des MBS arbeite, bedeutet dies eine besondere Herausforderung. Wer mir einen Tipp für die Steuerung der Umkehrloks geben kann, ist gerne willkommen.

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Hallo @streit_ross,

Sollgeschwindigkeit der Lok in einer Objektvariable der Lok hinterlegen. Beim Wenden Vorzeichen des Werts in der Objektvariale ändern. Bei Starten der Lok immer den Wert der Objektvariable als Geschwindigkeit zuweisen. Soll die Lok auch eine verminderte Bremsgeschwindigkeit besitzen, mit der sie sich dem geschlossenen Signal annähern soll, ist auch diese als Objektvariable bei der Lok zu hinterlegen und bei einem Richtungswechsel genauso zu behandeln wie die Sollgeschwindigkeit.

Das Ganze kannst Du mit dieser Anlage ausprobieren:

Bausteindemo Kopfbahnhof V5.mbp

Die Anlage besitzt eine Halbautomatik. Der Start der Züge und Wendeloks sowie die Umschaltung der Streckenweiche zwischen dem Weg zum Kopfbahnhof oder zum Wendebahnhof erfolgt immer von Hand über das Gleisbildstellpult. Alles andere wird automatisch gesteuert. Im Kopfbahnhof darf die zurückgebliebene Lok erst gestartet werden (über das Gleissperrsignal), wenn der ausgefahrene Zug die Weiche zu den Bereitschaftsgleisen passiert hat. Im Wendebahnhof erfolgt das Umsetzen der Lok vollautomatisch. Dort darf sich immer nur ein Zug befinden (das zweite Gleis wird nur zum Umsetzen der Lok verwendet)..

Viel Spaß damit und viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

Hallo @BahnLand,

Erst einmal Danke für Deinen Lösungsvorschlag. Das er für meine Wissensverhältnisse dann doch so schwer nachvollziehbar ausfällt, hätte ich nicht gedacht. Ich war wohl doch etwas zu naiv in der Annahme, das man auf einfachere Art eine Lok im Geschwindigkeitsvorzeichen umpolen kann, jedenfalls unter V5.  Ich hoffe aber, das sich möglichst viele Deine Demo kopieren und für den Fall der Fälle für sich selbst nutzen oder die in Deiner EV enthaltenen Grundschritte sich zu eigen machen. Soll heißen: Du hast, dass Deine Mühe nicht ganz vergeblich gewesen sein soll. Ich war ja auch nicht untätig und stehe hoffnungsvoll in der Endphase einer eher konventionellen Lösung . Ich nutze die von mir vergebenen jeweils unterschiedlichen Namen der zwei Triebwagenköpfe bei allen vier Wendezügen, um die Wechselloks jeweils vorwärts oder rückwärts zum Ankuppeln an den Zug heranzufahren. Beispielsweise löst der Halt des BR 614 mit Triebkopf A an der Spitze im Durchgangsbahnhof eine Vorwärtsfahrt der Wechsellok vom Abstellgleis und der gleiche Wendezug mit Triebwagen B an der Spitze eine Rückwärtsfahrt der gleichen Wechsellok vom Abstellgleis aus. Durch die von Dir bereits vermutete Kehrschleife innerhalb der Bodenplatte wechseln ja beim Befahren derselben die Züge ihre Fahrtrichtung. So mal ganz allgemein und vereinfacht mein Lösungsversuch dargestellt. Und wenn es denn funktionieren sollte, kann man auf der Anlage dann konkret sehen, was sich mit Worten nicht so einfach ausdrücken lässt. Ich gestehe auch, dass ich mich selbst unter Zeitdruck setzte, denn ich möchte mein Projekt möglichst spätestens am Tage der Vollendung des ersten Geburtstages jenseits der 70 am Ende des Monats realisiert bekommen.

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Hallo @BahnLand,

ich habe natürlich mitbekommen, dass mit V6 die Lösung für mein Problem der Geschwindigkeitsumkehr viel einfacher umzusetzen wäre. Aber da ich standardmäßig auf V5 "geeicht" bin, gebe ich nicht auf, unter wesentlich schwierigeren Voraussetzungen trotzdem eine funktionierende Lösung zu finden. Ich habe alles was nach V5 kam und kommt, immer als ein Angebot gesehen, das nutzen kann, wer möchte. Neue Versionen bedeuten ja nicht, das damit ältere ihre Daseinsberechtigung verloren haben. Man muss nur bereit sein, auf neue Modelle, welche bisher unter V6 entstanden zu verzichten. Es kommt primär letztendlich darauf an, was man bei der Erstellung einer virtuellen Anlage erreichen möchte und ob man die dazu erforderlichen Features bereits zur Verfügung hat. Wer sich lästige Denkarbeit ersparen will oder ganz allgemein lieber auf vorgefertigte Module und Lösungsbausteine zurückgreift, ist sicherlich mit jeder neuen aktuelleren Version besser bedient. Gleichzeitig beschleicht mich aber ein Gefühl, das die eigene Kreativität dabei zunehmend weniger beansprucht wird. Aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung. Du hast ja z.B. gerade gesagt, dass auf Dich schon die nächste Aufgabe wartet. Ist alles auch eine Frage der Sichtweise.

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Wie es der Zufall manchmal so will, während ich an meiner Anlage meine konventionelle,  die mit viel Schreibarbeit verbundene Lösung zur Umkehr der Lokgeschwindigkeiten am Testen bin, kommt doch zwar kein Vogel, aber eine Mail angeflogen und auch mit keinem Gruß von der Liebsten, sondern mit einer weiteren Lösungsidee. Diese möchte ich Euch nicht vorenthalten. Und @BahnLandmöge mir verzeihen, wenn ich diese Lösung allein vom Umfang und der Verständlichkeit besser für die durchschnittlichen User geeignet halte. Abgesehen davon, dass ich seine Lösung einfach nicht in meinem Schädel verarbeiten konnte, ist sein Bemühen mir helfen zu wollen aller Ehren wert. Da ich nun die Anlage fast fertig habe, werde ich für diesmal doch bei meiner Lösung bleiben, aber der neue Lösungsvorschlag wird gespeichert und in Zukunft werde ich wohl mindest nur noch halb so viele Problemem mit Zügen, die in einem Kopfbahnhof ein- und ausfahren, bekommen

Gruß

streit_ross

Umkehrende Geschwindigkeit im Kopfbahnhof.mbp

Link to comment
Share on other sites

Hallo streit_ross,

vor 21 Stunden schrieb streit_ross:

Gleichzeitig beschleicht mich aber ein Gefühl, das die eigene Kreativität dabei zunehmend weniger beansprucht wird.

hier kann ich dich beruhigen, denn tatsächlich begrüßen die Nutzer die Vereinfachungen von Alltagsaufgaben, weil sie sich dadurch auf ihre eigentlichen Ziele konzentrieren können, wodurch die Kreativität eher gefördert wird. 

Ich glaube deine gut gestalteten Anlagen würden von den neuen Features und den Vereinfachungen profitieren, zumindest würden sie auch mehr Nutzer ansprechen, da die meisten Leute mit der jeweils aktuellsten Version arbeiten.

Viele Grüße, 

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo @streit_ross,

vor 2 Stunden schrieb streit_ross:

Und BahnLandmöge mir verzeihen, wenn ich diese Lösung allein vom Umfang und der Verständlichkeit besser für die durchschnittlichen User geeignet halte.

Kein Problem. ;)
Das Umkehrprinzip ist genau dasselbe, nur dass mein Anwendungsbeispiel etwas komplexer ist. Insofern hast Du Recht, dass für denjenigen, der es erst einmal verstehen möchte, das zweite Anwendungsbeispiel verständlicher ist. Bei meinem Beispiel musste natürlich auch das gesamte Umfeld dazu programmiert werden.

Viele Grüße
BahnLand

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo, 

heute möchte ich Euch den Entwurf der bereits mit Fotos illustrierten neuen Anlage vorstellen. Wie immer gilt: Wer Fehler findet, darf sie behalten oder muss sie an mich melden:).

Das größte Problem war der Lokwechsel bei den "Fernzügen" im Kopfbahnhof. Dieser wird nun durch jeweils einen der 4 Wendezüge ausgelöst, wenn dieser im Durchgangsbahnhof hält. Geht man davon aus, dass durch den Lokwechsel aus einem Fernzug eigentlich 2 werden, so fahren insgesamt 11 Züge (davon ein kleiner G-Zug) auf der Anlage. Dass sollte für genügend Abwechselung reichen.

Der streunende Schwarzer Peter hat auch wieder ein neues Herrchen gefunden.

Im Kopfbahnhof findet man einige von mir gebastelte Reklametafeln.

Ein dezenter Straßenverkehr bringt zusätzlich Bewegung auf die Anlage.

Hier dann noch die ID: 262704D2-2D31-4040-AB78-E419174DA16A

Die Anlage ist zwar mit V5 gebaut, lässt sich aber auch mit den Nachfolgeversionen öffnen.

Viel Spaß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Hallo Reinhold,
schau doch mal nach den Schranken. 'Alle Animationen' ist da nicht gut, da mußt Du schon genauer werden (gilt jetzt z.B. für Schranke West).
Ein wenig schneller könnten die Züge schon sein. Das wirkt alles etwas zu langsam. Aber gestaltet ist die Anlage wie immer sehr schön.

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Reinhold,

habe mir die Anlage angesehen und eine zeitlang mit V7.0.2.0 laufen lassen. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

1. Der Triebwagenzug fährt kurz vor Einfahrt in den Kopfbahnhof durch den blauen Zug an einer Weiche kurz vor dem Bahnhof durch.

2. Am unteren Bahnhof, siehe beigefügtes Foto fahren zwei Züge ineinander und danach passiert nichts mehr auf der Anlage

3. Einige Schranken schließen sich nicht, sind nicht alle animiert?

Gruß

Norbert

2 Züge ineinander.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Reinhold,

zwei, drei Sachen sind mir bei einer Cockpit -Fahrt noch aufgefallen:

Reinhold.thumb.jpg.0850e683635218442cf808132ed6f9ac.jpg

Bild oben: Die von Balthazar 100 beschriebene Situation. Ich war live dabei:).

Bild unten: Trotz grüner Kennzeichnung in #..technische Zeichnung# 

Reinhold3.jpg.811d2dab12b55ff2631c800c98cda705.jpg

Bei der Fahrt auf dem rechten Gleis wurde ich ein-zweimal etwas kräftiger durch gerüttelt. Bitte kontrolliere hier nochmal die Schienenstöße zueinander.

Wie oben schon Andy andeutete: sehr schön und gefällt mir deine Anlage.

Gruß Karl

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andy,

ich habe den Loks 10 km/h mehr spendiert. Gefällt mir jetzt selbst besser so.

Hallo Karl ,Hallo Norbert,

Beim Bemühen, die Züge schneller zu machen, hab ich wohl mit dem Hintern eingerissen, was ich mit den Händen aufgebaut hatte. Nach jetzigem Stand (ich bin mittlerweile schon etwas betriebsblind geworden), scheint nun alles ? zu funktionieren. Die Anlage ist erneut als Entwurf mit unveränderter ID veröffentlicht.

Danke für die Hinweise.

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Hallo Reinhold,

ich habe hier noch etwas gefunden:

Reinh.thumb.jpg.045ab7f1f9e2fc877792e379a3a38963.jpg

die "Zahlendreher" , bei Gleis 2,3,4 und 5, müßten noch korrigiert werden. Zu der Sache, die auch Bobah schon beschrieben hat: ist womöglich ein Programmier-Fehler in der EV. Der ziehende Triebkopf(zur Ausfahrt aus dem Kopfbahnhof) löst sich vom Rest des Zuges und macht die Reise zum nächsten Bahnhof alleine. Bei der Rückreise -Richtung Kopfbahnhof- reiht er sich dann in den Rest des Zuges wieder ein und schiebt /zieht den gesamten Zug in den Bahnhof zurück. Allerdings stimmt dabei die Zugfolge nicht mehr.

Deine installierte Werbung im Bahnhofsbereich gefällt mir.

Gruß Karl

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Karl,

Das Kollisionsproblem habe ich schon vor 5 Stunden repariert. Natürlich ist für solche Katastrophen immer ein Fehler in der EV verantwortlich und wenn es nur ein falsch geschriebener Buchstabe ist.

Die Bahnsteignummerierung ist korrigiert und ein paar neue Werbeelemente für Institutionen in Stenkelfeld sind hinzugekommen: Die Mathias-Rust-Flugschule. das Haarstudio Udo Weihs, die Frauke-Ludowig-Sternwarte und die Claudia-Schiffer-Nähstube.:) Evtl. finde ich noch ein Plätzchen zum Bau der "Klaus-Kinski-Akademie für mediengerechtes Auftreten".

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

habe mir die Anlage nochmals geladen und laufen lassen. Nach einiger Zeit gibt es wieder den Fehler am Kopfbahnhof das ein Zug durch den anderen fährt. Das Bild ist vom Ende des Vorgangs da ich Vollbild hatte und nicht schnell genug war um das Foto zu machen (Taste F8 noch nicht so im Gedächnis). Der Zug (Alex) steht schon länger so bleibt so stehen. Habe dann die Anlage weiter laufen lassen und nach einiger Zeit kommt eine einzelne blaue Lok wohl zum Kopf machen über die Brücke und fährt in den Zug worauf die Loks kuppeln und der ganze Zug vom Endgleis auf das Brückengleis springt. Es scheint das daraufhin der Zug im Bahnhof bleibt da er ja nicht mehr Kopf machen kann und der Rest läuft weiter.

Gruß Norbert

GTW fährt durch blauen Zug.jpg

Lok von Brücke fährt in Zug.jpg

Alex im Bahnhof.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Norbert,

hast Du Dir mit der angegebenen ID-Nr. den Entwurf nochmals geöffnet ? Ich sage das nur, weil es noch bei einigen Nutzern nicht bekannt ist, dass, nachdem gefundene Fehler durch den Autor beseitigt wurden, die Anlage beim Nutzer dadurch nicht automatisch repariert wird, sondern neu geöffnet werden muss. Werde mir aber den reparierten Entwurf noch mal anschauen und etwas länger laufen lassen.

Gruß

streit_ross

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...