Jump to content

Fahrstraßen


Ralfbold2
 Share

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb Hawkeye:

... wenn sich auf der vorherigen Fahrstraße kein Zug befindet.

Dann lass den Zug im vorherigen Abschnitt die nächste Fahrstraße aktivieren.

Irgendwann fährt er in diesen vorigen Abschnitt ein. Dabei überfährt er einen Kontakt. Nämlich den vom Signal, dass ihm die Einfahrt erlaubt hat. Das ist dein Ereignis, auf das du reagieren musst um die Fahrstraße für den Folgeabschnitt anzufordern. Wenn "Zug ist da" dein Argument ist, dann nimm "Zug trifft ein" als Auslöser. 

Ich habe versucht es bildlich darzustellen.
Das ist eventuell verständlicher:

130804780_Ausfahrtanfordern.thumb.jpg.887b7c9695aa0a1761c920fc800eabdc.jpg

Ein Zug überfährt das letzte Blocksignal vor der Ausfahrt.
Dieses Ereignis nutze ich, um die Fahrstraße vom Ausfahrtsignal zum nachfolgenden Blocksignal zu aktivieren.

Denn wenn der Zug das Blocksignal (vorne rechts) überfährt, dann wird er als nächstes die Ausfahrt aus diesem Abschnitt haben wollen.

Ich schalte eine Ausfahrt nicht, wenn der Abschnitt bis zum folgenden Blocksignal frei geworden ist. Weil das überhaupt nicht sinnvoll ist.
Diese Taktik nutze ich ausschließlich für Blockstrecken, die ich im Selbstblock Verfahren verwalten will.

Eine Ausfahrt schalte ich dann, wenn ein eintreffender Zug sie benötigt. 

Viele Grüße
Götz

 

Edited by Goetz
Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

Hallo Fahrstraßen-Experten,

da habe ich auch noch mal eine Frage. Ich habe das mal alles in der angehängten Demo-Anlage zusammengefasst. Vielleicht kann jemand weiterhelfen, da ich mich mit Fahrstraßen noch nicht so gut auskenne, aber das Future schon cool finde.

Schon mal vielen Dank

Gruß Oberrrrroller

 

V7_Fahrstraßen-Test 01.mbp

Edited by oberrrrroller
Andere Demo-Anlage
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb oberrrrroller:

[von der Anlage kopiert:] Wie kann ich erreichen, dass die Züge am Einfahrtsignal erst abfahren, wenn der Zug auf dem anderen Gleis Richtung TalBahnhoF den GK BBFESRL-Ausfahrt bzw. BBFESRR-Ausfahrt betritt und nicht beim Verlassen der DKW?

Hallo Oberrrrroller,

indem du die Fahrstraße für die Gegenrichtung erst dann aktivierst, wenn der Zug sein Ziel erreicht hat und nicht schon vorher.

Gruß
Götz

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Jetzt habe ich einige Tage mit Fahrstraßen experimentiert, habe mir diverse Testanlagen mit Fahrstraßen angesehen, aber es stellen sich trotzdem noch Fragen. Dann gehe ich gleich mal in medias res. Ich starte eine Fahrstraße über einen Gleiskontakt und die EV. Start und Endpunkt werden über Gleiskontakte festgelegt. Da ich eine Straßenbahnanlage baue, liegt der Startpunkt an der Ausfahrt einer Haltestelle und der Endpunkt ebenfalls. Die Fahrstraßen sind notwendig, weil ich drei Linien gebaut habe, welche auf einem bestimmten Streckenabschnitt gemeinsam verkehren. Daher überlappen sich auch manche Fahrstraßen. Dies zur Vorabinformation.

Das erste Problem tauchte auf, als Weichen verriegelt waren. Ich habe versucht, diese Weichen via EV zu entriegeln, wenn das Fahrzeug den Gleiskontakt mit dem Auslösen der Fahrstraße befährt, aber das hatte keinen Erfolg. Meine erste Frage wäre also, wie ich die Verriegelung automatisch unterbinden oder aufheben kann. Die anderen Fragen beziehen sich auf die Symbole.

fahrstrasse.jpg.e77c5e08d11bf2af04a264125e6d2e41.jpg

Beim erstellen einer Fahrstraße habe ich ja rechts den Pfeil, und wenn eine Fahrstraße belegt ist, dann habe ich die II angezeigt. Aber warum werden mir bei einigen Fahrstraßen Schlösser angezeigt? Die Bahnen werden dort trotzdem durchgelassen. Ich hänge mal die Testdatei mit an, dann habt ihr ja auch einen Einblick in die EV. Vielleicht habt ihr mir ja einen Tipp, was falsch gemacht wurde oder was ich besser machen kann?

Einstweilen wünsche ich euch erst einmal ein schönes Wochenende.

Walter

Tramburg-Test.mbp

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb Klartexter:

warum werden mir bei einigen Fahrstraßen Schlösser angezeigt?

  • Ein Schloss bedeutet, die Fahrstraße ist aktiv.
  • Der Pfeil bedeutet: Klick mich, um mich zu aktivieren. Oder anders gesagt: inaktiv
  • Das Pausenzeichen bedeutet: Vorgemerkt, wird bei nächster Gelegenheit aktiviert.

Und Weichen werden automatisch entriegelt, sobald der Zug (die Tram) sie verlässt.

Viele Grüße
Götz

Link to comment
Share on other sites

Also wenn die Deutsche Bahn das Steuerungskonzept des MBS für Fahrstraßen nutzen würde, hätte sie zumindest ein Argument für die Verspätungen. Im Unterschied zum MBS fragen aber bei der DB weniger Tfz-Führer an, warum ihr Zug nicht losfahrt. Wer hat sich dieses Imitationsmonster des realen Bahnverkehrs so spielemäßig fehlerbehaftet ausgedacht ? Das zwei Züge nicht gleichzeitig das selbe Gleis befahren können. ist doch wohl nicht der Grund. So lange es einer Zeile zur Information einer Innovation in einer neuen Version  des MBS bedarf, aber gleichzeitig unzählige Erklärungen zur Anwendung derselben im praktischen Gebrauch notwendig sind, ist eine MBS-Version für mich nicht allgemein verständlich. Ist eigentlich mal angedacht, so etwas wie neben technischen auch  intellektuelle Voraussetzungen zur Bedienung des MBS zu formulieren ? 

Gruß

streit_ross

Edited by streit_ross
Link to comment
Share on other sites

Ist doch ein Modellbahn Studio. Soll nicht die reale Bahn imitieren. Auch auf meiner Modellbahn habe ich Fahrstrassen. Da läuft dann aber ein Programm auf dem PC, das noch viel komplizierter und unverständlicher ist als die Realisierung im MBS. 

Ich finde die Implementation der Fahrstrassen hier einfach und perfekt. 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Goetz:

Und Weichen werden automatisch entriegelt, sobald der Zug (die Tram) sie verlässt.

Viele Grüße
Götz

Hallo @Goetz,

erst mal vielen Dank für die Infos. Aber die Weichen werden seltsamerweise nicht entsperrt, wenn die Tram sie verlassen hat. Ich habe da auch schon eine Vermutung, warum das so ist. Denn manche Fahrstraßen haben zwar unterschiedliche Startpunkte, aber einen gemeinsamen Endpunkt, andere wiederum haben einen gemeinsamen Startpunkt aber unterschiedliche Endpunkte. Kann es daran liegen, dass dann beide Fahrstraßen aktiv sind und nur eine nach dem verlassen inaktiv wird? Ich werde heute mal jeder Fahrstraße einen eigenen Gleiskontakt zuweisen, mal sehen, ob sich dann etwas ändert.

Schönen Sonntag allen hier wünscht

Walter

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Klartexter:

manche Fahrstraßen haben zwar unterschiedliche Startpunkte, aber einen gemeinsamen Endpunkt, andere wiederum haben einen gemeinsamen Startpunkt aber unterschiedliche Endpunkte.

Daran liegt es ganz bestimmt nicht.
Die Fahrstraßen sind voneinander unabhängig - egal, ob sie gemeinsame Start- oder Zielpunkte haben.

 

vor einer Stunde schrieb Klartexter:

Ich werde heute mal jeder Fahrstraße einen eigenen Gleiskontakt zuweisen

Die Mühe kannst du dir sparen.

 

Edited by Goetz
Formulierung verbessert
Link to comment
Share on other sites

Hallo Walter,

vor einer Stunde schrieb Klartexter:

die Weichen werden seltsamerweise nicht entsperrt, wenn die Tram sie verlassen hat.

Ich habe

  • deine komplette EV rausgeschmissen
  • eine Fahrstraße aktiviert
  • eine Tram drüber fahren lassen
  • und dabei das Verhalten der Weiche beobachtet.

Die Weiche wird bei Aktivierung der Fahrstraße auf deiner Anlage ordnungsgemäß verriegelt.
Und wenn die Tram diese Weiche überfährt, wird die bei Verlassen der Weiche ebenso ordnungsgemäß entriegelt.

Du stellst dir da mit deiner EV selbst ein Bein. Sorry
Götz

Edited by Goetz
Schreibfehler korrigiert
Link to comment
Share on other sites

Hallo Walter, 
darf ich dir an einem Beispiel zeigen, wo deine Probleme ihre Ursache haben?

1174108299_Fahrstraenkonzept.jpg.e1212b950148d7adaa3df6bf7d9db8c4.jpg

Im ersten Schritt aktivierst du die Fahrstraße 8.

Und gleich im Anschluss stellst du dann mehrfach eine Weiche um.
Und das tust du mit diesem Skript immer. Auch dann, wenn die Fahrstraße in Schritt 1 nicht aktiviert werden konnte.
Das ist bestimmt nicht das Verhalten, welches du erzielen willst?

Außerdem sitzt diese Weiche an einer Stelle weit ab von dem Abschnitt, der von dieser Fahrstraße abgedeckt wird.
Ich konnte noch nicht erkennen, welchem Zweck das dient.

 

Hier stellst du die Ampel sogar vor Aktivierung der Fahrstraße auf Fahrt.

1960042266_Fahrstraenkonzept2.jpg.dccfd6d4fd95aac3fa5756732a508c4f.jpg

Was, wenn die Fahrstraße hier nicht aktiviert werden kann, weil der Weg noch nicht frei ist?
Deine Tram fährt trotzdem durch. Sie hat ja "Fahrt".
 

Viele Grüße
Götz

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Goetz,

danke für Deine Bemühungen, ich habe einige der Ungereimtheiten inzwischen schon selbst gefunden. Nur um dann für mich festzustellen, dass ich an sich gar keine Fahrstraßen benötige, meine Idee läßt sich auch einfacher mit einer Ampelschaltung realisieren. Noch eines habe ich festgestellt: Gleiskontakte benötigen einen Mindestabstand, sonst wird die EV nicht umgesetzt. Learning by doing eben, ich bin froh, dass hier erfahrenere User da sind, die einen auf Fehler aufmerksam machen können. Also nochmal vielen Dank, dann bastel ich mal weiter.

Walter

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...