Jump to content

Anlagen von Bahnalltag


Bahnalltag
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

hier möchte ich euch meine kleine N-Anlage "Marienberg" vorstellen:

32142769_GesamtlinksBrcke.thumb.jpg.0ac468fafa6d0403fef82723166ea72f.jpg

44663628_Gesamt3.thumb.jpg.74f7e7fb82f4dda66f416e7dfbbc4ab6.jpg

Diese Anlage greift auf kleinen 0,63qm das Konzept eines Hundeknochens mit einem Durchgangsbahnhof in der Mitte auf. 

Der Clou ist aber die obere Kehrschleife, die nicht verdeckt angeordnet ist, sondern den Bahnhof Marienberg bildet!

Gesteuert werden kann automatisch oder manuell.

 

Mehr Details und weitere (Detail-)Bilder findet ihr hier:

https://bahnalltag.blogspot.com/2022/08/marienberg.html

 

ID: ACB4B0C7-8D08-42F4-B754-46E5BEACC7E0

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Bahnalltag,

Als Freund des Maßstabes N habe ich mir Deine Anlage sofort angesehen. Es muss also nicht immer eine Großanlage sein, um spielbahnfreudige Szenarien darstellen zu können. Und um so besser, wenn man dann noch die Wahl zwischen manuellem und Automatikbetrieb hat. Schade nur, aber bei der Anlagengröße wohl auch nicht machbar, das man aus der Cockpitperspektive beim  Losfahren nicht den Signalzustand sehen kann. Und ein nicht ganz ernst gemeinter Hinweis: Wenn die Pferde vor der Kutsche mal scheuen und durch das Tor preschen, könnte sich ein Drama ereignen. Ein beschrankter Übergang wäre hier wohl eine Option.

Gruß

streit_ross  

Link to comment
Share on other sites

Hallo,
aus gegebenem Anlaß habe ich mich gefragt, wie die schöne Bergheim-Anlage wohl mit Faller-AMS aussehen würde. Dabei fiel mir auf, dass da ein wichtiges Element fehlt, nämlich die Abzweigung, die es so in AMS natürlich nicht gibt. Vielleicht etwas, was @Roter Brummernoch einmal in Angriff nehmen könnte, wenn wir in einer V8 mit den Abzweigungen einen Schritt weiter sind. Jedenfalls bin ich der Meinung, dass AMS bei kleinen Modellbahnen immer gut rüber kommt.
Lob auch für die Homepage!

Gruß
  Andy

bergheim_ams.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ich habe da jetzt gar nicht großartig experimentiert, einfach die Straßen mit einem kurzen flexiblen AMS-Stück ersetzt und ab die Post. Klar, mit der Wende würde es auch ein Problem geben. Aber das könnte mit der Einspurigen gehen. Die Abzweigung ist da viel kniffliger - rein optisch, meine ich. Wie man sieht, gibt's da auch noch andere problematische Stücke. Aber ich wollte halt mal sehen, wie sich das so macht. Ich meine - N mit AMS passt ja eh nicht - streng genommen. Trotzdem hübsch. ;)

Gruß
  Andy

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Andy:

Trotzdem hübsch.

Hallo Andy,
ehrlich gesagt finde ich es im Original hübscher.
Da fügt sich die Straße harmonisch ins Gesamtbild ein und sticht nicht wie ein Fremdkörper heraus.

Viele Grüße
Götz

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Goetz:

Da fügt sich die Straße harmonisch ins Gesamtbild ein und sticht nicht wie ein Fremdkörper heraus.

Das stimmt schon. Dass die AMS sofort eine gewisse Dominanz bekommt liegt wohl in der Natur der Sache. Trotzdem hübsch. :)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo zusammen,

Zeit euch meinen neuesten Anlagenentwurf vorzustellen, den ich mal wieder nach einem realen Vorbild gestaltet habe:

Es geht an die wunderschöne Donautalbahn, eine eingleisige, nicht elektrifizierte Hauptbahn in Baden-Württemberg.

Die Donautalbahn verläuft hier aber gar nicht im Donautal, sondern im Blautal!

Genauer gesagt hat die Anlage das Thema Blaustein (der Ort mit dem wunderschönen Blautopf) als Idee.

 

Erstellt habe ich die Anlage auch um meiner wachsenden Sammlung an selbst konvertierten TPF2-Fahrzeugen einen Rahmen zu geben.

Daher erscheinen auf den folgenden Bildern auch immer mal wieder Modelle, die so nicht im Katalog sind. Damit möchte ich in keinster Weise die Arbeit der hier aktiven Modellbauer mindern, ihnen gilt meine größte Hochachtung. Ich verstehe "meine" Modelle eher als Platzhalter.

Veröffentlich wird die Anlage selbstverständlich mit reinen Katalogmodellen.

Zeigen will ich aber auch, dass man mit relativ wenig Gleisplan/Fläche einen abwechslungsreichen Betrieb realisieren kann!

Begeben wir uns daher zuerst auf eine kleine Zeitreise:

Nach dem Krieg bis in die 60er Jahre wurden die Nahverkehrszüge auf der Donautalbahn mit Loks der Baureihe 24 (und 64) bespannt, die Eilzüge zuerst mit bayrischen S3/6 und 03ern, später dann mit V200.

Im Güterverkehr dominierte die Baureihe 50 

image.thumb.jpeg.f45fbd19995a95c845470121ff7442de.jpeg

Später übernahmen dann Loks der Baureihe V90 im Güterverkehr, im Personenverkehr bewältigten Schienenbusse das überschaubare Fahrgastaufkommen.

Bei den Eilzügen hielt die Baureihe V160, ab 1975 dann die 218 mit Silberlingen Einzug. Wie in vielen Landesteilen war die 218 mit 3 n-Wagen für viele Jahre DER Personenzug auf der Donautalbahn.

image.thumb.jpeg.8d6eb33094b290dcc9bd3629c6725683.jpeg

Nur die Lackierungen änderten sich. Ab Mitte der 80er ersetzten dann Triebwagen der Baureihe 628 die Schienenbusse

image.thumb.jpeg.9db6615fe48a2d4aac2b743d4145d931.jpeg

Später wurde dann auch die Baureihe 611 auf der Donautalbahn heimisch, welche sich aber hier auch nicht bewährte und wegen vieler Ausfälle auffiel. Daher waren parallel immer auch noch 218er im Einsatz. Im Güterverkehr kamen nun neben DB-Maschinen häufiger auch private Maschinen zum Einsatz. Oder halbprivate, meistens waren es (wie in allen Jahren) Loks der landeseigenen Hohenzollerischen Landesbahn (HzL).

 image.thumb.jpeg.019bbef2195573cc860401cae22a96b3.jpeg

Ab Ende der 90er wurden die 611er dann sukzessive durch die Nachfolgebaureihe 612 ersetzt, welche auch heute noch (inzwischen im Landesdesign Baden-Württemberg) verkehrt. Im RB-Verkehr wurden auch viele Regioshuttles der RAB eingesetzt. Erst in jüngster Zeit hat die HzL hier eine Ausschreibung gewonnen und setzt nun eigene 622er ein. (Da habe ich aber kein Modell dafür)

image.thumb.jpeg.c5daa128d903e2cac975f6ebfcfa8ed7.jpeg

Zum Schluss noch ein kurzer Überblick über die Anlage, weiter Details werden dann noch folgen.

image.thumb.jpeg.169c4e6e9b9e3bd3f2fa0021e7651e02.jpeg

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Richtig interessant werden Modellbahnen aber ja immer erst, wenn sie Geschichten erzählen können! Irgendwie sind mir zu diesem Entwurf einige Ideen gekommen, wie man ihn ausgestalten könnte.

 

An der Entladestation ist gerade ein Steinzug aus dem Kieswerk angekommen. Das Entladen wird durch den Arbeiter Hannes Bindagegen überwacht, der wieder mal seinen Helm nur neben sich gelegt hat! Hoffentlich sieht das der Schichtführer Habrecht nicht, sonst gibt es die zweite Abmahnung und dann kann ihm der Betriebsrat Fünfprozent auch nicht mehr helfen!

image.thumb.jpeg.dd3d2e4e5f7a03b707df04c3f6cdbbf8.jpeg

Was aber keiner weiß: Im Baum gegenüber hat sich der Kommissarsanwärter Roger Kieberer versteckt und beobachtet das Firmengelände. Es besteht der Verdacht, dass der Werksleiter Ioannis Zementidis im Untergeschoss maßgegossenen Betonschuhe anbietet!  

image.thumb.jpeg.df6c1e132fbcac5e36618daa8541a149.jpeg

Dem Kater Balou ist das ganze herzlich egal, er ist zwischen den Gleisen auf Reviergang und lässt sich dabei weder vom Bahnverkehr noch von den Staplern auf dem Werksgelände stören. Ihm träumt es von einer der schönen großen Ratten, die er hier schon gesehen hat. Bisher war er aber immer zu langsam.

image.thumb.jpeg.c461f421f6b61387f1df9cfc63b2c762.jpeg

Zeitgleich findet im Klosterhof Blaubeuren eine Führung unter Leitung eines mittelalterlichen Nachtwächters statt, während Pfarrer Wasserwein leidenschaftlich mit dem holländischen Touristen Blas Femi diskutiert.

image.thumb.jpeg.351c28d8a19df3ef035b94cb60c5a526.jpeg

Und wer bis hier her durchgehalten hat:

Die Anlagen-ID ist:

0F61D191-6DA0-4AE7-AE71-2E05B12820B4

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
  • 4 weeks later...

Inzwischen ist die Anlage so weit, dass ich sie mal vorführen kann:

CD962096-C06B-4778-A629-60B3B3C8BA88

Weitere Infos gibt es auch hier:

https://bahnalltag.blogspot.com/2023/01/Schrankbett-Bahn-kompakter-Hauptbahnhof-Spur-N.html

 

Bei folgenden Sachen bräuchte ich noch eure Hilfe:

Auf den beiden Mittelgleisen (3+4) fahren Wendezüge ein, warten zwischen 60 und 180 Sekunden und fahren dann wieder aus.

Bisher fahren sie bis zum Asig und warten da, bis die Fahrstraße eingelegt werden kann. Das sieht nicht so schön aus. Wie kann man das besser machen? (Idealerweise wartet der TF bis das Asig Fahrt zeigt und fährt dann erst los)

Die Zuweisung welche Züge überhaupt auf Gleis 4 einfahren dürfen geschieht bisher am Gleiskontakt "Abfrage Wendezüge" nach Namen, wie kann ich hier Schlagworte verwenden?

Vielen Dank und einen schönen Abend!

Forum.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb Bahnalltag:

Bisher fahren sie bis zum Asig und warten da, bis die Fahrstraße eingelegt werden kann. Das sieht nicht so schön aus. Wie kann man das besser machen?

Wenn der Wendezug auf einem definierbaren Gleis oder Gleiskontakt steht, kann man ihn doch über einen Fahrtbefehl in Bewegung setzen, wenn die Fahrstraße aktiviert wird. Idealerweise vielleicht noch mit einer kurzen Verzögerung.

HG
Brummi

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb Bahnalltag:

Bisher fahren sie bis zum Asig und warten da, bis die Fahrstraße eingelegt werden kann. Das sieht nicht so schön aus. Wie kann man das besser machen? (Idealerweise wartet der TF bis das Asig Fahrt zeigt und fährt dann erst los)

Du kannst das lösen, indem du das auslösende Fahrzeug als Variable in der Fahrstraße oder im ASig speicherst und wenn die Fahrstraße aktiviert wird bzw. das Signal auf Fahrt schaltet, dieses Fahrzeug startest. Oder wie Roter Brummer schrieb.

vor 17 Stunden schrieb Bahnalltag:

Die Zuweisung welche Züge überhaupt auf Gleis 4 einfahren dürfen geschieht bisher am Gleiskontakt "Abfrage Wendezüge" nach Namen, wie kann ich hier Schlagworte verwenden?

Zum einen läuft die Abfrag nicht über Name sondern über das Objekt. Da sich die Züge alle im Depot befinden, existiert dieses Objekt nicht. Du könntest allen Zügen, die auf Gleis 4 einfahren sollen ein Schlagwort, z.B. Wendezug, geben. In der Abfrage Wendezüge müsste die erste Abfrage dann lauten: Variable/Eigenschaft existiert - Auslöser Fahrzeug - Wert Wendezug.

Übrigens: Sehr schöne Anlage. Gefällt mir.

Liebe Grüße,
  Wolfgang

 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir das "vor Ort" noch mal angesehen.

  1. Baue Bremskontakte in die Gleise für die Wendezüge ein. Es ist egal, ob die Lok oder ein Steuerwagen auf dem Kontakt hält.
  2. Wenn die Fahrstraße für die Ausfahrt des Wendezugs aktiviert wird, startet der Zug auf dem Bremskontakt. Egal, wie er heißt. Ein Schlagwort ist nicht nötig.  Als Geschwindigkeit -x km/h angeben und "relativ zur Fahrtrichtung". Egal, wie herum der Zug angekommen ist, er fährt dann in entgegengesetzter Richtung ab.
  3. Das Ausfahrsignal muss nicht explizit zurück gestellt werden. Das erledigt die Fahrstraße automatisch.

HG
Brummi

Edited by Roter Brummer
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Die Arbeiten am kompakten Hauptbahnhof gehen sehr gut voran. Hier werde ich bald eine verbesserte Version veröffentlichen.

Inzwischen ist mir aber eine fast fertige Anlage in meinem Archiv in die Hände gefallen, die ich euch auch nicht vorenthalten möchte.

Also diese noch fertig gestellt und tataa:

Ich präsentiere die Anlage Eisenbach, eine fiktive Nebenbahn irgendwo in Deutschland mit einigen Rangiermöglichkeiten! 

image.thumb.jpeg.e26a5c71ca7aa24fbaf8c33d1e78040a.jpeg

Was aber fast noch besser ist: Sie ist meine erste Anlage mit dem tollen Güterzuggenerator von @Roter Brummer!

Anlagenthema ist eine fiktive Nebenbahn irgendwo in Deutschland.

Der etwas außerhalb der gleichnamigen Ortschaft gelegene Bahnhof Eisenbach dient neben dem Personenverkehr auch zum Bedienen der Gleisanschlüsse einer Eisengießerei und eines metallverarbeitenden Betriebes. Dazu ist eine kleine Dampflok im Bahnhof stationiert, welche auch die Bedienung des Gleisanschlusses am Sägewerk im Tal übernimmt.

image.thumb.jpeg.984f84a321f9cc659c519ae3bd920d62.jpeg

Gesteuert wird über das Gleisbildstellpult, eine Automatik gibt es nicht. Man soll ja Spaß haben beim Güterzüge auseinandersortieren! ;)

Die ID lautet:

CFF6520C-3286-466A-8180-5E5D9D34F12B
 

Viel Spaß damit!

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...