Jump to content

Ein bisschen Automatik wäre schön


Franz
 Share

Recommended Posts

Auch wenn demnächst die Schnittstelle kommen wird und sich das Folgende auch über diese realisieren lässt wäre es doch "eine feine Sache" wenn das Studio ein paar Automatismen übernehmen könnte da es nicht jedemanns Sache ist parallel zum Studio ein oder mehrere Programm laufen zu lassen. Deshalb mein Vorschlag:

Wenn ein Signal auf der Anlage steht mit z. B. dem Namen H_BhfGleis1 und dieses geschlossen oder geöffnet wird sollte ein Vorsignal mit dem Namen V_BhfGleis1 (sich also nur dur "H" und "V" unterscheidet) den gleichen Schaltvorgang ausführen.

HG
Franz

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Franz,

grundsätzlich ist das eine gute Idee, ich würde das aber abstrakter umsetzen, ähnlich wie das mit den Schaltern funktioniert. Diese verknüpft man mit anderen Objekten und schon besitzen beide die gleichen Zustände. Wenn man nun Signale mit anderen Signalen (oder sogar anderen Objekten) verknüpft dann hätten beide die gleichen Zustände. Das würde dann auch unabhängig der Ereignissteuerung funktionieren und wäre nicht nur auf Signale beschränkt.

Viele Grüße,

Neo
Link to comment
Share on other sites

Hallo Franz,

sehr gute Idee!
Ich würde sogar noch einen kleinen Schritt weiter gehen und für jedes schaltbare Element (Signal, Weiche, Bahnschranke, Ampel, ...)  ein kleines Konfigurationsbenster vorsehen, in dem man eine Verknüpfung zu einem anderen schaltbaren Element herstellen kann und den "eigenen Zustand" an dem des "verknüpften" Modells ausrichten kann. Hierzu hier einige "gezeichnete" Beispiele:

Verknuepfungsbeispiele.png
Viele Grüße
BahnLand

P.S.:
Da hat mich mal wieder jemand "überholt" B|B|B|B|B|.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Banhland,
ich wollte Neo nicht überfordern ;).

Auch ich würde noch einen Schritt weiter gehen. So würde ich mir unter Anderem wünschen, dass eine Lok, die über ein Gleis fährt das einem Vorsignal zugeordnet ist und auf "Achtung" steht automatisch mit 40 kmh weiter fährt oder, wenn es sich um ein Signal handelt das auf Halt steht, automatisch gestopt wird. Natürlich müsste dazu die Fahrtrichtung (steht das Signal rechts oder Links vom Gleis)  in die Auswertung mit einbezogen werden. Ich habe in dieser Richtung vor einigen Wochen ein Programm für die "alte" Schnittstelle angefangen und die Sache so konfiguriert, dass die Lok, wenn das Signal wieder auf frei geht, automatisch seine Reise mit Reisegeschwindigkeit (die allerdings auch wiederirgendwo festgeschrieben sein muss) fortsetzt. Warum Ich wieder aufgehört habe? Eben aus eingangs erwähntem Grund. Es macht keinen Sinn wenn der User für solche "Kleinigkeiten" ein eigenes Programm laufen lassen muss.

HG
Franz
 
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Da ich mich zur Zeit in die neue Schnittstelle einarbeite und über einer Blocksteuerung brüte (bei der Vorsignale ja keine unbedeutende Rolle spielen) wollte ich fragen ob sich in Sachen Signal als Schalter schon etwas getan hat. Oder habe ich etwas übersehen?

HG
Franz

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Franz,

die Vorsignale sind bereits als SchaltTyp Schalter  hochgeladen und können direkt mit dem Hauptsignal verbunden werden, sodaß keine Berücksichtigung in der Ereignisverwaltung erfolgten muß. Es genügt nun, das Hauptsignal zu verwalten.
Schalter können nach wie vor als Ereignis oder Bedingung abgefragt, aber nicht mit einer Aktion geschaltet werden.

Hauptsignale bleiben vom SchaltTyp Signal und werden nach wie vor in der Ereignisverwaltung behandelt.

Ich beabsichtige, einen SchaltTyp Relais einzuführen, der zwar vollständig mit dem SchaltTyp Signal identisch ist, aber dazu dient, den Begriff Signal zu entzerren.
Beispiel: Vorsignal ist ein Schalter, Hauptsignal ist ein Signal, Drucktaste ist ein Schalter, kann aber auch vom Typ Relais (früher Signal) sein.

HG
Henry


 

Link to comment
Share on other sites

@Neo

Ist es nicht möglich für die Ereignisverwaltung auch eine Aktion für Schalter einzubauen, wäre zum einen einfacher zur Kompilität und zum Anderen gibt es ja auch eventuell mal die Möglichkeit bewusst einen Schalter durch ein Ereignis anzusteuern.

Gerade für die neuen Taster wäre es durchaus interessant wenn man verschiedene Bahnstrassen pro Zug zur Auswahl hat und dann den Zug per Schalter auf eine bestimmte Route lenken will. Dann müssten selbstverständlich alle Schalter der nicht gewählten Routen deaktiviert werden können, was derzeit nicht geht. Zu mindestens habe ich noch keinen Weg gefunden.

Gruß
MarkoP

Link to comment
Share on other sites

Hallo MarkoP,

die von Dir angefragten Tasten gibt es bereits. Im Katalog enthalten diese im Namen die schwarzen Dreieckssymbole und sind zur Zeit als SchaltTyp Signal deklariert. Besser wäre der Begriff Relais, der im WIKI behandelt werden wird. Vom Schaltverhalten entspricht ein Signal einem Relais. Zu jeder Taste gibt es im Katalog beim Überfahren mit der Maus eine kurze Beschreibung, die ich noch nicht aktualisiert habe.

Tasten als Relais (Signal)

Taste ▲ schwarz
Eine Ein- oder Umschalttaste, die als Relais definiert ist.
Schalten: 0 = oben (▲= offen), 1 = unten (▼= gedrückt),
manuell umschalten mit der Leertaste
Schalter: 0 = aus, 1 = ein

Tasten als Schalter:

Taste grün
bedeutet, daß die Taste in Grundstellung = 0 gelöst ist
Schaltstellung: 0 = oben ( ▀ = gelöst), 1 = unten ( ▄ = gedrückt)

 

:) nun ja, auch der Kleinkram kostet Zeit ...

LG,
Henry

Link to comment
Share on other sites

Hallo Henry,

das war mir bewusst, aber es gibt derzeit keine Möglichkeit die Schalter durch ein Ereignis über die Ereignissteuerung zu schalten.

Beispiel: Man hat 4 Schalttaster für 4 verschiedene Zugrouten. Wird Taste 1 gedrückt, müssen die Tasten 2-4 deaktiviert werden; Wird Taste 3 gedrückt, müssen 1, 2 und 4 deaktiviert werden. Da es aber derzeit keine Aktion für Schalter in der Ereignisverwaltung gibt, ist dies unmöglich.

Gruß
MarkoP

Link to comment
Share on other sites

Hallo Henry,

das kann man natürlich machen.
Aber mit einer entsprechenden Aktion in der Ereignisverwaltung, könnten die Taster im Katalog zusammengeführt werden, was eine erhebliche Reduzierung der Einträge unter Steuerung nach sich zieht. Dann könnte man beide Schaltmöglichkeiten nutzen ohne jeweils das Objekt austauschen zu müssen wenn man sich mal verändern will.
Abgesehen davon, dass man auch andere Schalter, die nicht parallel als Signal angelegt sind, ansteuern könnte.

Gruß
MarkoP

Link to comment
Share on other sites

Hallo Franz,

kann mich zwar nicht zu Deiner Frage (Vorsignale) äußern. Aber ich bin froh, dass sich jemand

mal wieder zur Schnittstelle äußert. Seit der Veröffentlichung und den wenigen Beiträgen ist ja

absolute Ruhe. Ich beschäftige mich auch damit , allerdings in einem sehr bescheiden Rahmen,

da ich mich ja in die Problematik (Visual Basic) erst mal Stück für Stück einarbeiten muss(Anfänger).

Habe mir zwar einen bescheidenen Handregler zusammen gebastelt, womit man auf der Anlage

Loks, Signale, Weichen schalten kann, die dann die Ereignissteuerung aktiviert(statt mit Leertaste

und einem selektiertes Objekt ) oder man fährt manuell, aber aller Anfang ist schwer.

Mich würde interessieren ob es Pläne gibt, eine Anlage einmal wieder so zu steuern wie es im

EBP 13 mit RocRail angefangen worden ist und ja leider aus "Performancegründen" abgebrochen

wurden ist.

HG

Gartenbahner

 

 

Link to comment
Share on other sites

@Henry: Entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde bzw. bedanke. Habe die Sache mit den Vor.- und Hauptsignalen getestet. Funktioniert bestens. Feine Sache.

Aber, wie so oft, entsteht durch eine solche Erweiterungen ein neuer Wunsch. Als der wäre:

Ich beschäftige mich nach wie vor mit einer Blocksteuerung über die Schnittstelle. Sicher kann das folgende Problem mittels der Ereignissteuerung gelöst werden allerdings besteht dann die Gefahr, dass der Anwender durch einen falsch geschriebenen Namen einen Fehler einbaut. Deshalb wäre es schön, wenn uns Neo hier noch helfen könnte... Oder geht es schon mit den vorhandenen Möglichkeiten? Dann wäre ich für einen Tip dankbar. Nun aber zum eigentlichen Anliegen.

Wenn ein Zug in einen Block einfährt soll meine Software das Hauptsignal schließen. Das funktioniert und dank der Verbindung übernimmt das Vorsignal diesen Zustand. Aber irgendwann kommt der Zug zu einem nächsten Signal. Und wenn dieses Signal den Anfang des nächsten Blocks darstellt dann sollte das Signal, das bei der Blockeinfahrt geschlossen wurde, wieder frei gegeben werden. Wie gesagt, ließe sich durch die Ereignissteuerung realisieren ist dann aber fehleranfällig.

@ Seehund: Ich benutze bei meinen Tests Deine Signale "Form-Hauptsignal 1 Flügel" und "Form-Vorsignal einfach". Das Hauptsignal macht eine schöne, fließende Animation von oben nach unten oder umgekehrt. Nur das Vorsignal schnappt übergangslos auf und ab. Mache ich da etwas falsch?

HG
Franz

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Franz,

Alle Formsignale bestehen aus 15 Frames, kann mir das auch nicht erklären, werde dies aber ausgiebig testen.

Habe es, während ich dies hier schrieb, getestet. Es liegt daran, dass ich die Vorsignale nach Anweisung als digitalen Schalter(Steuerelement) eingestellt habe, der aber im Studio scheinbar nur Start- und End-Frame darstellen kann. Das Vorsignal als analoges Steuerelement funktioniert leider gar nicht.

Hier sind nun Neo, Henry und Easy gefragt diesen Zustand zu ändern.

Gruß Seehund (der nur Modelle baut)

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Zitat

Hier sind nun Neo, Henry und Easy gefragt diesen Zustand zu ändern.

... ich weiß zwar nicht genau, warum ich hier gefragt bin... aber wenn schon, dann gibt es auch eine Antwort...

... aus meiner Sicht ist da etwas einfach schief gelaufen, da es etwas ungünstige Überschneidungen in den Lösungsansätzen gab.

Da war zum einen das Schalten der Vorsignale über Verknüpfungen zum Hauptsignal, was bisher nur geht, wenn das Vorsignal ein Schalter ist und zum anderen der innerhalb dieser Diskussion entstande Vorschlag von Neo, daß man auch Signale untereinander verknüpfen kann (was aber noch nicht ist...) Nun gibt es Signale, die Signale sind und Signale die eigentlich Schalter sind... und keiner blickt mehr so richtig durch...

... also, wenn ich schon gefragt werde, wäre meine Antwort, daß man warten sollte, bis Neo so weit ist, daß Signale mit Signalen verbunden werden können und dann das ganze im Katalog neu organisiert... und ob Weichenlaternen nun Schalter oder Signale sind, darüber kann Neo immer noch entscheiden...

... läuft bei mir etwas unter "Schnellschuß", der etwas nach hinten losgegangen ist...

Gruß

EASY

Link to comment
Share on other sites

Gebe ich Dir Recht Easy. Im Moment ist (mir) wichtig, dass das Vorsignal "mitgenommen" wird. Und ob's geschmeidig animiert dargestellt wird oder nicht ist in meinen Augen nur ein kleiner Schönheitsfehler. Hauptsache die Signale sehen gut aus. Ich hab nur nachgefragt da ich im alten Planer das gleiche Verhalten zu beobachten war und es damals durch einen kleinen Trick aus der Welt geschafft werden konnte.

Also warten wir ab bis Neo eine Lösung präsentiert.

HG
Franz

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Franz, hallo Seehund,

ich hatte schon bei den DruckTasten bemerkt, daß ein unterschiedliches Verhalten auftritt, je nachdem, ob sie als "Schalter" oder als "Relais/Signal" defiiert sind.

Schalter  reagieren sofort, Relais/Signale spulen die Animation ab. Das ist im Moment halt so.

:) Franz macht also nichts falsch und Seeund hat auch alles richtig gemacht.

Ich persönlich bevorzuge die schnelle Schalter-Variante, muß sich doch mein Rechner nicht mit zusätzlichen Frames abrackern. Zum Anderen bin ich als Modellbahner gewohnt, daß der Doppelspulenantrieb mein Signal verzögerungsfrei schaltet. Da ist nix mit Eleganz - einfach ruck-zuck. Ich denke auch, daß der Vorteil der direkten Verbindung zwischen Vor- und Hauptsignal nicht zu verachten ist.

Es sei dahingestellt, ob die Ausführung der Animation bei den Form-Vorsignalen geändert werden muß. Bei Lichtsignalen spielt es sowieso kaum eine Rolle - es kann bleiben, wie es ist - eben verzögerungsfrei als Schalter.

Viele Grüße von

Henry

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Henry,

OT/

Zitat

Zum Anderen bin ich als Modellbahner gewohnt, daß der Doppelspulenantrieb mein Signal verzögerungsfrei schaltet. Da ist nix mit Eleganz - einfach ruck-zuck.

... aus diesem Grund werden auch zunehmend Servos ( bei Signalen auch Memoriedrähte ) eingesetzt :):).

/OT

LG Lutz

Tante EDIT meint es heisst Memorydrähte :(.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wenn ich die Punkte hier einmal zusammenfasse:

  1. Schalter sollten per Ereignisverwaltung geschaltet werden können
  2. Signale sollten untereinander verknüpft werden können (wie bereits geplant)
  3. Es gibt Signale mit mehr als 2 Zuständen
  4. Weichenlaternen sind auch nur Signale, die jedoch mit Gleisen verknüpft werden können

An sich ist die Sachlage klar, Problem ist, dass ihr oft schneller neue Modelle und Beispiele online bringt als ich Features nachschieben kann 9_9 Die erweiterten Signale werden kommen, nur kann dies die ein oder andere Woche dauern, weshalb im Zweifelsfall lieber noch etwas gewartet werden sollte mit größeren Umstellungen im Katalog.

Viele Grüße,

Neo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Neo,

Punkt 4 würde ich so lassen wie er derzeit ist. Wenn Schalter über die Ereignisverwaltung schaltbar sind, reicht es doch wenn die Weichenlaternen nur mit der Weiche verknüpfbar sind.

Eine Weiche -> eine Weichenlaterne = direkte Verknüpfung.
 

Gruß
MarkoP

Link to comment
Share on other sites

Also du willst sehen können wie die Weichenlaternen sich drehen wenn ich dich richtig verstehe.

a) wie viele Weichenverstellungen sieht man wirklich? (Die meisten erfolgen doch außerhalb des Betrachtungswinkels)
b) würde das die GPU weiter belasten (für eine flüssige Bewegung müssten ja schon wieder 10-15 Frames her)

Gruß
MarkoP

Link to comment
Share on other sites

Hallo Franz,

ist ja auch nicht verkehrt dein Wunsch. Erst durch solche Kleinigkeiten kommt der Realismus einer Anlage.
Ich wollte in dem Fall nur drauf hinweisen, dass es ja immer wieder Probleme bezüglich der Auslastung gibt und daher gefragt ob es wirklich für die Mehrheit Sinn macht.
Hängt ja auch immer von der Größe einer Anlage ab.

Gruß
MarkoP

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht ein dummer Vorschlag !?! Machen wir doch Weichenlaternen grundsätzlich mit Animation. Dann können die Modellbauer ihre Weichenhebel mit 2 Frames bauen (dann hätten wir quasi wieder einen Schalter) und für solche wie mich gibt es dann die gleichen Weichenlaternen mit mehreren Frames.

HG
Franz

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...