Jump to content

Recommended Posts

Hallo @ralf3,

an was für "kleinigkeiten" hast du denn gedacht? Ich möchte Frank ja nicht die Arbeit abnehmen, aber da mein Mercedes jetzt fertig ist, hätte ich ein wenig Luft bis zu nächsten Projekt.

Gruß fex

Ps: Deine Anlage sieht sehr viel versprechend aus (y)

Link to post
Share on other sites
  • Replies 198
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Langsam bekommt das Gebirge Struktur. Zumindest ich bin der Meinung, dass sich die hier investierte Zeit wirklich lohnt. Zufällige Felsformationen sollte man nicht dem Zufall überlassen. Die weißen Ge

Heute vormittag stand ein Ausflug zur Sternwarte an. Mein erster Versuch mit unterlegter Eigenbaumusik. Ok. der Stil passt nicht zur Epoche III aber aus der Zeit hab ich keine Konserven meines eigenen

So, nun kann kein Lokführer das Tor mehr übersehen. Etwas windschief wie üblich mit Rödeldraht befestigt hängt da nun das Sh2. Wie Pilze sind auch ein paar Oberleitungsmasten aus dem Boden geschossen.

Posted Images

Was auf dem Markt so fehlt wären ne Registrierkasse und ne Waage für Obst und/oder Gemüse. Nicht jeder Marktbeschicker hatte ne Kasse, manche aber schon. Ne Waage hatte aber jeder. Die schönen Alten mit ner großen Zinkschüssel für Kartoffeln und ner Platte für die Gewichte auf der anderen Seite. Oder die mit der Platte und dem dreieckigen Anzeigeteil mit dem langen Zeiger der in verschiedenen Radien dann gleich die gängigen Preise angezeigt hat. Heute wohl alle eher digital. Straßenlampen sind auch eher dünn, zumindest mit der Ein-/Ausschaltfunktion. Die Peitschenmastlampen sind schon toll aber auf Plätzen standen und stehen heute noch so große runde Teile. Auch kleinere für Wegebeleuchtung in Parks fehlen. Da hab ich jetzt die Paulanerlampe von Jim mit Tauschtextur in Weiß zweckentfremdet. Insgesamt lauter kleine Details. ich werde mal in meinem Anderen Threadversuchen eine Liste zusammenzustellen was meiner Meinung nach fehlt. Für Autos hab ich das ja schon mal gemacht, warum nicht auch für Zubehörteile, evtl auch noch eine für Menschen und Tiere.

detailierte Grüße, Ralf

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb fex:

Hallo ralf3,

an was für "kleinigkeiten" hast du denn gedacht? Ich möchte Frank ja nicht die Arbeit abnehmen, aber da mein Mercedes jetzt fertig ist, hätte ich ein wenig Luft bis zu nächsten Projekt.

Gruß fex

Ps: Deine Anlage sieht sehr viel versprechend aus (y)

Hallo fex,

es währe Super, wenn Du Dich kümmern könntest (y)

Denn ich habe eigentlich gar keine Zeit, da wir Ende des Monats wieder auf WoMo-Tour gehen 9_9

Viele Grüße

Frank

Link to post
Share on other sites

Hab gehört ab nächste Woche ist der Urlaub beim Tageblatt beendet, daher ich noch mal.

Die Aufforstung schreitet munter voran. Wir wissen jetzt auch warum das Ausflugslokal auf dem Berg eröffnet wurde. Bei Ausgrabungen auf dem Berg wurden die Reste eines Jagdschlosses entdeckt das in Windeseile restauriert wurde. Es soll demnächst in ein exclusives Hotel umgewandelt werden. Mit diesem Schloß und dem nahen Wald-Trimm-und Lehrpfad sollten die Einnahmen des Lokals gesichert sein.

Für mich persönlich sieht der Berg immer noch nach vereinzelten Bäumen aus, vom Wald noch um Astlängen entfernt, obwohl es wird langsam. Bei doppelter Anzahl an Bäumen sollte es langsam nach Wald aussehen.

grüne Grüße, Ralf

Gruen.thumb.jpg.6165a4d19e84b69ffeac84b6abb2905b.jpg

Link to post
Share on other sites

Ich hab da ein Problem. Platzmangel...

Fluegel.thumb.jpg.8b41d5946a55a75b054c1a7c2e5e033c.jpg

Häufig wenn ein Zug zum Kieswerk fährt wird der untere Flügel des einen Ausfahrsignals von Gummersberg abgefahren. Die Bundesbahndirektion weigert sich strickt den Bahnhof auf Lichtsignale umzustellen, ihat man doch gerade erst angefangen überhaupt Signale zu platzieren. Mit den Signaltafeln für die Oberleitung ist man durch aber in Gummersberg kommt man mit dem Ersetzen der Flügel kaum nach. Daher wird die Aufstellung der "normalen" Signale stark ausgebremst. ;).

Ist jemandem eine Möglichkeit bekannt so etwas zu realisieren, außer mit Bordmittelkonstruktionen?

2038243296_Signalbrcke.thumb.jpg.4d0c3a00c60374869d6a4afb936e9264.jpg

Mir fehlt irgendwie die Sägefunktion....häufig und nicht nur bei Signalen. Hätte gern auch Häuser am Anlagenrand platziert die dann aber nicht über die Grundplatte herausragen sollten...

abgesägte Grüße, Ralf

Link to post
Share on other sites

Dank Frank ist nun ein störungsfreier Fernsehempfang in ganz Neuenroth gesichert. Die Höhe gewährleistet Reichweiten bis nach Gummersberg und Bickenberg. (Die anderen Dörfer in der Umgebung kenn ich noch nicht, soweit bin ich noch nicht gekommen. Immer nur soweit wie man die Kirchturmspitze noch sehen kann. Auch das wird anders durch den Fernsehturm. Ein neues Zeitalter hat begonnen.) Satelliten gibts ja noch nicht...äh...wie war das noch mit Early Bird? Ah, ja 1965 in den USA aber 1970 ging es in Europa mit den ersten Kommunikationssatelliten los. Also Fernsehturm für rein terrestrisches Fernsehen und UKW.

Wie man deutlich sieht unterscheidet sich der Turm von Franks Bild. Nur eine von 1000 Möglichkeiten. Die Funktion des Aufzugs ist mir auch noch nicht ganz klar. Ich hoffe nur mein Turm verschwindet nicht nach 30 Tagen. Wäre für alle Anwohner ein technischer Rückschritt.

Nun macht der Bahnübergang auch einen Sinn. Einen Parkplatz noch anlegen und dann passts.

Fernsehturm.thumb.jpg.7a8ab56c3d194ac3b7a85638599fb88f.jpg

fröhlich gesendete Grüße, Ralf.

Link to post
Share on other sites

So ist denn am Fuß des Turms gleich ein kleines Naherholungsgebiet am Fluß entstanden. Ok, früher nannte man das Parkanlage und der Lärm von der Bahn wurde mit einem Schulterzucken abgetan. Hätte ich in Epoche V gebaut würde man viele Szenarien gar nicht sehen.....ah Lärmschutzwände sind im Katalog auch noch rar...für alle Epoche V-Bauer..B|

Fernsehturm-2.thumb.jpg.079dcb1b9a0768042ce7d7bf6abd81e9.jpg

Der kleine Park wartet jetzt nur noch auf die Laternen von SputniKK

erholte Grüße, Ralf

Edited by ralf3
Rechtschreibkorrektur
Link to post
Share on other sites

Hier ein Update:

Nachdem die Schranke nun in meinen Augen komplett ist bereite ich derzeit neben weiteren Detailverbesserungen weitere EV-Ereignisse vor. Dazu habe ich vorerst 3 weitere Ebenen erstellt für Beschriftungen. Einmal tatsächlich eine für Baustellenhinweise, in erster Linie für mich, damit ich nicht vergesse was ich noch vorhabe, die zweite mit Straßenhinweisen wie Straßennamen, die mir bei der Beschriftung der Straßenschilder (die Unterschiede könnt Ihr ja nicht sehen wegen Tauschtextur) und der Bezeichnung der Kreuzungen und Einmündungen hilft und die dritte mit dem gleichen Zweck für das Schienensystem mit Gleis-, Weichen-, und Signalbezeichnungen.

SputniKKs Laternen haben hier und dort Einzug gehalten, das Herrenhaus wurde über Nacht getauscht ( Heinzelmännchen? ) und weitere Steigungsstrecken wurden für den Straßenverkehr zumindest ein wenig abgerundet. Die Lösung nach Brummi hab ich auf später verschoben, ist doch recht komplex, aber auch schick, daher wird sie zu einem späteren Zeitpunkt kommen.

schicke Grüße, Ralf

B167FAC6-FB10-4A19-92E5-260FFFB360BB

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Langsam werden die vorgefertigten Spline-Straßen weniger. Bordsteinabsenkung für Parkplatz im Einmündungsbereich muß man halt selbst bauen. Dafür könne die Lehrer und Rathausangestellten jetzt ohne Achsschaden parken.

Schulhof.thumb.jpg.5af4ac5f171351d006221c2f19b508b0.jpg

entschärfte Grüße, Ralf

Link to post
Share on other sites

Danke Goetz, manchmal steckt aber auch noch etwas zuviel Realbauer in mir. So tue ich mich äußerst schwer damit durchgehend geschlossene Tunnelröhren im Untergrund zu verlegen. Bei Realanlagen ein absolutes NoGo, kann es doch vorkommen dass auch bei perfekt verlegten Gleisen mal ein Zug entgleist. Da kann ich dann nicht durch eine geschlossene Tunnelröhre hindurchgreifen und den Zug wieder aufs Gleis setzen. Virtuell ist das halt anders. Bei allem Interesse und aller Begeisterung für das neue Medium sehe ich MBS aber immer noch als Planungstool für reale Modellbahnen und da gibt es keine Züge die sich gegenseitig durchdringen oder Ähnliches. Mittlerweile lasse ich Gegenstände, die ich im Realen so nie verbaut hätte auch ruhig mal in den Untergrund ragen wenn sie sonst an der Oberfläche zu hoch wären. So kann man z. B. aus Straßenleuchten auch Pollerleuchten für die Gartenmauer machen ohne gleich eine Neukonstruktion zu brauchen. Als Folge dieser Bauart muss alles was sich unterhalb der Anlage befindet natürlich Tabu sein. Züge die durch Laternenpfähle fahren machen sich nicht so toll, kommen aber so halt vor. Also werden die unterirdischen Fahrten in Videos rausgeschnitten. Da ist im Tunnel einfach Dunkeltuten angesagt.

Die EV lerne ich ganz langsam zu begreifen. Da sind hier und da auch schon mal Experimente angesagt. Im Bahnhof habe ich z.B. ein Gleis mit Bremskontakten ausgestattet was mir aber noch nicht so gut gefällt denn auch bei 4 Geschwindigkeitsreduzierungen merkt man die Bremspunkte. In der Gegenrichtung hab ich die Brems- und Beschleunigungswerte der Loks stark heruntergesetzt, die Gleiskontakte für den Zughalt entsprechend nach vorn verlagert. Das gefällt mir erheblich besser, denn dann habe ich eine schön gleichmäßige Geschwindigkeitsrduzierung. Ich denke mal in der Endlösung wird es eine Mischung werden. Reduzierung weit vor dem Bahnhof auf einen Standardwert für alle Züge und dann ein langer Auslauf bis zum Halt.

Ich sollte mir vielleicht auch angewöhnen Versuchsanlegen zu bauen und nicht Alles direkt auf der großen Anlage zu testen. Auch das sehe ich als Überbleibsel aus dem Realmodellbau...grins...

reale Grüße, Ralf

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb ralf3:

Langsam werden die vorgefertigten Spline-Straßen weniger. Bordsteinabsenkung für Parkplatz im Einmündungsbereich muß man halt selbst bauen. Dafür könne die Lehrer und Rathausangestellten jetzt ohne Achsschaden parken.

Schulhof.thumb.jpg.5af4ac5f171351d006221c2f19b508b0.jpg

entschärfte Grüße, Ralf

Hi Ralf

Das sieht super aus. (y)

Mich wundert das hier noch keinem modelbauer, oda besser sogar denen die strassenmodelle machen, der bedarf fuer einen entsprechenden spline aufgefallen ist. Spline deshalb damit man die einfahrt stufenlos in der breite mit abgesenktem bordstein einstellen kann. 

Cheers

Tom

Link to post
Share on other sites

Geht doch beim Bau mit Einzelkomponenten. Ich kann die Breite der Absenkung doch in jeder Hinsicht einstellen. Wenn ich die Einfahrt auch noch befahrbar machen möchte bau ich mir halt eine Weiche. Mit den neuen virtuellen Trassen haut das leider nicht hin, da gibt es einen unschönen Höhenversatz. Virtuelle Schienen für sich allein sind wunderbar aber in Kombination mit anderen Spline-Straßen nehme ich die Einzelstraßen mit der Textur als Spurlinie und lege sie auf eine ausgeblendete Ebene.

Vielleicht sollte man die virtuellen Schienen in 2 Versionen bringen, einmal als virtuelle Schiene und zum zweiten als virtuelle Straße.

virtuelle Grüße, Ralf

Link to post
Share on other sites

Da ich den Server von Neo nicht mit meinen Bildern zuspammen möchte habe ich hier mal was zusammengestellt. Eine andere Art von Video:

Blickwinkel, die man bei grobem Überfliegen vielleicht nicht bemerkt. Und denkt dran, es ist eine virtuelle Modellbahn und gerade der Hintergrund ist bei Modellbahnen nie 100% stimmig und auf jeden Fall endlich. Zimmerecken gibt es auch hier und auch das Aufnahmedatum ist virtuell.

Eckige Grüße, Ralf

Edited by ralf3
Link to post
Share on other sites

Hallo Ralf,

Deine Akribie und Detailverliebtheit, mit der Du diese Anlage geschaffen hast, ist bewundernswert! (y)
Erst mit Deinen Kamera-Einstellungen wird klar, wieviele unterschiedliche Motive Du auf Dieser Anlage untergebracht hast.
Besonders gefällt mir der "Luxus-Wanderweg", der mit den dort platzierten Gehweg-Laternen auch zu einer Nachtwanderung ohne Taschenlampe einlädt.

Viele Grüße
BahnLand

 

Link to post
Share on other sites

Bei einer solch detailverliebten und blitzsauber gestalteten Anlage würde ich auch niedrige FPS-Werte verschmerzen. Dann kommt es mehr auf die Gestaltung als auf Bewegung an. Platziere, wie auf BahnLand's Gotthard-Anlage, einfach viele Kameras und mache ein Extra-Pult dafür zurecht. Mit den Lua-Funktionen werden wir es auch hinbekommen, dass dann immer ein paar weitere Schalterchen im Bild sind, von denen es aus weiter geht.

Gruß
  Andy

p.s.: es reicht aber auch, das Kameraschaltpult beispielsweise einfach auf Kamera/Taste 0 zu legen.

Edited by Andy
Link to post
Share on other sites

Danke Andy, aber noch kann ich mit den FPS-Werten leben. Nur in 2 Fällen gehen die arg in den Keller. Zum Einen in der Totalen, wobei die Anlage auch von mir höchst selten in der Totalen betrachtet wird, sonst eigentlich immer zwischen 20 und 30, womit ich leben kann und zum Anderen ganz extrem im Höhenmodus. Da komm ich auf Werte von 0,5 bis 0,6. Mittlerweile wird das aber immer uninteressanter, da die Höhenbearbeitung weitestgehend abgeschlossen ist. Die kleinen Korrekturen dauern dann halt etwas länger als bei einer kleinen Anlage. Die Straßenausstattung ist im Groben auch abgeschlossen, hab gestern Abend ca. 200 Kanal- und Gullideckel platziert, Beleuchtung steht und auch die vorfahrtregelnden Schilder sind platziert. Telefonzellen gibt es auch in vielen Ecken ebenso wie Bänke für uns ältere Mitbürger, Briefkästen und Papierkörbe fehlen noch, ebenso die restlichen Verkehrszeichen und 3 Ampelanlagen und natürlich muß ich noch viele Bewohner vor die Tür locken. Beschriftungen stehen auch noch viele aus. Ich bin gespannt wo tatsächlich die Grenzen liegen, auf Polys achte ich wirklich nicht, absichtlich...wenn es nicht mehr läuft sehe ich noch Möglichkeiten Verkehrswege zusammenzufassen, durch die neuen Gleiskontakte braucht man ja längst nicht mehr so viele Einzelgleise und -straßen.

geduldige Grüße, Ralf

Link to post
Share on other sites

Meine eigene Anlage ist mit V5 ganz schön in die Knie gegangen. Da habe ich die Grafikeinstellungen schon etwas runter schrauben müssen.
Und ich habe auch gemerkt, dass ich mittlerweile etwas SSD-verwöhnt bin. Mit einer normalen Festplatte geht die Ladezeit doch ganz schön hoch.
Ich meine, man macht's ja nicht nur für sich selbst und man weiß nicht, welche Lowerend-Rechner da noch am Laufen sind. Wir älteren Mitbürger werden da auch nicht alle dauernd das neueste Modell hinstellen (können). Dabei würde ich gerade mit den eben von Dir genannten Details noch sooo viel ausarbeiten wollen.
Immerhin hat meine Anlage mit V5 wegen Lua extrem viel gewonnen. Vor der Umstellung auf Gleiskontakte graut's mir. Das wird noch schlimmer als mit der V4-Oberleitung.
Aber wenn ich die Anlage 'modern' halten will, gehört das dazu. Mein Konzept mit der 'globalen' Fahrtrichtung war prima, aber hat sich damit erledigt.
Sei froh, dass Deine Anlage steuerungstechnisch 'frisch' ist. Dieses Warten hat sich gelohnt.

Gruß
  Andy

Link to post
Share on other sites

Ein kleines Problem hat sich mir aufgetan:

Im Hafen gibt es ja die Klappbrücke..ich hatte da eigentlich eine Drehbrücke vorgesehen aber da gibt es leider nichts passendes.  Also die Klappbrücke von FeuerFighter, da die für den Diagonaleinbau über den Fluß lang genug ist. Skalierung wäre hier ja absolut suboptimal...Neben der Ampelanlage, die noch kommt für die Brücke gibt es auch noch Schilder, für die sogar Montageflächen an der Brücke vorhanden sind. Leider lassen sich diese Schilder zwar mit der Brücke verknüpfen, machen aber selbstverständlich die Animation nicht mit. Ich vermute mal, dass es da auch keine Möglichkeit gibt, außer mit einer komplexen Lua-Programmierung, das zu ändern. Ich sehe sonst nur die Möglichkeit auf die Schilder für die Schifffahrt zu verzichten und die Verkehrsregelung ausschließlich über Lichtzeichen zu steuern. Ich hab mir schon mal Notstromakkus hinter die Monitore geklebt. o.O

Ihr seht, die Probleme werden wie auch die Ausgestaltung immer kleiner. Die Ampel dagegen wird wohl recht gewaltig werden. Man glaubt ja nicht wieviele Informationen die Kapitäne brauchen um wirklich informiert zu sein.

informative Grüße, Ralf

641839839_Klappbrcke.thumb.jpg.2e1f3da33f901cff1a8b56dea8ff1652.jpg

Link to post
Share on other sites

Klappbrücke wie Drehscheibe. Gleiskontakt mit der Brücke verknüpfen - so positionieren, dass er aktiviert ist(!) - jetzt kannst Du an den alles verknüpfen was Du willst, denn er macht die Animation mit und damit das Angehängte auch!

Gruß
  Andy

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...