Jump to content
Neo

Neue Beta-Version V5

Recommended Posts

Nochmal zur Ereignisprotokollierung.
Du hast zu Beginn einer Zeile den Timestamp.
Vielleicht könnte man dann unmittelbar nach der schließenden eckigen Klammer bei Aktionszeilen (schwarze Zeilen) ein + einfügen
und bei Fehlermeldungen (rote Zeilen) ein -
Dann könnte man in exportierten Daten sehr schnell den entsprechenden Typ filtern. ]+ und ]- bzw. ]blank sollten ziemlich eindeutig sein.

streit_ross' Anlage ist wohl diese: 'Gleisdreieck Variante 4.2z'

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 7 Minuten schrieb Andy:

streit_ross' Anlage ist wohl diese: 'Gleisdreieck Variante 4.2z'

danke. Ja, die Bodenplatte verhält sich in V5 in Kombination mit der transparenten Ansicht anders als in V4 (es gab in diesen Bereichen ein paar Fehlerbereinigungen). Ich werde prüfen, ob es sich bei der aktuellen Ansicht um einen Fehler handelt.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @BahnLand,

Am 10.7.2019 um 15:27 schrieb BahnLand:

ich habe für die Tests der neuen Funktionaliät eine kleine Testanlage gebastelt,  in der ich im Wesentlichen die neue Funktionaliät der Ereignisverwaltung eingebaut habe.

Deine Testanlage zeigt ja in beeindruckender weise die Möglichkeiten der neuen Ereignisverwaltung, aber leiden fehlt mir das Abstraktionsvermögen, daraus einige elementare Dinge abzuleiten (habe ich das nicht "schön" geschrieben ;)).

Was mich besonders interessieren würde: Wie schaffe ich es, einen (beliebigen und beliebig langen) Zug mit Hilfe des Gleiskontaktes mittig zu einem (beliebig langen) Bahnsteig zum Stehen zu bringen?

Es wäre schön, wenn Du das an einem (einfachen) Beispiel erklären würdest. Danke!

Schöne Grüße
SputniKK

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb SputniKK:

aber leiden fehlt mir das Abstraktionsvermögen, daraus einige elementare Dinge abzuleiten

Mir auch, ich habe Neo schon geschrieben, das ist ein Quantensprung. Umso schöner zu sehen, dass es zumindest einer schon verstanden hat!
Verfluchtes Alter! Bei aller Neugier überfällt mich dann immer auch eine abgrundtiefe Müdigkeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @SputniKK

vor 2 Stunden schrieb SputniKK:

Was mich besonders interessieren würde: Wie schaffe ich es, einen (beliebigen und beliebig langen) Zug mit Hilfe des Gleiskontaktes mittig zu einem (beliebig langen) Bahnsteig zum Stehen zu bringen?

Zitat

Modellerweiterungen

  • Neuer Objekttyp "Gleiskontakt", entspricht einem Objekt, was auf einer beliebigen Gleis-/Straßenspur platziert werden kann und ein Ereignis auslöst, sobald ein Fahrzeug/Zug den Kontakt berührt.
    • Wahl zwischen Anfang, Mitte und Ende des Zugs (Mitte ermöglicht z.B. das zentrierte Stoppen von Lokomotiven auf Drehscheiben)
    • Integration von Gleiskontakten in 3D-Modelle durch die Konstrukteure, um z.B. Signale direkt mit der Ereignisverwaltung verknüpfen zu können.

Der Punkt mit Zentrierten Kontakten sollte deine gesuchte Antwort sein...

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo

Ich habe mal etwas mit der neuen EV herumgespielt und ein paar Neuerungen ausprobiert. Grundlegend ist das Ganze ein Meilenstein an Weiterentwicklung. Im ersten Augenblick war ich erst einmal überfordert, aber so langsam fuchse ich mich da rein.

Dabei ist mir ein Kuriosum aufgefallen wo ich mir nicht sicher bin ob dies so sein soll. Ich habe dazu auch eine Anlage angehangen. Ich habe mit dem Gleiskontakt „gespielt“, eine sehr schöne Neuerung. In der EV habe ich einfach erst einmal „beliebiger Gleiskontakt“ gelassen (sollte ja nur zum Testen sein), dazu noch eine Verzögerung und ein Neustart. Nun verhält sich das ganze sehr seltsam, denn die Lok löst das Ereignis 3x aus (wird gestoppt, gestartet, gestoppt, gestartet, gestoppt, gestartet) und nicht wie zu erwarten nur einmal. Wenn ich nun aber den Gleiskontakt namentlich hinterlege funktioniert es wie gewünscht und die Aktion wird nur einmal ausgeführt.

Gruß Frank

Gleiskontakt.mbp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @SputniKK,

vor 3 Stunden schrieb SputniKK:

Es wäre schön, wenn Du das an einem (einfachen) Beispiel erklären würdest. Danke!

Wie Frank in seiner obigen (ersten) Antwort bereits erklärt hat, kann man den Gleiskontakt nicht nur auf das "Berühren" (Ankunft des Zuges) und "Verlassen" des Gleiskontakts durch den Zug, sondern auch auf das Passieren der "Zugmitte" sensibilisieren. Das bedeutet, dass das Modellbahn-Studio sich anhand der Zuglänge von der Zugspitze bis zum Zugende dessen Mittelpunkt berechnet, und dann, wenn dieser Zugmittelpunkt den Gleiskontakt passiert, ein Ereignis auslöst.

Wenn man nun einen solchen Gleiskontakt auf einem Bahnhofsgleis mittig zum anliegenden Bahnsteig positioniert, hält der Zug auch mittig am Bahnsteig an, wenn er auf dieses Ereignis durch "Anhalten" reagiert.

Also: Die Positionierung des Gleiskontakts mittig zu einem beliebig langen Bahnsteig übernimmt der Anwender selbst. Die Positionierung des anhaltenden Zugs mit seiner Mitte (unabhängig von seiner Länge) an der Stelle des Gleiskontakts übernimmt das Modellbahn-Studio in Form des Ereignisses "Gleikontakt-Auslösung in Fahrzeugmitte" in Kombination mit de Ereignis-Aktion "Anhalten" (Geschwindigkeitszuweisung 0).

Der Zug hält normalerwese nicht exakt mittig ausgerichtet an, weil ja durch das Ereignis nur der Abbremsvorgang bis zum Stillstand eingeleitet wird. Die mittige Ausrichtung am Gleiskontakt ist also umso genauer, je langsamer der Zug den Gleiskontakt passiert und je stärker der eingestellte Bremsverzögerungs-Wert ist. Wenn man den Zug "ruckartig"  anhält (Istgeschwindigkeit bei der Geschwindigkeitszuweisung 0 ausgewählt), kommt man der mittigen Ausrichtung natürlich am nächsten.

529826074_MittigeAusrichtungamGleiskontakt.thumb.jpg.bbf4fe989bd4fd64bfd18017ec607fed.jpg

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 3 Stunden schrieb SputniKK:

aber leiden fehlt mir das Abstraktionsvermögen, daraus einige elementare Dinge abzuleiten

BahnLands Anlage geht natürlich gleich in die Vollen, gerade jetzt am Anfang würde ich aber empfehlen, anhand von kleineren Beispielen sich die neuen EV-Grundlagen anzueignen.

vor 21 Minuten schrieb fzonk:

Nun verhält sich das ganze sehr seltsam, denn die Lok löst das Ereignis 3x aus

Das ist tatsächlich noch ein Fehler, der nur dann auftritt, wenn das Ereignis für einen beliebigen Gleiskontakt definiert ist. Danke für den Hinweis.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank und @Neo,

vor 31 Minuten schrieb fzonk:

Nun verhält sich das ganze sehr seltsam, denn die Lok löst das Ereignis 3x aus (wird gestoppt, gestartet, gestoppt, gestartet, gestoppt, gestartet) und nicht wie zu erwarten nur einmal.

die Selektion "beliebiger Gleiskontakt" scheint die Auswahl zwischen den alternativen "Betreten", "Betreten (Fahrzeugmitte)" und "Verlassen" aufzuheben. Denn das Ereignis wird genau zu diesen 3 "Zeitpunkten" ausgelöst. Mit der zwischenzeitlichen Antwort von @Neo hat sich allerdings dieser Hinweis erledigt :).

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bahnland,

DANKE für Deine Ausführungen.
Habe es mal eben kurz ausprobiert, aber es funktioniert noch nicht so wie ich es eigentlich haben wollte.
Hier gibt es noch Unterschiede zu dem was ich verstanden habe, lt. Deiner Ausführung (Theorie) und dem was das MBS damit macht (Praxis).
Werde mich morgen (ausgeruht) nochmal damit beschäftigen ;).

Schönen Dank
SputniKK

P.S. Danke auch an @fzonk.

Edited by SputniKK

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb SputniKK:

es funktioniert noch nicht so wie ich es eigentlich haben wollte.

Ich bin gerade dabei, ein kleines Video dazu anzufertigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe ein Update der Beta-Version veröffentlicht, was die bisher gemeldeten Probleme beseitigt. Eine Liste der Änderungen findet sich am Ende des ersten Beitrags dieses Themas.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe noch eine blöde Situation gefunden, die beim Laden einer alten Anlage auftritt.
Ich habe da eine Objektvariable, die im 'Leerzustand' auf --- (drei Minuszeichen) steht und irgendwann auch auf diesen Wert zurückgesetzt wird.
Beim Zuweisen der drei Minuszeichen interpretiert er es jetzt aber nicht mehr als String, sondern als arithmetische Operation, die dann natürlich auf eine Stringvariable ungültig ist, was er auch ordentlich als Fehler meldet.

Ich habe zwei Screenshots gemacht, einmal so, wie er es beim Einlesen falsch interpretiert hat und einmal die hoffentlich korrekte manuelle Korrektur.
(dunkelgrünes Feld über dem 'Schließen'-Button).

bug2.jpg

bug2korr.jpg

 

aber hiernach...

ab geht die wilde Fahrt, die Automatik läuft - siehe auch GBS-Ausschnitt!!!  HAPPY :x

v5 fährt.jpg

Edited by Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es wäre hilfreich wenn es eine beispielhafte schriftliche erleuterung ueber struktur und wirkungsweise in der neuen EV gäbe. Im Wiki ist immer noch die V3 version aufgehuebscht auf V4 abba sehr praezise und hilfreich. V5 stellt wohl einen quantensprung dar abba damit ist zumindest meine birne nicht zu beeindrucken, sie tritt einfach in streik.

Ein beispiel: wie bekomme ich es hin einen rundenzaehler, welcher nach x runden das fahrzeug anhaelt, zu setzen? Vor V5 ging das mit einer zug betritt/varaiable setzen (+1) gefolgt von einer Variable hat den wert/ fahrzeug geschwindigkeit setzen -aktion. Wenn ich jetzt eine variable setzen will bekomme ich objekt oder modul variable angeboten die beide nicht zum ziel fuehren. Den gleiskontakt habe ich probiert - da passiert nix, ausser das wenn das protokoll geoeffnet ist beim kontakt eine fehlermeldung entsteht und die anlage pausiert.

Ich habe MBS zum kreativen spielen. Ich bin darauf vor langer zeit beim googeln nach digitaler modelbahn software gestossen (3D Modelbau Planer hiess es da noch, glaube ich). Haette ich digitales raetselraten gewollt haette ich das auch gegoogelt

frustriertes cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, hier ist heute regentag, da habe ich mich wieder zurueck zu V5 gerollt. Mein obiges testbeispiel bekommt formen und funktioniert. 9_9Muss ich mir wohl noch ein diktionary anlegen.:/  Trotzdem sehe ich ein update im wiki dringend erforderlich, ich bin ja nun kein neueinsteiger ins MBS und kann mich mit bekanntem wissen in unbekannte logik einfuehlen. Diese komfort haette ein neueinsteiger nicht.

winterlich verregnetes Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Neo

Gibt es ausser im rechten teil des protokoll-fensters noch einen weg variablen werte "live" zu sehen und zuegig zu aendern? Das war eigendlich vorher ganz praktisch das man die variablen, gerade beim entwickeln einer situation, fix wiederauf den gwuenschten ausgangswert setzen konnte um zunaechst andere probleme zu tacklen.

1214356333_Variablenullen.thumb.JPG.198de716c549cabc0b0bd87fc1715a07.JPG

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Tom,
gehe mal in die normale EV-Übersicht. Da findest Du ganz oben Timer und Variablen. Das entspricht dem alten Fenster.
Nunmehr scheint es möglich, sowas in jeden Ordner zu tun, wodurch Du den Wirkungs/Bekanntheitsbereich eingrenzen kannst. Und Du kannst auch direkt an die Timer Ereignisse dranhängen!

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Neo

Ok habs gefunden...

775432023_Variableaendern1.thumb.JPG.31ec81a6a6f2e46de4791586afc49299.JPG

1353358092_Variableaendern2.thumb.JPG.b6ed0528a93001da77bcab52056d89f6.JPG

finde es abba trotzdem einegute ide zur komfort erhoehung das auch im protokoll zu ermoeglichen

Cheers

Tom

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du im Protokoll bist, kannst Du das andere Fenster noch aufmachen

Share this post


Link to post
Share on other sites

RELAY

Ich habe hier in NZ einige jahre in einem riesigen supermarkt als maintenance manager gearbeitet. Ein sehr beliebtes spiel in supermaerkten, uebrigens auch in germanien zu beobachten.ist es ueber nacht ein "relay" zu machen. relay bedeutet das viele oda gar alle waren ihren angestammten wohnort im supermarkt verlassen und umziehen an einen anderen ort. Das loest dann regelmaessig grosse (n)begeisterung bei kunden und personal aus wenn sie grundlos durch die falschen-richtigen gaenge marschieren. Jetzt habe ich gelernt das man so etwas auch software technisch betreiben kann:P.

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Andy:

Wenn Du im Protokoll bist, kannst Du das andere Fenster noch aufmachen

Kann ich, will ich abba nicht unbedingt (wenns auch einfacher gaenge):)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geht's aber nimmer, weil es ja verschiedene Timer- und Variablen-Blöcke gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 8 Stunden schrieb Andy:

Beim Zuweisen der drei Minuszeichen interpretiert er es jetzt aber nicht mehr als String, sondern als arithmetische Operation

danke für den Hinweis, ich werde dem nachgehen.

vor 6 Stunden schrieb metallix:

Es wäre hilfreich wenn es eine beispielhafte schriftliche erleuterung ueber struktur und wirkungsweise in der neuen EV gäbe.

Womöglich habe ich das nicht eindeutig kommuniziert, aber der Beta-Test ist dadurch gekennzeichnet, dass die neuen Funktionen ohne Dokumentation ausgiebig getestet werden können, quasi für experimentierfreudige. Das Wiki wird jetzt erst Schritt für Schritt angepasst. Bis zum fertigen Release im September wird sich dort noch einiges tun.

vor 6 Stunden schrieb metallix:

Ein beispiel: wie bekomme ich es hin einen rundenzaehler, welcher nach x runden das fahrzeug anhaelt, zu setzen?

In der Art und Weise, wie die Anlage gesteuert wird, unterscheidet sich V5 nicht von V4. Auch jetzt kannst du einen Zähler in Form einer Variable hochzählen und darauf reagieren, nur die Bedienung ist eine andere:

  • Platziere einen Gleiskontakt und füge zu diesem eine Zählvariable hinzu
  • Klicke anschließend mit der rechten Maustaste auf den Kontakt und wähle "Ereignisse - Neu - Gleiskontakt wird ausgelöst"
  • Erstelle eine Aktion "Eigenschaft/Variable setzen" und wähle deine vorher angelegte Zählvariable aus
  • Gib eine Zahl ein und wähle die Rechenoperation
  • Füge ein Bedingung hinzu, die die Zählvariable prüft und entsprechende Aktionen bei Erfolg ausführt

Während du in V4 noch zwei Ereignisse für diese Aufgabe benötigst (Hochzählen bei Betreten und Prüfung bei Änderung einer Variable), kannst du durch die verschachtelten Bedingungen und Aktionen den gesamten Ablauf in einem einzigen Ereignis abbilden.

vor 5 Stunden schrieb metallix:

ich bin ja nun kein neueinsteiger ins MBS und kann mich mit bekanntem wissen in unbekannte logik einfuehlen. Diese komfort haette ein neueinsteiger nicht.

Ich glaube Neueinsteiger werden mitunter weniger Probleme als Umsteiger haben, weil sie nicht mit den alten Logiken "belastet" sind. Das liegt in der Natur der Sache, dass Neues mit altem verglichen wird, und die neue EV sieht ganz anders aus und wird teils komplett neu bedient, ein "Umgewöhnungsaufwand" bleibt da nicht aus.

vor 5 Stunden schrieb metallix:

finde es abba trotzdem einegute ide zur komfort erhoehung das auch im protokoll zu ermoeglichen

Ja. Klickst du im Protokoll doppelt auf ein Ereignis, wird sofort die Ereignisverwaltung mit dem entsprechenden Ereignis aufgerufen. Das werde ich auch für die rechte Spalte einbauen, ein Doppelklick auf eine Variable oder einen Timer wird dich dann direkt zur richtigen Stelle führen.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

habe mir auch V5 gekauft und komme bei der EV besser klar als vorher.

Bin kein Profi und frage mal nach...

Sind jetzt die Gleise in der Höhe kleiner oder ändert sich das Gelände wenn man eine V4 Anlage mit V5 öffnet ?

Viele Grüße Maik

Hier paar Fotos

V41  V4 Foto.jpg

V52  V5 Foto.jpg

V43  V4 Sommer.jpg

V54  V5 Sommer.jpg

V45  V4 Winter.jpg

V56  V5 Winter.jpg

Edited by Easydiver

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Gleise entsprechen jetzt dem UIC 60 Profil und sind niedriger.

Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×